Dart Profis - Remco van Eijden

Remco van Eijden spielt seit 1992 Dart. Er machte sich zunächst ab 2004 bei der WDF/BDO international einen Namen, indem er das Qualifikationsturnier für das damalige Doeland Grand Masters (auch Zuiderduin Masters) gewinnen konnte. Im Anschluss folgten einige Titel bei den etwas kleineren WDF-Turnieren wie den Austrian Open oder den Hungarian Open. Anfang des Jahres 2008 machte er dann sein Debüt bei der BDO-WM, wo er auf Anhieb die zweite Runde erreichte, in der er dann gegen Scott Waites mit 2:4 verlor.Remco van Eijden

Ende 2008 erhielt er, nachdem sich Co Stompé durch seinen Sieg bei der German Darts Championship in Halle doch noch aus eigener Kraft für die PDC-Weltmeisterschaft 2009 qualifizieren konnte, die SBS6 Wildcard und wechselte somit mit sofortiger Wirkung zur PDC. Bei der WM ließ er zunächst in der Vorrunde Anastasia Dobromyslova hinter sich, scheiterte anschließend jedoch knapp mit 2:3 an Tony Eccles. 2009 konzentrierte sich der nun 32-jährige auf die Players Championships auf dem europäischen Festland und erspielte sich so sein Debüt bei der European Championship. Hier war an Andy Hamilton in der ersten Runde kein Vorbeikommen. 2010 wechselte der Fokus zu Turnieren von WDF und BDO, wobei bei den Scottish Open ein Halbfinale gelang. 2011 war van Eijden wieder bei der PDC zu sehen, bevor 2012 wieder Turniere der anderen Organisationen angefahren wurden. Beim World Masters legte er seinen besten Run mit der Runde der letzten 48 hin, beim Zuiderduin Masters zählte er zu den Viertelfinalisten.

2013 heimste er zwei WDF-Titel ein und drang beim World Masters bis ins Viertelfinale vor. Gegen den späteren Sieger Stephen Bunting war jedoch kein Kraut gewachsen. Diese guten Leistungen führten zur zweiten BDO-WM Teilnahme des Niederländers, der aber nicht über die erste Runde hinauskam. 2014 konnte er seinen Titel bei den Swiss Open verteidigen und außerdem die French Open gewinnen. Das World Masters war ihm mit einem Achtelfinale erneut wohlgesonnen, bei der Weltmeisterschaft musste er allerdings erneut nach der ersten Runde die Koffer packen. 2015 wurden die Turnierteilnahmen von van Eijden deutlich weniger. 2016 kam es zum Comeback bei der PDC, wo prompt die Qualifikation für das Dutch Darts Masters fixiert wurde. Hier überstand der gebürtige Amsterdamer die erste Runde, ehe er klar an Adrian Lewis scheiterte. Auch bei der European Darts Trophy erreichte er die zweite Runde, bevor es ab 2017 so gut wie keine internationalen Turniere mehr für ihn gab.

[zurück zur Auswahl]

Fakten zur Person: 

Name: Remco van Eijden
Spitzname: -
Geburtstag: 12.09.1977
Geburtsort: Amsterdam (Niederlande)
Heimatort: Zaandam (Niederlande)
Nationalität: Niederlande
Familienstand: Ledig
Kinder: -
Spielt Dart seit: 1993
Profi seit: -
Händigkeit: Rechtshänder
Darts: D'art9 Smooth 23g
Sponsoren: -
Einlaufmusik: "Rebirt" von Ran-D
9-Darter: -
Offizielle Webseite: -
Twitter: @RemcovanEijden

 

Gewonnene Titel & Leistungen:

PDC-Major:
PDC-WM: Letzte 64 2009
European Championship: 1. Runde 2009

BDO-Major:
BDO Weltmeisterschaft:
Achtelfinale 2008
World Masters: Viertelfinale 2013
Zuiderduin Masters: Viertelfinale 2007 und 2012
BDO World Trophy: Achtelfinale 2014
WDF Europe Cup Singles: Letzte 64 2014
WDF World Cup Singles: Letzte 128 2013

PDC-Turniere:
Pro Tour: 1x Viertelfinale 2008
European Tour: 2. Runde Dutch Darts Masters 2016 und European Darts Matchplay 2016

Weitere Turniere:
Austrian Open: Sieger 2006 und 2013
French Open: Sieger 2014
Hungarian Open: Sieger 2007
Open Zuid Oost Nederland:
Sieger 2007
Swiss Open:
Sieger 2013 und 2014

[zurück zur Auswahl]