Anzeige

Premier League Darts 2017 - Spieltag 12: Dave Chisnall mit zwei wichtigen Siegen

Donnerstag, 20. April 2017 23:26 - Dart News von dartn.de

Dave Chisnall bei der Premier League Darts 2017 in Belfast

12.Spieltag der PDC Premier League Darts 2017 und der Kampf um die vier Playoff-Plätze spitzt sich immer weiter zu. Heute wurde in Nordirland, genauer gesagt in der Odyssey Arena in Belfast gespielt. Erneut mehr als 8.000 Fans sorgten für eine großartige und würdige Kulisse. Für viele war die Neuauflage des WM-Finals von 2015, Gary Anderson gegen Phil Taylor das Highlight des Abends. Aber auch das Spiel zwischen Raymond van Barneveld und Michael van Gerwen versprach viel Spannung. Eine Doppelschicht gab es heute für Dave Chisnall und Phil Taylor, die am heutigen Abend gleich zweimal ran mussten.

Chisnall überrascht Lewis

Nachdem Dave Chisnall an den letzten beiden Spieltagen jeweils einen sicher geglaubten Sieg noch verspielte, war es heute sowas wie das Spiel der letzten Chance. Er brauchte unbedingt einen Sieg, sonst ist der Playoff-Zug für ihn wahrscheinlich bereits vorzeitig abgefahren. Sein Gegner hieß Adrian Lewis, der nach dem 9-Darter von letzter Woche besonders motiviert war. Doch "Jackpot" wurde am Anfang quasi überrollt, Chisnall startete mit einem 78er-Finish ins Match und holte sich mit einem 13-Darter auch direkt das erste Break, das er anschließend in starken 11 Darts auch zum 3:0 bestätigen konnte. Im vierten Leg schaffte es Lewis dann zum ersten Mal aufs Scoreboard, nachdem er zunächst 99 Punkte überwarf, checkte er sie im zweiten Versuch auf der D16. Mit einem 14-Darter stellte Chisnall den alten Abstand wieder her, Lewis kam auf Tops daraufhin zum 4:2. Im siebten Leg vergab Lewis einen Dart aufs Bullseye zum Re-Break und "Chizzy" kam auf der D16 nochmal davon. Die endgültige Entscheidung fiel dann in Leg Nr.8, Lewis strauchelte auf den Doppeln und Chisnall checkte 76 Punkte für seinen ersten sicheren Punktgewinn. Lewis konnte zwar in 14 Darts Chisnall den Anwurf nochmal abnehmen, das hartumkämpfte zehnte Leg ging dann allerdings wieder an den Mann aus St.Helens, der sich auf der D1 wichtige zwei Punkte sicherte und den Funke an Resthoffnung auf die Play-Offs aufrechterhielt.

Taylor dreht frühen Rückstand gegen Anderson

Die Neuauflage des WM Finals 2015 stand als zweites Match des Abends auf dem Spielplan. Gary Anderson gegen Phil Taylor lautete die Begegnung. Anderson holte sich mit einem 13-Darter direkt das Break und erhöhte bei eigenem Anwurf in 12 Darts auf 2:0. Auch das dritte Leg sollte an den Schotten gehen, der in 14 Darts gar das 4:0 nachlegte. Doch dann drehte Taylor plötzlich auf. Zum ersten Mal hielt "The Power" seinen Anwurf zum 1:4 und holte sich in starken 11 Darts das erste Break zurück. Es folgte ein 12-Darter und nachdem der Rekordweltmeister mit einem 13-Darter sich den 4:4-Ausgleich holte, war er nicht mehr aufzuhalten. Bei eigenem Anwurf ging Taylor zum ersten Mal im Spiel in Führung und Anderson hielt dem Druck anschließend nicht Stand und musste sich Taylor am Ende mit 4:7 geschlagen geben, der seinen dritten Matchdart nutzte. Anderson sah nach dem starken Beginn wie der sichere Sieger aus, doch Taylor drehte gegen Mitte der Partie auf, worauf Anderson keine Antwort mehr fand und in der entscheidenden Phase nichts mehr entgegen zu setzen hatte.

Wright souverän gegen Wade

Der Engländer James Wade, der sich in der letzten Woche mit seinem Sieg über Taylor im Playoff-Rennen gehalten hatte, musste heute gegen Peter Wright ran. Wade braucht dringend die Punkte, um den Anschluss an Platz 4 nicht komplett zu verlieren, Peter Wright muss hingegen gewinnen, um seinen zweiten Platz in der Tabelle zu behalten. Das Duell gab es bereits am vergangenen Wochenende auf der European Tour in Jena, wo Wade sich überraschend durchsetzen konnte, doch heute rückte Wright die alten Kräfteverhältnisse wieder gerade. Nur mit Mühe fanden beide Spieler ins Match und teilten die ersten beiden Legs gerecht auf. Auch die nächsten drei Legs gingen mit den Darts, bevor Wright sich nach einem schwachen Leg von Wade das erste Break zum 3:2 sicherte. Ein 12-Darter brachte Wright das 4:2 ein und nachdem Wade einen Dart aufs Bull zum 3:4 vergab, gelang Wright mit einem 76er-Finish die Vorentscheidung in dieser Partie. Mit seinem besten Leg der Partie verkürzte Wade zwar nochmal auf 3:5, doch "Snakebite" schnappte sich die nächsten beiden Legs zum verdienten 7:3-Erfolg, wenn auch nicht mit dem Glanz der vergangenen Wochen.

Van Gerwen verteilt keine Geschenke

Das heutige Geburtstagskind Raymond van Barneveld (Herzlichen Glückwunsch zum 50er auch nochmal an dieser Stelle) hätte sich mit einem Sieg gegen den aktuell besten Dartspieler der Welt, Michael van Gerwen, selbst das schönste Geschenk machen können. Doch dazu sollte es nicht kommen, da Michael van Gerwen seine überragende Form aus Jena mit nach Belfast brachte und dem fünfmaligen Weltmeister keine Chance ließ. Die ersten vier Legs gingen noch mit den Darts, wobei van Barneveld im zweiten Abschnitt mit einem 140er-Finish das Highlight in dieser Partie setzte. Im sechsten Leg war es dann soweit, "Barney" war der Scoringpower von "Mighty Mike" nicht mehr gewachsen und auf der D10 durchdringte van Gerwen erstmals den Anwurf seines niederländischen Landsmanns. Danach spielte der Weltranglistenerste das Match mit der Führung im Rücken in seiner unnachahmlichen Manier von vorne runter und holte sich in 14, 15 und erneut 15 Darts den klaren 7:2-Erfolg und vermieste seinen guten Freund damit auch dessen Geburtstag. Von van Barneveld kam aber auch einfach zu wenig, zehn Punkte weniger im Average lassen gegen einen van Gerwen einfach keinen Punktgewinn zu.

Chisnall macht perfekten Abend perfekt

Gleich zweimal auf die Bühne durften am heutigen Donnerstag Phil Taylor und Dave Chisnall. Beide hatten nach ihrem Sieg im ersten Spiel des Abends Rückenwind und wollten diesen natürlich für einen weiteren Erfolg nutzen. Doch Taylor konnte überhaupt nicht an seine Leistung aus dem Spiel gegen Gary Anderson anknüpfen und musste sich einem erneut starken Dave Chisnall mit 2:7 geschlagen geben. Chisnall holte wie schon an Spieltag 5, an dem er aufgrund der verletzungsbedingten Absage von Michael van Gerwen ebenfalls zweimal ans Oche musste, erneut die maximale Ausbeute von vier Punkten und hält sich damit weiter im Play-Off-Rennen. Die ersten drei Legs wurden jeweils vom Spieler gewonnen, der das Leg eröffnete, im vierten Leg hatte Chisnall die besseren Scores auf seiner Seite und holte sich auf der D20 das erste Break der Partie. Taylor kam nie wirklich ins Match, neben schwachen Scores kamen auch die Doppel nicht und so kam Chisnall auf der D18 zum 4:1 nochmal davon. Zwar konnte Taylor nochmal auf 2:4 herankommen, aber zu mehr sollte es nicht mehr reichen. Auch wenn Chisnall "The Power" fast nochmal ins Spiel kommen ließ, fehlte beim Rekordweltmeister die Überzeugung im eigenen Spiel und Chisnall setzten seinen dritten Matchdart zu einem für ihn perfekten Abend ins Ziel.

Weiter geht es für die PDC-Spieler am kommenden Wochenende wieder in Deutschland. Von Freitag bis Sonntag werden in Saarbrücken die German Darts Open, ein Turnier der European Tour, ausgetragen. Alle Infos dazu findet ihr auf unserer [Turnierseite]. Die Premier League zieht wie gewohnt weiter und macht nächsten Donnerstag in Birmingham Halt.

Ergebnisse des 12.Spieltags:

12. Spieltag, Donnerstag, 20. April, SSE Arena - Belfast (NIR)
Dave Chisnall 7-3 Adrian Lewis (103.97 - 95.56)
Phil Taylor 7-4 Gary Anderson (104.38 - 102.60)
Peter Wright 7-3 James Wade (92.53 - 92.24)
Michael van Gerwen 7-2 Raymond van Barneveld (103.09 - 93.55)
Dave Chisnall 7-2 Phil Taylor (104.72 - 94.91)

Tabellenstand nach dem 12.Spieltag:

Premier League 2017, Tabelle 12.Spieltag

Vorschau auf Spieltag 13:

Der nächste Spieltag der Premier League Darts wird in der Barclaycard Arena von Birmingham ausgetragen. Dort könnte bereits im Kampf um den ersten Tabellenplatz eine Vorentscheidung fallen. Sport1 und DAZN übertragen ab 20:00 Uhr LIVE.

13. Spieltag, Donnerstag, 27. April, The Barclaycard Arena - Birmingham
James Wade - Adrian Lewis
Dave Chisnall - Michael van Gerwen
Phil Taylor - Peter Wright
Gary Anderson - Raymond van Barneveld
Adrian Lewis - Michael van Gerwen

Weitere Informationen:

Alle Infos zum Turnier gibt’s auf der [PL-Turnierseite]
Die aktuelle Tabelle findet ihr hier: [Premier League 2017 - Tabelle]
Alle Übertragungszeiten von Sport1 gibt’s hier: [Sport1 Sendezeiten]
Fragen und Diskussionen zur Premier League: [Dart-Forum]

Foto-Credits: Lawrence Lustig/PDC

[mvdb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed