PDC Dart Weltmeisterschaft 2009: Ergebnisse 9. Spieltag Abendsession

Mittwoch, 31. Dezember 2008 00:30 - Dart News von dartn.de

Die letzten drei Spiele der dritten Raymond van Barneveld hat soeben in einem absoluten Thiller Ronnie Baxter besiegt!Runde waren nichts für schwache Nerven, denn zum zweiten Mal bei dieser PDC Dart Weltmeisterschaft musste ein Spiel in einem Sudden-Death Leg, also im letzten möglichen Leg entschieden werden. Und wie bereits im Finale vor zwei Jahren war auch dieses Mal Raymond van Barneveld daran beteiligt. Gegen einen extrem gut aufgelegten Ronnie Baxter schaffte er es über den gesammten Spielverlauf hinweg nicht sich entscheidend abzusetzen, ganz im Gegenteil denn nach dem 5. Satz musste der PDC Weltmeister des Jahres 2007 sogar wieder einen 2-3 Rückstand aufholen. Im letzten und entscheidenden Leg verlor Barney dann auch noch den Wurf auf das Bullseye, aber nachdem Baxter brilliant mit einer 180 in das letzte Leg gestartet war verlor dieser zum ersten Mal in diesem Match die Nerven und verpasste zwei Matchdarts auf Doppel 8, bevor der Mann aus Den Haag dann seine 60 verbleibenden Punkte mit 20, Tops sicher checken konnte.

Im ersten Spiel des Abends, der komplett unter dem Motto Jelle Klaasen nach seinem überraschend deutlichen 4-1 Sieg"England vs. Holland" stand, konnte sich der BDO Weltmeister des Jahres 2006 Jelle Klaasen überraschend deutlich mit 4-1 gegen Andy Hamilton durchsetzen können, wobei "The Hammer" auch seine 11 geworfenen 180'er nicht so recht helfen konnten. Im entscheidenden Augenblick ließ der Mann aus Stoke-on-Trent zu viele Chancen auf den Doppelfeldern liegen wodurch Klaasen immer wieder die Chance bekam ein längst verloren geglaubtes Leg doch noch für sich zu gewinnen. Im kommenden Spiel wartet nun sein Landsmann Raymond van Barneveld auf ihn, was ein besonders spannendes Spiel sein dürfte da es dadurch zu einer Wiederauflage des BDO Weltmeisterschafts-Finale von 2006 kommen wird, welches Klaasen damals im Alter von 21 Jahren und 90 Tagen für sich entscheiden konnte wodurch er als jüngste Dart Weltmeister aller Zeiten in die Geschichte eingegangen ist.

Im letzten Spiel war es wiederum James Wade der auch im James wade ist erstaunt daß er trotz seiner schlechten Leistung zu Null gewinnen konnte!dritten Spiel dieser Weltmeisterschaft nicht zu seiner gewohnten starken Form finden konnte und dieses Mal wirklich Glück hatte daß sein Gegner Vincent van der Voort in keinster Weise an seine gestrige Leitung gegen Colin Osborne anschließen konnte. Hierdurch konnte Wade trotz eines für einen Spieler seines Niveaus niedrigen Average von ca. 90 Punkten das Spiel am Ende doch souverän mit 4-0 für sich entscheiden ohne jedoch ein einziges Mal richtig gefordert worden zu sein. Ich kann mich nicht erinnern wann James Wade einmal lediglich eine 180 in einem Spiel der letzen Jahre geworfen hat. "Ich bin frustriert", sagte Wade daher auch im anschließenden Interview, "denn obwohl ich schlecht spiele gewinne ich immer noch. Ich weiß daß ich mein Spiel steigern muss aber ich versuche es so gut es geht und meine Vorbereitung ist eigentlich perfekt. Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis es Klick macht und ich wieder das spiele was ich eigentlich spielen kann."

Mit diesen Spielen wurde nun also die dritte Runde beendet, und zum ersten Mal in der seit Einführung der PDC WM befinden sich nur noch 4 Engländer unter den letzten 8 Spielern, dazu kommen 3 Niederländer und 1 Australier. Sollte also für die Engländer alles schief laufen könnte es passieren daß wir zum ersten Mal in der Geschichte der PDC ein Finale ohne englische Beteiligung sehen dürfen. Bis zum 01. Januar ist nun erst einmal wieder Spielpause, dann geht es mit den folgenden Begegnungen weiter:

Donnerstag, 01.01.2009 - 2 x Viertelfinale
20:15 Uhr - Mervyn King - Barrie Bates
22:15 Uhr - Phil Taylor - Co Stompé

Freitag, 02.01.2009 - 2 x Viertelfinale
20:15 Uhr - Paul Nicholson - James Wade
22:15 Uhr - Raymond van Barneveld - Jelle Klaasen

Im folgenden wie immer die Spiele und Statistiken des heutigen Abend in der Zusammenfassung:

Andy Hamilton 1-4 Jelle Klaasen (2-3, 3-2, 1-3, 1-3, 2-3)

Average: Hamilton 94.74 - 92.02 Klaasen
100+: Hamilton 25 - 28 Klaasen
140+: Hamilton 14 - 17 Klaasen
180: Hamilton 11 - 5 Klaasen
High-Finish: Hamilton 68 - 80 Klaasen


Raymond van Barneveld 4-3 Ronnie Baxter (3-2, 1-3, 3-1, 2-3, 1-3, 3-1, 6-5)

Average: van Barneveld 98.56 - 95.27 Baxter
100+: van Barneveld 49 - 43 Baxter
140+: van Barneveld 33 - 24 Baxter
180: van Barneveld 8 - 7 Baxter
High-Finish: van Barneveld 141,116 - 123 Baxter


James Wade 4-0 Vincent van der Voort (3-1, 3-1, 3-2, 3-2)

Average: Wade 90.76 - 91.18 van der Voort
100+: Wade 31 - 27 van der Voort
140+: Wade 11 - 4 van der Voort
180: Wade 1 - 6 van der Voort
High-Finish: Wade 160,124 - 81 van der Voort

Verlierer: 12.000 £

Alle weiteren Informationen zu diesem Turnier und den Spielplan der kommenden Spiele findet ihr wie immer auf unserer Informationsseite zur Ladbrokes.com PDC World Championship.

Quelle: PDC - www.planetdarts.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed