ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Phil Taylor gewinnt die European Darts Championship in Frankfurt

Sonntag, 2. November 2008 23:48 - Dart News von dartn.de

Der 13-fache Phil Taylor gewinnt die European Darts Championship in FrankfurtRekord-Weltmeister Phil Taylor hat im Südbahnhof in Frankfurt die erste Ausgabe der PDC European Championship gewonnen und sich dadurch die 50.000 £ Preisgeld gesichert. Im Finale bezwang er seinen ehemaligen "Dartschüler" Adrian Lewis mit 11-5 und erzielte dabei einen Schnitt von 104,35 Punkten. Lewis war zwar am Anfang des Matches noch mit 2-0 in Führung gegangen, dann spielte jedoch The Power seine ganze Routine aus und gewann somit letzendlich auch nie ernsthaft gefährdet. Zuvor hatte sich Lewis im ersten Halbfinale mit 11-7 gegen Peter Manley durchsetzen können, Taylor setze sich mit dem gleichen Ergebnis im zweiten Halbfinale gegen Robert Thornton durch. Am Vormittag waren bei den Viertelfinals bereits Ronnie Baxter, Mark Walsh, Raymond van Barneveld und Alan Tabern ausgeschieden.

Daß Phil ein großes Herz hat bewieß er schon 2007 bei der World Darts Trophy als er das Auto, welches er als Preis für seinen 9-Darter bekommen hat einfach so seinen niederländischen Bekannten geschenkt hat. Und auch dieses Mal zeigte er ein weiteres Mal daß er das Herz am rechten Fleck besitzt indem er den Pokal, welchen er als Sieger erhalten hat, dem einzigen Gegner geschenkt hat der ihn bei seinen 4 Tagen in Deutschland schlagen konnte. Es handelte sich dabei um einen Rollstuhlfahrer gegen den Phil im House of Darts, der Spielstätte von Unicorn Hessen angetreten war. Im Anschluß an die Siegerehrung überreichte Phil dann den Zwillingen Gregor and Florian Keller vor den laufenden TV Kameras seinen Pokal.

Abschließend muss man sagen daß wir über die vergangenen 4 Tage ein wahres Dartfest in Frankfurt erleben durften und daß die GDC mit dem Südbahnhof die absolut richtige Location für ein derartiges Event ausgesucht hat. Wer keinen der Spieltage live vor Ort erlebt hat hat wirklich etwas verpasst. Aber am 29. und 30. November gibt es ja direkt die nächste Gelegenheit die Spieler bei der German Darts Championship in Halle/Westfalen live erleben zu können. Tickets hierfür können auf der Webseite der GDC bestellt werden.

Im folgenden die Kurzzusammenfassungen aller Spiele des heutigen Spieltages ab dem
Viertelfinale:

Finale:
Phil Taylor 11-5 Adrian Lewis
Phil Taylor hat seinem ehemaligen Lehring einmal mehr gezeigt wo der Hammer hängt, oder besser gesagt wer immer noch die "Power" hat. Zwar konnte Lewis die ersten beiden Legs noch gewinnen, aber anschließend konnte er nicht mehr an seine Leistung gegen Barney anknüpfen und so hieß der Sieger am Ende souverän und nie gefährdet Phil Taylor.

Average: Taylor 104.35 - 96.56 Lewis
100+: Taylor 26 - 18 Lewis
140+: Taylor 10 - 12 Lewis
180: Taylor 4 - 2 Lewis
High-Finish: Taylor 136,102 - 68 Lewis


Halbfinale:
Phil Taylor 11-7 Robert Thornton
Das Spiel der beiden war sicherlich eines der spannendsten Halbfinale welches Taylor im laufe der letzten paar Monate bestritten hatte. Nachdem Taylor schnell mit 4-1 zur ersten Pause in Führung gehen konnte befürchteten schon alle Anwesenden daß es einen weiteren Durchmarsch von The Power geben könnte. Aber weit gefehlt denn der Schotte bewies wahre Moral und kämpfte sich auf 4-4 heran und konnte dieses Unentschieden bis zum 7-7 halten, bevor er dann doch ein wenig nachließ was Taylor sofort mit den Gewinn der letzten 4 Legs bestrafte.

Average: Taylor 113.33 - ??? Thornton
100+: Taylor 25 - 21 Thornton
140+: Taylor 18 - 13 Thornton
180: Taylor 5 - 5 Thornton
High-Finish: Taylor 125,123 - 121,100 Thornton


Adrian Lewis 11-7 Peter Manley
Nach seinem ersten überragenden Sieg am Vormittag sollte Adrian Lewis auch das Halbfinale für sich entscheiden und konnte sich somit einen der letzten Plätze für den Grand Slam of Darts sichern. Das Spiel ging hin- und her, aber ein 14- und ein 11-Darter brachten Jackpot den benötigten zwei Leg Vorsprung zum 9-7. Ein Vorsprung den er sich dann auch nicht mehr aus der Hand nehmen ließ.

Average: Lewis 92.06 - 90.45 Manley
100+: Lewis 18 - 25 Manley
140+: Lewis 12 - 15 Manley
180: Lewis 2 - 0 Manley
High-Finish: Lewis 86 - 98 Manley


Viertelfinale:
Robert Thornton 9-5 Ronnie Baxter
Phil Taylor 9-5 Mark Walsh
Adrian Lewis 9-2 Raymond van Barneveld
Peter Manley 9-4 Alan Tabern

Wir von dartn.de waren natürlich für euch vor Ort, unsere Bilder aus dem Südbahnhof werden wir in Kürze in einer entsprechenden Bildergallerie veröffentlichen. Alle Informationen zu diesem Event sowie alle Ergebnisse zum nachlesen findet ihr auf unserer Informationsseite zur PDC European Championship.

Quelle: PDC - www.planetdarts.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed