ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Kevin Münch fährt für Deutschland zum Ally Pally

Samstag, 18. November 2017 19:56 - Dart News von dartn.de

Super League Darts Germany 2017 - Sieger - Kevin Münch

Kevin Münch ist der zweite deutsche Spieler, der neben Martin Schindler die deutschen Farben bei der PDC-Weltmeisterschaft 2018 in London vertreten wird. Im Finale der Play-Offs der Super League Darts Germany setzte "The Dragon" sich mit 10:3 gegen Vorjahressieger Dragutin Horvat durch. Zuvor scheiterten René Berndt und René Eidams im Halbfinale. Für Münch wird es damit die zweite Teilnahme bei der Weltmeisterschaft sein.

Finale:

Kevin Münch gewinnt ein einseitiges Finale der Super League Darts Germany mit 10:3 gegen Dragutin Horvat. Es war keine hochklassige Partie, doch Münch war der sicherere der beiden Spieler. Gutes Finishing in den richtigen Momenten ebneten ihm den Weg in den Alexandra Palace. Bei Horvat schien nach einem langen Turniertag die Luft draußen zu sein.

Münch schnappte sich zwei nervöse Legs zum Start und finishte im Anschluss 84 zum 3:0. Auf der Doppel 1 baute der Mann aus dem Ruhrgebiet seinen Vorsprung weiter aus, ehe Horvat zumindest das 1:4 gelang. Nun hielten beide Akteure ihr Service, Münch glänzte mit einem 13-Darter. Auch danach ging es weiter nur in eine Richtung, Münch erhöhte mit einem 17-Darter und einem 75er-Checkout auf 7:2. Die nächsten beiden Legs wurden gerecht aufgeteilt, wobei Horvat mit weniger vergebenen Checkchancen auch beide hätte gewinnen können. Stattdessen hielt Münch in 16 Darts noch einmal sein service und breakte schließlich zum Matchgewinn.

Nach seinem Triumph stand uns Münch für ein Siegerinterview zur Verfügung:

 

Halbfinale:

Kevin Münch macht eine sehr ordentliche Partie, besticht durch starkes Finishing und zieht so verdient gegen René Eidams mit 8:4 ins Finale ein. Nachdem beide Spieler eingangs einmal ihr Service hielten, zog Münch auf 4:1 davon und checkte 136 sowie 90. Eidams verkürzte mit Hilfe eines 14-Darters auf 4:3, doch Münch machte gleich darauf 80 für das nächste Break zu. Als nächstes zog „The Dragon“ mit einem 118er und einem 60er-Finish weiter seine Kreise zum 7:3. Ein vergebener Matchdart bescherte Eidams noch ein Leg, doch wenig später machte Münch den Finaleinzug in 16 Darts perfekt.

Dragutin Horvat erreicht zum zweiten Mal nacheinander das Finale der Super League. In einer spannenden und mitreißenden Partie hatte er im Schlussspurt die besseren Nerven und warf René Berndt mit 8:5 aus dem Wettbewerb. Horvat checkte zum Auftakt zwei Mal 82, einmal für einen 11-Darter. Berndt antwortete stark in 11 und 13 Darts zum 2:2, bevor Horvat wieder mit einem 13-Darter zur Stelle war. Sein norddeutscher Kontrahent schlug in 16 Darts zurück, als Nächstes spielten beide Spieler einen 15-Darter zum 4:4. Berndt hatte hier 110 ausgeworfen. In zwei Mal 16 Darts gingen die nächsten beiden Legs mit dem Wurf, doch dann konnte sich Horvat mit Hilfe eines 90er-Checkouts auf 7:5 absetzen. Mit einer 171 verschaffte sich der Kasseler auch im 13. Leg einen Vorteil und schaffte nach einigen vergebenen Siegchancen den letzten Schritt über die Ziellinie.

Ergebnisse KO-Phase:

Halbfinale: (Best of 15 Legs)
René Eidams 4-8 Kevin Münch (86,03 - 91,01)
René Berndt 5-8 Dragutin Horvat (89,48 - 86,64)

Finale: (Best of 19 Legs)
Kevin Münch 10-3 Dragutin Horvat (84,76 - 81,07)

Weitere Informationen:

Alle Ergebnisse und ausführliche Spielberichte zu den Partien der Gruppenphase gibt es [hier].
Alle weiteren Infos zur Super League Darts Germany findet ihr auf unserer [Turnierseite].
Für Diskussionen und Fragen zur Super League [Dart Forum].
Alle Infos zur PDC-Weltmeisterschaft 2018 gibt es [hier].

Foto-Credit: dartn.de

[kb/pe]

Quelle: PDC Europe

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed