ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Dart Profis - Francis Hoenselaar - "The Dutch Crown"

Francis hat endlich den 1. WM TitelFrancis Hoenslaar ist die erfolgreichste niederländische Dartspielerin aller Zeiten und auch die erste Profi-Dartspielerin dieses Landes. Zusammen mit Trina Gulliver dürfte sie wohl die erfolgreichste Dartspielerin aller Zeiten sein, was man u.a. an ihrer beeindruckenden Liste der Titel erkennen kann. Hoenselaar hat 2006 zusammen mit Trina Gulliver die LDA (Ladies Darts Association) gegründet, um das Niveau des Damen Dartsport wieder anzuheben und den Frauen wieder die Anerkennung für ihre Leistungen zurück zu geben, welche sie als Fulltime Profis auch verdient haben. Sagenhafte 111 Turniere der BDO und WDF konnte "The Dutch Crown" in ihrer Laufbahn gewinnen, dazu zählen sechs Majors und eine Anhäufung an zahlreichen Open-Turnieren. Eine unglaubliche Anzahl an Titeln, vor allem weil sie außerdem noch häufig gegen ihre Widersacherin Trina Gulliver in den Endspielen verlor. 7-mal gewann sie die Dutch Open und fünfmal die German Open.

Zu ihren größten Erfolgen dürfte wohl der Gewinn der Bavaria World Darts Trophy 2004 sowie die drei Siege bei den Winmau World Masters zählen. 2008 bezwang sie dabei Anastasia Dobromyslova im Endspiel. Sie war sowohl 2001 als auch 2003 die Nr. 1 der Weltrangliste und hat ansonsten fast immer den 2. Platz hinter Trina Gulliver belegen können. Der einzige Titel, der ihr in ihrer Sammlung lange noch fehlte war ein Sieg bei der Lakeside Weltmeisterschaft in Frimley Green, der ihr lange verwehrt blieb. Zuvor war sie im Finale der WM 2007 war so nah am Titel dran wie noch nie zuvor, sie verlor erst im letzten und entscheidenden Satz im letzten Leg gegen Trina Gulliver. Viermal in Serie verlor sie von 2004 bis 2007 im Endspiel gegen das "Golden Girl". Bild-Mitte: Gulliver u. Hoenslaar

Francis Hoenslaar mit WDT PokalAber im Jahr 2009 sollte es dann endlich soweit sein: Im sechsten Aufeinandertreffen der beiden Dauer-Rivalinen im WM-Finale konnte sich die Niederländerin endlich im Finale durchsetzen und somit ihren ersten WM Titel erreichen. Als Konsequenz wurde die Niederländerin für den Grand Slam of Darts der PDC eingeladen. Dort erwischte sie aber eine harte Gruppe und unterlag gegen Raymond van Barneveld, John Part und Kevin Painter mit vier Leggewinnen. Im Jahr 2010 war Hoenselaar nicht bei der WM gesetzt und traf direkt auf Trina Gulliver, der sie mit 0:2 unterlag. Bis ins Finale kam sie 2010 nochmal beim World Masters und beim Zuiderduin Masters. Allerdings verpasste sie die WM-Qualifikation. Ihr letztes Turnier waren die Isle of Man Open 2012, die sie gewinnen konnte. Danach verkündete sie ihr Karriereende aufgrund von anhaltenden Verletzungen.

[zurück zur Auswahl]

Fakten zur Person:

Name: Francisca (Francis) Hoenselaar
Spitzname: The Dutch Crown (die holländische Krone)
Geburtstag: 15.01.1965
Geburtsort: Rotterdam
Heimatort: Rotterdam
Nationalität: Niederländerin
Familienstand: -
Kinder: -
Händigkeit: Rechtshänderin
Spielt Dart seit: 1982
Profi seit: -
Darts: Datadart
Sponsoren:
Datadart
Einlaufmusik:
"Zomer" von André Hazes
9-Darter: -
Offizielle Webseite:
www.franciscahoenselaar.nl
Twitter: -

 

Gewonnene Titel & Leistungen:

 

BDO-Majors:
BDO-Weltmeisterschaft: Siegerin 2009 (Runner-Up: 2002, 2004, 2005, 2006, 2007)
WDF Europe Cup:
Siegerin 1996, 2004, 2010
WDF World Cup:
Siegerin 2001
World Darts Trophy:
Siegerin 2004
Winmau World Masters: Siegerin 1999, 2006 & 2008
Zuiderduin Masters: Siegerin 1995

PDC-Majors:
Grand Slam of Darts: Gruppenphase 2009

BDO-Turniere:
Womens Antwerp Open: Siegerin 1994, 1995, 1996, 1999, 2001, 2002, 2003, 2004, 2006, 2007 und 2011
Womens BDO International Open:
Siegerin 2008
Womens Belgium Classic:
Siegerin 2006
Womens Belgium Open:
Siegerin 1993, 1995, 1997, 1998, 2002 und 2007
Womens British Open:
Siegerin 1995, 1997 und 2003
Womens Canadian Open:
Siegerin 1997
Womens Center Parcs Masters:
Siegerin 2010
Womens Denmark Open: Siegerin 1997, 1998, 2000, 2002 und 2007
Womens Dortmund Open: Siegerin 1996, 1997 und 1998
Womens Dutch Open: Siegerin 1995, 1996, 1997, 1998, 2000, 2002 und 2004
Womens England Open: Siegerin 1999 und 2005
Womens Finnish Open: Siegerin 1997, 1998, 2003 und 2005
Womens French Open: Siegerin 1996, 1997, 1998 und 2006
Womens German Open: Siegerin 1996, 1999, 2001, 2002 und 2004
Womens Isle Of Man Open: Siegerin 1999, 2000, 2005 und 2012
Womens Northern Ireland Open: Siegerin 2008
Womens Norway Open: Siegerin 1995, 1997, 2002, 2003 und 2006
Womens Open Zwartwarter: Siegerin 2005
Womens Spring Cup: Siegerin 1991, 1994, 2001 und 2002
Womens Swedish Open: Siegerin 1996 und 2001
Womens Swiss Open: Siegerin 1994, 1995, 1998, 2001, 2003, 2004 und 2005
Womens Tops of Holland: Siegerin 2009
Womens Welsh Classic: Siegerin 2007 und 2008
Womens Welsh Open: Siegerin 1998

[zurück zur Auswahl]