Home Tour: Jeff Smith mit Monster-Checkout zum Gruppensieg

Samstag, 2. Mai 2020 23:19 - Dart News von dartn.de

Jeff Smith gewinnt Home Tour Gruppe 16

Am 16. Abend der PDC Home Tour wurde damit die erste Hälfte der Gruppenphase abgeschlossen. Mit Christian Bunse war auch ein deutscher Spieler am Start, er konnte ein Match für sich entscheiden. Jeff Smith gewann die Gruppe am Ende mit einem 147er Checkout im Decider gegen Ricky Evans, der auf Position 3 landete. Martin Atkins verpasste nur aufgrund der Legdifferenz den Einzug in die nächste Runde.

 

Atkins überrascht gegen Evans

Mit einer weiteren Überraschung startete auch Abend 16 der PDC Home Tour. Martin Atkins gelang ein recht klarer 5:2 Erfolg gegen den "gesetzten" Ricky Evans. Zunächst hielten beide Spieler ihren Anwurf in der sechsten Runde. Mit zwei 16-Dartern für Atkins ging der Underdog mit 3:1 in Führung. Nur noch ein weiteres Leg konnte sich "Rapid" sichern, dann checkte Atkins 74 und warf einen 17-Darter zum 5:2.

 

Smith schlägt Bunse deutlich

Keine Chance hatte der dritte Deutsche, der an der Home Tour teilnahm in seinem Eröffnungsspiel. Mit 1:5 unterlag Christian Bunse gegen Jeff Smith, der vom Start weg das Spiel dominierte. Bunse verpasste das 104er Finish zum Hold nur knapp und Smith checkte 62 zum 18-Darter. Auch im zweiten Leg schaffte der "Silencer" einen 18-Darter, bevor er die Doppel 9 zum schnellen 3:0 traf. Ein 16-Darter für Christian Bunse auf Tops blieb sein einziges Leg, denn dann traf Smith die D5 und spielte im letzten Leg einen spektakulären 10-Darter auf dem Bullseye.

 

Atkins auf dem Weg zum Gruppensieg

Ein Sieg im Decider hat Martin Atkins aus Wigan dem Gruppensieg nahezu uneinholbar entgegengebracht. Der Engländer behielt auch gegen Jeff Smith die Oberhand. Ein 82er Finish zum 15-Darter war die Führung für Atkins. Smith traf die D9, geriet aber direkt aufgrund eines 12-Darters seines Gegners in den erneuten Rückstand. Smith spielte seinen zweiten 10-Darter des Abends, dann aber durfte Atkins in Runde 9 checken. Auch in den nächsten Legs gab es keine Breaks, lediglich Atkins bot sich im sechsten Leg eine Chance bei 30 Rest, die er verpasste. Damit ging es in ein Entscheidungsleg, dort spielte Atkins sechs perfekte Darts und checkte 54 zum 12-Dart-Hold.

 

Bunse mit schwacher Leistung gegen Evans

Nur 76 Punkte im Average schaffte Christian Bunse gegen Ricky Evans, konnte das Spiel aber einige Zeit lang, nach einem deutlichen Rückstand, offen halten. Mit einem 16-Darter eröffnete Evans, weiter ging es mit zwei 13-Darter. Bunse bekam lediglich eine Chance auf ein 164er Checkout, konnte sich aber nur auf 70 Rest stellen. Auf der Doppel 16 holte sich der Korbacher sein erstes Leg, daraufhin checkte er 75 Punkte und profitierte von den Fehlern seines Gegners zum Ausgleich. Nun aber checkte Evans 96 und warf danach einen 18-Darter, Bunse scorte zu wenig um dies zu verhindern.

 

Bunse verhindert Durchmarsch von Atkins

Mit einem erstaunlich deutlichen 5:2 Erfolg konnte Christian Bunse gegen Martin Atkins gewinnen und damit den direkten Gruppensieg des Engländers verhindern. Mit einem 17-Darter ging Bunse bei eigenem Anwurf in die Partie und spielte daraufhin einen 15-Darter, inklusive 84er Finish zum Hold. Weiter ging es mit der Doppel 2 für den Deutschen zur 3:0 Führung und nach dem 14-Darter war weiterhin sogar der Whitewash möglich. Erst jetzt konnte Atkins mit einem 17-Darter zurückschlagen. Mit einem 12-Darter gab es das 2:4, dann aber nutzte Bunse seinen Matchdart zum 18-Dart-Sieg.

 

Smith checkt 147 zum Gruppensieg im Decider

Das sechste und letzte Spiel zwischen Jeff Smith und Ricky Evans musste die Entscheidung bringen. Die Ausgangslage gab her, dass Smith ein Sieg für das Weiterkommen ausreichen würde. Evans bräuchte einen deutlicheren Sieg (5:2 oder besser), Atkins wäre weiter, wenn Evans 5:3 oder 5:4 gewinnen würde. Die ersten beiden Durchgänge blieben in der Reihe, dann konnte Smith auf 2:1 erhöhen. Damit wurde das Eis für Evans dünn, er brauchte eine richtige Serie an Leggewinnen. Evans checkte zum erneuten Ausgleich. Nun gab es das Break für "Rapid", der sich im Spiel hielt. Dann aber löschte Smith 121 Punkte zum 3:3. Evans verpasste sechs Darts für 40 Rest und damit machte Smith das 4:3. Dann aber kam Evans mit einem 137er Highfinish (T19, Tops, Tops) um die Ecke und brachte sich in den Decider. Für Smith und Atkins ging es jetzt um alles. Dort checkte Smith 147 Punkte unter Druck zum Match und zum Gruppensieg.

 

Am morgigen Sonntag geht es um 20:30 Uhr MESZ mit Gruppe Nr. 17 weiter. Dann treten John Henderson, Krzysztof Kciuk, Damon Heta und Gary Blades gegeneinander an. DAZN und PDC.TV übertragen live.

 

Ergebnisse Home Tour 16:

Samstag, 02.05.2020:
Ricky Evans 2-5 Martin Atkins (90,4 - 90,6)
Christian Bunse 1-5 Jeff Smith (94,8 - 85,3)
Martin Atkins 5-4 Jeff Smith (89,5 - 91,4)
Ricky Evans 5-3 Christian Bunse (92,3 - 75,8)
Christian Bunse 5-2 Martin Atkins (88,7 - 94,4)
Jeff Smith 5-4 Ricky Evans (85,8 - 91,0)

Tabellenendstand Home Tour 16:

 Name

Sp

S

N

+/-

Pk

Jeff Smith (Q)  3  2 1 +4 4
Martin Atkins  3 2  1 +1 4
Ricky Evans  3  1  2 -2  2
Christian Bunse  3  1  2 -3 2

Q = Qualifiziert für die nächste Turnierphase


Vorschau Home Tour 17:

Sonntag, 03.05.2020: (ab 20:30 Uhr MESZ)
John Henderson - Krzysztof Kciuk
Damon Heta - Gary Blades
Krzysztof Kciuk - Gary Blades
John Henderson - Damon Heta
Damon Heta - Krzysztof Kciuk
Gary Blades - John Henderson

TV-Übertragung:

Die PDC Home Tour wird nicht im TV übertragen, kann aber jeden Abend auf DAZN verfolgt werden. Ebenfalls eine Möglichkeit für registrierte Nutzer ist "PDC.TV". Zudem übertragen diverse Wettanbieter. Die Livescores zu den Partien gibt es auf Dartconnect.

Weitere Informationen:

Alle Infos zur [PDC Home Tour]
Diskussionen zur Home Tour in unserem [Forum]

Foto-Credit: Lucas Peltier (PDC)

[ks]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed