Home Tour: Deutlicher Sieg für Bunting, Leitinger überzeugt

Montag, 4. Mai 2020 23:06 - Dart News von dartn.de

Stephen Bunting war nicht zu stoppen.

Am 18. Abend der PDC Home Tour gab es letztlich einen deutlichen Sieg für Stephen Bunting, den er erst mit einer bärenstarken Aufholjagd im Auftaktmatch gegen Harald Leitinger einleiten konnte. Der Österreicher wiederum gab bei seinem Home-Tour-Auftritt eine gute Visitenkarte ab, musste sich aber zweimal einem Average von über 100 Punkten geschlagen geben. So landete Kim Huybrechts auf Platz 2, Nathan Derry wurde abgeschlagen Letzter.

 

Bunting dreht Partie gegen starken Leitinger

Direkt mit der ersten Begegnung ging es für den zweiten Österreicher nach Rowby-John Rodriguez los. Harald Leitinger erwischte einen tollen Start und musste dennoch in eine knappe Niederlage gegen Stephen Bunting einwilligen. Nach kurzem Abtasten auf beiden Seiten war es Leitinger, der mit einem 13-Darter das erste Break landen konnte, welches er sofort mit einem 101er-Checkout bestätigte. Bunting zeigte selbst mit einem 121er-Checkout seine Klasse, doch "Harry" hielt auch dank der dritten 180 den Anwurf zum 4:2. Die letzten drei Legs waren dann leider eine reine Bunting-Show, der dem Österreicher in 14, 14 und 13 Darts keinen Matchdart mehr gönnen wollte und letztlich einen Average über 100 Punkte spielte.

Huybrechts mit Auftaktsieg

Das zweite Spiel ging etwas ruhiger zu, wobei sowohl Kim Huybrechts als auch Nathan Derry in einigen Momenten ihre Highlights setzten. Huybrechts eröffnete in 14 Darts und schaffte direkt das Break, danach wähnte er sich auf 40 Rest bereits auf dem Weg zum 3:0. Doch "Slingshot" ließ ihn mit einem 122er-Checkout auflaufen, danach ließ das Scoring den Engländer aber in den eigenen Legs hängen. Huybrechts breakte in 13 Darts zum 3:1, verpasste allerdings eine Reihe Breakchancen, die Derry auf der Doppel 4 erneut ins Spiel verhalfen. Mit einem 17-Darter unter Druck setzte sich aber wieder der Belgier ab, der dann Glück hatte, dass Derry 40 Punkte mit drei "Frischen" nicht ausmachen konnte. So gewann der "Hurricane" verdient mit 5:2.

Whitewash-Sieg für Leitinger

Im Duell der Verlierer der ersten Spiele schaffte es Harald Leitinger deutlich, seine Chancen auf den Gruppensieg am Leben zu erhalten. Mit hoher Konstanz und drei 18-Dartern hatte der Österreicher schnell eine 3:0-Führung etabliert, wobei Nathan Derry neben einem Dart auf Bull zwei Darts auf dem äußeren Ring hatte liegen lassen. In der Folge klickte es richtig bei "Harry", der sich zweimal nach 9 Darts unter 100 Punkten wiederfand. In 12 Darts gelang ihm sein bestes Leg des Tages, bis der vierte Matchdart auf der Doppel 4 sein Ziel fand.

Nächstes Top-Spiel von Bunting

Gegen Kim Huybrechts bewies Stephen Bunting von Anfang an, dass er nur schwer aufzuhalten sein würde. Mit einem 15-Darter legte "The Bullet" los, danach konnte er einige verpasste Doppel von Huybrechts zum Break bestrafen, ehe er erneut nach nur fünf Aufnahmen das eigene Leg beendet hatte. Mit dem zweiten Break war er bereits auf Kurs zum Whitewash, da zauberte Huybrechts nochmal ein 149er-Checkout aus dem Hut. Reichen sollte das jedoch nicht, Huybrechts blieb im nächsten Leg auf 68 Rest stehen, als Bunting 98 Punkte zum 11-Darter und Matchgewinn checkte.

Huybrechts dreht gegen Leitinger auf

Die beste Leistung hat sich Kim Huybrechts dann für Harald Leitinger aufgehoben, der sich in den ersten drei Legs nicht einmal an einem Checkout unter 100 Punkten versuchen durfte. Der "Hurricane" machte seinem Namen alle Ehre und war in 13, 14 und 16 Darts zur Führung gekommen. Mit der ersten echten Chance war Leitinger aber zur Stelle und checkte 96 Punkte in zwei Darts, Huybrechts hatte auf 54 Punkten Rest schon wieder mit den Hufen gescharrt. Ein Break sollte Leitinger jedoch nicht mehr gelingen; in seinem eigenen Leg ließ er bei 79 Punkten zwei Darts auf der Doppel 11 aus und der Mann aus Antwerpen war in 14 Darts am Ziel.

Lockerer Zieleinlauf für Bunting

Nur kurz hatte Nathan Derry die Hoffnungen auf den Gruppensieg für Kim Huybrechts genährt, nach einem 18-Darter lief für den Mann aus Norfolk im englischen Duell gegen Stephen Bunting nicht mehr viel zusammen. In den folgenden drei Legs stand "The Bullet" jeweils nach 12 Darts auf einem Doppel bereit und konnte sich auch eine ganze Reihe Fehldarts erlauben, um in aller Ruhe die benötigte Legdifferenz klar zu machen. Derry traf kaum noch einen hohen Score und so konnte Bunting nach einem 18-Dart-Break einen standesgemäßen Abschluss mit zwei 180ern und einem 13-Darter feiern.

 

Am morgigen Dienstag geht es um 20:30 Uhr MESZ mit Gruppe Nr. 19 weiter. Dann treten Glen Durrant, Vincent van der Meer, Justin Pipe und Maik Kuivenhoven gegeneinander an. DAZN und PDC.TV übertragen live.

 

Ergebnisse Home Tour 18:

Montag, 04.05.2020:
Stephen Bunting 5-4 Harald Leitinger (100,7 - 91,1)
Kim Huybrechts 5-2 Nathan Derry (87,8 - 79,0)
Harald Leitinger 5-0 Nathan Derry (91,7 - 81,5)
Stephen Bunting 5-1 Kim Huybrechts (98,2 - 89,3)
Kim Huybrechts 5-1 Harald Leitinger (101,8 - 93,7)
Nathan Derry 1-5 Stephen Bunting (70,2 - 91,4)

Tabellenendstand Home Tour 18:

 Name

Sp

S

N

+/-

Pk

Stephen Bunting (Q) 3 0 +9 6
Kim Huybrechts 3 2 1 +3  4
Harald Leitinger 3 1 2 0 2
Nathan Derry 3 0 3 -12 0

Q = Qualifiziert für die nächste Turnierphase


Vorschau Home Tour 19:

Dienstag, 05.05.2020: (ab 20:30 Uhr MESZ)
Glen Durrant - Vincent van der Meer
Justin Pipe - Maik Kuivenhoven
Vincent van der Meer - Maik Kuivenhoven
Glen Durrant - Justin Pipe
Justin Pipe - Vincent van der Meer
Maik Kuivenhoven - Glen Durrant

TV-Übertragung:

Die PDC Home Tour wird nicht im TV übertragen, kann aber jeden Abend auf DAZN verfolgt werden. Ebenfalls eine Möglichkeit für registrierte Nutzer ist "PDC.TV". Zudem übertragen diverse Wettanbieter. Die Livescores zu den Partien gibt es auf Dartconnect.

Weitere Informationen:

Alle Infos zur [PDC Home Tour]
Diskussionen zur Home Tour in unserem [Forum]

Foto-Credit: PDC/Lawrence Lustig

[mk]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed