Anzeige

Michael van Gerwen siegt zum dritten Mal in Gibraltar

Sonntag, 10. Juni 2018 23:29 - Dart News von dartn.de

Gibraltar Darts Trophy 2018 - Sieger - Michael van Gerwen

Nach 2015 und 2016 hat sich Michael van Gerwen seinen dritten Titel bei der Gibraltar Darts Trophy gesichert. Im Finale setzte sich der Branchenprimus mit 8:3 gegen Adrian Lewis durch und präsentiert sich auf der European Tour weiterhin nahezu unantastbar. Bei seinem fünften European Tour Sieg in diesem Jahr besiegte er zuvor Steve West mit 7:4, sein Finalgegner Lewis war in der Vorschlussrunde im Decider gegen Paul Nicholson erfolgreich.

Viertelfinale:

Im Duell von zwei der bisherigen drei Sieger der diesjährigen European Tour setzte sich Michael van Gerwen gegen Jonny Clayton souverän mit 6:2 durch. Zwar stand es nach vier Legs noch ausgeglichen 2:2, doch dann legte van Gerwen einen Gang zu und ließ keinen Leggewinn seines Gegners mehr zu. Nach einem 16-Darter brachte "Mighty Mike" 82 Punkte zum 4:2 auf null, checkte anschließend 72 Punke und vollendete mit einem 75er-Finish den sicheren Sieg, ohne dabei groß zu glänzen.

Mit einem 6:5-Sieg über Weltmeister Rob Cross hat Steve West zum ersten Mal das Halbfinale eines European Tour Events erreicht. Nach ausgeglichenem Anfang profitierte West im vierten Leg von insgesamt sechs verpassten Doppeln des World Champions und traf die D20 zum 3:1. Auf der D7 gelang Cross jedoch das direkte Re-Break und glich mit einem 13-Darter aus. Nach der erneuten Führung von West hatte "Voltage" mit einem 12-Darter inkl. 81er-CO erneut die passende Antwort parat, nachdem beide Spieler komfortabel ihren Anwurf halten konnten, musste der Decider herhalten. Dort scorte West hervorragend und beendete nach nur elf Darts mit einem 81er-Finish das Match und stellte damit trotz eines zehn Punkte schlechteren Average den Weltmeister kalt.

Auch Gerwyn Price musste sich einem wiedererstarkten Paul Nicholson trotz sechs verpasster Matchdarts geschlagen geben. Price kämpfte sich nach einem 2:5-Rückstand zwar nochmal stark zurück, im Decider wollte das letzte Doppel allerdings nicht fallen. Die ersten vier Legs wurden noch gerecht aufgeteilt, nachdem sich Nicholson mit einem 15-Darter die 3:2-Führung schnappte, checkte er im kommenden Leg 58 Punkte mit S4-D9-D18 zum 4:2. "The Asset" legte auf der D20 nach, Price hielt mit einem 80er-Finish unter Druck nochmal dagegen und gewann auch die folgenden beiden Legs ohne große Mühe zum 5:5. Im letzten Leg war Price eigentlich schon weit enteilt, doch nach sechs vergebenen Matchdarts nutzte Nicholson seinen ersten auf der D16 zum Halbfinaleinzug.

Nachdem es bei den Players Championship Turnieren dieses Jahr schon wieder besser lief, hat Adrian Lewis nach einem 6:3-Sieg über Peter Wright nun auch auf der European Tour wieder ein Halbfinale erreicht. Die ersten fünf Legs wurden alle von dem Spieler gewonnen, der das Leg auch eröffnete, im sechsten Leg gelang es Lewis auf der D12 erstmals den Anwurfs seines Gegners zu durchbrechen. Wright konnte zwar mit einem 12-Darter direkt zurückschlagen, doch zwei verpasste Darts zum Ausgleich bestrafte Lewis seinerseits auf der D20 und brachte das Spiel souverän in 16 Darts nach Hause.

Halbfinale:

Ohne Probleme ist Michael van Gerwen in sein fünftes European Tour Finale in diesem Jahr eingezogen. Nach einem frühen 1:3-Rückstand gewann der Branchenprimus zwischenzeitlich fünf Legs in Serie und behielt am Ende mit 7:4 gegen Steve West die Oberhand. West konnte den schwachen Start des Weltranglistenersten zunächst nutzen und erarbeitete sich eine Zwei-Leg-Führung, doch in 18, 11, 12, 15 und erneut 11 Darts startete van Gerwen einen Zwischenspurt, bei dem er seinen Gegner nicht einen Doppelversuch gönnte. Mit einem 13-Darter kam "Simply" zwar nochmal aufs Scoreboard, ein souveräner 14-Darter van Gerwens beendete dann aber die Comebackträume des Engländers.

Nach einem knappen 7:6-Erfolg über Paul Nicholson steht Adrian Lewis zum dritten Mal in diesem Jahr auf der Pro Tour im Finale, allerdings seit seinem Sieg bei den German Darts Masters 2012 wieder auf einer European Tour Bühne. Lewis kam besser in die Partie und gewann die ersten beiden Legs, ehe Nicholson auf der D3 anschreiben konnte. Mit einem 85er-Finish stellte Lewis den alten Abstand wieder her, Nicholson hielt mit einem 62er-CO dagegen. Auch die folgenden beiden Legs gingen jeweils mit den Darts, im achten Leg schaffte Nicholson dann aber mit einem 13-Darter das Re-Break zum 4:4. Lewis konnte jedoch direkt in 15 Darts korrigieren und war nach einem 14-Darter nur noch ein Leg vom Sieg entfernt. Sein australischer Gegner kämpfte aber wie ein Löwe und checkte nacheinander 121 und 128 Punkte auf dem Bullseye, Lewis vergab zwei Matchdarts auf der D18. Den Decider durfte "The Asset" dann zwar beginnen, doch Lewis scorte besser und verwandelte dann seinen fünften Dart zum Sieg auf der D20.

Finale:

Mit einer überragenden Performance hat Michael van Gerwen zum dritten Mal die Gibraltar Darts Trophy gewonnen. Im Finale setzte sich der Weltranglistenerste deutlich mit 8:3 gegen Adrian Lewis durch. Van Gerwen eröffnete mit einem 13-Darter und breakte direkt mit einem fulminanten 132er-Finish. Das dritte Leg schnappte sich der Niederländer auf der D10, Lewis packte als Antwort einen 10-Darter aus. In 13 Darts stellte van Gerwen den alten Abstand wieder her, nachdem Lewis vier Darts neben das anvisierte Doppelfeld setzte, hieß es bereits 5:1 für den Mann aus Vlijmen. "Mighty Mike" zog in zwölf Darts weiter davon, Lewis holte sich auf der D10 sein zweites Leg. Nachdem MvG die D6 traf, war er nur noch ein Leg von seinem 14. Turniersieg in diesem Jahr entfernt, Lewis vertagte dies zunächst mit einem 86er-CO, doch van Gerwen holte dies dann mit einem 84er-Finish als 11-Darter im nächsten Leg zum souveränen 8:3-Sieg nach.

 

Nächstes Wochenende stehen dann im englischen Wigan die nächsten beiden Players Championship Turniere an.

 

Ergebnisse Finalsession:

Sonntag, 10.06.2018
Abend-Session: (19.15-23 Uhr)
Viertelfinale:

Michael van Gerwen 6-2 Jonny Clayton (97.39 - 86.12)
Steve West 6-5 Rob Cross (89.74 - 99.87)
Gerwyn Price 5-6 Paul Nicholson (92.72 - 87.95)
Adrian Lewis 6-3 Peter Wright (95.11 - 92.48)

Halbfinale:
Michael van Gerwen 7-4 Steve West (105.20 - 92.14)
Paul Nicholson 6-7 Adrian Lewis (98.82 - 98.29)

Finale:
Michael van Gerwen 8-3 Adrian Lewis (108.13 - 96.69)

Preisgelder European Tour 2018:

Ausgespielt werden insgesamt £135.000 pro Turnier, der Sieger geht mit £25.000 (knapp 30.000 €) nach Hause.

Sieger: £25.000
Runner-Up: £10.000
Halbfinale: £6.000
Viertelfinale: £4.000
Achtelfinale: £3.000
2.Runde: £2.000
1.Runde: £1.000

Gesamt: £135.000

Weitere Informationen:

Alle Infos zur Gibraltar Darts Trophy [Turnierseite]
Alle Infos zur European Tour 2018 [European Tour]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: PDC Europe/Kelly Deckers

[mvdb]

Quelle: PDC Europe

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige