Home Tour: Chris Dobey mit Start-Ziel-Sieg

Donnerstag, 30. April 2020 23:18 - Dart News von dartn.de

Chris Dobey gewinnt an Tag 14 der Home Tour.

Ein klarer Fall war der 14. Abend der PDC Home Tour. Chris Dobey hatte bereits mit den ersten beiden Spielen Legdifferenzen herausgearbeitet, die ihm den Weg zum Tagessieg ebneten. So fiel auch die knappe 4:5-Niederlage zum Abschluss gegen den aus Hong Kong zugeschalteten Kai Fan Leung nicht weiter ins Gewicht. Ron Meulenkamp sicherte sich mit der besten Leistung des Abends gegen Ciaran Teehan den zweiten Platz.

Dobey siegt zum Auftakt

Ciaran Teehan und insbesondere Chris Dobey legten insgesamt einen flotten Start in den Abend hin. Nachdem beide ihren Anwurf halten konnten, startete Dobey mit vier perfekten Darts und einem 11-Darter durch, ehe Teehan drei Darts zum erneuten Ausgleich verfehlte (auf Bull und Doppel 8). Dobey packte zum 3:1 zu und konnte das Break dann mit dem etwas unfreiwilligem Weg für 68 Punkte (20, D16, D8) bestätigen, Teehan strandete dabei auf 36 Rest. Der Ire spielte danach selbst ein ungeplantes Doppel-Doppel-Finish, konnte sich im siebten Leg aber keinen weiteren Break-Dart erarbeiten, "Hollywood" beendete das Spiel im Madhouse mit einem 17-Darter.

Meulenkamp überlebt Matchdarts

Eine packende Begegnung lieferten sich Ron Meulenkamp und der tatsächlich aus Hong Kong zugeschaltete Kai Fan Leung. Mit einem 15-Darter für Meulenkamp ging es los, dem gleich danach zwei schwache Visits noch das Break kosteten, was in der Folge auch keinem Spieler gelingen sollte. Der Niederländer wartete zweimal auf 20 Rest, als Leung mit dem letzten Dart in der Hand noch davonkam. In 14 und 16 Darts legte "The Bomb" weiter ungefährdet vor, doch Leung kam immer besser rein und spielte selbst 14 Darts zum 3:3. Ein starkes 90er-Finish von Meulenkamp (T20, D15) konterte er mit einem 13-Darter. Zum Entscheidungsleg war dann plötzlich die Verbindung zu Moderator Dan Dawson abgebrochen, nach kurzer Pause konnte es aber weitergehen. Ein fataler Bounce-out aus dem Bull brachte Leung um einen Matchdart auf der Doppel 18, doch er kam zurück, da Meulenkamp 140 nicht checken konnte. Leung legte jedoch weitere drei Darts daneben und "The Bomb" versenkte den letzten Dart auf der Doppel 10 zum Sieg.

Teehan zieht Leung davon

Im Duell der Verlierer aus den ersten beiden Spielen ging es bereits darum, wer sich aus dem Kampf um die Spitze verabschieden müsste. Kai Fan Leung legte dabei gegen Ciaran Teehan mit einem 17-Dart-Break vor, ehe er im eigenen Leg am Draht der Doppel 16 vorbeischrammte. Teehan räumte auf der Doppel 6 auf und danach kannte das Match nur eine Richtung. Der Mann aus Cork bestätigte mit einem 13-Darter und schritt mit drei 17-Dartern zum Sieg. Leung war immer einen kleinen Schritt zu spät, verpasste einen Breakdart auf der Doppel 9 und wie schon im Spiel zuvor drei Darts bei 36 Rest, sodass letztlich ein 1:5 aus seiner Sicht stand.

Dobey drückt aufs Tempo

Nach seinem guten Start in den Abend kam Chris Dobey gegen Ron Meulenkamp richtig ins Rollen. Nach einem 13-Darter in Leg 1 sowie der ersten 180 auf dem Weg zum 2:0 waren es 6 perfekte Darts, die wohl einige Zuschauer etwas näher an ihren Bildschirm rücken ließen. Auch Dart Nr. 7 steckte, bis der Wechsel auf die Triple 19 den möglichen 9-Darter zunichtemachte. Trotzdem war es am Ende ein 11-Darter für den Mann aus Bedlington, dem in der Folge das Scoring jedoch etwas abflachte. Meulenkamp war mit einem 14-Darter zur Stelle, kam aber bei einem 18-Darter Dobeys nicht mehr zur Breakchance. Ein 107er-Checkout rundete dann die Performance von "Hollywood" ab.

Meulenkamp mit 180er-Show für Dawson

Im vorletzten Spiel hatte nur noch Ciaran Teehan rechnerisch eine Möglichkeit, Chris Dobey von der Tabellenspitze zu verdrängen. Dennoch war es der große Auftritt von Ron Meulenkamp, der zuvor noch etwas von Kommentator Dan Dawson angestachelt wurde, dass er bislang seine Scoring-Power leider nicht zeigen konnte. Passend dazu waren nach drei gespielten Legs schon fünf 180er auf Seiten des Niederländers gefallen, der in 12, 14 und 14 Darts aus den Startlöchern schoss. Ein sauber herausgespielter 15-Darter ließ Teehan nochmal durchatmen, dann verpasste der junge Ire jedoch einige Doppel, sodass Meulenkamp mit einem 101er Average Chris Dobey vorzeitig zum Sieger des Abends machte.

Leung verhindert dritten Dobey-Sieg

Noch etwas Gutes für die Statistik konnte Kai Fan Leung tun, der Chris Dobey im letzten Spiel alles abverlangte und sich letztlich den Sieg sichern konnte. Dobey brachte in 15 Darts schnell die PS auf die Straße, doch Leung gab dem Spiel mit einem tollen 170er-Checkout die Wendung, was er mit einem weiteren 15-Darter bestätigen konnte. Danach erlaubten kleine Doppelfehler jeweils dem Gegner das Break, Leung brachte sich mit dem zweiten 74er-Finish 4:2 in Front. Doch Dobey kam nochmal auf, spielte ein 11-Dart-Break, einen 14-Darter und landete schließlich im Decider nach 9 Darts bei 81 Punkten. Auch "Fat Beauty" fand die Triple und stand nach 12 Darts auf 32 Rest. Zu seinem Glück bekam Dobey keinen Matchdart mehr und der Mann aus Hong Kong konnte in den frühen Morgenstunden seinen einzigen Sieg perfekt machen. Mit seinem Hund auf dem Arm gab es die Verabschiedung von Tag 14.

 

Am morgigen Freitag geht es um 20:30 Uhr MESZ mit Gruppe Nr. 15 weiter. Dann treten Darren Webster, Bradley Brooks, Scott Baker und Andy Hamilton gegeneinander an. DAZN und PDC.TV übertragen live.

 

Ergebnisse Home Tour 14:

Donnerstag, 30.04.2020:
Chris Dobey 5-2 Ciaran Teehan (93,7 - 89,5)
Ron Meulenkamp 5-4 Kai Fan Leung (93,6 - 91,2)
Ciaran Teehan 5-1 Kai Fan Leung (91,4 - 85,0)
Chris Dobey 5-1 Ron Meulenkamp (97,1 - 89,3)
Ron Meulenkamp 5-1 Ciaran Teehan (100,9 - 88,1)
Kai Fan Leung 5-4 Chris Dobey (97,0 - 101,7)

Tabellenendstand Home Tour 14:

 Name

Sp

S

N

+/-

Pk

Chris Dobey (Q) 3 2 1 +6 4
Ron Meulenkamp 3 2 1 +1 4
Ciaran Teehan 3 1 2 -3 2
Kai Fan Leung 3 1 2 -4 2

Q = Qualifiziert für die nächste Turnierphase


Vorschau Home Tour 15:

Freitag, 01.05.2020: (ab 20:30 Uhr MESZ)
Darren Webster - Bradley Brooks
Scott Baker - Andy Hamilton
Bradley Brooks - Andy Hamilton
Darren Webster - Scott Baker
Scott Baker - Bradley Brooks
Andy Hamilton - Darren Webster

TV-Übertragung:

Die PDC Home Tour wird nicht im TV übertragen, kann aber jeden Abend auf DAZN verfolgt werden. Ebenfalls eine Möglichkeit für registrierte Nutzer ist "PDC.TV". Zudem übertragen diverse Wettanbieter. Die Livescores zu den Partien gibt es auf Dartconnect.

Weitere Informationen:

Alle Infos zur [PDC Home Tour]
Diskussionen zur Home Tour in unserem [Forum]

Foto-Credit: PDC/Lawrence Lustig

[mk]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed