Masters 2018 - Tag 2: Price, van Gerwen, Anderson und Wade in Runde 2

Samstag, 27. Januar 2018 23:44 - Dart News von dartn.de

Gerwyn Price hat getrade Daryl Gurney geschlagen - The Masters 2018 - Runde 1

Am zweiten Tag des PDC Masters 2018 wurden die restlichen vier Erstrundenbegegnungen ausgetragen. In der MK Arena von Milton Keynes setzten sich am Ende des Abends die beiden Top Favoriten Anderson und van Gerwen souverän durch, Whitlock und Gurney hatten gegen Wade bzw. Price das nachsehen...

 

Whitlock verpasst 9-Darter, aber Wade gewinnt!

Gleich im ersten Spiel des Abends bewiesen auch dieses Mal wieder die beiden Akteure Simon Whitlock und James Wade auf welchem Niveau dieses Turnier gespielt wird. Der Australier hatte das Ausbullen gewonnen und sicherte sich das erste Leg in wackeligen 18 Darts, Wade gewann auch seinen ersten Anwurf in 17 Darts bevor beide Spieler einen Gang höher schalteten: In 14 Darts gewann der "Wizard" das 3. Leg, bevor er im Anschluss mit einem weiteren 14 Darter das erste Break des Spiels für sich entschied. Aber ein Break ist nur dann ein Break, wenn man auch das kommende Leg gewinnt, und das gelang ihm nicht, denn "The Machine" gelang im letzten Leg vor der ersten Pause gleich in 11 Darts das Re-Break. Gleich nach der Pause startete Whitlock mit einem weiteren Break zum 4:2, bevor Wade zur Aufholjagd ansetze. Ein weiteres Break in 14 Darts verkürzten seinen Abstand auf 1 Leg, bevor er in 15, 14, 18 und 16 Darts gleich die kommenden vier Legs zur 7:5 Führung checken konnte.

In 13 Darts gewann Whitlock dann seinen Anwurf und verkürzte auf 6:7, bevor Wade in 18 Darts dank eines 120er Finish den alten Abstand wiederherstellen konnte. Einen 14 Darter von Whitlock und 15 Darter von Wade später stand es 9:7 für Wade, als der Mann aus "Down Under" nach 2 x 180 die berühmten 141 Punkte Rest hatte. Er traf die T20 sowie die T19 und ihm fehlte nur noch die Doppel 12 zum perfekten Spiel, welche er knapp innerhalb des 12er Feldes verpasste. Dieses Leg ging in 11 Darts an Whitlock, bevor Wade mit einem 14 Darter seinen 10:8 Sieg perfekt machen konnte.

 

Der "Iceman" schlägt "Superchin"

Im zweiten Spiel zwischen Daryl Gurney und Gerwyn Price waren die Karten auf dem Papier ganz klar verteilt, denn Gurney war an Nr. 5 - Price an Nr. 12 gesetzt. Im anschließenden Spiel war davon nicht ganz so viel mehr zu sehen. Zwar konnte sich Gurney das erste Leg bei eigenem Anwurf noch in 15 Darts sichern, bevor Price in 18 Darts Leg 2 und in 15 Darts mit einem 104er Finish (T20, 20, D12) auch das dritte Leg zum Break einfahren konnte. Aber Gurney konterte ebenfalls mit einem 15 Dart Break mit 112er Finish (T20, 20, D16), bevor der "Iceman" seinem Namen alle Ehre machte, die Nerven behielt und ein weiteres Break in 16 Darts zur 3:2 Führung zur ersten Pause folgen ließ. Ein 13 Darter nach der Pause bei eigenem Anwurf machten dann die so wichtige 2-Leg Führung (und damit zum ersten Mal in diesem Match auch ein Break) perfekt. In 14 und einem 12 Dart Break konnte sich Gurney auf 4:4 herankämpfen und sogar dank eines 15 Darters mit 5:4 in Führung gehen, da aber beide Spieler ihre kommenden Anwürfe gewannen stand es nach 12 Legs 6:6 Unentschieden. Ein 12-Dart Break vom "Iceman" führten seinen Kurs nun auf die Siegerstraße, denn er bestätige das Break anschließend mit einem 16 Darter. Zwar konnte sich Gurney in 14 Darts noch das folgende Leg sichern, aber ein 17 Darter brachte Price bis auf ein Leg an den Sieg. Und da er keine Zeit verschwenden wollte machte er gleich im kommenden Leg in 14 Darts alles klar. Endstand 10:7 für Gerwyn Price, der morgen auf dem Gewinner des kommenden Spiels treffen wird.

 

Anderson souverän gegen schwachen van de Pas

Das kommende Spiel ist recht schnell erzählt, denn dem zweifachen Weltmeister Gary Anderson reichte am Ende eine für ihn unterdurchschnittliche Leistung um sich am Ende dennoch souverän mit 10:4 gegen Benito van de Pas durchsetzen zu können. Anderson sicherte sich die ersten 4 Legs in Folge in 19, 18, 18 und 15 Darts, bevor sein Gegner sich in 15 Darts mit einem 115er Finish noch ein Break vor der Pause sichern konnte. Auch das Leg nach der ersten Pause ging in 19 Darts an "Big Ben", bevor Anderson 17, 15, 14, 15 und 16 Darts folgen ließ und danach nur noch ein Leg vom Sieg entfernt war. Im kommenden Leg vergab der Schotte 2 Matchdarts und van de Pas gewann das Leg in 17 Darts und gewann auch noch das kommende Leg in 15 Darts, bevor Anderson mit einem 18 Dart Break mit 99er Finish (T19, 2, D20) das Match für sich entscheiden konnte.

Van Gerwen am Ende zu stark für Kim Huybrechts

van Gerwen heute zu stark für Kim Huybrechts - The Masters 2018 - Runde 1

Nach seinem verpassten dritten WM Titel wollte Michael van Gerwen heute in seinem Spiel gegen den Kim Huybrechts ganz offensichtlich ein Ausrufezeichen an die Konkurrenz schicken, denn er dominierte (zumindest am Anfang des Spiels) das Spiel gegen den Belgier. Van Gerwen hatte den Anwurf und startete gleich mit einer 180 in das neue Jahr - das Leg gewann er am Ende in 12 Darts, Huybrechts konterte mit einem 17 Darter, dann zeigte der Niederländer einmal mehr seine absolute Dominanz, denn er sicherte sich die kommenden 8(!) Legs in Folge in 13, 11, 17, 13, 16, 12 Darts (mit 132er Finish), 12 und 13 Darts und führte auf einmal mit 9:1. Bis zu diesem Punkt hatte "MvG" einen Average von 108 Punkten und 75% Doppelquote. Aber dann vergab er im kommenden Leg drei Matchdarts auf Tops und er ließ Huybrechts wieder ins Spiel zurück. Denn dieser konnte sich dann nicht nur dieses Leg zum 2:9, sondern auch noch die anschließenden 4 Legs in Folge in 18, 12 (mit 107er Finish), 11 und 12 Darts (mit einem phantastischen 160er Finish), bevor van Gerwen seinerseits in 14 Darts das Spiel 5 Legs später als erwartet endlich beenden konnte.

 

Der Sonntag bildet bereits den Finaltag des Masters 2018. In der Nachmittags-Session ab 13.45 Uhr MEZ werden zunächst die vier Viertelfinals ausgetragen, bevor dann am Abend ab 20 Uhr MEZ die beiden Halbfinals und dann auch das Finale gespielt werden.

 

Ergebnisse Samstag:

Samstag, 27.01.2018:
Runde 1:
Simon Whitlock 8-10 James Wade (97,18 - 95,78)
Daryl Gurney 7-10 Gerwyn Price (96,90 - 98,72)
Gary Anderson 10-4 Benito van de Pas (90,55 - 82,78)
Michael van Gerwen 10-6 Kim Huybrechts (102,85 - 96,66)

Vorschau auf Sonntag:

Sonntag, 28.01.2018:
Viertelfinale:(13:45 - 18:00 Uhr MEZ)
Peter Wright - Raymond van Barneveld
Mensur Suljovic - Rob Cross
Gerwyn Price - Gary Anderson
Michael van Gerwen - James Wade

Halbfinale: (ab 20:00 Uhr MEZ)
Van Gerwen/Wade - Price/Anderson
Wright/van Barneveld - Suljovic/Cross

FINALE: 
Van Gerwen/Wade/Price/Anderson - Wright/van Barneveld/Suljovic/Cross

 

Livepdc.tv und DAZN übertragen alle Spiele live und in voller Länge.

Alle Informationen zum Masters 2018:

Alle Informationen zum Masters gibt es auf unserer [Turnierseite]
Hier gibt es den übersichtlichen [Turnierbaum]
Für Diskussionen und Fragen zum Masters [Dart Forum]

Foto-Credits: DAZN / livepdc-Stream

[pe]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed