Anzeige

European Darts Open 2017 - Finalsession: Peter Wright mit nächstem Titel auf deutschem Boden

Sonntag, 2. Juli 2017 18:00 - Dart News von dartn.de

European Darts Open 2017 - Peter Wright gewinnt Finale gegen Mervyn King

Letzte Session bei den European Darts Open 2017 in der Ostermann-Arena in Leverkusen. Von den anfangs 48 gestarteten Spielern waren noch 8 übrig, die den Sieger dieses Turniers untereinander ausspielten. Topfavorit Michael van Gerwen schied bereits am Nachmittag aus, womit er seinen Titel aus dem Vorjahr nicht verteidigen konnte. Somit war es an Publikumsliebling Peter Wright, der sich seinen zweiten Titel bei diesem Turnier sicherte, bereits der vierte Sieg auf der European Tour in diesem Jahr.

Finale:

Mit der seiner besten Performance im Turnierverlauf hat Peter Wright einen klaren Finalsieg über Mervyn King gelandet. Der Start war mit einem 136er Finish von Wright und einem 15-Darter für King erwartet schwungvoll. Wright dominierte die nächsten beiden Legs in 13 und 14 Darts und machte weiter mit einem 15- und einem 13-Darter für das 5:1. King versuchte mit einem 13-Darter eine Aufholjagd zu starten, aber Wright ließ das nicht zu. Mit einem 101er Finish holte er sich den Titel in Leverkusen.

Ein sehr gelöster Peter Wright stand uns nach seinem Titelgewinn noch Rede und Antwort. Dabei schaute er auch voraus auf die nächsten Wochen, wo es einmal um die ganze Welt gehen wird. Die deutsche Übersetzung des Interviews gibt es [hier].

European Darts Open 2017 Finalsession Peter Wright

Halbfinale:

Peter Wright hat gegen Mensur Suljovic einen 1:3.Rückstand aufgeholt und sich mit starken Darts ins Endspiel katapultiert. Die Partie begann mit zwei Breaks, wobei beide Spieler ihre Chancen auf eine 2:0 Führung hatten. Suljovic zog danach in 15 und 12 Darts auf 3:1 davon, doch die Nummer Drei der Welt konterte mit einem 16-Darter und einem 116er Check. Ein 16- und ein 14-Darter brachten Wright in die Nähe des Sieges und mit einem 11-Darter machte er sein viertes European Tour Finale in diesem Jahr perfekt.

European Darts Open 2017 Finalsession Mensur Suljovic

Mervyn King hat mit Michael Smith den nächsten gesetzten Spieler aus dem Weg geräumt und damit verdient das Finale erreicht. Im zweiten Halbfinale hatte sich Smith das Recht erspielt, das Match zu starten, aber King startete mit 5 perfekten Darts in das Match - und dank drei vergebener Checkdarts vom "Bullyboy" sicherte sich King auch direkt das erste Break des Matches. Und damit er seinen Worten im [Interview] mit uns vom Freitag Taten folgen lassen wollte, in dem er angekündigt hat, wieder in die Top 10 vorzustoßen, ging auch gleich das zweite Leg an den "King" und machte damit das Break erst perfekt. Das dritte Leg sicherte sich dann Smith, bevor King gleich danach mit einer weiteren 180 startete und sich mit einem 13-Darter das vierte Leg sichern konnte. Aber mit einem starken 11-Darter kämpfte sich Smith wiederum auf 2:3 heran, bevor ein weiterer 14-Darter vom "König" den Zweilegvorsprung wieder herstellen konnte. Ein weiteres Break bedeutete, dass King nur noch ein Leg vom Sieg entfernt war, aber mit einem 14-Darter zum Break zeigte Smith, dass er sich noch lange nicht geschlagen geben wollte. Und auch das kommende Leg ging an den Youngster, beim Stand von 5:4 hatte King nun also bei eigenem Anwurf alles in den eigenen Händen. Mit einer 177 stellte sich King nach 12 Darts auf 24 Punkte Rest, welche er auch in drei Darts checken und somit seinen Einzug ins Finale perfekt machen konnte.

European Darts Open 2017 Finalsession Michael Smith

Viertelfinale:

Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat Mensur Suljovic fünf Legs nacheinander gewonnen und damit John Henderson klar bezwungen. Es ist das zwölfte Halbfinale auf der European Tour für „The Gentle“. Suljovic breakte zum Auftakt, doch dann checkte Henderson 156 und 68. Österreichs Nummer Eins glich aus und ging anschließend durch ein 80er Checkout neuerlich in Führung. Mit zwei 14-Dartern baute Suljovic den Vorsprung und versenkte kurz darauf den dritten Matchdart in der Doppel 14 für einen 16-Darter aus.

Peter Wright präsentiert sich weiter nicht in absoluter Topform, doch es reichte, um Dave Chisnall eine Lehrstunde zu erteilen. “Snakebite“ verschaffte sich mit Unterstützung von zwei 14-Dartern ein klares 3:0, ehe Chisnall mit einem 60er Finish ein Lebenszeichen sendete. Es ging jedoch danach weiter nur in die Richtung von Wright, der einen 16-Darter spielte und 110 für das 5:1 zumachte. Im siebten Leg finishte er auch noch 66 für einen ungefährdeten Triumph.

Michael Smith nimmt den Schwung der letzten Wochen weiter mit und hat sich auch von Gerwyn Price nicht aufhalten lassen. Smith hatte den besseren Start, musste aber nach 3:1-Führung durch zwei Finishes von Price von 84 und 120 den 3:3-Ausgleich hinnehmen. Mit einem 13-Darter ging Price dann sogar mit 4:3 in Führung, doch Smith holte sich nicht nur das 4:4, der "Bullyboy" breakte auf der D6 zum 5:4 und verwandelte danach seinen ersten Matchdart auf der D18.

Rob Cross konnte das Niveau vom Triumph gegen Michael van Gerwen nicht aufrecht erhalten und wurde von einem erneut gut spielenden Mervyn King aus dem Turnier genommen. Cross kam mit einem 14-Darter gut in die Partie, bevor sich King die nächsten drei Legs einverleibte. Darunter ein 14- und ein 15-Darter. Cross verkürzte mit einem 138er Checkout, doch „The King“ stellte als nächstes mit einem 13-Darter auf 4:2. Weniger spektakulär holte die Nummer 20 der Welt anschließend noch die restlichen zwei benötigten Legs, am Ende saß der vierte Matchdart.

European Darts Open 2017 Finalsession Mervyn King

 

Damit sind auch die European Darts Open wieder Geschichte. Am Donnerstag und Freitag geht es für die Topstars der PDC nach China zu den Shanghai Masters, die restlichen Spieler sind am Samstag und Sonntag auf der Pro-Tour bei den Players Championships in Barnsley am Start.

 

Ergebnisse Final-Session:

Sonntag, 02.07.2017
Abend-Session:
(19-23 Uhr)
Viertelfinale:
Mensur Suljovic 6-1 John Henderson (97,26-92,34)
Dave Chisnall 1-6 Peter Wright (95,2-96,53)
Gerwyn Price 4-6 Michael Smith (95,42-96,80)
Mervyn King 6-2 Rob Cross (96,9-94,06)

Halbfinale:
Mensur Suljovic 3-6 Peter Wright (99,95 - 90,39)
Mervyn King 6-4 Michael Smith (96,58 - 94,61)

FINALE:
Peter Wright 6-2 Mervyn King (103,07-92,42)

Preisgelder European Tour 2017:

Ausgespielt werden insgesamt £135.000 pro Turnier, der Sieger geht mit £25.000 (knapp 30.000 €) nach Hause.

Sieger: £25.000
Runner-Up: £10.000
Halbfinale: £6.000
Viertelfinale: £4.000
Achtelfinale: £3.000
2.Runde: £2.000
1.Runde: £1.000

Gesamt: £135.000

Weitere Informationen:

Alle Infos zu den European Darts Open [Turnierseite]
Alle Infos zur European Tour 2017 [European Tour]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

TV-Übertragung:
European Tour Turniere werden NICHT im TV übertragen. Es sind eher kleinere Turniere, sie sind nicht einmal in Großbritannien live zu sehen. Die einzige Möglichkeit diese Turniere zu verfolgen ist der offizielle, kostenpflichtige Livestream der PDC unter www.livepdc.tv. Außerdem übertragen auch diverse Wettanbieter wie auch der österreichische Streaminganbieter laola1.tv die Turniere der European Tour.

Foto-Credits: dartn.de

[kb/mvdb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed