ANZEIGE
DAZN

PDC Dart Weltmeisterschaft 2009: Ergebnisse 3. Spieltag Abendsession

Montag, 22. Dezember 2008 01:18 - Dart News von dartn.de

Die wichtigste Meldung Mensur Suljovic schlägt sensationell Peter Manleyschon einmal vorweg: Mensur Suljovic schlägt im letzten Spiel des Abends den dreifachen PDC WM Finalisten Peter Manley, die aktuelle Nr. 13 der PDC Weltrangliste und zieht somit zum zweiten Mal in die zweite Runde der PDC_Dart_Weltmeisterschaft ein. Daneben standen an diesem 3. Spieltag der Ladbrokes.com PDC World Championship im Ally Pally noch 4 weitere interessante Spiele auf dem Programm: Im ersten Spiel des Abends setze sich Andy Hamilton souverän mit 3-0 gegen den Qualifikanten Michael Barnard durch, wobei er einen 101+ Average erzielen konnte. Und dann war der große Auftritt der amtierenden BDO Weltmeisterin Anastasia Dobromyslova, gleich mit beiden Walk-On Girls an ihrer Seite betrat sie die große Bühne der PDC. Gebracht Anastasia Dobromyslova auf dem Weg auf die große PDC Bühnehat es ihr am Ende nicht viel, denn mit 3-5 unterlag sie gegen den niederländischen SBS6 Wildcard-Inhaber Remco van Eijden. Anschließend hatte der Dart-Entertainer Wayne Mardle eine Menge Spass bei seinem nie gefährdeten 3-0 Sieg über den Amerikaner David Fatum, er verlor lediglich ein Leg. Ebenso beeindruckend setze sich der PDC Weltmeister des Jahres 2007 Raymond van Barneveld mit 3-0 gegen den PDPA Qualifikanten Mark Stephenson durch. Er erreichte ebenfalls einen 100+ Average und verlor nur zwei Legs in diesem Spiel. Und im letzten Spiel des Abends setze sich wie bereits oben geschrieben die Nr. 1 der GDC Rangliste Mensur Suljovic sensationell nach einer überzeugenden Aufholjagd mit 3-2 gegen Peter Manley durch.

Im folgenden wie immer die Spiele und Statistiken des heutigen Abends in der Kurzzusammenfassung:

Andy Hamilton 3-0 Michael Barnard (3-1, 3-1, 3-2)
Im ersten Spiel der Abendsession startet Andy Hamilton mit einem seiner besten Spiele dieses Jahres beeindruckend in die diesjährige PDC_Dart_Weltmeisterschaft und muss dadurch nun zum Kreis der Favoriten gezählt werden. Sein Gegner der Qualifikant Michael Bernard bot ihm einen starken Kampf, musste sich am Ende jedoch mit 0-3 gegen Hamilton geschlagen geben, der mit einem 101+ Average den bisher zweitbesten Average der ersten Runde erziehlen konnte. Im nächsten Spiel trifft Hamilton nun auf den Gewinner des Spiels Andy Smith gegen Tony Ayres.

Average: Hamilton 101.59 - 93.65 Barnard
100+: Hamilton 11 - 23 Barnard
140+: Hamilton 11 - 5 Barnard
180: Hamilton 5 - 1 Barnard
High-Finish: Hamilton 80 - 114 Barnard


Remco van Eijden 5-3 Anastasia Dobromyslova
Mit Spannung wurde der erste Auftritt der noch amtierenden BDO Weltmeisterin Anastasia Dobromyslova auf der großen Bühne der PDC erwartet, die Augen vieler Medienvertreter waren nur auf dieses Spiel gerichtet. Aber letztendlich musste sich die Russin dann am Ende trotz eines 13-Darters mit 3-5 gegen den Niederländer Remco van Eijden geschlagen geben, der somit in die zweite Runde einzieht und morgen auf Tony Eccles treffen wird.

Average: van Eijden 82.46 - 80.46 Dobromyslova
100+: van Eijden 9 - 17 Dobromyslova
140+: van Eijden 3 - 1 Dobromyslova
180: van Eijden 1 - 1 Dobromyslova
High-Finish: van Eijden 84 - 60 Dobromyslova


Wayne Mardle 3-0 David Fatum (3-1, 3-0, 3-0)
"Hawaii 501" Wayne Mardle wurde in seinem Erstrundenspiel wieder seinem Ruf als Dart Entertainer mehr als gerecht. Mit einer beeindruckenden Vorstellung setzte er sich bestens gelaunt mit 3-0 gegen den Amerikaner David Fatum durch wobei er in den drei Sätzen lediglich ein Leg abgeben musste. In dieser Form könnte Mardle seinen Einzug in das Halbfinale vom letzten Jahr sicherlich wiederholen, dazu muss er sich aber zunächst erst einmal gegen den Angstgegner der gestandenen PDC Profis, den Schotten Robert Thornton durchsetzen.

Average: Mardle 86.77 - 81.77 Fatum
100+: Mardle 15 - 14 Fatum
140+: Mardle 6 - 3 Fatum
180: Mardle 1 - 2 Fatum
High-Finish: Mardle 116,106 - 16 Fatum


Raymond van Barneveld 3-0 Mark Stephenson (3-0, 3-0, 3-2)
Auch der fünffache Weltmeister Raymond van Barneveld meldete sich mit seinen alten Darts beeindruckend auf der PDC Bühne zurück. Gegen den gut aufspielenden Qualifikanten Mark Stephenson hatte er dennoch keinerlei Schwierigkeiten und mit einem beeindruckenden 100'er Average erreichte er mühelos die zweite Runde dieser Dart Weltmeisterschaft. "Ich bin sehr zufrieden denn man steht im ersten Spiel immer besonders unter Druck", sagte van Barneveld anschließend, "Ich habe in letzter Zeit hart gearbeitet und bin zu meinen alten Darts zurückgekehrt. Ich habe auf meine innere Stimme gehört welche mir gesagt hat daß ich zu diesen Darts zurückkehren sollte mit denen ich meinen 9-Darter gegen Peter Manley geworfen habe und genau das habe ich getan. Ich habe zwar heute ein paar Doppel nicht getroffen, bin aber dennoch sehr zufrieden wie ich gespielt habe." Als nächstes trifft Barney auf Wes Newton.

Average: van Barneveld 100.80 - 88.50 Stephenson
100+: van Barneveld 16 - 10 Stephenson
140+: van Barneveld 11 - 5 Stephenson
180: van Barneveld 3 - 1 Stephenson
High-Finish: van Barneveld 102 - 126 Stephenson


Peter Manley 2-3 Mensur Suljovic (3-1, 2-3, 1-3, 3-0, 1-3)
Das letzte Spiel des Abends war sicherlich das Spiel auf welches nach dem Ausscheiden Mensur Suljovic auf dem Weg zum Sieg gegen Peter Manleyvon Hannes Schnier nun alle Augen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gerichtet waren, denn die Nr. 1 der GDC Rangliste ist der letzte verbleibende GDC Spieler im Teilnehmerfeld. Und mit dem dreifachen PDC WM Finalteilnehmer Peter Manley hatte Mensur nun sicherlich keine leichte Aufgabe zu bewältigen. Im ersten Satz spielte One Dart fulminant auf und sicherte sich diesen Satz mehr oder weniger problemlos mit 3-1 Legs. Im zweiten Satz lag Manley bereits mit 2-0 in Führung bevor The Gentle seine Klasse bewies und sich die kommenden 3 Legs in Folge und damit den Satz sichern konnte. Mit einem schönen 101'er Finish ging Suljovic dann sogar mit 2-1 Sätzen in Führung, bevor Manley noch einmal aufdrehen konnte und sich den 4 Satz ohne Legverlust zum 2-2 Ausgleich holte. Anschließend behielt Mensur jedoch die Nerven, es sicherten sich im 5. Satz beide Spieler ihren ersten Aufschlag bevor Suljovic das entscheidende Break landen konnte um dann anschließend bei eigenem Aufschlag und mit einer Finalen Doppel 10 die Sensation perfekt machen konnte.

Average: Manley 88.60 - 91.62 Suljovic
100+: Manley 30 - 33 Suljovic
140+: Manley 14 - 13 Suljovic
180: Manley 1 - 3 Suljovic
High-Finish: Manley 124,118 - 101 Suljovic

Verlierer: 5.000 £
Verlierer int. Vorrunde (IV): 2.500 £


Alle weiteren Informationen zu diesem Turnier und den Spielplan der kommenden Spiele findet ihr wie immer auf unserer Informationsseite zur Ladbrokes.com PDC World Championship.

Quelle: PDC - www.planetdarts.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed