ANZEIGE
DAZN

World Series Finals: Siegesserie für Price dauert an

Sonntag, 20. September 2020 23:43 - Dart News von dartn.de

Gerwyn Price gewinnt die World Series Finals

Final-Session bei den World Series Finals in Salzburg. Gerwyn Price baut seine Siegesserie weiter aus, er konnte nun mittlerweile die letzten drei PDC-Turniere in Serie gewinnen. Nachdem er zuvor bei der Autumn Series zweimal erfolgreich war, setzte er sich heute im umkämpften Finale gegen Rob Cross mit 11:9 durch. Zuvor bezwang Price einen bärenstarken Peter Wright, der einen 108er-Average an den Tag legte. James Wade verlor ein unterdurchschnittliches Halbfinale gegen "Voltage".

Halbfinale:

108er-Average reicht für Wright gegen Price nicht aus

Trotz einer starken Partie und einem 108er-Average ist Peter Wright im Halbfinale an Gerwyn Price gescheitert, der den starken Score seines Gegners bravourös abwehrte. Gemächlich ging das Spiel mit einem 21-Dart-Hold für Price los, danach konnte der "Iceman" aber 100 Punkte zum 12-Darter löschen. Ebenfalls in 12 Darts schaffte Wright das direkte Rebreak, bevor Price auf Madhouse zum 3:1 erhöhte. Mit einem weiteren 12-Darter holte sich Price das nächste Leg, doch Wright checkte ein 130er Finish um seinen Anwurf zu verteidigen. Nach einem weiteren kurzen Leg auf jeder Seite bei eigenem Anwurf stand es 5:3 zugunsten für Price, der Tops problemlos traf, sich dann aber ein 116er-Finish seines Gegners anschauen musste. Mit 6:4 ging es in die nächste Pause, Wright machte auch danach wenig Fehler, kam aber an Price, der in 16 Darts weiter davonzog, nicht mehr heran. Ein 102er-Checkout zum 12-Darter ließ Price das 8:4 machen, ein weiteres Checkout in der fünften Runde vom Waliser bedeutete einen Fünf-Leg-Abstand. Nach einem 13-Darter konnte Wright mit einer 180 nur Druck auf Price ausüben, der diesem aber mit einem 100er-Finish voll und ganz gewachsen war. Nach einem 13-Darter von "Snakebite" beendete Gerwyn Price das Spiel mit einem 76er-Finish zum 15-Darter.

Cross bezwingt Wade für den Finaleinzug

Im zweiten Halbfinale duellierten sich James Wade und Rob Cross, es war also das Duell zweier Engländer. Dabei bot sich ein krasser Gegensatz zum ersten Spiel, qualitativ lief es bei beiden sehr schleppend, vor allem zu Beginn waren Wade und Cross nicht gut unterwegs. In der achten Runde schaffte Cross im ersten Leg das Break, auf der Doppel 4 verteidigte Cross in 19 Darts seinen Anwurf zum 2:0. Wade fuhr in 17 Darts fort und schaffte es dann wieder nicht, seinen Gegner in der sechsten Runde zu breaken. Mit einem 18-Darter verkürzte Wade vor der ersten Pause auf 2:3, ehe Cross in 16 Darts einmal mehr seinen Anwurf verteidigte. Nun wurde es qualitativ etwas hochwertiger, Wade spielte einen 13-Darter, rannte aber dennoch dem Rückstand weiterhin hinterher. Dieser wurde dann auch noch einmal größer, weil sich "Voltage" nach einem verpassten Bull-Finish von Wade das Break zum 6:3 sichern konnte. Nun vergab Cross aber seine Chancen und fing sich dadurch das Rebreak. Mit einem 14-Darter auf Tops verteidigte Wade seinen Anwurf, doch sein Gegner ließ auf der Doppel 4 nicht locker und hielt den Zwei-Leg-Vorsprung. Zum zweiten Mal checkte dann Wade am heutigen Tag das 170er-Finish, dennoch stand es 6:8 gegen ihn. Wade zeigte sich heute ungewohnt schwach auf die Doppel und ließ wieder einen Dart auf Tops aus, was Cross mit dem Break zum 9:6 bestrafte. Auf der Doppel 18 brachte sich Cross direkt vor die Ziellinie, Wade zögerte das Ende nochmal heraus, bekam dann aber den 13-Darter zum Match gegen sich.

Finale:

Price krönt sich zum World Series Finals Champion

Das Endspiel bestritten demzufolge Rob Cross und Gerwyn Price, wobei nach den Halbfinals die Favoritenrolle klar dem "Iceman" zuzuordnen war. Doch im ersten Leg gab Cross direkt mal mit einem 144er-Finish unter Druck seinem Widersacher eine ordentliche Aufgabe mit, doch Price schlug mit einem 11-Dart-Rebreak zurück. Mit einem 128er-Finish zum 12-Darter ließ nun Price die Muskeln spielen, bevor Cross auf der Doppel 5 ausglich. In 13 Darts schaffte Gerwyn Price die 3:2 Führung zur ersten Pause. Mit einem 13-Darter konnte sich dann Cross auf der Doppel 10 das Unentschieden schnappen. Auf der Doppel 8 brachte sich Price in Front. Mit einem 77er-Finish zum 5:3 hielt Cross seinen Anwurf. Price traf die Doppel 10 in der sechsten Runde um zu verkürzen. Doch Cross spielte einen 14-Darter und blieb mit 6:4 in Führung, ihm fehlten also noch fünf Legs zum Sieg. Mit einem 16-Darter schaffte "Voltage" das Break nach der Pause, im Anschluss räumte er dann auch noch ein 110er High Finish ab. Price geriet damit mit 4:8 in Rückstand, wobei ihm in den Statistiken eigentlich nichts fehlte. Mit einem 15-Darter konnte sich der "Iceman" mit einem Leggewinn zurückbringen. Auf der Doppel 11 schaffte Price das Break in der fünften Runde, bevor der Waliser auch Tops zum 7:8 traf. Ein 100er Finish von Cross nahm seinem Gegner aber vorrübergehend den Wind aus den Segeln. Gerade so verteidigte Price unter massivem Druck seinen Anwurf mit einem 18-Darter, Cross lauerte auf 60 Rest. Mit einem 14-Darter schnappte sich Price das Break zum 9:9, damit war alles wieder in der Reihe und der Waliser hatte Aufschlag. Unter den zahlreichen Buhrufen des Publikums brüllte sich Price zum 10:9 auf der Doppel 5, nachdem Cross das Bullseye verpasste. Die fünfte 180 ebnete Price den Weg zum Titelgewinn, den er in 13 Darts klar machte.


Am kommenden Wochenende geht dann nach langer Pause die European Tour weiter. Von Freitag bis Sonntag stehen in Hildesheim die German Darts Championship an. PDC.TV überträgt das Turnier an allen Tagen live.

 

Ergebnisse Final-Session:

Sonntag, 20.09.2020:
Abend-Session:
Halbfinale:
Peter Wright 6-11 Gerwyn Price (108,10 - 102,48)
James Wade 7-11 Rob Cross (87,58 - 85,28)

Finale:
Rob Cross 9-11 Gerwyn Price (94,22 - 96,21)

 

Preisgeld 2020:

Sieger: £70.000
Runner-Up: £30.000
Halbfinale: £20.000
Viertelfinale: £15.000  
Letzte 16: £7.500  
Letzte 24: £5.000

Gesamt: £300.000

Da die World Series Finals ein Einladungsturnier sind, zählt das Preisgeld nicht für die Order of Merit.

Weitere Informationen:

Alle Infos zu den World Series Finals gibt es auf unserer [Turnierseite].
Informationen zur World Series gibt es [hier].
Wir haben auch einen übersichtlichen [Turnierbaum] angelegt.
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum].


Foto-Credit: Kais Bodensieck (PDC Europe)

[ks]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed