Anzeige

World Grand Prix: Durrant gewinnt Weltmeisterduell - Wattimena schockt Wright

Mittwoch, 9. Oktober 2019 23:55 - Dart News von dartn.de

Glen Durrant beim PDC World Grand Prix 2019

Zweiter und letzter Achtelfinaltag beim PDC World Grand Prix 2019 im Citywest Hotel in Dublin. Im Match des Abends, dem Duell zweier Weltmeister, konnte sich der amtierende BDO Champion Glen Durrant gegen den Mitfavoriten Rob Cross mit 3:2 durchsetzen. Jermaine Wattimena sorgte mit seinem Sieg über Peter Wright für eine Sensation. Weiters sicherten sich Dave Chisnall und Nathan Aspinall einen Platz im Viertelfinale. 

Starker Aspinall erstmals im Viertelfinale

Das erste Spiel des Abends konnte ein starker Nathan Aspinall gegen den Niederländer Danny Noppert mit 3:2 gewinnen. Der erste Satz ging über die volle Distanz. Aspinall verpasste 3 Set-Darts, wodurch Noppert mit 1:0 in Führung gehen konnte. Aspinall spielte danach einen starken zweiten Satz, den er glatt mit 3:0 gewann. 15, 19 und 15 Darts benötigte er dafür. Sehr beachtlich, wenn man bedenkt, dass man zu Beginn und zu Ende jedes Legs ein Doppelfeld treffen muss. Danach war wieder Noppert an der Reihe, der den dritten Satz mit 3:1 für sich entschied und erneut in Führung ging. Ebenfalls mit 3:1 endete Set 4, diesmal aber aus der Sicht von "The Asp". Somit kam es zu einem Entscheidungsleg in diesem Spiel. Aspinall konnte sein Level noch einmal nach oben schrauben und ließ seinem Gegner in diesem Decider keine Chance. In 16 Darts die 1:0 Führung für den Engländer, dann ein 12-Darter zum Break und zum 2:0. Dieses Break bestätigte er in 15 Darts zum Sieg. Damit steht Aspinall zum ersten Mal in seiner Karriere im Viertelfinale des World Grand Prix.

Nathan Aspinall beim PDC World Grand Prix 2019

Bunting chancenlos gegen Chisnall

Ein überragender Dave Chisnall setzte sich gegen seinen Landsmann Stephen Bunting glatt mit 3:0 durch. Den ersten Satz konnte Bunting noch relativ offen gestalten und erzwang nach 2:2 ein Entscheidungsleg, welches dann allerdings Chisnall in 15 Darts gewinnen konnte. Der zweite Satz war da schon eindeutiger, nach einem starken 14-Darter von Bunting schnappte sich "Chizzy" drei Legs in Folge und erhöhte damit auf eine 2:0 Satzführung. Im letzten Set dieses Matches gingen alle drei Legs an den 39-Jährigen, der bereits im Jahr 2013 im Endspiel dieses Turniers stand. 18, 16 und 17 Darts benötigte er für das 3:0 zum Einzug in das Viertelfinale. Dort wartet am morgigen Donnerstag ein Match gegen Nathan Aspinall. Für Bunting ist das Turnier am heutigen Abend beendet, er konnte nicht an die Leistung seines Erstrundenspiels anknüpfen und war heute chancenlos.

Durrant überrascht im Weltmeisterduell

Einer der Titelfavoriten, der letztjährige PDC Weltmeister Rob Cross, musste sich in einem hochklassigen Spiel gegen den dreifachen BDO Weltmeister Glen Durrant mit 2:3 geschlagen geben. Ein starker erster Satz von beiden Spielern ging beim Stand von 2:2 in das Entscheidungsleg. Durrant zeigte all sein Können und checkte nach 13 Darts zur 1:0 Führung. Danach schlug Cross zurück und konte mit einem glatten 3:0, darunter ein 134 und ein 114-Finish, zum 1:1 ausgleichen. Satz Nummer drei schnappte sich dann wieder Glen Durrant. Die ersten drei Legs wurden abwechselnd gewonnen, dann stellte sich "Voltage" auf 12 Rest um auszugleichen, doch "Duzza" checkte 109 Punkte zum 3:1 und zum Satzgewinn.

Der vierte Satz begann mit dem 1:0 für Cross mit den Darts, doch Durrant legte nach und spielte zu Beginn des vierten Satzes einen 12-Darter mit 116-Finish. Dieser Satz ging dann bei 2-2 in ein Entscheidungsleg, welches Cross mit einem 12-Darter inkl. 138-Finish für sich entscheiden und auf 2-2 ausgleichen konnte. Somit erlebten die rund 2.000 Fans in der Halle den zweiten Decider des Abends. Durrant spielte einen furiosen Satz und konnte in nur 15, 16 und 14 Darts zum 3:0 den Matchgewinn fixieren. Damit steht Durrant bei seinem Debütjahr bei der PDC nach dem Halbfinaleinzug beim World Matchplay auch beim nächsten großen TV Turnier in der Runde der letzten Acht.

Wattimena schockt Wright

Im letzten Achtelfinale des diesjährigen World Grand Prix gab es noch einmal eine ganz große Überraschung. Der Niederländer Jermaine Wattimena bezwang den ehemaligen WM Finalisten Peter Wright mit 3:1. Ein starker Beginn von beiden Spielern. Nachdem Wattimena in zwei Mal 16 Darts und Wright in 15 und 14 Darts je zwei Legs gewinnen konnten, entschied ein 148-Checkout von Wright im Entscheidungsleg den ersten Satz. Wattimena konnte aber sein enorm starkes Level halten und sicherte sich in 16, 14 und 16 Darts das 3:0 zum Satzausgleich. Dann die erstmalige Führung für Wattimena. Beim Stand von 2-2 (je ein 14-Darter) verpasste Wright drei Darts auf Doppel, Wattimena checkte 100 Punkte zum 2:1 in Sätze.

Wright war nun gehörig unter Druck. Nachdem Wattimena 7 Darts auf Doppel vergab, konnte Wright das 1:0 im vierten Satz abstauben. Nach zwei Leggewinnen in Folge (16 und 17 Darts) war "The Machine Gun" nur noch ein Leg von einer ganz großen Sensation entfernt. Der 31-Jährige stellte sich auf 12 Rest, doch Wright konnte unter großem Druck zum 2-2 ausgleichen. Doch im folgenden Leg war es soweit, Wattimena spielte einen 13-Darter zum Sieg und sorgte für eine weitere Sensation in diesem Turnierverlauf.

 

Damit ist mit Michael van Gerwen nur noch ein einziger gesetzter Spieler im Turnier mit dabei. Der morgige Donnerstag ist bereits der Viertelfinaltag des World Grand Prix 2019. DAZN und PDC-TV übertragen alle Spiele live ab 20 Uhr MESZ.

 

Ergebnisse Mittwoch:

Mittwoch, 09.10.2019:
Zweite Runde:
Danny Noppert 2-3 Nathan Aspinall (0:3, 3:2, 3:1, 1:3, 0:3) - (80,75 - 87,26)
Dave Chisnall 3-0 Stephen Bunting (3:2, 3:1, 3:0) - (86,61 - 70,82)
Rob Cross 2-3 Glen Durrant (2:3, 3:0, 1:3, 3:2, 0:3) - (86,44 - 85,30)
Peter Wright 1-3 Jermaine Wattimena (3:2, 0:3, 3:2, 2:3) - (83,12 - 88,85)

Vorschau Donnerstag:

Donnerstag, 10.10.2019
Viertelfinale: (ab 20 Uhr MESZ)
Ian White - Chris Dobey
Dave Chisnall - Nathan Aspinall
Michael van Gerwen - Mervyn King
Glen Durrant - Jermaine Wattimena

TV-Übertragung:

In diesem Jahr wird der PDC World Grand Prix NICHT von Sport1 übertragen. DAZN zeigt alle Spiele dieses Turniers live, zudem besteht die Möglichkeit eines kostenlosen Probemonats, zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019. Alle Spiele des Turniers kann man auch über den offiziellen (kostenpflichtigen) Livestream der PDC unter PDC-TV HD sehen.

Preisgeld:

Sieger: £110.000
Runner-Up: £50.000
Halbfinale: £25.000
Viertelfinale: £16.000
Achtelfinale: £10.000
1.Runde: £6.000

Gesamt: £450.000

Weitere Informationen:

Alle Infos zum World Grand Prix [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]
Einen übersichtlichen Turnierbaum gibt es [hier]

Foto-Credits: Lawrence Lustig / PDC

[ds]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige