ANZEIGE
German Giant Dartshop

European Championship: White bezwingt van Gerwen, Suljovic unterliegt

Freitag, 30. Oktober 2020 23:52 - Dart News von dartn.de

Ian White bezwingt Michael van Gerwen erstmals auf der TV-Bühne

Das Achtelfinale der European Championship wurde am Abend in Oberhausen komplettiert. Nach dem Topgesetzten und dem Titelverteidiger musste sich nun auch der Weltranglistenerste verabschieden. Michael van Gerwen verlor zum ersten Mal überhaupt auf der TV-Bühne gegen Ian White und das auch deutlich mit 4:10. Außerdem setzte Dirk van Duijvenbode seine starke Form gegen Michael Smith fort. Peter Wright gewann das Duell der Nr. 2 und der Nr. 3 der Weltrangliste gegen Gerwyn Price hoch souverän. Zum Abschluss gewann Steve West ein dramatisches Spiel im Decider gegen Mensur Suljovic.

Van Duijvenbode erlebt Auf und Ab, setzt sich aber gegen Smith durch

Der in der Weltrangliste deutlich besser platzierte Michael Smith bekam es zum Auftakt des Abends mit dem World Grand Prix Finalisten Dirk van Duijvenbode zu tun. Dabei eröffnete van Duijvenbode besser, Smith kam nicht wirklich ins Spiel. Nach einem 17-Darter löschte der Niederländer 95 Punkte zum 12-Darter, danach gingen auch 94 Punkte zum nächsten 12-Darter aus. Smith stoppte den Trend mit einem 11-Darter und konnte vor der Pause dann auch in der sechsten Aufnahme sein erstes Break machen. Weiter ging es mit einem 15-Darter nach dem TV-Break von Smith, ein 83er Checkout in der vierten Runde ließ den "Bully Boy" erstmals in Führung gehen. Van Duijvenbode ließ nach, verpasste seine Chance aufs Doppel und Smith checkte auf der D3 zum 5:3. Vier weitere verpasste Legdarts seines Gegners ließen Smith das sechste Leg in Serie gewinnen. Mit einem 14-Darter stellte "The Titan" dann immerhin noch auf 4:6 zur zweiten Pause. Beide Spieler verteidigten ihren Aufschlag jeweils, sodass Smith weiterhin eine Zwei-Leg-Führung hielt. Einen 20-Darter durfte van Duijvenbode bei eigenem Anwurf spielen, Smith konterte mit einem 81er-Checkout, verlor dann aber komplett den Faden. In 12 und 14 Darts konnte van Duijvenbode ausgleichen, es stand also 8:8. Jetzt verpasste Smith seine Chancen und überwarf sich mit der Single 17 bei 11 Rest. Das nutzte der Niederländer zur 9:8 Führung, mit einem 110er High Finish beendete er das Spiel dann auch.

Wright gewinnt Spitzenspiel gegen Price

Im zweiten Match des Abends kam es zum absoluten Highlight des Achtelfinals, zum Duell zwischen der aktuellen Nr. 2 und der Nr. 3 der Welt. Peter Wright und Gerwyn Price sorgten für eine starke Partie, bei der Wright seine hohe Führung mit 10:6 ins Ziel schaukelte. Wright erwischte mit einem 15-Dart-Break den besseren Start und konnte dann mit einem 18-Darter das 2:0 einfahren. Ein 102er-High Finish zum 12-Darter vom "Iceman" ließ den Waliser erstmals aufblitzen, auch im nächsten Leg spielte er einen 12-Darter zum Ausgleich. In der fünften Runde ging Wright wieder in Führung und "Snakebite" forcierte auch das Tempo massiv. Ein 11-Darter für den Schotten bedeutete das 4:2, dann gab es den vorerst letzten Leggewinn für Price, der in 13 Darts durch war. Ein 87er-Zwei-Dart-Finish in der vierten Runde ließ Wright das nächste Leg holen, weiter ging es in 13 und 15 Darts für den Schotten. Price verpaste zuvor seine Breakchance und Wright ließ nicht nach. Mit einem weiteren 16-Darter kam Wright aus der zweiten Pause, Price ließ im Anschluss einen weiteren Breakdart auf Bull liegen. Damit führte Wright mit 9:3. Price ließ mit einem 148er Finish zwar nochmal die Muskeln spielen, doch die Körpersprache zeigte eindeutig, dass er nicht mehr an den Sieg glaubt. Unter Druck schaffte Price dann aber das 127er Bull-Finish zum nächsten 12-Darter und seinem nächsten Leggewinn, Ein 80er-Finish von Price verkürzte weiter auf 6:9 in den Legs. Den fünften Matchdart verwandelte Wright, der einen Average von 103 und eine Doppelquote von 43% spielte.

White fügt MvG die nächste schmerzhafte Niederlage zu

Ernstaunliche Dinge taten sich zu Beginn des dritten Matches, denn Ian White war nach der ersten Session weiterhin dazu in der Lage einen Whitewash über Michael van Gerwen zu feiern. Mit 5:0 ging der "Diamond" in Führung und er schaffte es am Ende tatsächlich zum ersten Mal Michael van Gerwen auf der TV-Bühne zu bezwingen. Van Gerwen ließ seine ersten drei Versuche aufs Doppel liegen und White bestrafte das mit einem 13-Darter. Auch im zweiten Leg konnte der Weltranglistenerste seine Checkchance nicht nutzen und White warf einen 16-Darter zum Hold. Im dritten Leg gab es dann das gleiche Spiel, wieder konnte MvG seinen Dart auf die D16 nicht verwerten und White erhöhte weiter. Zwei 13-Darter lieferte White zum 5:0, dabei verpasste MvG die 160 auf Tops knapp. White verpasste drei Darts zum Hold aufs Doppel und nun sicherte sich "Mighty Mike" sein erstes Leg. Mit einem 14-Darter konnte White aiuf Tops das 6:1 veranlassen, 89 löschte van Gerwen zum 11-Dart-Break. White konterte direkt mit einem 11-Darter. Dank eines 15-Darters verkürzte der Niederländer auf 3:7. Mit einem 13-Darter konnte van Gerwen auf 4:7 verkürzen, aber nun gab es nichts mehr zu lachen für den angeknockten Weltranglistenersten. Zweimal gelang es MvG nicht 92 zu finishen, beide Male holte sich White die Legs in 15 Darts. Humorlos verwandlete der "Diamond" seinen fünften Matchdart auf der Doppel 16.

Suljovic unterliegt West im Decider-Krimi

Die letzte Achtelfinal-Begegnung trugen Mensur Suljovic und Steve West aus, ein Match bei dem der Österreicher laut Weltrangliste klar zu favorisieren war. Mit einem 13-Darter startete "The Gentle" auch bei eigenem Anwurf in die Partie, dann aber hatte West eine gute Phase. Nach einem 14-Darter konnte der Engländer 144 Punkte unter Druck auswerfen und zwei weitere 14-Darter brachten ihm auch das vorläufige 4:1. Ein 14-Darter brachte West den nächsten Hold, Suljovic konterte mit einem 17-Darter zum 2:5. Mit einem weiteren 14-Darter brachte West seinen Aufschlag durch, bisher spielte der Engländer einen Schnitt von 100 Punkten. Suljovic checkte in der fünften Runde zum Hold, doch auch West zeigte überhaupt keine Schwäche und warf einen 15-Darter zum 7:3 Pausenstand. Von Suljovic kam bis dato zu wenig Score, um das Spiel zu seinen Gunsten zu drehen. 151 verpasste West knapp auf Tops und Suljovic beißte sich mit einem 14-Darter zum 4:7. Ein 80er-Finish in der fünften Runde brachte dem Wiener sein fünftes Leg, in 11 Darts verkürzte er dann auch noch weiter auf 6:7. In der siebenten Runde durfte West dann ein schwaches Leg bei eigenem Anwurf gewinnen und machte dann direkt mit der 180 weiter. West ließ seine drei Breakchancen aus und Suljovic kam durch das 88er Finish mit dem blauen Auge davon. Mit einem 16-Darter gelang dem "Gentle" der Ausgleich auf der Doppel 9. Mit einem 12-Darter ging nun wieder West nach vorne. Ein 84er-Finish sicherte Suljovic auf der D17 den Decider, in dem er den Anwurf hatte. Suljovic stellte sich im Entscheidungsleg nach 15 Darts auf Tops, doch West hatte andere Pläne und löschte 106 zum Sieg.

Ein kurzes Interview mit Steve West konnten wir zum Abschluss der Session führen:

 

 

 

Morgen kommt es dann ab 20:00 Uhr MEZ in Oberhausen zur Viertelfinal-Session. Sport1, DAZN und PDC.TV übertragen live.

 

Ergebnisse Freitag-Abend:

Freitag, 30.10.2020:
Abend-Session:

2. Runde:
Michael Smith 8-10 Dirk van Duijvenbode (92,63 - 92,44)
Gerwyn Price 6-10 Peter Wright (100,76 - 102,70)
Michael van Gerwen 4-10 Ian White (101,95 - 103,64)
Mensur Suljovic 9-10 Steve West (95,01 - 97,19)

Vorschau Samstag:

Samstag, 31.10.2020:
Viertelfinale:

William O'Connor - James Wade
Jonny Clayton - Dirk van Duijvenbode
Peter Wright - Steve West
Devon Petersen - Ian White

 

Preisgeld 2020:

Sieger: £120.000
Runner-Up: £60.000
Halbfinale: £32.000
Viertelfinale: £20.000
Achtelfinale: £10.000
1. Runde: £6.000

Gesamt: £500.000

 

TV-Übertragung 2020:

Die European Darts Championship werden 2020 auf Sport1 übertragen. Zu verfolgen ist das Turnier außerdem über den Streamingdienst DAZN und über den offiziellen PDC-Stream, PDC-TV HD. Dort werden alle Spiele live und in voller Länge zu sehen sein. Bei DAZN besteht außerdem die Möglichkeit eines kostenlosen Probemonats, DAZN überträgt alle Major-Turniere der PDC, zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019

Weitere Informationen:

Alle Infos zu den European Championship [Turnierseite]
Einen übersichtlichen Turnierbaum findet ihr [hier]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: Lawrence Lustig (PDC)

[ks]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed