Anzeige

PDC Dart WM 2017 - Tag 4: Nachmittag: Chris Dobey mit gelungenem Debüt

Sonntag, 18. Dezember 2016 12:01 - Dart News von dartn.de

PDC Dart WM 2017 - Tag 4 - Chris Dobey

Auch am heutigen Sonntag stehen bei der PDC Dart WM 2017 in London wieder 2 Sessions auf dem Programm. Im ausverkauften Alexandra Palace wurden am Nachmittag wie gewohnt ein Vorrundenspiel und anschließend 3 Erstrundenspiele ausgetragen.

Kevin Simm gewinnt mäßiges Vorrundenspiel

Im ersten Spiel stand wie üblich ein Vorrundenspiel auf dem Spielplan. Es war ein Spiel zweiter eher unbekannter Spieler. Der Engländer Kevin Simm, der sich über den PDPA-Qualifier qualifiziert hatte, spielte gegen Gilbert Ulang von den Philippinen. Ulang gab sein PDC Debüt in Deutschland, genauer gesagt beim diesjährigen World Cup of Darts in Frankfurt. In einem Spiel mit wirklich sehr überschaubarem Niveau setzte sich der Engländer mit 2-0 durch und traf damit etwas später in der Session auf seinen Landsmann Ian White.

Chris Dobey mit sehr starkem WM-Debüt

Das erste Erstrundenspiel am heutigen Abend bestritt der ehemalige Austrian Open Sieger Justin Pipe gegen Chris Dobey, der sich zuletzt vor allem beim Grand Slam of Darts in einer sehr guten Form präsentierte. Dobey eröffnete das Spiel mit einem 13-Darter zum 1-0. Im zweiten Leg begann Pipe mit 180 und dann 2x 140 um nach 9 Darts auf 41 Rest zu stehen. Er verpasste anschließend 5 Darts auf Doppel und damit holte sich Dobey überraschend das Break zum 2-0. Pipe gleich mit dem Re-Break zum 1-2. Dann hatte "The Force" 4 Darts um zum 2-2 auszugleichen, doch er nutzte diese erneut nicht. Dobey traf seinen ersten Dart auf die Doppel 20 und schnappte sich mit 3-1 gleich den ersten Satz. Satz 2 begann für Dobey erneut sehr stark. Mit einem Break holte er sich Leg 1. Im zweiten Leg spielte er einen 11-Darter zur 2-0 Führung. Pipe verkürzte zwar noch auf 1-2 doch Dobey holte sich das vierte Leg mit einem 101-Finish. Damit stand es 2-0 für den jungen Engländer. Zu diesem Zeitpunkt spielte er einen 97er Average und eine 86% Doppelquote.

Zu Beginn des dritten Sets machte Dobey dann seine ersten "Patzer" auf die Doppel, er verpasste 3 Darts und Pipe holte sich das erste Leg mit dem Break. Pipe bestätigte das Break dann und erhöhte auf 2-0 im dritten Satz. Dobey verkürzte dann mit "seinem" Leg auf 1-2. Nun eröffnete wieder Pipe, doch Dobey spielte einen starken 14-Darter zum Break und zum 2-2 Ausgleich. Damit war Dobey nur noch ein Leg von der zweiten Runde entfernt. Er erarbeitete sich 3 Matchdarts, nutzte diese aber nicht. Pipe checkte 78 Punkte und holte sich damit den Satz zum 1-2. Im vierten Satz verpasste Pipe 2 Darts auf Doppel, Dobey daraufhin mit einem 100er-Finish mit 2 Darts. Im zweiten Leg spielte er ein 105er-Finish und war damit zum zweiten Mal in diesem Spiel nur noch 1 Leg von der zweiten Runde entfernt. Pipe verkürzte im Leg das er eröffnen durfte auf 1-2. Nun war Dobey erneut am Zug, das Match nach Hause zu spielen. Dobey zeigte wieder Nerven, stellte sich aber auf 32 Rest, doch Pipe checkte 70 Punkte zum 2-2., die nächste große Chance die Dobey ausgelassen hatte. Im Entscheidungsleg des 4. Satzes verpasste Pipe 5 Set-Darts, Dobey nutzte seinen insgesamt vierten Matchdart zum 3-1 Erfolg.

Hier unser Exklusivinterview mit Chris Dobey:



Mark Webster gewinnt klar gegen Joe Murnan

Weiter ging es mit dem Waliser Mark Webster, der bereits 2x im Halbfinale dieses Turniers stand gegen Joe Murnan, der im letzten Jahr in Runde 2 dieses Turniers stand. Den ersten Satz holte sich Mark Webster ohne Probleme mit einem 3-1. Im zweiten Satz führte Webster auch schnell mit 2-0, ehe Joe Murnan aus seiner Sicht für das erste Highlight sorgte, mit einem 11-Darter holte er sich das Break zum 1-2. Dann passierte Murnan ein Fehler, bei 50 Rest und 2 Darts in der Hand traf er die 15 statt der 10 und verbaute sich damit seine Chance auf 2-2 auszugleichen. Webster nutzte das aus und traf mit dem ersten Dart die Doppel 20 zum 2-0 in Sätze. Bis zu diesem Zeitpunkt spielte "Spider" eine 100% Doppelquote. Vom Average her war Murnan sogar stärker und Webster scorte keinesfalls gut, doch seine hohe Doppelquote sorgten für eine souveräne Führung.

Im dritten Satz ging das erste Leg an Murnan, der mit einer 180 aus der Pause startete. Webster holte sich sein Leg dann zum 1-1 und ließ Murnan auf 223 Rest stehen. Dann wieder ein gutes Leg von Murnan, der mit 2-1 in Führung ging. Webster glich auf die Doppel 5 zum 2-2 aus und war damit nur noch ein Leg vom Sieg entfernt. Im Entscheidungsleg des dritten Satzes erarbeitete sich Murnan 2 Set-Darts und konnte diese aber nicht verwerten. Webster checkte 84 Punkte mit 60-D12,  holte sich den souveränen 3-0 Erfolg und den damit verbundenen Aufstieg in die zweite Runde.

PDC Dart WM 2017 - Tag 4 - Mark Webster

 

Ian White ohne Probleme gegen den Vorrundensieger

Im letzten Match des Nachmittags traf der Pro-Tour Spezialist Ian White aus England auf den Vorrundensieger Kevin Simm. Der erste Satz war alles andere als hochklassig. Simm holte sich mit einem Break das 1-0 nachdem White einen Dart auf Tops verpasste. Im zweiten Leg verpasste Simm 2 Darts auf Doppel und White mit dem Break. Leg 3 ging ebenfalls an White, wie auch Leg 4, der sich damit den ersten Satz zum 1-0 holte. Im zweiten Satz steigerten sich beide Spieler. Beim Stand von 2-2 hatte Simm unzählige Set-Darts, die er nicht nutzen konnte. White, der noch bei 228 stand als Simm seine erste Chance verpasste, checkte 130 Punkte zum 2-0. Eine Vorentscheidung in diesem Spiel. 

Im dritten Satz holt sich Webster das erste Leg souverän. Im zweiten Leg verpasst Ian White knapp ein 157-Finish, Simm konnte das ausnutzen zum 1-1. Leg 3 ging wieder an White, der damit ein Leg von Runde 2 entfernt war. Simm glich zum 2-2 aus und nun konnte White sein Leg zum Matchgewinn selbst beginnen. Sein erster Matchdart auf die Doppel 20 saß und somit zug Ian White souverän mit einem 3-0 Erfolg in die zweite Runde ein. Dort wartete Jonny Clayton auf "Diamond".

Am Abend startet der 16-fache Weltmeister ins Turnier:

Am heutigen Abend ab 20:00 Uhr geht es mit der nächsten Session der PDC Dart WM 2017 weiter. Das Highlight des Abends ist sicher der erste Auftritt des 16-fachen Weltmeisters Phil Taylor, der um ca. 23 Uhr auf den Sieger der Vorrunde treffen wird.

 

Ergebnisse & Statistiken 4. Spieltag - Nachmittag:

So. 18.12 2016 - 14 Uhr:  (Nachmittag)
(V) Kevin Simm 2-0 Gilbert Ulang (3:2, 3:2)
Justin Pipe (26) 1-3 Chris Dobey (1:3, 1:3, 3:2, 1:3)
Mark Webster (25) 3-0 Joe Murnan (3:1, 3:1, 3:2)
Ian White (14) 3-0 Kevin Simm (3:1, 3:2, 3:2)

 

Kevin Simm
2-0 Gilbert Ulang
16 100+ 8
2 140+ 3
1 180 2
76,05 Average 73,00
100 High Finish 56
27,27% Checkout % 28,57%

 

Justin Pipe
1-3 Chris Dobey
 14 100+  29
 10 140+ 9
 7 180 2
 85,94 Average 90,70
 78 High Finish 105
20,59% Checkout % 55,00%

 

Mark Webster
3-0 Joe Murnan
 18 100+  14
 4 140+  5
 1 180  3
 87,78 Average 88,84
 129 High Finish 70
81,82% Checkout % 36,36%

 

Ian White
3-0 Kevin Simm
 23 100+ 20
 4 140+  7
 2 180  4
 87,20 Average  82,16
 130 High Finish  60
52,94% Checkout % 25,00%

 

 

Vorschau auf die Abend-Session:

So. 18.12.2016 - 20 Uhr:  (Abend)
John Bowles - David Platt (V)
Daryl Gurney (24) - Jermaine Wattimena
Alan Norris (21) - John Michael
Phil Taylor (4) - Bowles/Platt

Sport1 überträgt am Abend von 20:15 - 23:45 Uhr LIVE

Weitere Informationen zur Dart Weltmeisterschaft 2017:

Alle Informationen zur WM gibts auf unserer [Dart WM Turnierseite]
Der PDC Dart WM 2017 [Spielplan]
Die Sendetermine von Sport1 [Sport1 Übertragungszeiten]
Hier gibts den übersichtlichen [Turnierbaum]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto Credit: Lawrence Lustig / PDC

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed