Anzeige

Noppert und de Graaf gewinnen Finder Darts Masters 2017

Sonntag, 10. Dezember 2017 19:23 - Dart News von dartn.de

Danny Noppert gewinnt Finder Darts Masters 2017

Finaltag der Finder Darts Masters 2017 im Hotel Zuiderduin im niederländischen Egmond aan Zee. Bei den Herren wurde heute Viertelfinale, Halbfinale und Finale ausgetragen. Beim Damen- und Juniorenturnier stand jeweils das Endspiel auf dem Programm. Der Modus wurde verändert, so wurde am heutigen Tag im Satz-Modus gespielt.

Herren Viertelfinale:

Im ersten Viertelfinale setzte sich Scott Mitchell gegen den Litauer Darius Labanauskas durch. Mitchell ging mit 2-0 in Führung. Im dritten Satz führte Labanauskas mit 2-0, brachte das dritte Leg aber nicht über die Ziellinie, so wurde es ein deutlicher 3:0 Erfolg für den ehemaligen Weltmeister.

Danach standen sich die beiden Niederländer Willem Mandigers und Danny Noppert gegenüber. Mandigers schnappte sich den ersten Satz, danach wurde der WM Finalist aber stärker und konnte das Spiel zu seinen Gunsten drehen. Am Ende ein 3:1 Erfolg für Noppert, der damit nach 2015 wieder im Halbfinale dieses Turniers steht.

Viertelfinale Nummer 3 gewann der Engländer Jamie Hughes souverän mit 3:0 gegen den Niederländer Wesley Harms. Der erste Satz ging in den Decider, den Hughes für sich entscheiden konnte. Die weiteren Sätze waren mit 3:0 und 3:1 sehr deutlich.

Das letzte Viertelfinalspiel bestritten der ehemalige Weltmeister Scott Waites und der Waliser Jim Williams.  Der erste Satz ging klar mit 3:0 an Waites, dann holte Williams zwei Sätze in Folge, ehe Waites ausgleichen konnte und einen Entscheidungssatz erzwang. Williams eröffnete und ging mit 1:0 und 2:1 in Führung. Dann startete Waites nicht gut in sein eigenes Leg, Williams erarbeitete sich zwei Matchdarts von denen er den zweiten Dart in der Doppel 10 zum Sieg unterbringen konnte.

Herren Halbfinale:

Die Runde der letzten Vier startete mit einer perfekten Aufholjagd von Danny Noppert gegen Scott Mitchell. Der Engländer begann deutlich besser und lag schnell mit 2:0 in Sätze voran. Mit einem 3:1 im dritten Satz brachte sich Noppert wieder ins Spiel und verkürzte. Im vierten Satz zwei Matchdarts von Scott Mitchell, die er aber verpasste. Danny Noppert mit einem Break im Decider und so erzwang er einen Entscheidungssatz. Diesen Decider gewann der Niederländer mit 3:0 und feierte dann vor Heimpublikum den vielumjubelten Finaleinzug.

Im zweiten Halbfinale siegte Jim Williams gegen Jamie Hughes. Der erste Satz ging an Williams, nachdem Hughes mehrere Set-Darts liegen ließ. Der zweite Satz war dann deutlicher, Williams gewann auch diesen mit 3:1. Hughes kämpfte sich mit einem 3:1 im dritten Satz ins Spiel zurück, ehe ihm sogar der Satzausgleich gelang. Im Entscheidungssatz waren die ersten drei Legs der Reihe nach, dann Williams mit einem Break zum 3:1 und zum Matchgewinn.

Herren Finale:

Im großen Endspiel um den begehrten Titel und um die 5.000 Pfund Preisgeld standen sich der Niederländer Danny Noppert und der Waliser Jim Williams gegenüber. Den ersten Satz schnappte sich der Niederländer nach einem Bull-Finish mit 3:1. Set 2 war eine klare Angelegenheit für Williams, der mit 3:0 zum 1-1 ausglich. Der Waliser setzte noch einen drauf und ging nach zwei Breaks mit 2-1 in Führung. Satz Nummer 4 ging mit einem glatten 3:0 wieder an Noppert zum 2-2. Der darauffolgende Satz war wieder sehr umkämpft und wurde erst von Danny Noppert im Decider gewonnen. Williams holte im sechsten Satz einen 0:2 Rückstand auf und gewann den Satz noch mit 3:2 zum neuerlichen Ausgleich.

In der entscheidenden Phase konnte Noppert wieder vorlegen und "seinen" Satz mit 3:2 zur 4-3 Führung gewinnen. In den 8. Satz startete der Niederländer mit einem Break und hatte daraufhin alle Chancen das Match für sich zu entscheiden. Das gelang ihm auch und er gewann den Satz mit 3:1 zum 5:3 Endstand. Sehr zur Freude auch der niederländischen Fans, die bei diesem Turnier erstmals seit Raymond van Barneveld im Jahr 2004 wieder einen Heimsieg bejubeln durften.

Junioren:

Im Finale der Junioren (U18 Turnier) spielten der Engländer Jarred Cole und der Schotte Nathan Girvan. In einem flotten Spiel mit gutem Niveau ging der erste Satz nach einem Blitzstart mit 3:0 an Cole. Im zweiten Satz dann ein ausgeglichenes Spiel. Im Entscheidungsleg setzte sich aber erneut Cole durch, der damit erstmals in seiner Karriere einen Titel bei einem TV-Turnier einfahren konnte. Jarred Cole ist damit der Nachfolger von Justin van Tegouw, der zuletzt zwei Mal dieses Turnier für sich entscheiden konnte.

Damen:

Bei den Damen standen sich im Endspiel die Lokalmatadorin Aileen de Graaf und Deta Hedman gegenüber. Der erste Satz ging souverän mit 3:0 an die Niederländerin. Hedman verpasste unzählige Darts auf die Doppelfelder und fand überhaupt nicht in das Match hinein. So hatte de Graaf leichtes Spiel und konnte sich mit einem glatten 3:0 im zweiten Satz ihren zweiten Titel bei den Finder Darts Masters, nach dem Erfolg von 2013, holen.

 

Damit ist das Jahr 2017 für die BDO und WDF-Spieler beendet. Weiter geht es dann vom 06. bis 14. Januar 2018 mit der BDO Weltmeisterschaft im legendären Lakeside Country Club in Frimley Green.

Ergebnisse Sonntag:

Sonntag, 10.12.17
Final-Session: (ab 11:15 Uhr MEZ)
Herren Viertelfinale:
Darius Labanauskas 0-3 Scott Mitchell (2:3, 1:3, 2:3)
Danny Noppert 3-1 Willem Mandigers (2:3, 3:0, 3:1, 3:1)
Wesley Harms 0-3 Jamie Hughes (2:3, 0:3, 1:3)
Scott Waites 2-3 Jim Williams (3:0, 1:3, 1:3, 3:2, 1:3)

Jugend-Finale:
Jarred Cole 2-0 Nathan Girvan (3:0, 3:2)

Herren Halbfinale:
Scott Mitchell 2-3 Danny Noppert (3:1, 3:2, 1:3, 2:3, 0:3)
Jamie Hughes 2-3 Jim Williams (2:3, 1:3, 3:1, 3:1, 1:3)

Damen-Finale:
Deta Hedman 0-2 Aileen de Graaf (0:3, 0:3)

Herren-Finale:
Danny Noppert 5-3 Jim Williams (3:1, 0:3, 1:3, 3:0, 3:2, 2:3, 3:2, 3:1)

 

Preisgeldverteilung 2017:

Herren:
Sieger: 5.000€
Runner-Up: 2.500€
Halbfinale: 2.000€
Viertelfinale: 1.500€
Gruppenphase: 1.000€

Gesamt: 33.500€


Damen:
Siegerin: 1.750€
Runner-Up: 1.250€
Gruppenphase: 400€

Gesamt: 4.600€

 

Weitere Informationen:

Wer sich dieses Turnier gerne einmal vor Ort anschauen möchte, hat die Möglichkeit über unseren Reisepartner für 2018 eine Reise als Komplettpaket zu buchen.

Alle Informationen zum Turnier findet ihr auf unserer [Turnierseite].
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum].

Foto-Credit: PDC/Lawrence Lustig

[ds]

Quelle: Finder Darts Masters

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige