Anzeige

PartyPoker.com World Grand Prix 2012

An dieser Stelle haben wir noch einmal alle Informationen zum World Grand Prix 2012 für euch zusammengefasst, bei dem sich im Finale Michael van Gerwen mit 6-4 gegen Mervyn King durchsetzen konnte. Es war der erste Major-Titel für die später langjährige Nummer 1 der Welt Michael van Gerwen.

Spielplan 2012:

Einen vollständigen Turnierplan (Turnierbaum) findet ihr hier: Turnierplan World Grand Prix 2012

Montag 8. Oktober 2012 (20 - 01 Uhr MEZ)
Runde 1:
Mark Walsh 1-2 Robert Thornton
Dean Winstanley 1-2 Dave Chisnall
Simon Whitlock 1-2 Justin Pipe
Terry Jenkins 1-2 Mervyn King
Gary Anderson 0-2 Brendan Dolan
Phil Taylor 2-0 Michael Smith
Kevin Painter 2-0 Kim Huybrechts
Vincent van der Voort 2-1 William O'Connor

Dienstag 9. Oktober 2012 (20 - 01 Uhr MEZ)
Runde 1:
Steve Beaton 2-0 Andy Smith
Andy Hamilton 2-0 Mark Webster
Michael van Gerwen 2-1 Colin Lloyd
Wes Newton 2-1 Ronnie Baxter
James Wade 1-2 Colin Osborne
Adrian Lewis 2-1 Richie Burnett
Raymond van Barneveld 0-2 Ian White
Michael Mansell 0-2 Paul Nicholson

Mittwoch 10. Oktober 2012 (20 - 00 Uhr MEZ)
Runde 2:
Brendan Dolan - Vincent van der Voort 3:1
Justin Pipe - Kevin Painter 3:2
Phil Taylor - Robert Thornton 2:3
Mervyn King - Dave Chisnall 3:1

Donnerstag 11. Oktober 2012 (20 - 00 Uhr MEZ)
Runde 2:
Andy Hamilton - Steve Beaton 3-2
Colin Osborne - Paul Nicholson 1:3
Adrian Lewis - Michael van Gerwen 1-3
Wes Newton - Ian White 3-1

Freitag 12. Oktober 2012 (20 - 00 Uhr MEZ)
Viertelfinale:
Wes Newton 3-2 Paul Nicholson
Justin Pipe 1-3 Brendan Dolan
Michael van Gerwen 3-2 Andy Hamilton
Robert Thornton 0-3 Mervyn King


Samstag 13. Oktober 2012 (20 - 23 Uhr MEZ)
Halbfinale:
Michael van Gerwen - Wes Newton 5-1
Mervyn King - Brendan Dolan 5-2

Sonntag 14. Oktober 2012 (20 - 22 Uhr MEZ)
FINALE
Mervyn King 4-6 Michael van Gerwen

live auf Sport1



Infos zum Turnier 2012:

Allgemeines:
Der PDC World Grand Prix 2012 fand von 08. - 14. Oktober 2012 im Citywest Hotel in Dublin (Irland) statt.

Modus:
Alle Spiele wurden nach dem Modus Double-In/Double Out gespielt. Es ist das einzige große Major-Turnier mit diesem Modus.
Das bedeutet, jeder Spieler muss zum Start eines Legs ein Doppel treffen, erst dann zählen seine Scores.

Format:
Runde 1: Best of 3 Sätze
Runde 2:: Best of 5 Sätze
Quarter-Finals: Best of 5 Sätze
Semi-Finals: Best of 9 Sätze
Final: Best of 11 Sätze

Ein Satz bedeutet best of 5 Legs. Es gibt kein Tie-Break.

TV Übertragung:
Der deutsche Sportsender Sport1 zeigte die beiden Halbfinals und das Finale LIVE im Free TV.
Alle anderen Sessions waren über den Bezahlsender Sport1+ zu sehen.

Montag + Dienstag: 20 - 01 Uhr, Sport1+ (Pay TV) - Live
Mittwoch bis Freitag:  20 - 00 Uhr, Sport1+ (Pay TV) - Live
Samstag: 20 - 23 Uhr: SPORT1 (Free TV) - Live
Sonntag: 19.30 - 22 Uhr SPORT1 (Free TV) - Live

Ansonsten wurden auch alle Spiele wie gewohnt über den kostenpfichtigen pdc.tv Stream gezeigt.

Teilnehmer:
Insgesamt werden 32 Spieler mit dabei sein.
Teilnehmen werden die Top 16 Spieler der PDC Order of Merit, die Top 14 der Pro Tour Order of Merit sowie 2 Spieler die sich über ein Irish Qualifier qualifizieren können.

Auslosung: (zum Turnierbaum)
Phil Taylor (1) - Michael Smith
Mark Walsh - Robert Thornton
Terry Jenkins (8) - Mervyn King
Dean Winstanley - Dave Chisnall
Simon Whitlock (5) - Justin Pipe
Kevin Painter - Kim Huybrechts
Gary Anderson (4) - Brendan Dolan
Vincent van der Voort - William O'Connor
Adrian Lewis (2) - Richie Burnett
Michael van Gerwen - Colin Lloyd
Andy Hamilton (7) - Mark Webster
Steve Beaton - Andy Smith
Wes Newton (6) - Ronnie Baxter
Raymond van Barneveld - Ian White
James Wade (3) - Colin Osborne
Michael Mansell - Paul Nicholson

 

Preisgeld 2012:

Sieger: 100.000 £
Runner-up: 40.000 £
Halbfinalist: 20.000 £
Viertelfinalist: 12.500 £
Letzte 16: 7.000 £
Letzte 32: 4.000 £

 

[zurück zum aktuellen World Grand Prix]