PDPA Qualifier: Evetts, Dolan und Lewis im Nachsitzen zur WM

Montag, 27. November 2017 19:27 - Dart News von dartn.de

Ricky Evetts und Brendan Dolan nach ihrem Finale - PDPA Qualifier Dart WM 2018

Am heutigen Montag fand mit dem PDPA Qualifier das letzte Qualifikationsturnier für die PDC Dart WM 2018 statt. Knapp 150 Spieler sind angetreten um einen der letzten 3 Plätze für die Weltmeisterschaft zu ergattern. Durchsetzen konnten sich Ted Evetts, Brendan Dolan und Jamie Lewis. Die drei deutschsprachigen Teilnehmer schieden früh aus, darunter auch Max Hopp.

Ted Evetts gibt sein WM-Debüt und startet als Sieger dieses Qualifikationsturniers direkt in der ersten Runde. Der 20-jährige gewann seine Matches gegen Darren Brown, Robbie Green, Ian Moss, Luke Woodhouse, Jeffrey de Graaf und Chris Quantock. Zu guter Letzt räumte er auch noch Brendan Dolan klar mit 5:1 aus dem Weg. Im Endspiel erarbeitete sich „Super Ted“ eine 4:0 Führung und checkte dabei 100 für einen 12-Darter. Dolan hatte in zwei dieser Legs selbst Chancen auf die Doppel. Anschließend vergab Evetts drei Siegchancen und ließ den Kontrahenten verkürzen, doch kurz darauf machte er mit einem 14-Darter seinen Sieg perfekt.

Mit Brendan Dolan schafft der höchstplatzierte Spieler, der bislang nicht qualifiziert war, den Sprung in den Alexandra Palace. Für ihn ist es die zehnte Weltmeisterschaft in Folge. Er muss in die internationale Vorrunde und bekommt es dort mit Alan Ljubic zu tun. Als Nummer Eins der Setzliste schlug der Nordire Berry van Peer, Coni Singh Nagi, Martin Lukeman, Alan Tabern, Ricky Evans und Jamie Lewis. Im Finale konnte der „History Maker“ nicht mehr ganz an die Form der vorherigen Runden anknüpfen und musste sich Ted Evetts beugen.

Das letzte WM-Ticket hat sich Jamie Lewis gekrallt. Bislang war es kein gutes Jahr für den Waliser, der nur 17.000 britische Pfund einspielen konnte. Nun darf er zumindest an der Vorrunde der World Championship teilnehmen und trifft dort auf Kenny Neyens. Mit Erfolgen über Stuart Kellett, Kevin Simm, Paul Nicholson, Mick McGowan und David Pallett brachte er sich unter die letzten vier des Qualifiers. Eine knappe Niederlage gegen Brendan Dolan, bei der Lewis vier Matchdarts liegen ließ, brachte die WM-Teilnahme kurzfristig wieder in Gefahr. Im Spiel um Platz drei behielt „Rasta“ dann aber gegen Chris Quantock die Oberhand.

Ohne ein gewonnenes Match müssen die deutschsprachigen Starter wieder die Heimreise antreten. Max Hopp unterlag dem eher unbekannten Stephen Burton klar mit 1:5. In der vergangenen Woche hatte Deutschlands Nummer Eins noch ein Trainingslager in den Niederlanden besucht und dabei unter anderem mit Raymond van Barneveld gearbeitet. Der „Maximiser“ konnte auch damit das Ruder nicht mehr herumreißen. Für ihn endet ein enttäuschendes Jahr 2017 mit der verpassten Weltmeisterschaft.

Rusty-Jake Rodriguez verlor knapp mit 4:5 gegen Terry Temple. Für den erst 16-jährigen Wiener war es die erste Saison bei der PDC. Sein älterer Bruder Roxy-James Rodriguez kam beim 0:5 gegen Scott Dale ordentlich unter die Räder.

Heute um 20:30 Uhr wird die Auslosung für die Weltmeisterschaft stattfinden. Wer gegen wen spielt findet ihr direkt nach der Auslosung auf unserer [Dart WM 2018 Turnierseite]

 

Ergebnisse PDPA Qualifier:

Vorrunde:

Ryan Palmer 5-2 Max Baulcomb
Jamie Bain 5-3 Robert Owen
Wes Newton 5-3 Simon Stevenson
Kurt Parry 5-2 Barry Lynn
Paul Nicholson 5-3 Warrick Scheffer
Ryan Harrinkton 5-4 Jason Wilson
Jimmy Hendriks 5-1 Kevin McDine
Mark Barilli 5-4 Callum Loose
Scott Dale 5-0 Roxy-James Rodriguez
Madars Razma 5-3 Colin Littlecott
Ritchie Edhouse 5-3 Prakash Jiwa
Scott Rollings 5-4 Mark Hylton
Vincent Kamphuis 5-0 Laurie Selby
Aaron Monk 5-2 John Morris
Andy Hamilton 5-1 Ricky Williams
Paul Harvey 5-0 Steve Randall

Erste Runde:

Brendan Dolan 5-2 Berry van Peer
Coni Singh Nagi 5-4 Yordi Meeuwisse
Martin Lukeman 5-1 Colin Osborne
Ryan Palmer 5-4 Ian Lever
Jeffrey de Zwaan 5-0 Sam Head
Wayne Jones 5-3 Jay Foreman
Alan Tabern 5-3 Kevin Thomas
Jamie Bain 5-4 Craig Gilchrist
Ricky Evans 5-0 Mick Todd
Steve Brown 5-3 Martin Thomas
Terry Temple 5-4 Rusty-Jake Rodriguez
Aden Kirk 5-4 Wes Newton
Josh Payne 5-2 Shaun Griffiths
John Bowles 5-1 Nathan Derry
Harry Ward 5-1 Dave Ladley
Kurt Parry 5-3 Eddie Dootson
Jamie Lewis 5-3 Stuart Kellett
Kevin Simm 5-1 Andreas Hajimina
Scott Taylor 5-2 Callan Rydz
Paul Nicholson 5-3 Bradley Brooks
Mick McGowan 5-3 John Part
Mark Walsh 5-0 Michael Power
Nigel Birch 5-0 Roger Scrivens
Ryan Harrington 5-3 Andy Jenkins
Stephen Burton 5-1 Max Hopp
Mark Dudbridge 5-2 Nick Fullwell
Ricky Nathan 5-4 Jonathan Worsley
Jamie Robinson 5-4 Jimmy Hendriks
David Pallett 5-4 Kevin Dowling
Lee Bryant 5-1 John Gibson
Alan Tabern Jnr 5-2 Ross Smith
Mark Barilli 5-2 Ross Twell
Chris Quantock 5-3 Jamie Caven
Gary Stone 5-0 Nolan Arendse
Nicholas Bloor 5-4 Nick Jennings
Scott Dale 5-1 Richie Burnett
Andy Boulton 5-3 Ryan Searle
Barrie Bates 5-2 Dennis Smith
Kevin Garcia 5-1 Jim Moston
Madars Razma 5-3 Peter Hudson
Andrew Gilding 5-3 Adam Smith-Neale
Nathan Aspinall 5-1 Dick van Dijk
Richard Baillie 5-1 Jason Lovett
Ritchie Edhouse 5-2 Steve McNally
Ron Meulenkamp 5-1 Matt Clark
James Hubbard 5-4 Mark Frost
Rob Hewson 5-3 David Marson
Matthew Edgar 5-3 Scott Rollings
Joe Murnan 5-3 Paul Milford
Darron Brown 5-4 Michael Barnard
Jim Walker 5-1 Steven Harbert
Vincent Kamphuis 5-2 Curtis Hammond
Jeffrey de Graaf 5-3 Darren Johnson
Steve Hine 5-3 Kelvin Hart
Adrian Gray 5-4 Ian Withers
Arron Monk 5-0 Andrew Poynton
Robbie Green 5-3 Adam Hunt
Ted Evetts 5-1 Darren Brown
Ian Moss 5-1 Charlie Jackson
Ryan Murray 5-3 Andy Hamilton
Luke Woodhouse 5-4 Dirk van Duijvenbode
Dawson Murschell 5-4 Ryan Meikle
Mickey Mansell 5-3 John Brown
Kirk Shepherd 5-1 Paul Harvey

Zweite Runde:

Brendan Dolan 5-2 Coni Singh Nagi
Martin Lukeman 5-4 Ryan Palmer
Wayne Jones 5-3 Jeffrey de Zwaan
Alan Tabern 5-3 Jamie Bain
Ricky Evans 5-3 Steve Brown
Terry Temple 5-4 Aden Kirk
Josh Payne 5-1 John Bowles
Kurt Parry 5-4 Harry Ward
Jamie Lewis 5-0 Kevin Simm
Paul Nicholson 5-4 Scott Taylor
Mick McGowan 5-3 Mark Walsh
Nigel Birch 5-2 Ryan Harrington
Mark Dudbridge 5-3 Stephen Burton
Ricky Nathan 5-1 Jamie Robinson
David Pallett 5-0 Lee Bryant
Mark Barilli 5-2 Alan Tabern Jnr
Chris Quantock 5-3 Gary Stone
Scott Dale 5-0 Nicholas Bloor
Barrie Bates 5-2 Andy Boulton
Kevin Garcia 5-1 Madars Razma
Nathan Aspinall 5-0 Andrew Gilding
Richard Baillie 5-0 Ritchie Edhouse
Ron Meulenkamp 5-1 James Hubbard
Matthew Edgar 5-4 Rob Hewson
Joe Murnan 5-1 Darron Brown
Jim Walker 5-2 Vincent Kamphuis
Jeffrey de Graaf 5-4 Steve Hine
Adrian Gray 5-3 Arron Monk
Ted Evetts 5-3 Robbie Green
Ian Moss 5-4 Ryan Murray
Luke Woodhouse 5-4 Dawson Murschell
Kirk Shepherd 5-3 Mickey Mansell

Dritte Runde:

Brendan Dolan 5-1 Martin Lukeman
Alan Tabern 5-4 Wayne Jones
Ricky Evans 5-4 Terry Temple
Josh Payne 5-3 Kurt Parry
Jamie Lewis 5-3 Paul Nicholson
Mick McGowan 5-1 Nigel Birch
Mark Dudbridge 5-4 Ricky Nathan
David Pallett 5-4 Mark Barilli
Chris Quantock 5-4 Scott Dale
Barrie Bates 5-2 Kevin Garcia
Nathan Aspinall 5-2 Richard Baillie
Ron Meulenkamp 5-4 Matthew Edgar
Jim Walker 5-3 Joe Murnan
Jeffrey de Graaf 5-3 Adrian Gray
Ted Evetts 5-3 Ian Moss
Luke Woodhouse 5-2 Kirk Shepherd

Vierte Runde:

Brendan Dolan 5-1 Alan Tabern
Ricky Evans 5-3 Josh Payne
Jamie Lewis 5-4 Mick McGowan
David Pallett 5-3 Mark Dudbridge
Chris Quantock 5-3 Barrie Bates
Ron Meulenkamp 5-4 Nathan Aspinall
Jeffrey de Graaf 5-3 Jim Walker
Ted Evetts 5-3 Luke Woodhouse

Viertelfinale:

Brendan Dolan 5-1 Ricky Evans
Jamie Lewis 5-2 David Pallett
Chris Quantock 5-4 Ron Meulenkamp
Ted Evetts 5-3 Jeffrey de Graaf

Halbfinale:

Brendan Dolan 5-4 Jamie Lewis
Ted Evetts 5-2 Chris Quantock

Spiel um Platz drei:

Jamie Lewis 5-3 Chris Quantock

Finale:

Ted Evetts 5-1 Brendan Dolan (Evetts direkt für die 1. Runde qualifiziert)

Weitere Informationen:

Alle Infos zur Weltmeisterschaft gibt's auf unserer [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: livepdc.tv

[kb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed