ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

PDC Dart Weltmeisterschaft 2009: Ergebnisse 4. Spieltag

Dienstag, 23. Dezember 2008 00:34 - Dart News von dartn.de

Heute Abend standen im John MaGowan erreicht zum ersten Mal die zweite Runde der PDC WMAlexandra Palace fünf weitere Spiele auf dem Programm und bereits im ersten Spiel gab es die nächste Überraschung dieser PDC Dart WM: Der 67-jährige John MaGowan setzte mit einem souveränen 3-0 Sieg gegen Chris Mason durch. Dadurch trifft er in der nächsten Runde der Ladbrokes.com PDC World Championship 2009 auf Dennis Priestley. Dann werden die Beiden 125 Jahre geballte Dart Erfahrung mit auf die Bühne bringen. Im letzten Spiel der Vorrunde war es der Finne Marko Kantele der sich mit 5-2 gegen den Phillipino Lourence Ilagan durchsetzen konnte wobei beide ein sehr hochklassiges Spiel lieferten. Anschließend traf das erfahrene australische Dart-Urgestein Russell Stewart mit Adrian Lewis auf einen der talentiertesten Nachwuchsspieler der PDC. Lewis zeigte wie so häufig ein Spiel mit Höhen und Tiefen, setzte sich aber am Ende mit 3-1 durch. Colin Lloyd hatte auch dieses Mal kein Glück in der ersten Runde der PDC WM, mit 0-3 unterlag er chancenlos gegen den sehr stark aufspielenden BDO Weltmeister des Jahres 2006 Jelle Klaasen. Und im letzten Spiel des Abends beendete Mervyn King kurz und schmerzlos die WM Hoffnungen des Chinesen und Hannes Schnier Bezwingers Shi Yongsheng, der gegen den King kein einziges Leg gewinnen konnte.

Im folgenden wie gewohnt die Spiele und Statistiken des heutigen Abends in der Kurzzusammenfassung:

Chris Mason 0-3 John MaGowan (1-3, 1-3, 1-3)
Mit dieser Leistung hat Mace the Ace einmal mehr bewiesen warum er von Vielen nur als ewiges Talent bezeichnet wird. Chancenlos unterlag er gegen den 67-jährigen John MaGowen der phantastisch aufspielte und am Ende einen 92'er Average erzielen konnte. MaGowan konnt erst in diesem Jahr seinen ersten offiziellen 9-Darter beim PDC Pro Tour Event in Veldhoven werfen. Souverän und nie gefährdet traf er vor allem am Anfang des Spieles jedes von ihm gewünschte Doppel. An einem kritischen Punkt im zweiten Satz checkte er dann ein wunderschönes 156'er Finish als Mason schon zum einchecken bereit stand.

Average: Mason 83.10 - 92.01 MaGowan
100+: Mason 14 - 18 MaGowan
140+: Mason 7 - 11 MaGowan
180: Mason 1 - 2 MaGowan
High-Finish: Mason 64 - 156 MaGowan


Marko Kantele 5-2 Lourence Ilagan
Äußerst unterhaltsam und hochklassig war der erste PDC WM Auftritt des Finnen Marko Kantele. Mit einem Average von ca. 90 Punkten lieferte er ein beeindruckendes Debüt ab, was aber auch der Leistung seines phillipinischen Gegners geschuldet war der gut mitgespielt hat und leider erst gegen Mitte des Spiels zu seinem Spiel gefunden hatte. Somit ist es der Mann aus dem Norden der morgen gegen Ronnie Baxter antreten darf.

Average: Kantele 89.95 - 82.11 Ilagan
100+: Kantele 8 - 8 Ilagan
140+: Kantele 4 - 5 Ilagan
180: Kantele 2 - 0 Ilagan
High-Finish: Kantele 120 - 48 Ilagan


Adrian Lewis 3-1 Russell Stewart (3-1, 2-3, 3-1, 3-1)
Adrian Lewis zeigte uns in seinem Erstrundenspiel gegen den Australier Russell Stewart seine volle Leistungsspanne. Geradezu genial waren die acht 180'er welche er in diesem Spiel erzielen konnte, auch beendete er in den ersten zwei Sätzen gleich dreimal das Leg mit einem Bulls-Eye-Finish. Aber genausogut schwächelte er dann völlig grundlos am Ende des zweiten Satzes sodaß er den alten Hasen Stewart wieder ins Spiel kommen ließ. Stewart hat bereits 11 Mal zuvor an der BDO Weltmeisterschaft teilgenommen, das erste Mal zu einem Zeitpunkt an dem sein heutiger Gegner noch nicht einmal geboren war. Doch all die Erfahrung half ihm dieses Mal nichts, denn zum Ende bekam "Jackpot" noch einmal die Kurve und zeigte z.B. Back-to-Back 180's um sich dann das Spiel in 3-1 Sätzen zu sichern.

Average: Lewis 86.19 - 84.58 Stewart
100+: Lewis 22 - 25 Stewart
140+: Lewis 4 - 11 Stewart
180: Lewis 8 - 2 Stewart
High-Finish: Lewis 121,111,105 - 47 Stewart


Colin Lloyd 0-3 Jelle Klaasen (1-3, 0-3, 0-3)
Die PDC_Dart_Weltmeisterschaft wird wohl nie Colin Lloyd's Turnier werden. Sein PDC WM Fluch ging weiter, denn zum dritten Mal in vier Jahren schied er bei diesem Turnier in der ersten Runde aus. Zwar konnte Lloyd nachdem der jüngste Weltmeister aller Zeiten Jelle Kaasen das Eröffnungsleg gewonnen hatte noch zum 1:1 ausgleichen, mit den kommenden 8 Legs in Folge sicherte sich Klaasen jedoch in einer beeindruckenden Vorstellung und in einem gewohnt rasanten Tempo den nie gefährdeten Einzug in die zweite Runde des Turniers, wobei er einen sehr guten Average von fast 96 Punkten erreichen konnte.

Average: Lloyd 86.73 - 95.80 Klaasen
100+: Lloyd 18 - 13 Klaasen
140+: Lloyd 1 - 9 Klaasen
180: Lloyd 2 - 1 Klaasen
High-Finish: Lloyd 78 - 70 Klaasen


Mervyn King 3-0 Shi Yongsheng (3-0, 3-0, 3-0)
Mervyn King zeigte in beeindruckender Weise wie auch Hannes Schnier gegen den Chinesischen Qualifianten hätte gewinnen können: Er traf einfach die Doppel. "Ich habe mir das erste Spiel nicht angesehen", sagte King im anschließenden Interview, "aber da Yongsheng bereits mit Hannes einen sehr guten Spieler geschlagen hatte war ich gewarnt und habe ihn gar nicht erst in das Spiel kommen lassen." Und dieser Plan ist auch perfekt aufgegangen, denn der Asiate konnte in diesem Spiel kein einziges Leg gewinnen.

Average: King 92.02 - 75.17 Yongsheng
100+: King 15 - 8 Yongsheng
140+: King 7 - 3 Yongsheng
180: King 1 - 1 Yongsheng
High-Finish: King 105 - / Yongsheng

Verlierer: 5.000 £
Verlierer int. Vorrunde (IV): 2.500 £


Alle weiteren Informationen zu diesem Turnier und den Spielplan der kommenden Spiele findet ihr wie immer auf unserer Informationsseite zur Ladbrokes.com PDC World Championship.

Quelle: PDC - www.planetdarts.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed