ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Premier League: Van Gerwen schlägt zurück

Mittwoch, 5. Mai 2021 22:49 - Dart News von dartn.de

Michael van Gerwen zeigt die Topleistung des Tages

Der zehnte Spieltag der Premier League Darts wurde heute zu Eröffnung des dritten Spielblocks in Milton Keynes gespielt. Einen wichtigen Schritt in Richtung der Qualifikation für die Play-Offs gab es heute für Jonny Clayton und José de Sousa, die sich gegen James Wade und Gary Anderson behaupteten. Die beste Leistung des Abends kam von Michael van Gerwen, der einen Average von knapp 110 Punkten gegen Dimitri van den Bergh lieferte. Weiter an der Tabellenspitze bleibt Nathan Aspinall, der sich gegen Peter Wright durchsetzte.

Clayton's Score überwältigt Wade's Doppelquote

Zum Auftakt des dritten Premier League Blocks gab es das Duell der Nr. 4 und der Nr. 5 der Tabelle. James Wade nahm es mit Jonny Clayton auf und musste eine 5:8 Niederlage einstecken, da Clayton mit einem 105er-Average richtig stark unterwegs war. Sechs 180er warf Clayton, Wade hielt mit einer Doppelquote von 100% dagegen. Mit einem 17-Darter eröffnete Wade zum Break, Clayton schlug mit einem 150er-Finish zum 12-Darter krachend zurück. Nachdem Clayton einen Dart auf die Doppel 8 ausließ, konnte "The Machine" 121 und damit das nächste High Finish abräumen. In 14 Darts brachte Wade zwei Legs zwischen sich und seinem Gegner, sodass er das Spiel mit 3:1 anführte. Clayton gelang allerdings direkt der Ausgleich, dafür checkte er 134 in der fünften Runde. Mit einem 12-Darter ging "The Ferret" wieder in Führung, Wade konterte dank eines 78er-Checkouts zum erneuten Ausgleich. Als nächstes brachten beide Spieler ihren jeweiligen Anwurf durch, ohne dass der jeweilige Gegner eine Checkchance bekam. In 11 Darts brachte Clayton seinen Aufschlag ins Ziel, zwei Legs fehlten noch zum Sieg. Wade startete mit sechs Darts ohne Triple und das nutzte Clayton erneut brutal aus. In 15 Darts konnte sich der Waliser die 7:5 Führung holen, bevor er 76 Punkte in der fünften Aufnahme zum 8:5 checkte. Clayton steht damit nach diesem Spieltag bei 12 Punkten, währenddessen Wade auf 10 Punkten verharrt.

James Wade unterliegt gegen Jonny Clayton

De Sousa lässt Anderson klar hinter sich

Eine empfindliche Niederlage musste Gary Anderson hinnehmen, der sich deutlich gegen José de Sousa geschlagen geben musste. Mit 3:8 in den Legs unterlag der "Flying Scotsman", da sein 93er-Average und die Doppelquote von 21% nicht ausreichten. De Sousa machte vieles richtig und bestrafte die Fehler seines Gegners zu Spielbeginn gnadenlos. Für Anderson ist es ein herber Rückschlag im Kampf um die Playoffs. In 14 und 12 Darts startete José de Sousa souverän in die Partie, ohne seinem Gegner einen Dart aufs Doppel zu gönnen. Drei Darts verpasste Anderson nun auf 40 Rest und de Sousa war dank eines 17-Darters zur Stelle. Ein 107er-Highfinish ließ Anderson auf Tops liegen und der Portugiese erhöhte auf 4:0. Ein 88er-Finish auf dem Bullseye brachte dem "Special One" auch noch das fünfte Leg ein, für Anderson war die Zeit jetzt praktisch schon abgelaufen, der Rückstand war zu groß. In der siebenten Aufnahme kam Anderson dann endlich aufs Scoreboard, de Sousa traf die Doppel 8 zur 6:1 Führung. Mit einem 15-Darter konnte sich Anderson gerade noch so vor dem ersten Punktverlust schützen, denn sein Gegner verpasste das Bullseye zum 161er-Finish nur knapp. Ein 90er-Finish checkte Anderson zum 12-Darter, dann aber setzte sich de Sousa durch. In 14 und 15 Darts schnappte sich der Portugiese den Sieg, womit er den Abstand auf die Playoff-Plätze verkürzt.

José de Sousa setzt sich gegen Gary Anderson problemlos durch

Van Gerwen mit bester Saisonleistung, van den Bergh mit 107er-Schnitt chancenlos

Enorm verbessert zeigte sich Michael van Gerwen, der sich mit einem 110er-Average 8:3 gegen Dimitri van den Bergh durchsetzte. Dabei stand van Gerwen lange Zeit bei einem Schnitt von knapp unter 120 Punkten und der "Dream Maker" selbst spielte auch einen 107er-Schnitt. Das Spektakel wurde direkt im ersten Leg eröffnet, denn Michael van Gerwen checkte 126 auf dem Bullseye zum 12-Darter. In 13 Darts verdoppelte van Gerwen seine Führung, es folgte mit der 123 das nächste High Finish auf Bull. In 13 Darts stellte "Mighty Mike" auf 4:0 in den Legs, sein Gegner erhielt bis dahin keinen einzigen Dart aufs Doppel. Ein 91er-Finish zum 11-Darter bedeutete das fünfte Leg in Folge für den Weltranglistenzweiten. Weiter ging es in 14 Darts, sodass der Niederländer nunmehr mit 6:0 führte. Van den Bergh konnte sich lediglich auf 36 Rest stellen. Nun wechselte das Momentum etwas und Dimitri van den Bergh steigerte sein Niveau noch einmal, währenddessen MvG etwas abreißen lassen musste. In 13 und 12 Darts sicherte sich der "Dream Maker" seine ersten beiden Durchgänge. Auch ein 14-Darter gelang dem Belgier zum 3:6, hier hatte nun van Gerwen keine weiteren Chancen aufs Doppel. Dann aber schlug Michael van Gerwen zurürck, ein 96er-Finish zum 11-Darter wurde von einem 13-Darter zum Sieg gefolgt. Damit rehabilierte sich der dreifache Weltmeister etwas für seine verkorkste Super Series in Niedernhausen.

Aspinall bleibt an der Tabellenspitze

Zum Ende des Tages hat der Tabellenführer Nathan Aspinall gegen Peter Wright gespielt. Am Anfang war es ein relativ zähes Spiel, bei dem beide Beteiligte nicht an ihr A-Game herankamen. Am Ende reichte ein 93er-Average für Aspinall aus, um das Spiel mit 8:5 für sich zu entscheiden und an der Tabellenspitze zu bleiben. In 15 Darts eröffnete Wright bei eigenem Anwurf und sein Gegner hielt mit der gleichen Dartzahl im Anschluss dagegen. Auf der Doppel 11 konnte sich "Snakebite" den nächsten Hold sichern, allerdings erst in der 7. Runde. Aspinall gelang der Ausgleich in 14 Darts, ungefährdet spielte sich dann der Weltmeister von 2020 zur 3:2 Führung. Zwei Darts verpasste Aspinall auf Doppel und das ebnete seinem Gegner den Weg zum ersten Break im Spiel, welches Wright in 18 Darts einholte. Das Rebreak gelang "The Asp" daraufhin in 13 Darts, Wright verpasste bei 120 Rest die große 20, sodass er keinen Dart auf Doppel erhielt. Mit einem 16-Darter gelang Aspinall der 4:4 Ausgleich, beide bewegten sich im Average um die 90 Punkte. Mit einem 161er-Finish setzte Aspinall das bisherige Highlight in der Partie zum 12-Darter. Ein 83er-Checkout zum 15-Darter brachte Aspinall die 6:4 Führung. Erneut wechselte Wright mitten im Spiel die Darts, das half ihm aber nicht, vier Doppelfehler verhalfen Aspinall zum 7:4. Einen Matchdart verpasste Aspinall auf Tops und Wright war zur Stelle, er traf im letzten Moment die Doppel 5. Diese Verlängerung hielt nicht lange an, denn Aspinall machte den Sack in 11 Darts zu, womit er an der Tabellenspitze bleibt.

 

Der 11. Spieltag der Premier League Darts 2021 beginnt morgen ab 20:00 Uhr MESZ. Unter anderem treffen Gary Anderson und Peter Wright im schottischen Duell aufeinander. DAZN, Sport1 und PDC.TV übertragen live.

 

Ergebnisse Spieltag 10:

10. Spieltag, Mittwoch, 05.05.2021 in der Marshall Arena, Milton Keynes
Jonny Clayton 8-5 James Wade (105,33 - 92,67)
José de Sousa 8-3 Gary Anderson (99,28 - 93,62)
Dimitri van den Bergh 3-8 Michael van Gerwen (106,78 - 109,96)
Peter Wright 5-8 Nathan Aspinall (88,52 - 93,81)

Vorschau Spieltag 11:

11. Spieltag, Donnerstag, 06.05.2021 in der Marshall Arena, Milton Keynes (ab 20:00 Uhr MESZ)
Nathan Aspinall - Dimitri van den Bergh
James Wade - José de Sousa
Gary Anderson - Peter Wright
Michael van Gerwen - Jonny Clayton

Tabellenstand nach Spieltag 10:

Tabelle Premier League Tag 10


TV-Übertragung 2021:

Alle Spiele der Premier League gibt es NUR auf DAZN, zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019

Zudem überträgt auch Sport1 wieder einige Spieltage komplett live. Alle TV-Übertragungstermine von Sport1 gibt es [hier].

Wie immer wird auch der hauseigene Stream der PDC, PDC.TV, alle Spieltage in voller Länge übertragen.

 

Preisgeldverteilung 2021:

Sieger: £250.000
Runner-Up: £120.000
Halbfinale: £80.000
5. Platz:
£70.000
6. Platz: £60.000
7. Platz: £55.000
8. Platz: £50.000
9. Platz: £35.000
10. Platz: £30.000

Bonus: £25.000 Erstplazierter Tabelle nach dem 16. Spieltag
Summe: £855.000

 

Weitere Informationen zur Premier League 2021:

Alle Informationen zum Turnier gibt's auf unserer [Premier League Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: Lawrence Lustig (PDC)

[ks]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed