ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

PDC Dart WM 2013: Ergebnisse und Spielberichte Tag 7

Donnerstag, 20. Dezember 2012 23:56 - Dart News von dartn.de

Am heutigen Donnerstag standen die letzten Spiele der ersten Runde der PDC Dart Weltmeisterschaft 2013Paul Lim einmal wieder auf einer großen Steeldart Bühne in London an und das Setup des heutigen Abend wartete noch einmal mit einigen Highlights auf. So durften Mark Walsh, die Dart Legende Paul Lim, Kim Huybrechts und Vincent van der Voort heute ans Oche treten, bevor dann "Mighty Mike" Michael van Gerwen, dem Spieler der letzten paar Wochen und Sieger des World Grand Prix in diesem Jahr, mit dem letzten Spiel des Abends die Vorrunde abschließen sollte.

Aber auch heute soll wieder das Motto gelten: Fangen wir doch einfach mal mit den Spielen von vorne an:

Im ersten Spiel des Abends war es Mark Walsh, der gegen Darren Webster antreten musste. Für Webster war es das erste Major Turnier seit 5 Jahren und irgendwie merkte man es ihm auch Mark Walsh ist in Runde 2 der PDC Dart WMan. Denn obwohl auch "Walshie" nicht so richtig ins Spiel kam, konnte er doch relativ ungefährdet den ersten Satz "zu Null" für sich entscheiden. Und auch im zweiten Satz gab es wenig Gegenwehr von Webster, der dadurch auch diesen Satz mit 1-3 verlor. Dann checkte Webster 76, bevor Mark zum 1:1 im dritten Satz ausgleichen konnte. Doch dann gelang dem "Demolition Man" ein Break und ein sehenswerter 13-Darter sicherte ihm den Satz. Diese brachte Walsh jedoch nicht aus der Ruhe, er spielte sein Spiel durch und konnte auch den vierten Satz für sich eintscheiden und buchte somit seinen Platz in der 2. Runde, wo nun Justine Pipe auf ihn wartet. Das hatte "Walshie" nach dem Spiel im Interview zu sagen:

 

Im zweiten Spiel gab es dann ein interessantes Revival, denn die Dart Legende Paul Lim aus Singapur, der 1990 den zweiten TV-9 Darter aller Zeiten und damit gleichzeitig bis heute den einzigen 9-Darter bei der BDO Weltmeisterschaft werfen konnte (siehe Video), durfte gegen Mohd Latif Bin Sapup Antreten. Und schon beim Walk-On konnte man feststellen wie beliebt der seit Ewigkeiten in den USA lebende Paul immer noch bei den britischen Fans ist. Zum Spiel: Der South Asian Qualifier Lapup aus Malaysia war wohl doch etwas zu nervös auf der großen Bühne und so reichte der "Singapur Slinger" eine mittelmäßige Leistung, um mit einem 4:1 Sieg in die erste Runde einzuziehen. Er traf somit am letzten Spiel des Abends auf Michael van Gerwen.

 

Und dann kam der Knaller des Abends: Ein Match in dem beide Spieler einen Average von knapp 100 Punkten spielten haben wir bei dieser Weltmeisterschaft noch nicht erlebt. Aber der Belgier Kim Huybrechts und sein Gegner, der Engländer Scott Rand lieferten sich genau so ein Match: Scott Rand besiegte Kim Huybrechts bei der PDC Dart WM 2013Im ersten Leg starteten beide Spieler nervös und nach vielen vergebenen Doppelchancen sicherte sich der "Hurrican" dieses, bevor er im zweiten Leg 80 "gegen die Darts" zur 2:0 Führung checkte. Dann kam wohl das Leg des Abends, denn Rand startete als "Nachleger" mit einer 180 und einer 174 und verpasste nach getroffener T20 knapp die T17 zum 9-Darter, nur um dann keinen Dart mehr auf Doppel zu bekommen, weil Huybrechts ein 127'er High Finish zum 12-Darter und damit zum Satzgewinn spielte. Am Start des 2. Satzes verpasste Huybrechts 2 Darts auf Doppel 4 und somit konnte Rand auch sein erstes Leg checken. Im nächsten Leg warfen beide Spieler eine 180, bevor der ehemalige LKW Fahrer aus Coventry ein 104'er Finish machte, worauf er gleich einen 14-Darter zum 1:1 Satzausgleich. Der nächste Satz gehörte wieder Kim, der zuerst mit Hilfe einer 180 das erste Leg gewann, dann ein Break setzen konnte um mit einem 13-Darter 2:1 in Sätzen in Führung zu gehen. Danach gewann Rand das erste Leg des 4. Satzes, bevor Huybrechts mit einem weiteren 13-Darter ausgleichen konnte. Dann checkte "Cool Hand" 64 mit zwei Darts, um sich danach auch den Satz auf Doppel 16 zu sichern, da Huybrechts zuvor ein 156'er Finish auf Doppel 18 vergab.

Also musste einmal mehr in dieser 1. Runde ein fünfter Satz die Entscheidung bringen: Huybrechts checkte Leg 1, nur um dann mit ansehen zu müssen wie Rand zuerst seinen Anwurf durchbrachte, anschließend mit einem 90'er Check das Break schaffte, um sich dann "mit den Darts" das 4. Leg und damit auch den Sieg zu holen.

 

Dann kam der Auftritt von Vincent van der Voort, für den es in diesem Jahr noch nicht so richtig laufen wollte. Er traf auf den über die Pro Tour qualifizierten Stuart Kellett, der zum ersten Mal an der PDC Dart WM Vincent van der Voort erreicht ungefährdet die 2. Rundeteilnehmen dufte. In einem guten, aber nicht überragenden Spiel hatte der Niederländer immer in den entscheidenden Momenten die Nase vorne. Allerdings hatten beide Spieler so ihre Probleme auf den Doppeln. Kellett vergab 4 Chancen im ersten Leg, van der Voort gleich 8 Darts auf den Doppeln im zweiten Leg, im dritten Leg breakte "Greased Lightning" dann Stuarts Wurf bevor er 76 für den ersten Satz checken konnte. Im zweiten Satz starteten beide Spieler mit einem Break, und nachdem auch die kommenden beiden Legs "mit den Darts" gingen fiel die Entscheidung über diesen Satz m 5. Leg. Trotz einer 180 schaffte es Kellett nicht die beiden Satzdarts auf Doppel 18 zu verwandeln, worauf Vincent Tops mit dem letzten Dart zur 2:0 Satzführung checken konnte. Nach 2:0 Führung im dritten Satz kam Kellett noch einmal mit einem 11 Darter zurück, aber dieses Leg blieb ein Strohfeuer und van der Voort checkte zum Match.

 

Das allerletzte Spiel der Vorrunde könnte man mit einem "Treffen der Generationen" umschreiben, denn als Paul Lim am 09.01.1990 seinen 9-Darter warf, war Michael van Gerwen gerade einmal 9 Monate alt. Und in diesem Spiel spielte Paul, vermutlich weil er mehr gefordert war, auch wesentlich besser als im ersten Spiel.Michael van Gerwen besiegt die Legende Paul Lim So konnte er gleich im ersten Leg van Gerwen mit einem 12-Darter breaken, was van Gerwen mit einem 14-Dart Break konterte. Vier vergebene Checkdarts von "Mighty Mike" erlaubten dem "Singapur Slinger" ein weiteres Break. doch dann checkte MvG 84 und sicherte sich dank eines 170-Scores auch den ersten, sehr unterhaltsamen Satz auf Tops. Lim checkte im kommenden Satz stilvoll 120, vergab dann aber zwei Chancen, was van Gerwen den Legausgleich bescherte. Es folgte ein 13-Darter von MvG und er gewann auch das kommende Leg zur 2:0 Führung. Im dritten Satz ging Michael van Gerwen dann schnell in Führung, bevor Paul Lim mit dem ertsten 170er Finish des Turniers ein weiters "Party Piece", wie die Engländer sagen, aus dem Hut zaubern konnte. Das konnte van Gerwen nicht auf sich sitzen lassen und ein 116er brachte ihm das dritte Leg, dann vergab er zwei Matchdarts, was der 58-jährige Paul mit all seiner Erfahrung zum 2:2 Satzausgleich nutzen konnte, um sich seine Chancen zu waren. Im letzten Leg konnte "Mighty Mike" jedoch seinen Aufschlag halten und zog somit in die zweite Runde ein, wo nun Peter Wright auf ihn wartet. Lim konnte aber mit diesem Spiel auf jeden Fall ein gelungenes Comeback auf den großen Steeldart Bühnen feiern und die Fans im Ally Pally waren auch froh ihn wieder einmal live erleben zu können.

Hier das Sieger Interview mit Michael van Gerwen:

 

Ergebnisse Tag 7:

 

Mark Walsh 3-1 Darren Webster
23 100+ 18
8 140+ 8
0 170+ 0
2 180 5
88.58 Average 87.60
85 High Finish 76
4 Legs Against Throw 2
50% Finishing % 28%



Paul Lim 4-1 Mohd Latif Sapup
8 100+ 7
1 140+ 0
0 170+ 0
0 180 0
79.69 Average 65.58
40 High Finish 10
1 Legs Against Throw 0
33% Finishing % 25%

 

Kim Huybrechts 2-3 Scott Rand
29 100+ 25
7 140+ 8
0 170+ 2
3 180 2
98.79 Average 97.82
127 High Finish 104
2 Legs Against Throw 3
32% Finishing % 43%

 

Vincent v. d.Voort 3-0 Stuart Kellett
17 100+ 15
12 140+ 7
0 170+ 0
2 180 2
89.01 Average 87.53
76 High Finish 84
4 Legs Against 2
26% Finishing % 16%

 

Michael v. Gerwen 3-0 Paul Lim
15 100+ 11
8 140+ 12
2 170+ 0
4 180 0
90.64 Average 87.60
116 High Finish 170, 120
3 Legs Against Throw 2
25% Finishing % 45%

 

Vorschau Spieltag 8:

Fr. 21. Dezember: 13:30 - 17:30 Uhr (Mittagssession)
13:40 Andy Hamilton - Richie Burnett
15:00 Dave Chisnall - Daryl Gurney
16:20 Gary Anderson - John Bowles

Fr. 21. Dezember: 20:00 - 0:00 Uhr  (Abendsession)
20:10 Terry Jenkins - John Part
21:30 Paul Nicholson - Robert Thornton
22:50 Phil Taylor - Jerry Hendriks

 

Allgemeine Informationen:

Alle Infos zur Dart-WM: [PDC Dart WM Turnierseite]
Genauer Turnierplan: [Spielplan zur Dart WM 2013].
Ticketinfos: [Dart WM Ticketinfos]
Sport1 Übertragungszeiten: [WM 2013 Sendezeiten]

Fragen zur WM oder zum Dartsport bitte in unser Forum: [www.dartn-forum.de]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed