ANZEIGE
DAZN

Dart Profis - Ron Meulenkamp - "The Bomb"

Ron Meulenkamp

Ron Meulenkamp gehörte mit zu der Riege der international aufstrebenden niederländischen Jungspieler. Sein bisher größter Triumph ist der Sieg bei der Junior World Darts Trophy im Jahre 2006. Im April 2007 beschloss er, genau wie Michael van Gerwen und Jelle Klaasen ein paar Monate zuvor, von der WDF zur PDC zu wechseln, wo er im April bei den Antwerp Open sein erstes Turnier bestritt. Jedoch entschied sich Ron bereits im September 2007 dazu, zur BDO zurückzukehren, da er bei der PDC keinen rechten Erfolg erzielen konnte und ihm die Reisewege aufgrund der zunehmenden Internationalisierung der PDC zu teuer geworden sind. Ron nach seinem Sieg WDT 2006

Doch auch nach seiner Rückkehr sollte es nicht so wirklich klappen, bei der BDO-WM 2014 schied Meulenkamp in der ersten Runde gegen Gary Robson aus, danach versuchte er es bei der Q-School, jedoch schaffte er es nicht, sich eine Tourkarte zu sichern. Als Associate Member spielte "The Bomb" dann 2014 vornehmlich auf der Challenge Tour, rückte aber auch auf der Pro Tour immer wieder bei Turnieren nach. Gleich das zweite Challenger-Turnier konnte Meulenkamp im Finale gegen Alan Tabern gewinnen, Ende des Jahres schaffte es Meulenkamp dann auch in sein erstes Viertelfinale beim Players Championship in Coventry, dort war gegen James Wade mit 3:6 Endstation. Sein Debüt bei der PDC-WM gab Meulenkamp 2015, dort verlor er jedoch in der ersten Runde mit 1:3 gegen Mark Webster. Bei der Q-School 2016 schnappte der Niederländer sich dann die Tour-Card und spielt seitdem als Full Member auf der Tour. Meulenkamp qualifizierte sich des Öfteren für die Turniere der European Tour und schaffte auch den Sprung zu den Players Championship Finals und der WM 2017. Bei den PC-Finals in Minehead überraschte Meulenkamp zunächst in Runde 1, in der er Stephen Bunting bezwingen konnte. Ron MeulenkampIn seinem zweiten Spiel konnte er dann auch noch den amtierenden Weltmeister Gary Anderson ausschalten, im Achtelfinale verlor er dann aber gegen Peter Wright mit 3:10.

Gegen Mensur Suljovic unterlag der Niederländer bei der WM 2017 in der ersten Runde mit 0:3. Einen sensationellen Run hatte Meulenkamp bei den International Darts Open 2017 in Riesa, wo er nach Siegen über Mick McGowan, Michael Smith, Josh Payne und Dennis Nilsson ins Halbfinale einzog und dort erst dem späteren Sieger Peter Wright unterlag. Meulenkamp arbeitete in dieser Zeit auch sehr an seiner Fitness und nahm in wenigen Monaten mehr als 40kg ab. 2018 spielte der Niederländer ein sehr konstantes Jahr und konnte sich auch zum ersten Mal für den World Grand Prix qualifizieren, wo er in der ersten Runde überraschend Joe Cullen ausschalten konnte. In der zweiten Runde unterlag er dann Titelverteidiger Daryl Gurney knapp mit 2:3. Zum dritten Mal war Meulenkamp 2019 bei der PDC-WM mit dabei und konnte in seinem Auftaktspiel gegen den Brasilianer Diogo Portela einen 0:2-Satzrückstand noch in einen Sieg drehen. Gegen Michael Smith spielte Meulenkamp gut, es reichte aber nur für einen Satzgewinn. Ende Mai 2019 erreichte Meulenkamp sein erstes Players Championship Halbfinale, Mitte Juni ging es zum zweiten Mal unter die letzten vier. Einen knappen Monat später gelang ihm die Wiederholung dieses Erfolges erneut, wie auch Mitte Oktober.

Wie schon 2019 erreichte er bei der WM 2020 die zweite Runde, unterlag dort aber gegen Chris Dobey. Es folgte ein ziemlich durchschnittliches Jahr für Meulenkamp, der keine großen Erfolge feiern konnte. Gerade so qualifizierte sich der Niederländer für die WM 2021 über die Pro Tour, zuvor verpasste er sämtliche Major-Turniere. Dort zeigte er sich verbessert und in wichtigen Momenten zur Stelle, als er Boris Krcmar mit 3:1 bezwang. Gegen Landsmann Vincent van der Voort musste er nach einer 2:0-Führung jedoch noch eine Niederlage im Entscheidungsleg hinnehmen. Nach einem Auftaktsieg gegen Steve Lennon musste er sich bei den UK Open in Runde 5 Alan Soutar beugen.

[zurück zur Auswahl]

 

Fakten zur Person:

Name: Ron Meulenkamp
Spitzname: The Bomb (die Bombe)
Geburtstag: 05.11.1988
Geburtsort: Heusden (Niederlande)
Heimatort: Heusden (Niederlande)
Nationalität: Niederlande
Familienstand: Freundin Petra
Kinder: Ein Sohn Quincy
Spielt Dart seit: 2001
Profi seit: 2014
Händigkeit: Linkshänder
Darts: Boxers 22g
Einlaufmusik: "Sex Bomb" von Tom Jones
9-Darter: 1x ET Qualifier 2021, 1x Pro Tour 2021
Offizielle Webseite: -
Twitter: @Meulyy

Gewonnene Titel und Leistungen:

PDC-Major:
PDC-WM: 2. Runde 2019, 2020 und 2021
World Grand Prix: Achtelfinale 2018
Players Championship Finals: Achtelfinale 2016
UK Open: Letzte 32 2017, 2018 und 2021

PDC-Turniere:
Pro Tour: 4x Halbfinale 2019
European Tour:
Halbfinale International Darts Open 2017
Challenge Tour:
1x Sieger 2014
Q-School: Gewinner einer Tourkarte 2016

BDO-Major:
BDO-WM: 1.Runde 2012 und 2014
WDF World Cup Singles: Achtelfinale 2011
World Masters: Letzte 32 2013
Zuiderduin Masters: Gruppenphase 2009

Weitere Turniere:
French Open:
Sieger 2006
Grand Slam Junior WDT:
Sieger 2006
Ouderkerk Open: Sieger 2011


Foto-Credits: PDC/Lawrence Lustig

[zurück zur Auswahl]