Anzeige

BDO WM 2018 - Tag 5: Mitchell & Noppert ausgeschieden - Durrant und Waites weiter!

Mittwoch, 10. Januar 2018 23:59 - Dart News von dartn.de

Wayne Warren ist im Viertelfinale - BDO Dart WM 2018 - Tag 5

Am heutigen Mittwoch stand bereits der fünfte Spieltag bei der BDO Dart Weltmeisterschaft auf dem Programm und für die Herren startete heute das Achtelfinale - Mit Scott Mitchell, Glen Durrant und Scott Waites standen gleich drei Weltmeister auf dem Spielplan und wir können schon einmal vorwegnehmen, nicht alle von ihnen erreichten heute das Viertelfinale...

 

Nachmittags-Session:

Andy Baetens bremst Scott Mitchell aus

Gleich im ersten Spiel des Nachmittags gab es eine riesen Sensation, als der Lakeside Debütant Andy Baetens aus Belgien den Weltmeister des Jahres 2015 Scott Mitchell aus dem Turnier nehmen konnte. Baetens startete für ihn perfekt in das Spiel, denn er sicherte er sich den ersten Satz in 18, 14 und 15 Darts in 3:2 Legs, obwohl sein Gegner seine Legs in 13 und 14 Darts gewann. Der zweite Satz "gegen die Darts" ging dann sogar in 3:1 Legs an den jungen Mann aus Flandern. Doch dann kam wieder Leben in den Engländer, der den dritten Satz bei eigenem Anwurf in 15, 14 und 15 Darts mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Am Ende des 4. Satzes drehte er dann noch einmal mehr auf, denn nicht nur daß er diesen mit 3:2 gewinnen konnte, er checkte auch 121 und 141 in den letzten beiden Legs, um sich noch einmal ins Spiel zu bringen.

Aber auch diese Aufholjagd konnte das Schicksal nicht stoppen: Bei eigenem Anwurf gewann der Belgier den 5. Satz in 3:2 Legs, wobei er vor allem im letzten Leg mit einem 91er Bull Checkout (Half Bull, 16, Bullseye) in 15 Darts perfekt die Nerven behielt. Im 5. Leg des sechsten Satzes vergaben Mitchell beim Stand von 2:2 einige Setdarts, bevor Baetens mit dem 20. Dart in der Doppel 20 die Sensation perfekt machte. Der Belgier hatte am Ende einen beachtlichen Average von 94,55 Punkten, Mitchell war mir 96,39 sogar noch einen Tacken besser.

Den Kollegen von Tungsten Tales stand des sympatische Belgier Andy Baetens nach seinem Spiel für ein Interview zur Verfügung:

 

Lorraine Winstanley souverän gegen Wright

Lorraine Winstanley, die Frau vom PDC 9-Darter Dean Winstanley, hatte in ihrem Spiel gegen ihre Landsmännin Trica Wright überhaupt keine Probleme, mit 3:1 und 3:0 setzte sie sich souverän durch, wobei sie am Ende einen Average von 80 Punkten erzielen konnte. In der kommenden Runde trifft sie nun morgen auf Anastasia Dobromyslova.

 

Danny Noppert strauchelt gegen Mark McGeeney

Der von vielen im Vorfeld als großer Mitfavorit gehandelte Niederländer Danny Noppert, der letztes Jahr noch Vize-Weltmeister wurde, traf auf die Nr. 2 der Setzliste Mark McGeeney. Das Spiel war von den meisten Experten im Vorfeld mit Spannung erwartet worden, da es auf dem Papier nach einem spannenden und hochklassigen Spiel aussah. Leider gelang es "Noppie" nur im ersten Satz an seine bisherige Form anzuknüpfen, den er dann auch in 3:1 Legs u.a. dank einem 110er Finish für sich entscheiden konnte. Ab dann spielte aber nur noch sein englischer Kontrahent: Mit 3:1, 3:0 sicherte sich McGeeney die kommenden 2 Sätze, bevor Noppert wieder besser ins Spiel herein kam. Er startete den 4. Satz mit einem 14 Darter, bevor "Gladiator" die kommenden 2 Legs für sich entscheiden konnte. Ein weiterer 14 Darter zum Break brachten den Niederländer noch einmal auf 2:2 in diesem Satz heran, aber dank eines 15 Dart Break sicherte sich McGeeney auch diesen Satz zur 3:1 Führung.

Im 5. Satz lag Noppert bereits mit 2:1 in Führung, bevor sich McGeeney mit einem 12 Dart Break inklusive einem 127er Finish das 4. Leg stehlen konnte um dann im kommenden Leg mit einem 18 Darter alles klar zu machen, da Noppert in den ersten 3 Aufnahmen dieses Legs kein großes Tripple treffen konnte.

 

Abend-Session:

Warren überrumpelt Mandigers

Der Waliser Wayne Warren startete die Abend-Session gegen den Niederländer Willem Mandigers. Und aus seiner Sicht lief es perfekt, denn gleich den ersten Satz konnte er sich "gegen die Darts" in 3:1 Legs sichern. Und auch der zweite Satz lief wie von ihm gewünscht, denn die ersten 4 Legs gingen mit dem Anwurf, bevor Warren einen souveränen 12-Darter checken und damit auch den 2. Satz für sich entscheiden konnte. Im dritten Satz ging der Waliser ebenfalls weiter mit 2:0 Legs in Führung, bevor Mandigers zu leben erwachte und die kommenden 3 Legs in Folge in 14, 17 und 15 Darts mit 103er Finish (T19, D10, D13) und damit den Anschlußsatz für sich entscheiden konnte.

Der folgende 4. Satz war hart umkämpft, aber da jeder Spieler seine Anwürfe durchbringen konnte, war das bessere Ende in 15, 14 und 17 Darts auf Seiten des Walisers, der damit nur noch einen Satz vom Ziel entfernt war. Aber Mandigers schlug zurück und erkämpfte sich den kommenden Satz souverän in 3:1 Legs und ging auch im folgenden 6. Satz mit 2:0 in Führung und vergab dann gleich 11(!) Set-Darts. Durch genau solche Aktionen holt man seinen Gegner wieder ins Spiel zurück, nach 25 Darts checkte dann nämlich Warren dieses Leg und hatte sofort wieder Blut geleckt. In 13 Darts glich er zum 2:2 aus, bevor er sich mit einem 136er Finish (T20, T20, D8) stilvoll seinen Einzug in das Viertelfinale sichern konnte.

 

Durrant weiter auf Titelverteidiger Kurs

Glen Durrant bekam es auf seiner Mission "Titelverteidigung" mit Darryl Fitton zu tun. Im Vorfeld hatte "Duzza" übrigens allen Spekulationen über einen Wechsel zur PDC (also die Teilnahme an der PDC Q-School) ein Ende bereitet, indem er bekannt gab, daß er im Falle eines Erreichen des Halbfinales oder gar des Finales "für immer" bei der BDO bleiben würde, anderenfalls würde er der BDO den Rücken kehren und sich bei der PDC versuchen. Und genau so befreit spielte er auch weiter auf: Er startete quasi perfekt mit ein 11-Darter inklusive 2 x 180. Und auch das 2. Leg ging an "Duzza" und dank mehrerer vergebener Checkdarts des "Dazzlers" wurde es sogar ein 3:0. Der zweite Satz ging ebenfalls an Durrant, 3:1 hieß es hier am Ende. Dann jedoch zeigte sein Gegner warum er seit Jahrzehnten zur Spitze der BDO Spieler zählt: Ein 11-Darter Break von Fitton am Anfang des 3. Satz brachten ihn in Führung, aber Durrant gelang sofort das Re-Break. Und da das kommende Leg "mit dem Darts" ging war Durrant nur noch ein Leg von einer Spiel vorentscheidenden 3 Satz Führung entfernt. Drei vergenene Satzdarts öffneten die Tür für den "Dazzler", der sich bedankte und die kommenden 2 Legs gewann. Somit verkürzte er auf 1:2.

Obwohl Fitton ab jetzt deutlich besser spielte behielt der Titelverteidiger in den entscheidenden Momenten besser die Nerven und sicherte sich die beiden kommenden Sätze jeweils in 3:2 Legs. Am Ende verpasste Durrant mit einem Average von 99,58 nur hauchdünn die 100er Marke. In dieser Form wird es schwer werden ihn auf seinem Weg zum zweiten Titel aufzuhalten.

 

Um ein Haar hätte Reynolds Scott Waites geschlagen - BDO Dart WM 2018 - Tag 5

Dean Reynolds fordert Scott Waites

Abschließend hatte dann mit Scott Waits der einzige zweifache Weltmeister dieses Abends seinen Auftritt. Er traf auf den jungen, wilden Waliser Dean Reynolds. In einem sehr unterhaltsamen, hochklassigen und rasanten Match war es am Ende Waites, der sich nach 6 Sätzen mit 1:3, 3:1, 3:2, 3:1, 1:3 und 3:2 durchsetzen konnte. Am Ende verhinderte er mit einem 112er Finish zum Match (T20, 20, D16), daß es vielleicht doch noch einmal spannend geworden wäre. Reynolds hat sich in diesem Match jedoch super verkauft und bewiesen, daß er einer der jungen, wilden Spieler bei der BDO ist, mit denen man in Zukunft rechnen muss!

 

Video Abend-Session:

Für alle, welche die Abendsession verpasst haben, könnt ihr alle Spiele in dem folgenden Video noch einmal nachgucken:

 

Am morgigen Donnerstag stehen dann erneut zwei Sessions auf dem Programm. Neben dem Finale der BDO World Youth Championship, was als erstes Spiel des Nachmittags stattfinden wird, hat der Deutsche Michael Unterbuchner im zweiten Match in der Evening Session seinen dritten Auftritt bei dieser WM.

Ergebnisse Mittwoch:

Mittwoch, 10.01.2018:
Achtelfinale der Herren (Best of 7 Sets):

Damen Erste Runde (Best of 3 Sets):

Mittags-Session (ab 13:30 Uhr MEZ):
Andy Baetens 4-2 Scott Mitchell (3:2, 3:1, 1:3, 2:3, 3:2, 3:2)
Lorraine Winstanley (3) 2-0 Tricia Wright (D) (3:1, 3:0)
Danny Noppert 1-4 Mark McGeeney (3:1, 1:3, 0:3, 2:3, 2:3)

Abend-Session (ab 20 Uhr MEZ):
Willem Mandigers 2-4 Wayne Warren (1:3, 2:3, 3:2, 2:3, 3:1, 2:3)
Darryl Fitton 1-4 Glen Durrant (0:3, 1:3, 3:2, 2:3, 2:3)
Dean Reynolds 2-4 Scott Waites (3:1, 1:3, 2:3, 1:3, 3:1, 2:3)

 

Vorschau auf Donnerstag:

Donnerstag, 11.01.2018:
Achtelfinale der Herren (Best of 7 Sets):

Viertelfinale der Damen (Best of 3 Sets):

Mittags-Session (ab 13:30 Uhr MEZ):
Justin van Tergouw - Killian Heffernan (BDO World Youth Championship Finale)
Sharon Prins - Deta Hedman (D)
Jim Williams - Conan Whitehead
Trina Gulliver - Aileen de Graaf (D)

Abend-Session (ab 20 Uhr MEZ):
Fallon Sherrock - Lisa Ashton (D)
Martin Phillips - Michael Unterbuchner
Anastasia Dobromyslova - Lorraine Winstanley (D)
Richard Veenstra - Geert de Vos

 

Alle Informationen zur BDO-Weltmeisterschaft 2018:

Alle Informationen zur WM gibt es auf unserer [BDO Dart WM Turnierseite]
Der BDO Dart WM 2018 [Spielplan]
Hier gibt es den übersichtlichen [Turnierbaum]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto Credits: BDO Youtube Stream

[pe]

Quelle: BDO - British Darts Organisation

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige