Dart News von dartn.de

PDC Dart WM 2012: 10. Spieltag - Sensation: WM-Aus für Phil Taylor schon in der 2. Runde!

Dienstag, 27. Dezember 2011 23:59

Am heutigen Nachmittag stand bei der PDC Dart WM 2012 mit der 2. Session Am Ende musste sogar Phil Taylor die weltklasse Leistung von Dave Chisnall anerkennen eigentlich nur ein weiterer Teil des "Pflichtprogramms" für den 15-fachen Rekord Weltmeister Phil Taylor auf dem Programm - eigentlich! Aber da hatte er seine Rechnung ganz ohne Dave Chisnall, den amtierenden Vizeweltmeister der BDO, gemacht. Zum ersten Mal in der Geschichte verlor "The Power" bereits in der zweiten Runde einer Dart Weltmeisterschaft und darf sich nun das Turnier aus dem Zuschauerbereich ansehen. Aber fangen wir den Abend erst einmal in der richtigen Reihenfolge an: Im ersten Spiel traf James Richardson, der in der ersten Runde ebenfalls sensationell den 5-fachen Weltmeister Raymond van Barneveld bezwingen konnte, auf den Belgier Kim Huybrechts, der bisher bei seinem PDC WM Debüt ebenfalls eine bärenstarke Vorstellung abgeliefert hatte. Das Spiel war bis zum Stand von 1-1 Sätzen ausgeglichen bevor der Belgier förmlich durch die kommenden drei Sätze stürmte und 9 der kommenden 13 Legs für sich entscheiden konnte. Er beendete das Spiel mit einem 95'er Average und hat bisher erst einen Satz bei dieser WM abgeben müssen.

Sein kommender Gegner wird der Ausralier Paul Nicholson sein, der in diesem Turnier ebenfalls erst einen Satz abgeben hat. Für Spannung ist bei diesem Spiel also gesorgt.

Und dann folgte daß, was von vielen Zuschauern und Experten eher als "Warmlaufen" für größere Aufgaben seitens Phil Taylor angesehen wurde: Die Nr. 1 der Weltrangliste traf auf den an 33. gesetzte Dave Chisnall. Genaue Beobachter jedoch konnten in den letzten 1 1/2 Jahren einen stetigen Anstieg Chisnalls zu einem absoluten Top Spieler mit verfolgen, und diese wußten um die Stärke von "Chizzy" - Diesen war auch klar daß er von Score her durchaus mit Taylor mithalten können würde, lediglich seine ansonsten recht magere Doppelquote konnte ihm ein Hindernis sein. Aber der Mann aus St. Helens spielte aber das Spiel seines Lebens und setzte Taylor von Anfang an unter Druck.  Den ersten Satz sicherte er sich mit 3-2 Legs, im kommenden klebte er beim 2-3 Satz-Ausgleich durch Taylor immer an dessen Fersen und verwerte sich selber sogar einen Satzdart auf Doppel 16 als er eine einfache 19 zum stellen nicht traf. Am Anfang des 3. Satzes gelang "The Power" ein Break - welches Chisnall aber seinerseits wieder mit einem Break beantworten konnte. Anschließend checkte "Chizzy" ein 119 um danach ein 144'er Finish auf Doppel 18 zu verpassen. Dieses Leg sicherte sich Taylor zwar noch, aber mit eigenem Anwurf stand es danach 2-1 in Sätzen für den "Underdog".

Danach startete Dave gleich mit einem Break, welches Taylor noch mit einem 11-Darter zum Re-Break kontertern konnte. Taylor gewann dann das 3 Leg dieses 4. Satzes, aber erst nachdem Chisnall zuvor drei Darts für ein weiteres Break vergeben hatte. Aber ein Tops Check stellte den 2-2 Ausgleich wieder her bevor sich Dave mit einer extrem willkommenen 180 den entscheidenden Vorteil verschaffte um mit 3-1 in Sätzen in Führung zu gehen. Ein 14-Darter brachte ihn dann im 5 Satz in Führung, Talor brachte seinen eigenen Anwurf anschließend zwar durch, aber nach einem weiteren 14-Darter war Dave Chisnall nur noch ein Leg von einem möglichen Sieg und der riesen Sensation entfernt. Und diese Chance wollte und sollte sich der 31-jährige nicht entgehen lassen. Mit zwei 180'ern hintereinander war er im entscheidenden Leg "gegen die Darts" auf Kurs zu einem 9-Darter. Diesen vergab er zwar mit dem 7. Dart und er hatte bereits 2 Matchdarts auf Doppel 12 vergeben, bevor Taylor seinerseits 2 Darts auf Tops neben das Ziel setzte. Diese Chance ließ sich "Chizzy" nun aber nicht mehr entgehen und ein Dart in die Doppel 6 beendete das Spiel zu seinem Gunsten und sorgte für die perfekte Sensation.

"Dieses ist die beste Nacht meiner bisherigen Karriere", sagte Chisnall anschließend, "Es ist ein gutes Gefühl und ich bin völlig begeistert. Ich habe das ganze Jahr darauf gewartet einmal gegen Phil Talor zu spielen und ich habe es einfach als ein weiteres Spiel angesehen. Ich habe mich voll auf das Dartboard und nicht auf den Spieler konzentriert und habe nie daran gedacht Phil Taylor zu schlagen, ich habe nur an den Sieg gedacht. Am Ende habe ich schon geglaubt ich hätte alles mit den vergebenen Darts auf Doppel 12 verspielt, aber er hat daneben geworfen und ich habe die Doppel 6 gecheckt."

Taylor, der seinem Gegner sogar auf der Bühne applaudierte, gab seinerseits neidlos zu: "Dave war heute Abend mit abstand der bessere Spieler und hat verdient gewonnen. Das 87'er Finish im ersten Leg zu verpassen hat mein Selbstvertrauen angeknackst und ich konnte die gedanken daran in den kommenden Legs nicht aus meinem Gedächnis streichen, normalerweise denke ich nicht mehr an solche vergebenen Chancen. Dave hat heute auch besser als ich gecheckt und hat seine Chancen genutzt, er war brilliant. Ich werde nun wieder nach Hause gehen und daran arbeiten alles für das Jahr 2012 wieder in die Reihe zu bekommen und ich werde noch härter an mir arbeiten als ich es jemals zuvor getan habe."

Damit sind mit Raymond van Barneveld und Phil Taylor die beiden größten Favoriten auf den WM Titel bereits in den ersten beiden Runden ausgeschieden.

Das letzte Spiel des Abends ist wiederum extrem schnell erzählt: Der Australier Paul Nicholson traf auf Alan Tabern, der seinerseits zu keinem Zeitpunkt auch nur ansatzweise zu seinem normalen Spiel finden konnte. Als logische Konsequenz fegte Nicholson den Mann aus St. Helens in nur 4 Sätzen und nur drei abgegebenen Legs mit 3-0, 3-0, 3-2, 3-1 aus dem Turnier. Nicholson zeigte eine beeindruckende Vorstellung, er erzielte am Ende einen Average von 97.61 Punkten und dürfte sich dadurch zu einem der großen Favoriten auf den Titel gemacht haben.

Er trifft nun am Donnerstag auf Kim Huybrechts, dieses Spiel dürfte sicherlich ebenfalls ein absoluter Kracher sein, denn beide Spieler dominierten heute ihre jeweiligen Gegner.


Im folgenden wie gewohnt die Spiele und Statistiken der Nachmittags Session des heutigen 10. Spieltages in der Übersicht:

James Richardson 1-4 Kim Huybrechts (2-3, 3-1, 2-3, 0-3, 2-3)
Average: Richardson 86.39 - 95.61 Huybrechts
100+: Richardson 36 - 26 Huybrechts
140+: Richardson 16 - 17 Huybrechts
180: Richardson 3 - 6 Huybrechts
High-Finish: Richardson 140 - 100 Huybrechts
Doppelquote: Richardson 9/23 39% - 41% 13/32 Huybrechts
LWAT*: Richardson 2 - 4 Huybrechts

Phil Taylor 1-4 Dave Chisnall (2-3, 3-2, 2-3, 2-3, 1-3)
Average: Taylor 100.32 - 99.05 Chisnall
100+: Taylor 33 - 27 Chisnall
140+: Taylor 12 - 18 Chisnall
180: Taylor 3 - 8 Chisnall
High-Finish: Taylor 70 - 119 Chisnall
Doppelquote: Taylor 10/31 32% - 45% 14/31 Chisnall
LWAT*: Taylor 2 - 4 Chisnall

Paul Nicholson 4-0 Alan Tabern (3-0, 3-0, 3-2, 3-1)
Average: Nicholson 97.61 - 86.19 Tabern
100+: Nicholson 22 - 23 Tabern
140+: Nicholson 12 - 5 Tabern
180: Nicholson 5 - 3 Tabern
High-Finish: Nicholson 112,106 - 103 Tabern
Doppelquote: Nicholson 12/32 38% - 23% 3/13 Tabern
LWAT*: Nicholson 5 - 1 Tabern

*) Lags won against Throw (oder klassisch Break-Legs)


Heute morgigen Mittwoch kommt es dann zu den folgenden Begegnungen, welche alle ab 14.00 Uhr live auf Sport1 übertragen werden:

Mittags Session:
14:10 Mervyn King - Michael van Gerwen
15:30 Simon Whitlock - Steve Beaton
16:50 Colin Lloyd - Scott Rand

Abend Session:
20:10 Gary Anderson v Devon Petersen

Dritte Runde - Best of 7 Sets
21:30 Adrian Lewis - Wayne Jones
22:50 Justine Pipe - Terry Jenkins

 

Alle weiteren Informationen zur PDC Dart Weltmeisterschaft sowie eine Übersicht über den aktuellen Spielplan und alle noch ausstehenden Matches findet ihr auf unserer Informationsseite zur PDC Dart WM. Die aktuelle Diskussion zur PDC Dart WM findet ihr in unserem Dart Forum und zu unserem Tippspiel für die Dart WM geht es hier.

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed