Anzeige

Perth Darts Masters 2017 - Tag 2: Van Barneveld gewinnt gegen Taylor

Samstag, 26. August 2017 15:00 - Dart News von dartn.de

Perth Darts Masters 2017 - Tag 2 - Barney

Am heutigen zweiten Tag der Perth Darts Masters 2017 wurden die vier Viertelfinalbegegnungen ausgetragen. Über 5.000 Zuschauer sorgten im HBF Stadium für eine tolle Kulisse. Obwohl sich im Gegensatz zu den letzten Turnieren mit Simon Whitlock nur ein einziger Australier für die zweite Runde qualifiziert hatte, tat das der guten Stimmung keinen Abbruch. Mit Spannung erwartet wurde in der Arena vor allem der "El Classico" des Dart zwischen Phil Taylor und Raymond van Barneveld.

Spielberichte Viertelfinale:

Natürlich für die vielen Fans in der Halle das große Highlight des Tages, das ewig junge Duell von Raymond van Barneveld und Phil Taylor. Nachdem Taylor von den letzten 8 Duellen 7 für sich entscheiden konnte, wollte der Niederländer endlich wieder seine Bilanz etwas aufbessern und das gelang ihm am heutigen Abend auch. Zu Beginn der erste Leggewinn für "Barney" bei Anwurf Taylor. Er legte das 2-0 nach, ehe er 3 Darts auf die Doppel für ein weiteres Break verpasste und Taylor mit dem 1-2 anschreiben konnte. Taylor fand zu Beginn überhaupt nicht ins Spiel und so erhöhte van Barneveld wieder auf 3-1. Dann das erste starke Leg von "the Power". Mit einem 13-Darter verkürzte er auf 2-3. Barney kann im sechsten Leg 16 Punkte nicht checken und Taylor staubt das nächste Break zum Ausgleich ab. In dieser Tonart ging es dann weiter. Nach 5 Breaks in Folge konnte Raymond van Barneveld seinen Anwurf halten und stellte auf 6-4. Es war die stärkste Phase des 5-fachen Weltmeisters. Er legte einen 15-Darter und 13-Darter nach und sorgte mit der 8-4 Führung für die vermeintliche Vorentscheidung. Taylor konnte in Leg 13 nach 4 Legverlusten in Folge wieder zuschlagen und verkürzte auf 5-8. Der Engländer hatte das Spiel noch nicht aufgegeben, mit einem 11-Darter holte er das Break zum 6-8 und konnte danach bei seinem Leg auf 7-8 verkürzen. Das 18. Leg ging wieder an "Barney", der damit nur noch ein Leg vom Sieg entfernt war. Im nächsten Leg ließ er 4 Matchdarts aus und so konnte Phil Taylor zum 8-9 breaken. Ein 13-Darter brachte dann sogar noch den Ausgleich für "the Power" in diesem spannenden Spiel. Im Entscheidungsleg taten sich beide Spieler schwer. Mehrere Scores in Serie ohne Tripple. Als Erster war "Barney" im Finish-Bereich und verpasste seinen 5. Matchdart. Taylor stellte sich auf 40 Rest, doch er kam nicht mehr an die Reihe. Raymond van Barneveld checkte mit seinem 7. Matchdart zum 10-9 Sieg.

Perth Darts Masters 2017 - Tag 2 - James Wade

Im ersten Match des Tages setzte sich zuvor James Wade gegen Michael Smith durch. "The Machine" erwischte einen Traumstart in das Spiel. Mit zwei 14-Dartern und einem 12-Darter ließ er dem "Bullyboy" keine Chance und war schnell mit 3-0 voran. Erst dann gestaltete sich das Spiel etwas ausgeglichener. Smith mit seinem ersten Leggewinn zum 1-3. Dann Wade zum 4-1 und Smith wieder bei eigenem Anwurf zum 2-4. In Leg 7 die Chance für Smith auf das erste Break, doch er konnte 30 Punkte nicht checken. Wade bedankte sich mit dem 5-2. Dann ein weltklasse Leg. Beide starten mit einer 180 und Smith checkt mit 12 Darts mit einem 126-Finish zum 3-5 und lässt Wade nach 9 Darts auf 90 Rest stehen. Wade konnte sich aber mit dem 6-3 und dem Break zum 7-3 weiter absetzen. Smith mit einem 12-Darter und 121-Finish zum Re-Break, konnte dann den eigenen Anwurf aber nicht halten, weshalb Wade mit dem 8-4 für die Vorentscheidung sorgte. Smith konnte dann nur noch ein Leg gewinnen und so stand ein 10-5 Sieg für den mehrfachen Major-Gewinner am Scoreboard. Das Match beendete er mit einem 96-Finish.

Der ehemalige Doppelweltmeister Gary Anderson hatte in den letzten Wochen oft das Pech, dass er trotz einer sehr starken Leistung gegen einen Gegner spielte, der gerade in diesem Spiel über sich hinauswuchs. Doch heute lief es einmal rund für den Schotten. Er setzte sich relativ deutlich mit 10:5 gegen den Lokalmatadoren Simon Whitlock durch. Auch dieses Spiel entpuppte sich als wahres Break-Festival. Zuerst Anderson gegen die Darts zum 1-0 mit 15 Darts. Whitlock mit 12 Darts und 115-Finish zum Re-Break und dann wieder Anderson mit 12 Darts (trotz Bouncer) zum 2-1. Anderson war es dann, der das erste Leg bei eigenem Anwurf gewinnen konnte und so führte er erstmals mit 2 Legs Vorsprung. Whitlock daraufhin mit dem 2-3 und dem Break zum Ausgleich. Anderson mit dem Re-Break zum 4-3 und wieder der Australier gegen die Darts zum 4-4. Mit einem 14-Darter ging dann Whitlock erstmals im Spiel in Führung, doch dieses 5-4 war dann der letzte Leggewinn für den "Wizard" in dieser Begegnung. Anderson ließ seinem Gegner unter anderem mit einem 110-Finish, einem 13-Darter, einem 14-Darter und zum Matchgewinn ein 12-Darter mit 144-Finish. Whitlock konnte das hohe Tempo nicht mehr mitgehen und so zog Gary Anderson mit einem 10-5 Erfolg in das Halbfinale ein.

Perth Darts Masters 2017 - Tag 2 - Gary Anderson

Das Halbfinalfeld komplett machte Daryl Gurney mit seinem Sieg über "Snakebite" Peter Wright. Die beiden brannten gleich zu Beginn ein echtes Feuerwerk ab. Die ersten drei Legs gingen mit 14, 13 und 14 Darts an Gurney. Dann war Wright an der Reihe. Mit 12, 10 und 12 Darts glich er zum 3-3 aus. Danach wieder zwei Leggewinne von Gurney, der sich erneut etwas absetzen konnte. Wright verkürzte noch auf 4-5. Danach ließ der ehemalige WM Finalist aus Schottland etwas nach. Daryl Gurney gewann 5 Legs in Folge. Das Match beendete "Superchin" mit seinem zweiten Matchdart auf die Doppel 8 zum 10:5. Ein neuerliches Ausrufezeichen des Nordiren, der immer häufiger auch auf der Bühne die großen Namen bezwingen kann. Gurney steht im Halbfinale und trifft da auf Raymond van Barneveld. Wright muss nach dem Finaleinzug in der letzten Woche diesmal schon nach der zweiten Runde die Koffer packen.

Ab 11.00 Uhr MEZ findet morgen der Finaltag statt, DAZN und livepdc.tv übertragen wie schon an den ersten beiden Tagen alle Matches live. Es kommt zuerst zu den Halbfinalspielen Gary Anderson gegen James Wade und Raymond van Barneveld gegen Daryl Gurney. Direkt im Anschluss findet das Finale statt. Der Sieger darf sich auf knapp 25.000€ Preisgeld freuen.

 

Ergebnisse Samstag:

Samstag, 26.08.2017
Viertelfinale:
James Wade
10-5 Michael Smith (101,1 - 97,3)
Gary Anderson 10-5 Simon Whitlock (102,4 - 98,4)
Phil Taylor 9-10 Raymond van Barneveld (93,8 - 94,9)
Peter Wright 4-10 Daryl Gurney (99,4 - 97,7)

Vorschau Finaltag:

Sonntag, 27.08.2017 (ab 11.00 Uhr MEZ)
Halbfinale:
Gary Anderson - James Wade
Raymond van Barneveld - Daryl Gurney

Finale:
Anderson/Wade - van Barneveld/Gurney

Preisgeld Perth Darts Masters 2017:

Ausgespielt werden insgesamt £60.000,  der Sieger geht mit £20.000 nach Hause. Außerdem werden Punkte für die World Series of Darts Rangliste vergeben, die dafür verwendet wird, die qualifizierten Spieler für die World Series of Darts Finals in Glasgow zu ermitteln.

Sieger: £20.000 (12 Punkte)
Runner-Up: £10.000 (8 Punkte)
Halbfinale: £5.000 (5 Punkte)
Viertelfinale: £2.500 (3 Punkte)
1.Runde: £1.250 (1 Punkt)

Gesamt: £60.000

TV-Übertragung:

Die Turniere der World Series werden live auf DAZN übertragen.
Außerdem überträgt auch der offizielle, aber ebenfalls kostenpflichtige Kanal der PDC, www.livepdc.tv.

Weitere Informationen:

Alle Informationen zu den Perth Darts Masters gibt es auf unserer [Turnierseite]
Alle Infos zur World Series of Darts 2017 [World Series]
Diskussionen und Fragen zum Turnier in unserem [Dart-Forum]

Foto-Credits:
Emma Morley, DPA/PDC
Lawrence Lustig/PDC
Tim Murdoch/PDC

[ds]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige