Anzeige

Vizcaya International Darts Open 2017: De Sousa Überraschungssieger, Hedman nicht zu stoppen

Mittwoch, 6. September 2017 12:31 - Dart News von dartn.de

International Open Vizcaya 2017 - Hedman

Die Vizcaya International Darts Open sind ein relativ neues Turnier, das vielen noch nicht allzu viel sagen wird. Am vergangenen Wochenende kam es zur zweiten Auflage dieses Events und im Vergleich zum Vorjahr hat man kräftig am Preisgeld geschraubt, so dass es dieses Jahr sogar ein Turnier der Kategorie A+ war. Im La Casilla im spanischen Bilbao siegte überraschend der Portugiese José de Sousa bei den Herren, bei den Damen war einmal mehr Deta Hedman erfolgreich.

Vizcaya International Darts Open:

Für die zweite Auflage der Vizcaya International Darts Open hatten einige Topspieler der BDO den Weg nach Spanien auf sich genommen. Mit dabei war auch die neue Nr.1 der BDO, Mark McGeeney, der Glen Durrant vor zwei Wochen als Weltranglistenerster abgelöst hat. Bei den Damen war wie es sich für ein Turnier der Kategorie A+ gehört, abgesehen von Lisa Ashton ebenfalls nahezu die komplette Weltelite am Start. Die Einzel-Wettbewerbe standen am Sonntag auf dem Programm, das ganze Wochenende war mit einem Preisgeld von über 17.000€ dotiert. Bei den Herren spielte sich der Portugiese José de Sousa, 2012 Teilnehmer der PDC-Weltmeisterschaft überraschend bis ins Finale vor und traf dort auf den an Nr.2 gesetzten Jamie Hughes. Viele der gesetzten Spieler mussten zuvor bereits die Segel streichen, neben der Nr.1 Mark McGeeney auch verdiente Akteure wie Richard Veenstra, Scott Waites oder James Hurrell. De Sousa schaffte es nach Siegen über Mark Dwanford, Chris Landman und Cameron Menzies ins Endspiel, Hughes schaltete Conan Whitehead, Nick Kenny und Richie Edwards aus. Das Finale war dann eine eindeutige Geschichte, allerdings nicht für den Favoriten Jamie Hughes, denn dieser fing sich einen 0:6-Whitewash ein und musste ansehen, wie sich der mittlerweile in Spanien lebende José Augusto Oliveira de Sousa den größten Titel seiner Karriere sicherte.

Bei den Damen war einmal mehr Deta Hedman nicht zu stoppen. Die Nr.1 der Welt schnappte sich durch einen 6:5-Finalerfolg über Aileen de Graaf einen weiteren ihrer mittlerweile unzähligen Titel. Zuvor besiegte Hedman im Finale mit Anca Zijlstra eine weitere Niederländerin, de Graaf schaltete die Engländerin Paula Jacklin mit 5:2 aus. Am Samstag fanden zuvor die Doppel-Konkurrenzen statt. Bei den Herren siegten Jim Williams und Conan Whitehead im Finale mit 5:1 über Ross Montgomery und Cameron Menzies, Deta Hedman bezwang an der Seite von Casey Gallagher die Paarung Fallon Sherrock/Corrine Hammond im Decider. Im Mixed waren Martin Atkins und Tricia Wright erfolgreich. Sie gewannen das Finale mit 5:3 gegen Cameron Menzies und Fallon Sherrock.

Ergebnisse Vizcaya International Darts Open 2017:

Herren (Kat A+/1)
Viertelfinale:
José de Sousa def. Chris Landman
Cameron Menzies def. Andy Baetens
Richie Edwards def. Darren Clifford
Jamie Hughes def. Nick Kenny

Halbfinale:
José de Sousa 5-4 Cameron Menzies
Jamie Hughes 5-4 Richie Edwards

Finale:
José de Sousa 6-0 Jamie Hughes

Damen (Kat A+/2)
Viertelfinale:
Deta Hedman def. Danielle Ashton
Anca Zijlstra def. Alicia Sanchez
Paula Jacklin def. Tricia Wright
Aileen de Graaf def. Ana Maria Garcia Rivadulla

Halbfinale:
Deta Hedman 5-3 Anca Zijlstra
Aileen de Graaf 5-2 Paula Jacklin

Finale:
Deta Hedman 6-5 Aileen de Graaf

Preisgeldverteilung 2017:

Herren:
Sieger: 2.700€
Runner-Up: 1.800€
Halbfinale: 800€
Viertelfinale: 300€
Achtelfinale: 200€
Letzte 32: 100€
Letzte 64: 50€

Gesamt: 12.100€

Damen:
Siegerin: 1.500€
Runner-Up: 800€
Halbfinale: 500€
Viertelfinale: 250€
Achtelfinale: 100€
Letzte 32: 50€

Gesamt: 5.900€

Foto-Credit Archiv: Nico Blank/DDV

[mvdb]

Quelle: BDO - British Darts Organisation

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed