ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Dart Profis - Maik Kuivenhoven

Maik Kuivenhoven

Der Niederländer Maik Kuivenhoven ist seit 2019 auf der PDC-Tour unterwegs. Mitterweile konnte sich Kuivenhoven zweimal für die PDC-Weltmeisterschaft qualifizieren, außerdem erreichte er ein Major-Achtelfinale bei den World Series Finals. Auf der Pro Tour ging es bisher einmal ins Halbfinale, in der Weltrangliste konnte er sich unter die Top 60 nach vorne spielen.

Kurze WDF-Auftritte, Tourcardgewinn 2019

2016 stand Kuivenhoven im Viertelfinale der Belgium Open, wo er gegen Jamie Hughes unterlag. Ohne weitere große Ergebnisse nahm der Niederländer 2017 an der Q-School teil, viel konnte er jedoch nicht ausrichten. Bei den Belgium Open kam er 2018 erneut unter die letzten 8, diesmal verlor er gegen den späteren Sieger Derk Telnekes. Bei den Antwerp Masters ging es ins Achtelfinale, die Q-School 2018 verlief erneut erfolglos. Im April konnte sich der Mann aus Naaldwijk mit den German Darts Open erstmals für ein Event der European Tour qualifizieren. Dort besiegte er in der ersten Runde den Deutschen Tobias Müller, in der zweiten Runde erwies sich Landsmann Jelle Klaasen als zu stark. Mehr gab es 2018 nicht zu berichten, ehe Kuivenhoven sich dann 2019 bei der Q-School in Hildesheim über die Rangliste die Tourkarte sichern konnte. Dies bedeutete gleichzeitig seine erste Teilnahme an den UK Open in Minehead, wo er in der zweiten Runde Glen Durrant auf der Hauptbühne unterlag. Seine einzige European Tour Teilnahme in 2019 gab es beim European Darts Matchplay in Mannheim.

European Tour Viertelfinale führt zu Major-Debüts

Maik Kuivenhoven

Anfang Februar 2020 erreichte Kuivenhoven auf der Pro Tour gleich zweimal das Viertelfinale. Im Juli ging es nach einem Sieg gegen Michael van Gerwen bei einem solchen Event ins Achtelfinale. Den Finaltag erreichte Kuivenhoven erstmalig auf der European Tour mit dem European Darts Grand Prix in Sindelfingen, wo es sogar bis ins Viertelfinale ging. In Riesa war in Runde 1 nach einem Whitewash Schluss. Das reichte dennoch für die erstmalige Qualifikation für die European Championship, wo er sein Auftaktspiel gegen Nathan Aspinall verlor. Eine ahnliche Situation gab es bei seinem Players Championship Finals Debüt, wo sich Damon Heta zu Beginn als zu stark erwies. Sein WM-Debüt gab Kuivenhoven im Jahr 2021 als Pro Tour Qualifier. In der ersten Runde kassierte er aber eine klare 0:3-Niederlage gegen Matthew Edgar. Bei den UK Open gewann Kuivenhoven ein Match, um in die letzten 96 einzuziehen, wo gegen Brendan Dolan Schluss war. Sein erstes Halbfinale erreichte Kuivenhoven bei der PDC Super Series im Juli 2021. Über den Qualifier schaffte er es zu den World Series of Darts Finals vor heimischem Publikum, wo er gegen John Henderson siegte, aber gegen Michael van Gerwen verlor. Bei den Players Championship Finals gab es eine Auftaktniederlage gegen Landsmann Raymond van Barneveld. Auch 2022 nahm Kuivenhoven über die Pro Tour wieder an der WM teil, in der ersten Runde traf er auf den Australier Ky Smith, den er mit 3:1 bezwingen konnte. Gegen James Wade war in Runde 2 einiges möglich, trotzdem gab es eine 1:3-Niederlage. Besser lief es bei den UK Open, wo er erstmalig in die vierte Runde einzog, im Decider dann aber an Simon Whitlock scheiterte. In Leverkusen erreichte er die zweite Runde der European Tour. Beim Dutch Darts Masters Ende Juni war Kuivenhoven erstmals dabei und bezwang in der ersten Runde Fallon Sherrock, ehe er an James Wade scheiterte.

[zurück zur Auswahl]

 

Fakten zur Person: 

Name: Maik Kuivenhoven
Spitzname: -
Geburtstag: 25.09.1988
Geburtsort: Naaldwijk (Niederlande)
Heimatort: 
Naaldwijk (Niederlande)
Nationalität: Niederlande
Familienstand: Verheiratet
Kinder: Zwei
Spielt Dart seit: 2016
Profi seit: 2019
Händigkeit: Rechtshänder
Darts:
Bull's NL Signature 25g
Sponsoren:
Bull's NL, BerG
Einlaufmusik:
"N-R-G" von G-Spott
9-Darter: -
Offizielle Webseite: -
Twitter: -

 

Gewonnene Titel & Leistungen:

PDC-Major:
PDC-WM: 2. Runde 2022
World Series of Darts Finals: Achtelfinale 2021
European Championship: 1. Runde 2020
Players Championship Finals:
1. Runde 2020 und 2021
UK Open:
Letzte 64 2022

PDC-Turniere:

Pro Tour: 1x Halbfinale 2021
European Tour:
Viertelfinale European Darts Grand Prix 2020
World Series:
Viertelfinale Dutch Darts Masters 2022
Q-School:
Gewinner einer Tourkarte 2019


Foto-Credit: dartn.de/Marvin van den Boom und PDC/PDC Europe

 

[zurück zur Auswahl]