ANZEIGE
German Giant Dartshop

Vierter Sieg in Folge: Michael van Gerwen gewinnt PDC Masters 2018

Sonntag, 28. Januar 2018 23:12 - Dart News von dartn.de

The Masters 2018 - Sieger - Michael van Gerwen

Zum vierten Mal in Folge hat Michael van Gerwen das PDC Masters gewonnen. In der Arena MK von Milton Keynes setzte sich der Weltranglistenerste im Finale mit 11:9 gegen Raymond van Barneveld durch. Zuvor gab es im Halbfinale einen 11:5-Sieg über Gary Anderson, van Barneveld war gegen Mensur Suljovic erfolgreich. Der Niederländer zeigte damit eine starke Reaktion auf seine Halbfinalniederlage bei der Weltmeisterschaft zu Beginn des Jahres.

Halbfinale:

Nachdem am Nachmittag sowohl Mensur Suljovic als auch Raymond van Barneveld ihre höher gehandelten Gegner ausschalten konnten, trafen sie nun im ersten Halbfinale aufeinander. Am Ende war es Raymond van Barneveld, der die Partie mit 11:7 für sich entscheiden konnte und damit als erster Spieler ins Finale einzog. Suljovic erwischte den besseren Start, hielt zunächst in 18 Darts seinen Anwurf und breakte dann mit einem 12-Darter inklusive 121er-Finish. Van Barneveld fand dann im dritten Leg mit einer 177 so richtig in die Partie hinein und breakte mit einem 64er-CO zurück. In 18 Darts glich der fünffache Weltmeister zum 2:2 aus und ging nachdem Suljovic die D18 für ein 116er-CO verpasste auf der D16 sogar mit 3:2 zur ersten Pause in Führung. Der Niederländer baute die Führung in 17 und 20 Darts aus und legte ein 137er-Finish zum 6:2 nach, ehe Suljovic vor der zweiten Pause mit einem 10- und einem 12-Darter auf 4:6 verkürzen konnte. "The Gentle" versäumte es dann aber nach sechs perfekten Darts wieder auf ein Leg heranzukommen und "Barney" wusste dies eiskalt auszunutzen und erhöhte mit einem 116er-Finish auf 8:4. Zwar gingen die folgenden beiden Legs wieder nach Wien, aber van Barneveld breakte auf der D8 zum vorentscheidenden 9:6. Mit einem 96er-Finish war der ehemalige Postbote dann nur noch ein Leg vom Sieg entfernt, vier verpasste Matchdarts ließen Suljovic zwar nochmal auf 7:10 verkürzen, mit einem starken 11-Darter bereitete van Barneveld dem Spiel dann aber ein Ende und qualifizierte sich damit auch für den Grand Slam of Darts.

The Masters 2018 - Finale - Raymond van Barneveld

Ohne Probleme ist Michael van Gerwen in sein viertes Masters-Finale eingezogen. Gegen seinen Dauerrivalen Gary Anderson gab es in der Neuauflage des Vorjahresfinals einen 11:5-Halbfinalerfolg. Das erste Leg ging in 13 Darts an van Gerwen, Anderson glich in 20 Darts aus. Im dritten Leg verpasste Anderson vier Darts zum Break, van Gerwen kam auf der D8 nochmal davon. Mit einem 124er-CO fand Anderson dann das 2:2, auf 22 Punkten wartend musste der Schotte dann aber mit ansehen, wie sein Gegner 95 Punkte auf dem Bullseye zum 3:2 checkte. Nach der ersten Pause konnten beide Akteure zum ersten Mal den Anwurf des anderen jeweils einmal durchbrechen, mit einem 17-Darter stellte Anderson auf 4:4. Anschließend zog van Gerwen mit einem 12-Darter das Tempo an und schnappte sich auf der D10 das Break zum 6:4. Die erneute Unterbrechung ließ van Gerwen nicht aufhalten, "Mighty Mike" erhöhte mit einem 12-Darter auf 7:4, Anderson blieb ihm in 14 Darts auf den Fersen, bevor sich van Gerwen mit drei Leggewinnen in Folge vorentscheidend auf 10:5 absetzen konnte und anschließend seinen ersten Matchdart auf der D3 verwandelte.

Finale:

Zum vierten Mal in Serie heißt der Sieger des Masters Michael van Gerwen. Im rein niederländischen Finale kämpfte der Weltranglistenerste Raymond van Barneveld mit 11:9 nieder. Im ersten Leg verpasste van Gerwen drei Breakdarts, van Barneveld war auf der D8 zur Stelle. In 15 Darts glich van Gerwen zwar aus, mit zwei starken Finishes von 72 und 76 schnappte sich "Barney" früh eine Zwei-Leg-Führung und baute dieses auf der D12 sogar weiter aus. Die erste Pause kam an dieser Stelle van Gerwen sehr zu Gute. Nachdem die ersten beiden Legs nach der Pause noch mit den Darts gingen, glich MvG in 14, 11 und 12 Darts inklusive 137er-Finish zum 5:5 zur nächsten Unterbrechung aus. Wer jetzt dachte, dass van Gerwen weiter marschieren würde, wurde jedoch eines Besseren belehrt. Zunächst hielt van Barneveld in 13 Darts seinen Anwurf, auf der D14 gelang ihm dann das Break zum 7:5 und mit dem letzten Dart in der Hand fand er auf der D4 das 8:5. Die Nr. 1 der Welt ließ sich davon aber nicht beeindrucken und holte sich die kommenden beiden Legs vor der letzten Pause, es stand nur noch 7:8 aus seiner Sicht. Ein 124er-Bullfinish van Gerwens bedeutete das 8:8, mit einem 12-Darter holte sich der zweifache Weltmeister sein viertes Leg in Folge. Mit einem 14-Darter versuchte van Barneveld zwar nochmal alles, doch mit einem 81er-CO machte van Gerwen seinen vierten Sieg beim Masters in Folge perfekt.

 

Am Donnerstag startet dann bereits die Premier League Darts mit ihrem ersten Spieltag in Dublin, von Freitag bis Sonntag stehen die ersten drei UK Open Qualifier in Wigan auf dem Programm.

 

Ergebnisse Finalsession:

Sonntag, 28.01.2018:
Halbfinale:
Raymond van Barneveld 11-7 Mensur Suljovic (94.77 - 90.79)
Michael van Gerwen 11-5 Gary Anderson (102.33 - 96.43)

Finale:
Michael van Gerwen 11-9 Raymond van Barneveld (106.13 - 100.55)

Alle Informationen zum Masters 2018:

Alle Informationen zum Masters gibt es auf unserer [Turnierseite]
Hier gibt es den übersichtlichen [Turnierbaum]
Für Diskussionen und Fragen zum Masters [Dart Forum]

Foto-Credits: PDC/Lawrence Lustig

[mvdb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed