ANZEIGE
German Giant Dartshop

Das WM-Finale 2021: Anderson gegen Price

Sonntag, 3. Januar 2021 13:00 - Dart News von dartn.de

Dart WM 2021 Finale Anderson Price

94 Spiele sind bei der PDC Dart WM 2021 gespielt, eines steht noch auf dem Programm. Das Finale. Am heutigen, 3. Januar 2021 werden Gary Anderson und Gerwyn Price um den ersten und zugleich auch wichtigsten Titel des Jahres kämpfen.

Das Finale

Das Endspiel beginnt um ca. 20:30 Uhr MEZ und wird im deutschsprachigen Raum auf DAZNPDC-TV und Sport1 in voller Länge live übertragen. Es ist aber auf alle Fälle ein ganz besonderes Finale, denn wo normalerweise mehr als 3.500 Fans für eine besondere Atmosphäre sorgen, wird diesmal in einer leeren Halle gespielt. Trotzdem werden Millionen Menschen aus aller Welt dieses Spiel über die TV-Schirme verfolgen. Alleine im deutschsprachigen Raum werden über die verschiedenen Wege mehr als 2 Millionen Menschen mitfiebern und sich das Spektakel ansehen.

Der Dart-Weltmeister erhält seit dem Jahr 2013 die "Sid Waddell Trophy". Dieser Pokal ist 72cm groß, wiegt 25kg und ist nach der englischen Kommentatorenlegende Sid Waddell benannt, der über 40 Jahre lang Dartspiele im TV kommentiert und durch sein Engagement in den 70er Jahren Dart-Übertragungen im TV überhaupt möglich gemacht hat. Für die Spieler geht es neben dem Pokal und dem wichtigsten Titel auch um ein sehr hohes Preisgeld. 500.000 Pfund (umgerechnet 563.000€) darf der Sieger mit nach Hause nehmen. Das Zehnfache! von dem, was ein gewisser Phil Taylor im Jahr 2004 bei seinem damals bereits 11. WM-Titel bekam. Der Verlierer darf sich immerhin mit 200.000 Pfund trösten.

Das Finale wird mit dem Modus "Best of 13 Sets" gespielt. Das bedeutet, ein Spieler muss 7 Sätze gewinnen, um Weltmeister zu werden. Für einen Satz benötigt man 3 Legs. Abgeschafft wurde in diesem Jahr im Entscheidungssatz die "two clear legs" Regelung. Heißt für uns und für die Spieler, dass auch in einem möglichen 13. Satz maximal 5 Legs gespielt werden.

Finalist Nr. 1 - Gary Anderson

Der 50-Jährige Schotte Gary Anderson ist seit 10 Jahren einer der absoluten Topstars im Dartsport. Doppelweltmeister, zweifacher Premier League Gewinner, World Matchplay Sieger. Am heutigen Sonntag wird er zum bereits 5. Mal in seiner Karriere in einem WM-Finale auf der Bühne stehen. Über 50 Profititel konnte der "Flying Scotsman" bereits gewinnen. Und dennoch ist seine Finalteilnahme in diesem Jahr durchaus eine Überraschung. Lief es doch in letzter Zeit überhaupt nicht nach Wunsch. Vor allem bei den TV-Turnieren konnte Anderson nicht ganz an seine früheren Erfolge anknüpfen. Lediglich eine Finalteilnahme bei einem Major-Turnier konnte er in den vergangen zwei Jahren vorweisen und er rutschte in der Weltrangliste auf Platz 13 ab. Dadurch verlor er auch seinen Nummer 1 Status in Schottland, zumindest in der "Order of Merit", an Peter Wright. Auch die WM begann für den 50-Jährigen erwas holprig, doch im Turnierverlauf steigerte er sich und fand zur richtigen Zeit seine Form wieder, wodurch er sich am Ende den Platz im Endspiel verdient hat.

Gary Anderson vor dem Spiel: "Ich bin ohne Erwartungen hierher gekommen und jetzt stehe ich im Finale. Das ist nicht schlecht. Das ist mehr, als ich mir erträumt hätte. Meine Leistung im Turnier war durchaus in Ordnung. Aber um Gerwyn zu bezwingen, muss ich mich noch steigern. Ich denke wir werden beide auf unsere eigenen Darts schauen, unser Bestes geben und dann werden wir sehen, was am Ende rauskommt."

PDC-WM 2021 - Viertelfinale - Gary Anderson

Der "Flying Scotsman" auf dem Weg ins Finale:
2. Runde: 3:1 gegen Madars Razma (Average: 96,86)
3. Runde: 4:3 gegen Mensur Suljovic (92,49)
Achtelfinale: 4:0 gegen Devon Petersen (95,55)
Viertelfinale: 5:1 gegen Dirk van Duijvenbode (101,07)
Halbfinale: 6:3 gegen Dave Chisnall (100,15)

Turnier-Average: 97,41

 

Finalist Nr. 2 - Gerwyn Price

Der 35-Jährige Waliser Gerwyn Price ist ein Dartspieler mit besonderer Vorgeschichte. Zunächst spielte Price als Rugbyspieler in der walisischen Premier Division, bevor er 2014 dieses Kapitel zu Gunsten seiner Dartkarriere beendete. Seinen ersten großen Titel konnte er vor etwas mehr als 2 Jahren, beim Grand Slam of Darts gewinnen. In einem umstrittenen Endspiel war ausgerechnet Gary Anderson sein damaliger Gegner. Für sein Fehlverhalten bekam der Waliser eine hohe Geldstrafe. Aber alles längst vergessen. Denn seitdem zählt er zu den Topspielern der PDC und ist mittlerweile bereits die Nummer 3 der Order of Merit. Die WM und Price waren bis zum letzten Jahr keine Freunde, denn der "Iceman" verlor bis 2019 vier seiner fünf Auftaktspiele. Im letzten Jahr spielte er sich erstmals in das Halbfinale, indem er Peter Wright unterlag. In diesem Jahr musste er mehrere Entscheidungslegs überstehen und über die volle Distanz gehen. Doch Price steigerte sich von Spiel zu Spiel, behielt in den entscheidenden Momenten einen kühlen Kopf und machte so am gestrigen Abend mit einem 6:4 Erfolg über Stephen Bunting sein erstes WM Finale perfekt. Übrigens: Sollte Gerwyn Price das Endspiel für sich entscheiden können, dann würde erstmals nach 7 Jahren (1. Januar 2014) Michael van Gerwen als Leader abgelöst und ein neuer Name an der Spitze der Weltrangliste stehen.

Im Interview vor dem Spiel sagte Price: "Ich bin hier, um dieses Turnier zu gewinnen. Jetzt stehe ich im Finale und habe die Chance dazu. Es wird ein schweres Spiel. aber ich bin voller Zuversicht. Je besser jemand gegen mich spielt, desto besser spiele ich. Ich habe noch viel mehr im Tank. Ich konzentriere mich heute nur auf mich und auf mein eigenes Spiel. Wenn es genug ist, dann ist es genug. Ich hoffe, dass es heute für den WM-Titel reicht."

Der "Iceman" auf dem Weg ins Finale:
2. Runde: 3:2 gegen Jamie Lewis (Average: 91,97)
3. Runde: 4:3 gegen Brendan Dolan (99,74)
Achtelfinale: 4:1 gegen Mervyn King (97,71)
Viertelfinale: 5:4 gegen Daryl Gurney (96,36)
Halbfinale: 6:4 gegen Stephen Bunting (100,92)

Turnier-Average: 97,95

Alle Ergebnisse der gesamten Weltmeisterschaft kann man hier nachlesen: [Dart WM 2021 Ergebnisse]

 

Die Ausgangslage

Wie schon vor dem Turnier lässt sich auch vor dem Endspiel schwer voraussagen, wer am Ende den Titel holen wird. Betrachtet man die jüngere Vergangenheit, so hat Gerwyn Price die Nase vorne. Nimmt man andere Faktoren wie "Erfahrung" mit ins Spiel, oder betrachtet die letzten 10 Jahre, dann wäre es Anderson. Aus unserer Sicht wird es ein ausgeglichenes Match mit ungewissem Ausgang. Jeder der beiden Spieler hat eine realistische Chance, sich um ca. 23 Uhr "Dart Weltmeister 2021" nennen zu dürfen. Die Wettanbieter sehen einen ganz leichten Vorteil für Gerwyn Price. Dort stehen die Quoten auf einen Sieg des "Iceman" bei 1,8, während man auf einen Anderson-Erfolg eine Quote von 2,0 bekommt.

Dass es knapp und eng wird, bestätigt auch die Statistik. Von den bisherigen 15 Aufeinandertreffen, konnte Anderson 8 Spiele gewinnen, 7 gingen an Price. Auch der Turnier-Average ist nur durch 0,5 Punkte getrennt.

 

Turnier Statistiken

Head to Head:

Gary Anderson
  Gerwyn Price
 138 100+ 180
 102 140+ 96
 33 180  42
 97,41 Average  97,95
74 von 120 Legs won 82 von 146
 11 100+ Checkouts 20
74/188 - 39,36% Checkout % 82/187 - 43,85%

 

Das große Finale:

Sonntag, 03. Januar 2021:
Abend-Session (ab 20:30 Uhr MEZ)
Gary Anderson - Gerwyn Price

DAZN, Sport1 und PDC.TV übertragen das Finale live.

Shortleg WM-Podcast:

Auch zum Finale gibt es natürlich nochmal eine frische Folge "Shortleg". Eine ausführliche WM-Nachbetrachtung in großer Runde folgt in den nächsten Tagen.

Alle Informationen zum Podcast gibt es auf unserer [Shortleg Seite], dort erfahrt ihr auch, wo es den Podcast überall zu hören gibt.

 

Weitere Informationen zur Weltmeisterschaft:

Alle Informationen zur WM gibt's auf unserer [Dart WM Turnierseite]
Hier gibt's den übersichtlichen [Turnierbaum]
Die Sendetermine von Sport1 [Sport1 Übertragungszeiten]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: Lawrence Lustig / PDC

[ds]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed