Anzeige

Premier League: Gurney bringt Belfast zum Beben - Price ausgeschieden

Donnerstag, 29. März 2018 23:00 - Dart News von dartn.de

Premier League Darts 2018 - Daryl Gurney

Die Vorrunde der Premier League Darts befindet sich auf der Zielgeraden und für einige Akteure war der heutige 8. Spieltag in der mit über 10.000 Fans ausverkauften SSE Arena im nordirischen Belfast von vorentscheidender Bedeutung. Der Waliser Gerwyn Price ist bereits fix aus dem Turnier ausgeschieden, der Österreicher Mensur Suljovic steht am letzten Spieltag mit dem Rücken zur Wand. Besser machte es der Nordire Daryl Gurney, der bei seinem Heim-Spieltag einen Sieg über Weltmeister Rob Cross feiern konnte. Mit Michael van Gerwen und Michael Smith konnten die beiden Spitzenreiter nach starker Leistung erneut gewinnen.

Suljovic mit dem Rücken zur Wand

Es ist einfach wie verhext beim Österreicher Mensur Suljovic in dieser Premier League Saison. Erneut spielt er gut, erneut hat er einen höheren Average als sein Gegner und trotzdem wieder keine Punkte. Nach einer 5-7 Niederlage gegen den zweifachen Premier League Gewinner Gary Anderson steht der Österreicher nun vor der Judgement-Night mit dem Rücken zur Wand und muss nächste Woche gegen Michael van Gerwen zumindest punkten, wenn nicht sogar gewinnen um noch eine Chance auf auf einen Verbleib in der Premier League zu haben.

Das Match begann mit einem Break für Anderson, der dann bei eigenem Anwurf auf 2-0 erhöhte. Danach ein paar Legs der Reihe nach. Suljovic mit einem 101-Finish nach 15 Darts mit dem 2-3, gleich darauf glich der Österreicher mit einem 12-Darter zum 3-3 aus. Anderson aber gleich wieder mit dem Re-Break zum 3-4. Suljovic spielte weiter stark und erarbeitete sich nach 3x 140 in Serie zwei Darts auf Doppel zum Re-Break, verpasste diese und Anderson checkte 124 Punkte zum 5-3. "The Gentle" verkürzte auf 4-5 mit einem 81-Bull Finish, Anderson mit 14 Darts zum 6-4 und der Österreicher mit dem 5-6 bei eigenem Anwurf. Im letzten Leg spielte brachte Anderson dann bei eigenem Anwurf mit 14 Darts das 7-5 über die Ziellinie und schnappte sich so die zwei Punkte.

Gurney feiert vielumjubelten Heimsieg

Bei seinem Heimspiel vor mehr als 10.000 Fans setzte sich der Nordire Daryl Gurney gegen den Weltmeister Rob Cross mit 7-5 durch und brachte dabei die Halle zum Kochen. Das Match entwickelte sich zu einem hochklassigen Fight. In einem Spiel das fast nur aus Short-Legs bestand, lag Cross bereits mit 4-2 voran. Seine Legs gewann er bis dahin mit 14, 15, 14 und 13 Darts. Gurney spielte einen 12- und einen 14-Darter. Danach gingen drei Legs in Folge an den Lokalmatador, der mit 5-4 erstmals in diesem Spiel voran lag. Mit einem 11-Darter glich Rob Cross dann wieder zum 5-5 aus. Daryl Gurney schnappte sich daraufhin bei eigenem Anwurf den sicheren Punkt zum 6-5, ehe "Superchin" mit einem Break nach 15 Darts das 7-5 und damit sogar den Matchgewinn holen konnte. Die Halle und ganz Belfast bebte. Gurney ist damit definitiv weiter und wird auch in der Rückrunde noch Teil der Premier League sein.

Gerwyn Price ausgeschieden

Für den Waliser Gerwyn Price ist der erste Premier League Auftritt definitiv nach der nächsten Woche beendet. Der "Iceman" verlor heute klar mit 2-7 gegen Michael Smith und kann damit den rettenden 8. Platz definitiv nicht mehr erreichen. Die ersten vier Legs wurden von beiden Spielern abwechselnd gewonnen, danach wurde Smith stärker und der Waliser war nicht in der Lage, dem Tempo zu folgen. Mit 13 und 15 Darts erhöhte er auf 4-2. Das 5-2 schnappte er sich mit einem 160-Finish. Ein 14 Darter brachte ihm das 6-2 und nachdem Price 4 Darts auf Doppel verpasste, ging auch das achte Leg an Smith, der dadurch weiterhin auf dem starken zweiten Platz der Tabelle bleibt.

Premier League Darts 2018 - Gerwyn Price

Van Gerwen gewinnt niederländischen Klassiker

Der zweifache Weltmeister Michael van Gerwen konnte im niederländischen Klassiker seinen Landsmann Raymond van Barneveld relativ klar mit 7-2 bezwingen und bleibt Tabellenführer der Premier League. Der Titelverteidiger lag zwar nach einem guten Beginn von "Barney" (15- und 14-Darter) mit 1-2 zurück, drehte danach aber richtig auf. Ein 12-Darter mit 132-Finish brachte ihm den Ausgleich. Van Barneveld verpasste 4 Darts auf Doppel und so holte sich van Gerwen mit einem 13-Darter das erste Break, welches er mit 14 Darts zum 4-2 bestätigte, nachdem van Barneveld erneut einen Dart auf Doppel nicht traf. Der nächste 14-Darter war es, der dem Tabellenführer zum 5-2 verhalf, ehe er bei eigenem Anwurf das 6-2 und den sicheren Punkt holte. Im neunten Leg brauchte die Nummer 1 der Welt erneut 14 Darts, um den Sieg nach Hause zu spielen.

Wright holt nach Rückstand wichtigen Punkt

Der ehemalige WM Finalist Peter Wright muss weiter um den Verbleib in der Premier League nach 9 Spieltagen zittern. Der Schotte konnte aber gegen den Australier Simon Whitlock trotz mehrmaligen Rückstandes einen wichtigen Punkt holen. Die ersten vier Legs wurden abwechselnd gewonnen. Dann Whitlock mit einem 116-Finish zum 3-2 und dem ersten Break im Spiel zum 4-2 nachdem Wright einen Dart auf Tops drüber warf. Dann hatte der "Wizard" die Chance davon zu ziehen, doch er verpasste 5 Darts auf Doppel und ließ damit den Schotten, der auf 3-4 verkürzte, wieder ins Spiel kommen. Whitlock ließ sich davon aber nicht unterkriegen und mit einem 12-Darter ging er mit 5-3 in Führung. Diesmal gelang es ihm das Break auch zu bestätigen. Und wie er das schaffte, mit einem 124-Finish nach neuerlich nur 12 Darts. Mit 11 Darts verkürzte Wright auf 4-6. Dann der erste Matchdart von Whitlock, den er nur hauchdünn an der Doppel 16 vorbei setzte. Wright zog mit einem 120-Finish ein weiteres Mal den Kopf aus der Schlinge. Im letzten Leg schien Whitlock mit der verpassten Chance zum Sieg nicht fertig zu werden und so holte Wright bei eigenem Anwurf noch das 6-6 und den für ihn so wichtigen Punkt.

Peter Wright wird sich damit in der Judgement-Night ein Fernduell mit Mensur Suljovic um den Verbleib in der Premier League liefern. Da der Schotte nun einen Punkt mehr auf dem Konto hat als der Österreicher, würde ihm ein Sieg gegen Daryl Gurney reichen. 

Nächste Woche kommt es in der Premier League dann in Liverpool zur Judgement Night, nach der die beiden Tabellenletzten ausscheiden werden. Ab Samstag findet bis Ostermontag in München dann der German Darts Grand Prix statt. Dort werden fast alle Topstars der PDC vertreten sein.

 

Ergebnisse - Spieltag 8:

8. Spieltag - Donnerstag, 29. März, SSE Arena - Belfast (NIR)
Mensur Suljovic
5-7 Gary Anderson (97,94 - 96,91)
Michael Smith 7-2 Gerwyn Price (93,84 - 87,44)
Raymond van Barneveld 2-7 Michael van Gerwen (96,82 - 104,47)
Daryl Gurney 7-5 Rob Cross (99,60 - 100,97)
Simon Whitlock 6-6 Peter Wright (98,20 - 99,70)

Vorschau - Spieltag 9 - Judgement Night:

9. Spieltag - Judgement Night, Donnerstag, 05. April, Echo Arena - Liverpool
Simon Whitlock - Gerwyn Price
Raymond van Barneveld - Michael Smith
Gary Anderson - Rob Cross
Mensur Suljovic - Michael van Gerwen
Daryl Gurney - Peter Wright

LIVE ab 20:00 Uhr auf DAZN

Premier League Darts Tabelle nach Spieltag 8:

Tabelle Premier League Darts 2018 - Spieltag 8

 

Weitere Informationen:

Alle Infos zum Turnier gibt’s auf der [PL-Turnierseite]
Alle Übertragungszeiten von DAZN und Sport1 gibt’s hier: [Sendezeiten]
Fragen und Diskussionen zur Premier League: [Dart-Forum]

Foto-Credits: Lawrence Lustig / PDC

[ds]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige