Dartn.de WM-Countdown 2022: Rusty-Jake Rodriguez - Toptalent erntet erste Früchte

Donnerstag, 9. Dezember 2021 13:37 - Dart News von dartn.de

Dartn.de WM-Countdown - Rusty-Jake Rodriguez

Unser WM-Countdown beschäftigt sich heute mit dem zweiten österreichischen Teilnehmer, genauer gesagt mit dem jüngsten. Die Rede ist von Rusty-Jake Rodriguez. Der 20-jährige gibt sein Debüt im Ally Pally. Auch ohne Tourkarte ist ihm in diesem Jahr der Durchbruch gelungen.

Das Jahr 2021

Eigentlich begann die Saison mit einer Enttäuschung, denn bei der Q-School verpasste Rusty-Jake Rodriguez die erstmalige Tourcard nur aufgrund der schlechteren Legdifferenz. Als Nachrücker konnte er jedoch trotzdem an allen PDC-Turnieren teilnehmen. Vier Achtelfinals bei Players Championships waren der Hauptgrund dafür, dass der Youngster über die Pro Tour einen WM-Startplatz ergatterte. Ähnlich wichtig war sein großartiger Run auf der Development-Tour. Insgesamt räumte Rodriguez dort fünf Titel ab und sicherte sich so als erster des Rankings eine Tourkarte für die Jahre 2022 und 2023. Wichtige TV-Erfahrung konnte er beim Grand Slam of Darts sowie den Players Championship Finals sammeln, auch wenn dort kein Sieg heraussprang. Insgesamt war das im Bezug auf Leistung und Konstanz mit Abstand das bislang beste Jahr von "RJR3".

Ähnlich positiv sieht es auch Rodriguez selbst: "Ich habe alles erreicht, was ich mir vorgenommen hatte und kann mich eigentlich nicht beklagen. Ich habe einige gute Spiele auf der Tour gemacht und auch gute Spieler geschlagen. Gerade in den Momenten, als ich die letzten 16 erreicht habe, war noch Luft nach oben, aber hoffentlich werde ich das in Zukunft abrufen, wenn ich es brauche."

Die Auslosung

Am 20. Dezember steigt Rodriguez in die Weltmeisterschaft ein. Im zweiten Match des Abends ist der neuseeländische Qualifikant Ben Robb sein Herausforderer. Sollte er sich dort behaupten, ginge es im letzten Spiel vor der Weihnachtspause am 23. Dezember gegen Chris Dobey. In der dritten Runde könnte Michael van Gerwen warten. Vor der Auslosung hat der Wiener vor allem eines gehofft: "Dass ich nicht auf Paul Lim, oder eine Frau treffe." Vor allem mit seinen Gegnern in den ersten beiden Runden ist er zufrieden und sieht sie als machbar an.

Ziele und Chancen

Eine Sache ist Rodriguez für seine erste WM besonders wichtig: "Ich will erst einmal genießen und von Spiel zu Spiel schauen." Gegen Ben Robb sieht er sich zurecht in der Favoritenrolle und auch danach hält er vieles für möglich. "Ich kann schon weit kommen. Ich werde das Turnier wohl nicht gewinnen, aber ich kann vieles schaffen, wenn ich mein Spiel ans Board bringe." Nachdem er in diesem Jahr sehr viele Turniere gespielt hat, war Rodriguez auch froh über Pausen und hatte dort dann die Darts nicht wirklich in der Hand. Seit Beginn dieser Woche trainiert er täglich mehrere Stunden, sowohl individuell, als auch mit Mensur Suljovic.

Experten und auch seine Brüder sind sich einig: Rusty-Jake Rodriguez hat unfassbar viel Talent. In diesem Jahr kam es endlich regelmäßig zum Vorschein. Die größte Schwäche ist allerdings noch das Spiel auf der Bühne. "Die Nervosität ist das größte Problem. Beim Grand Slam war ich so nervös, wie noch nie bei einem Turnier. Ich dachte, das würde sich nach dem ersten Spiel legen, aber das war nicht so." Der 20-jährige hofft, dass er das spätestens mit einem Sieg im ersten Spiel im Ally Pally in den Griff bekommt. Danach könnte er gegen Chris Dobey frei aufspielen und wenn er dann einmal ins Rollen kommt, ist auch der Sprung unter die letzten 32 möglich. Bleibt sein Spiel auf der Bühne jedoch weiter anfällig, wird es vermutlich nicht mehr als einen hart erkämpften Erfolg in der ersten Runde geben.

Useful Stats - presented by Darts Orakel:

  • Saison-Average: 90,34

  • Saison-Doppelquote: 36,50%

  • Mit genau 333 180er im Kalendarjahr 2021 gehört Rodriguez zu einem der Spieler mit den meisten Maxima, nur elf Spieler haben dieses Jahr mehr geworfen
  • Mit 40,09% hat der Österreicher in der Saison die Triple 17 getroffen, nur vier WM-Teilnehmer hatten eine höhere Trefferquote

  • Rodriguez wird im Alexandra Palace sein sechstes Spiel in TV-Turnieren bestreiten, von seinen fünf Partien bisher hat er kein einziges gewonnen

  • Seine Dominanz auf den zweitrangigen Turnierformen der PDC spiegelt sich auch in seiner Leggewinnquote wider: Mit 59,96% befindet er sich hierbei auf Augenhöhe mit Price, Clayton und weiteren Topgesetzten für die WM

Weitere Informationen zur Weltmeisterschaft:

Alle Infos zu Rusty-Jake Rodriguez gibt es in seinem [Spielerprofil]
Alle Informationen zur WM gibt's auf unserer [Dart WM Turnierseite]
Hier gibt's den übersichtlichen [Turnierbaum]
Die Sendetermine von Sport1 [Sport1 Übertragungszeiten]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: PDC/Lawrence Lustig

[kb]

Quelle: dartn.de

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed