ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Premier League Darts 2013: Ergebnisse 1. Spieltag in Belfast

Donnerstag, 7. Februar 2013 23:57 - Dart News von dartn.de

Am heutigen Donnerstag war es dann endlich wieder soweit: Die Premier League Darts 2013 startete in Belfast Das Publikum in der Odyssey Arena in Belfast 2013vor 8.000 gut gelaunten Zuschauern mit dem ersten Spieltag in die 8. Saison. Nachdem das Teinlehmerfeld im Vorfeld in diesem Jahr zum ersten Mal von 8 auf 10 Spieler vergrößert worden ist, wurde auch der Modus dementsprechend ein klein wenig angepasst: Es wird jetzt nach dem Modus Best of 12 Legs gespielt, man bracht als 7 Legs um ein Spiel zu gewinnen, ein 6:6 Unentschieden ist somit aber auch jederzeit möglich. Am Ende der Hinrunde (also nach dem 9. Spieltag) werden die letzten 2 Spieler aus Tabelle aus der Liga eleminiert und die verbleibenden 8 Spieler spielen die Rückrunde. Gleich am heutigen Tag ersten Tag gab es einige Knaller Begegnungen, allen voran sicherlich das letzte Spiel des Abends, in dem es zur Wiederauflage des diesjährigen Dart WM Finales zwischen Rekord Weltmeister Phil Taylor und Michael van Gerwen gekommen ist. Aber auch Raymond van Barneveld gegen Gary Anderson sowie Simon Whitlock gegen den zweifachen Weltmeister Adrian Lewis waren Spiele auf welche sich die Fans bereits im Vorfeld mächtig gefreut haben.

Aber fangen wir wie immer den Abend der Reihe nach von vorne an: Robert Thornton gehört in diesem Jahr zu einem von Robert Thornton freut sich nach seinem gelungenen Einstand!drei Premier League Neulingen, er durfte gleich im ersten Spiel sein Debüt gegen Andy Hamilton geben. Und welch einen soliden Einstand er gegeben hat, er führte relativ schnell mit 5:1, aber dann kam es wieder einmal zu einem dieser berüchtigten Einbrüche. Der "Hammer" kam immer besser ins Spiel und kämpfte sich Leg und Leg bis zum 5:5 Ausgleich heran, bevor der "Thorn" dann doch am Ende noch die Kurve gekriegt hat: Mit einem 120'er Finish sicherte er sich das 11. Leg und ein 13-Darter, den der Schotte mit 180 und 140 startete, brachte ihm schließlich seinen ersten Premier League Darts Sieg, mit seinem 98,84er Average hat Thornton dann gleich mal zu Anfang ein Ausrufezeichen gesetzt.

james Wade nach seinem Matchdart PLD 2013 - Spieltag 1Im zweiten Spiel traf dann mit Wes Newton der zweite Newcomer auf den Premier League Gewinner des Jahres 2009 James Wade. Leider war sein Debüt vor einer derart großen Zuschauermenge dann wohl doch von ein klein wenig mehr Nervosität geprägt, als bei Thornton vor ihm. Bis zum Stand von 2:2 war zwar noch alles ausgeglichen, aber dann vergab der "Warrior" einige entscheidende Chancen auf den Doppeln, was Wade mit all seiner Erfahrung zum ersten Break und dann zur 5:3 Führung eiskalt ausnutzte. Diese Führung ließ sich "The Machine" dann auch bis zum Ende nicht mehr nehmen und mit 7:4 gewann Wade sein erstes Spiel im Turnierverlauf.

Dann wurde es interessant, denn mit Raymond van Barneveld und Gary Anderson trafen genau die zwei Spieler aufeinander, Raymond van Barneveld spielte den Average des Abends!welche an ihren guten Tagen jeden Spieler schlagen können, welche aber auch an einem schlechten Tag wirklich gegen jeden verlieren können. Aber zu unserem Glück hatten heute beide einen guten Tag erwischt, "Barney" hatte jedoch definitiv die bessere Form mit auf die Bühne gebracht, denn am Ende siegte der Niederländer gegen den "Flying Scotsman" mit 7:4, wobei er mit einem 102,02 Average gleich mal eine Hausnummer für die anderen Spieler hinterlassen hat. Vor allem bei den 140-ern (13-4) war der Mann aus Den Haag heute klar besser und konstanter.

SimoN Whitlock war heute der Beste auf den DoppelnIm kommenden Spiel sollte sich wieder einmal mehr bewahrheiten, daß Scores beim Darts zwar gut und schön sind, aber am Ende immer noch die Doppel zählen. Denn Simon Whitlock, der normalerweise u.a. für seine vielen 180'er und 140'er bekannt ist, erzielte lediglich 5 x 140 in seinem Spiel gegen Adrian Lewis, aber seine Doppelquote von 43.75%, anders ausgedrückt 7/16 Checkdarts getroffen, sowie Finishes von 108 und 121 erklärt dann im Vergleich zur Check-Quote von "Jackpot" von 17.65% (3/17), warum am Ende trotz der wesentlich schlechteren Scores der Sieger recht deutlich in 7:4 Legs der "Wizard" aus "Down Under" war.

 Im letzten Spiel des Abends erlebten wir dann genau das Feuerwerk, welches man sich im Vorfeld von einem Spiel Phil "The Power" Taylor gegen "Mighty Mike" Michael van Gerwen versprochen Phil Taylor und Michael van Gerwen hatten Spass auf der Bühnehat! Konstant hohe Scores und gute Finishes am laufenden Band. Taylor, der anfangen durfte, startete gleich mit zwei 180'ern in das Spiel und spielte einen 13-Darter um gleich zu Anfang zu demonstrieren, daß er es in diesem Spiel ernst Meint. Aber "Mighty Mike" blieb davon unbeeindruckt und sicherte sich die kommenden 3 Legs in Folge zur 3:1 Führung, bevor Taylor dank zwei weiter 180'er im 5. Leg zuerst auf 2:3 verkürzen und dann anschließend drei vergebene Checkdarts des jungen Niederländers mit einem 89'er Bull Finish zum 3:3 Ausgleich zu bestrafen. Dank zwei Michael van Gerwen bekam den Sack gegen Taylor einfach nicht zu!weiterer 180'er und dieses Mal direkt getroffener Doppel ging van Gerwen jedoch wieder mit 5:3 in Führung. Taylor verkürzte wieder auf 4:5 bevor sich van Gerwen mit dem 6:4 zumindest schon einmal das Unentschieden sichern konnte. Und dann wollte "Mighty Mike" das Spiel wirklich so schnell wie möglich beenden, mit sechs perfekten Darts (180, 180) brachte er sich in eine brilliante Ausgangsposition, um dann fünf Matchdarts zu vergeben, was Taylor natürlich sofort bestrafte. Im letzten Leg hatte van Gerwen dann widerum keine Chance, nach 99 Punkten stellte er sich auf Tops Rest, nur um Taylor dabei zuzusehen wie er 104 Punkte auf Doppel 14 zum 6:6 Unentschieden checkte.

 

Ergebnisse und Statistiken Spieltag 1:

Andy Hamilton 5-7 Robert Thornton
100: Hamilton 9 - 18 Thornton
140: Hamilton 9 - 6 Thornton
180: Hamilton 4 - 5 Thornton
Average: Hamilton 93,42 - 98,84 Thornton
Checkout: Hamilton 80 - 120,117,104 Thornton
Doubles: Hamilton 5/15 - 33% - 7/13 - 54% Thornton

James Wade 7-4 Wes Newton
100: Wade 12 - 12 Newton
140: Wade 10 - 8 Newton
180: Wade 0 - 3 Newton
Average: Wade 87,32 - 86,59 Newton
Checkout: Wade 68 - 57 Newton
Doubles: Wade 7/19 - 37% - 4/23 - 17% Newton

Raymond van Barneveld 7-4 Gary Anderson
100: van Barneveld 12 - 20 Anderson
140: van Barneveld 13 - 4 Anderson
180: van Barneveld 4 - 2 Anderson
Average: van Barneveld 102,02 - 93,77 Anderson
Checkout: van Barneveld 2x 68 - 106 Anderson
Doubles: van Barneveld 7/21 - 33% - 4/11 - 36% Anderson

Simon Whitlock 7-3 Adrian Lewis
100: Whitlock 16 - 13 Lewis
140: Whitlock 5 - 6 Lewis
180: Whitlock 0 - 4 Lewis
Average: Whitlock 88,89 - 91,20 Lewis
Checkout: Whitlock 121,108 - 36 Lewis
Doubles: Whitlock 7/16 - 44% - 3/17 - 18% Lewis

Phil Taylor 6-6 Michael van Gerwen
100: Taylor 17 - 8 van Gerwen
140: Taylor 5 - 10 van Gerwen
180: Taylor 4 - 7 van Gerwen
Average: Taylor 97,05 - 97,93 van Gerwen
Checkout: Taylor 104 - 52 van Gerwen
Doubles: Taylor 6/18 - 33% - 6/22 - 27% van Gerwen

 

Tabelle nach dem 1. Spieltag:

Tabelle Premier League Darts 2013 - Spieltag 1

 

Weitere Informationen:

Alle weiteren Informationen zu den kommenden Spieltagen der Premier League Darts 2013 sowie zu den Spielern und alle Ergebnisse der vergangenen Jahre findet ihr wie immer auf unserer Informationsseite zur Premier League Darts.

Wer mit anderen Usern gerne über die Premier League Darts reden möchte, kann dieses gerne kostenlos in unserem Forum in diesem Thread machen.

 

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed