Anzeige

BDO WM 2020: Hogan mit nächster Glanzleistung

Freitag, 10. Januar 2020 00:20 - Dart News von dartn.de

BDO-WM 2020 - Tag 6 - Paul Hogan

Am heutigen Donnerstag wurde bei der BDO-WM 2020 das Achtelfinale der Herren sowie das Viertelfinale der Damen komplettiert. Bei den Herren waren Jim Williams, Mario Vandenbogaerde und der erneut glänzende Paul Hogan erfolgreich, bei den Damen hießen die Siegerinnen Corrine Hammond, Lisa AshtonMikuru Suzuki und an ihrem erst 16. Geburtstag Beau Greaves.

Nachmittags-Session:

Hammond gewinnt das Spiel der vergebenen Doppel

In einem Spiel auf überschaubarem Niveau konnte die ehemalige WM Finalistin Corrine Hammond einen klaren 2:0 Sieg über Laura Turner einfahren. Die erste beiden Legs wurden mit den Darts gewonnen, dann verpasste Turner 8 Darts auf Doppel, wodurch Hammond das Break zum 2:1 gelang, welches sie mit den Darts zum 3:1 bestätigte. Im zweiten Satz ging das erste Leg nach 43 Darts an Hammond, Turner konnte mit einem 17-Darter auf 1:1 stellen. Danach ließ Hammond ihrer Gegnerin aber keine Chance, checkte 63 Punkte zum 2:1 und mit einem 16-Darter entschied sie das Match für sich.

Williams kommt in Fahrt

Im ersten Herren-Match des Tages konnte sich mit Jim Williams ein Titelkandidat klar mit 4:0 gegen Ryan Hogarth durchsetzen. Im Gegensatz zum ersten Auftritt wirkte Williams heute vor allem auf die Doppelfelder deutlich sicherer und konnte so diesen souveränen Sieg einfahren. Im ersten Satz erzwang Hogarth mit einem 13-Darter ein Entscheidungsleg, indem er sich beim Scoring dann allerdings schwer tat und das Leg und den Satz an Williams abgeben musste. Satz Nummer 2 ging in 16, 17 und 16 Darts klar mit 3:0 an Williams, der im darauffolgenden Set sogar noch einen Gang zulegen konnte.

Nach einem 15-Darter mit 101-Finish des Walisers gewann Hogarth zwar ein Leg, doch gegen die beiden 12-Darter von Williams (der zweite sogar mit einem 121-Checkout) war kein Kraut gewachsen und so stand bereits eine 3:0 Satzführung auf der Anzeigetafel. Hogarth begann Satz vier mit einem 13-Darter, mehr Legs konnte er allerdings in diesem Spiel nicht mehr gewinnen. In 17, 12 (122 Finish) und 14 Darts beendete Jim Williams das Match.

Geburtstagskind Greaves überragend

Die große englische Nachwuchshoffnung Beau Greaves machte sich an ihrem 16. Geburtstag selbst ein großes Geschenk. Durch eine sehr starke Leistung konnte sie die mehrfache Major-Siegerin Aileen de Graaf mit 2:1 bezwingen und gleich bei ihrem WM Debüt in das Halbfinale einziehen. Gleich im ersten Satz zeigte Geaves ihr großes Talent und gewann diesen in 21, 16 und 13 Darts mit 3:0. Im zweiten Satz erzwang die 16-Jährige mit einem 14-Darter ein Entscheidungsleg, welches dann Aileen de Graaf mit einem 126-Finish eindrucksvoll für sich entscheiden konnte. Der Entscheidungssatz ging dann wieder klar an die junge Engländerin, die mit einem 21-, 17- und 16-Darter für die Entscheidung in diesem Match sorgte.

 

Abend-Session:

Ashton profitiert von Winstanleys Doppelschwäche

Zum Auftakt der Abend-Session wurde Lisa Ashton beim 2:0 über Lorraine Winstanley ihrer Favoritenrolle gerecht. Allerdings musste die Nr. 1 der Damenwelt deutlich mehr kämpfen als vermutet und profitierte dabei auch von vielen verpassten Doppeln ihrer Gegnerin. Im ersten Leg brachte Ashton 76 Punkte auf null, die einen 13-Darter zum 2:0 nachlegte. Die ersten sechs Setdarts konnte die vierfache Weltmeisterin nicht nutzen, Winstanley bestrafte dies auf der D20 und nach einem 18-Darter von Winstanley musste der Decider von Satz 1 entscheiden. Diesen eröffnete Winstanley gegen die Darts mit Scores von 137 und 180, insgesamt neun Setdarts verpassten aber ihr Ziel, so dass Ashton auf der D10 den ersten Durchgang noch gewinnen durfte. Die ersten beiden Legs von Durchgang 2 waren jeweils Holds, beide verpassten in den folgenden beiden Legs Breakdarts, so dass es auch in Satz zwei wieder in den Decider ging. Diesmal legte Winstanley vor, Ashtons erster Matchdart blieb nicht im Bullseye stecken. Da allerdings auch dreimal nicht checken konnte, war "The Lancashire Rose" mit Matchdart Nr. 3 zur Stelle.

Vandenbogaerde souverän ins Viertelfinale

Ein lange Zeit mehr einseitiges Spiel gab es im Anschluss zwischen Mario Vandenbogaerde und Dennie Olde Kalter zu sehen, schlussendlich setzte sich Vandenbogaerde deutlich mit 4:1 durch. In 19, 14 und 17 Darts holte sich Vandenbogaerde den ersten Satz, auch im zweiten Durchgang gab der Belgier in 20, 13 und 17 Darts kein Leg ab. Zehn Doppel hatte Olde Kalter bis zu diesem Zeitpunkt verpasst. Auch in Satz Nr. 3 sollte sich dieses Bild nicht ändern, denn in 19, 15 und 15 (104er-Finish) Darts ging auch dieser zu null an "Super Mario". Nachdem der Belgier in 15 und 18 Darts auch die ersten beiden Legs von Satz 4 gewann, sah alles nach einem kompletten Whitewash aus. Mit einem 82er-Finish saß dann der 14. Versuch von Olde Kalter im Doppel und mit einem 106er-Checkout hielt sich der Niederländer im Spiel. Ein zweiter 106er-Check bedeutete gar den Satzgewinn, nach der zweiten Pause kamen die Doppelprobleme allerdings zurück und nach einem 21-Darter, einem 107er-Finish und dem ersten verwandelten Matchdart auf der D20, war das Match frühzeitig zugunsten von Vandenbogaerde vorbei.

Titelverteidigerin Suzuki weiter auf Kurs

Weiter Luft nach oben hat Mikuru Suzuki nach ihrem 2:0-Sieg über Anastasia Dobromyslova, ist aber bei der BDO-WM weiter ungeschlagen. Dobromyslova hätte beinahe zum Auftakt 152 gecheckt, verpasste aber die D16 und Suzuki kam auf Tops davon. Die nächsten beiden Legs gehörten dann aber in 23 und 19 Darts der Russin, die die ersten beiden Setdarts vergab und Suzuki mit einem 80er-Finish in zwei Darts das Re-Break ermöglichte. Im Decider nutzte die Japanerin dann den fünften Satzdart, Dobromyslova konnte sich nur auf Tops stellen. Nach einem 16-Darter und einem 90er-Finish der Titelverteidigerin in Satz 2 sah dann alles nach einem Durchmarsch aus, doch insgesamt acht verpasste Matchdarts von "Miracle" ließen auch diesen Satz ins fünfte Leg gehen. Hier gab "From Russia With Love" ihrerseits zwei Darts für ein 97er-Finish und Suzuki checkte mit dem letzten Dart in der Hand auf der D16 zum Matchgewinn.

Hogan letzter Viertelfinalist

Als letzter Spieler konnte Paul Hogan dank einer erneut starken Leistung und eines 4:1-Erfolgs über Martijn Kleermaker das Ticket für das Viertelfinale buchen. Hogan eröffnete mit einem 96er-Finish, Kleermaker konterte mit dem "Big Fish", dem dritten 170er-Finish dieser WM. Die kommenden beiden Legs waren jeweils Holds, mit den Darts verpasste Kleermaker ein 156er-Checkout zum Satzgewinn auf der D18 nur knapp, Hogan traf die D18 zum Break und zum 1:0 in den Sätzen. Die ersten beiden Legs von Satz 2 wurden vom jeweils Anwerfenden gewonnen, im dritten Leg knipste Hogan 126 Punkte aus und nachdem sein niederländischer Gegner 72 Punkte nicht nullen konnte, erhöhte Hogan auf der D18 auf 2:0 in den Sätzen.

138 hätte der Engländer fast zum Start von Satz Nr. 3 mitgenommen, Kleermaker traf die D9 für den Leggewinn. Hogan spielte im Anschluss den ersten 10-Darter der diesjährigen WM, nach einem 123er-CO von Kleermaker brauchte Hogan diesmal elf Darts für den Ausgleich. Unter großem Druck konnte der "Dutch Giant" dann auf der D20 auf 1:2 in den Sätzen verkürzen. In 14 und 18 Darts gehörten die ersten beiden Legs des Folgesatzes ebenfalls dem Niederländer, in 21 und 13 Darts konnte "Crocodile Dundee" aber zurückschlagen und mit einem 14-Darter den Satz zum 3:1 noch drehen. Kleermaker gab sich auf der D12 noch nicht geschlagen, in 18 und 13 Darts brachte sich Altmeister Hogan in Schlagdistanz zum Sieg und ging mit einem 14-Darter über die Ziellinie. Ganze 14 Jahre nach seinem letzten Viertelfinale, steht der Mann aus Basingstoke nach 1995 und 2006 zum dritten Mal in der Runde de letzten 8 der BDO-WM.

 

Die heiße Phase der BDO-WM 2020 beginnt am morgigen Freitag, wo verteilt auf zwei Sessions am Nachmittag ab 14:00 Uhr MEZ und am Abend ab 20:00 Uhr MEZ die Viertelfinals der Herren und Halbfinals der Damen ausgetragen werden.


Ergebnisse Donnerstag:

Donnerstag, 09. Januar 2020
Nachmittags-Session:

Corrine Hammond 2-0 Laura Turner (3:1, 3:1) - (67,75 - 61,82)
Jim Williams 4-0 Ryan Hogarth (3:2, 3:0, 3:1, 3:1) - (94,36 - 86,91)
Aileen de Graaf 1-2 Beau Greaves (0:3, 3:2, 0:3) - (81,59 - 86,28)

Abend-Session:
Lisa Ashton 2-0 Lorraine Winstanley (D) (3:2, 3:2) - (79,90 - 78,45)
Dennie Olde Kalter 1-4 Mario Vandenbogaerde (0:3, 0:3, 0:3, 3:2, 0:3) - (84,90 - 90,63)
Mikuru Suzuki 2-0 Anastasia Dobromyslova (D) (3:2, 3:2) - (77,87 - 77,56)
Martijn Kleermaker 1-4 Paul Hogan (2:3, 1:3, 3:2, 2:3, 1:3) - (92,58 - 99,69)

Vorschau auf den Freitag:

Freitag, 10. Januar 2020
Nachmittags-Session:
(ab 14:00 Uhr MEZ)
Wayne Warren - Chris Landman
Lisa Ashton - Corrine Hammond (D)
David Evans - Mario Vandenbogaerde

Abend-Session: (ab 20:00 Uhr MEZ)
Paul Hogan - Jim Williams
Beau Greaves - Mikuru Suzuki (D)
Scott Waites - Scott Mitchell

 

TV-Übertragung:

Im deutschsprachigen Raum kann man wie in den letzten Jahren die BDO WM kostenlos über den offiziellen Youtube-Kanal der BDO (BDO TV) verfolgen.

 

Alle Informationen zur BDO-Weltmeisterschaft 2020:

Alle Informationen zur BDO-WM gibt es auf unserer [BDO WM Turnierseite]
Der BDO Dart WM 2020 [Spielplan]
Hier gibt's den übersichtlichen [Turnierbaum]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: PDC/Lawrence Lustig

[ds/mvdb]

Quelle: BDO - British Darts Organisation

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige