ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

European Championship: Wright bezwingt Rodriguez, van den Bergh scheitert

Samstag, 29. Oktober 2022 23:47 - Dart News von dartn.de

Peter Wright schlägt Rowby-John Rodriguez klar

Der zweite Teil der Achtelfinals bei der European Darts Championship wurde am Samstagabend in Dortmund ausgetragen. Dabei ging mit Rowby-John Rodriguez der letzte verbliebene Österreicher an den Start, er musste sich aber deutlich gegen Peter Wright geschlagen geben. Auch Dimitri van den Bergh unterlag gegen Ross Smith, der in sein zweites Major-Viertelfinale einzog. Einen 10:6-Sieg landete Dave Chisnall dank eines großartigen Endspurts gegen Jonny Clayton. Abschließend setzte Chris Dobey seinen Lauf mit einem Erfolg über José de Sousa fort, der zu viele Chancen verpasste.

Wright lässt Rodriguez keine Chance

Nach seinem Überraschungs-Coup gegen Gerwyn Price musste Rowby-John Rodriguez eine recht deutliche Niederlage gegen Peter Wright einstecken. Rodriguez kam bei seinem 85er-Average nicht an das Niveau vom Freitag heran und Wright spielte ein sehr ordentliches Match. Zehn 180er ließen für ihn kurz die Hoffnung auf einen Rekordwert zu, doch am Ende reichte es dafür nicht ganz. In 17 und 15 Darts sicherte sich "Snakebite" die ersten beiden Legs, bevor Rodriguez auf der D8 sein erstes Leg gewann. Mit einem 100er-Finish stellte der Österreicher gleich. Wright konterte mit einem 12-Darter und in der fünften Runde baute er seinen Vorsprung auf 4:2 aus. Auf der Doppel 4 zog Wright weiter davon und ein 99er-Finish brachte dem Schotten die 6:2-Führung. Auch die nächsten beiden Durchgänge gingen an Wright, der Rodriguez somit das 8:2 vorsetzte. Schon jetzt hatte Wright seine zehn 180er gesammelt.

Mit einem 13-Darter schaffte Wright auch seinen neunten Leggewinn, es fehlte nur noch ein Durchgang zum Sieg. Rodriguez verlängerte das Spiel noch etwas, dafür checkte er u.a. 111 Punkte zum 4:9. Beim 17-Darter hatte Wright zum Sieg aber keinerlei Schwierigkeiten mehr, Rodriguez war zu weit von seinem Gegner im Scoring weg.

Ross Smith überrascht auch gegen van den Bergh

Die European Championship 2022 ist jetzt schon eines der besten Major-Turniere in der Karriere von Ross Smith. Zum zweiten Mal schaffte es der "Smudger" heute in ein Viertelfinale bei einem großen TV-Turnier. Mit 10:8 setzte sich Smith dabei gegen Dimitri van den Bergh durch, der trotz eines 100er-Averages somit die Segel streichen musste. Nach einem Hold auf jeder Seite checkte Smith ein 109er-Finish zum Break. Ein 15-Darter verhalf dem Engländer zur 3:1-Führung, bevor van den Bergh mit einem 14-Darter verkürzte. Von 7 Darts warf der Belgier sechs Pfeile in die Triple 20, was den Grundstein für das Rebreak zum 4:4 legte. Smith konterte mit einem 121er-Finish zur erneuten Führung und mit einem 11-Darter holte er sich da 6:4 vor der Pause.

Ross Smith gewinnt gegen Dimitri van den Bergh

Van den Bergh musste diesem Rückstand nun hinterher laufen. Sein eigenes Leg konnte er zwar gewinnen, doch das Break war danach nicht in Reichweite. Der "Dream Maker" holte sich das 6:7 und im Anschluss auch den Ausgleich, nachdem Smith drei Chancen am Doppel vorbeiwarf. Allerdings kam der Belgier nicht gut in Leg 15 herein und Smith bestrafte das erneut eiskalt mit dem 11-Darter. Ein 146er-Finish ließ van den Bergh nur knapp liegen und mit einem 13-Darter war der "Smudger" auch zum 9:7 zur Stelle. Van den Bergh brachte seinen Anwurf auf der D16 durch, doch Smith nutzte seinen vierten Matchdart für den Einzug ins Viertelfinale.

Chisnall schlägt Clayton nach schwierigem Start

Besonders gut kam Dave Chisnall gegen Jonny Clayton nicht ins Match, doch in der zweiten Spielhälfte konnte "Chizzy" sein Niveau deutlich steigern. Mit 10:6 setzte sich Chisnall somit dann doch recht eindeutig durch, auch wenn das Niveau anfangs nicht an seine Leistung aus Runde 1 anknüpfen konnte. Im ersten Leg holte sich Chisnall das Break, bevor Clayton mit einem 102er-Finish zum Ausgleich konterte. Auf Tops sorgte Clayton für den 13-Darter zur 2:1-Führung und der Waliser baute seine Führung danach auch weiter aus. Ein 15-Darter von Chisnall brachte die Verkürzung zum 2:3 und mit einem 100er-Finish holte sich der Mann aus St. Helens den Ausgleich. Phasenweise scorte Chisnall nun sogar über die Triple 19, dennoch brachte er das Spiel zum 4:4-Ausgleich. Ein 70er-Checkout brachte Clayton erneut in Führung, vor der Pause ließ er aber seine Chance liegen und somit stand es 5:5.

Chisnall mit fantastischem Endspurt gegen Clayton

Nach dem zweiten TV-Break zog Chisnall dann aber das Niveau an und Clayton konnte nicht mehr mitgehen. Mit einem 121er-Finish ging "The Ferret" nochmal in Führung, ehe das Spiel komplett kippte. Mit 7:6 ging Chisnall in Führung, nachdem Clayton zwei Darts auf Tops ausließ. Ein 121er-Finish zum 12-Darter brachte Chisnall das ungefährdete 8:6 und ein weiteres Finish in der fünften Runde ließ ihn die Führung auf 9:6 ausbauen. Chisnall startete mit dem Maximum in das nächste Leg und überrollte Clayton erneut im Scoring, der 10:6-Sieg war somit eingetütet.

Dobey nimmt die nächste Hürde

Im letzten Achtelfinale bekam es Chris Dobey mit José de Sousa zu tun. Der Bezwinger von Michael van Gerwen schaffte heute den nächsten Erfolg und zog nach einem 10:5-Sieg in die Runde der letzten 8 ein. Ein 96er-Average war für Dobey genug, denn sein Kontrahent traf lediglich 5/26 seiner Doppelchancen. Dobey startete in 14 und 13 Darts stark in die Partie, sein erstes Leg holte de Sousa mit einem 76er-Finish. Auch der Ausgleich gelang dem Portugiesen noch, nun erwischte aber "Hollywood" wieder eine bessere Phase. Drei Finishes in der fünften Aufnahme brachten dem Engländer das schnelle 5:2 und de Sousa musste aufpassen, dass das Spiel nicht komplett an ihm vorbeiläuft. Mit einem 18-Darter baute Dobey trotzdem seine Führung weiter aus, sein Kontrahent kam immer die berühmte Aufnahme zu spät. Ein 117er-Finish ließ Dobey dann allerdings liegen und das nutzte sein Gegner zum 3:6 aus. Dennoch war der Abstand zur nächsten Pause wieder recht groß, auf Tops gab es das 7:3 für Dobey.

Nach der Pause checkte de Sousa ein 97er-Finish, danach gab der Portugiese seinem Gegner aber deutlich zu viele Chancen zum 8:4. Am Ende war es sogar ein 23-Darter, den Dobey dafür spielen durfte. Nach einem weiteren Hold auf jeder Seite stand es 9:5 und Dobey nutzte wenig später seinen ersten Matchdart bei 74 Rest, nachdem sein Kontrahent erneut eine Chance auf Tops ausließ.


Am morgigen Finaltag wird ab 13:00 Uhr MEZ zunächst das Viertelfinale ausgetragen, ehe dann in der Final-Session ab 19:00 Uhr MEZ erst die beiden Halbfinals und dann das Finale gespielt werden. DAZN und Sport1 übertragen die beiden Sessions jeweils live. Bitte denkt an die Uhrumstellung!

Ergebnisse Samstag-Abend:

Samstag, 29.10.2022:
Abend-Session:
2. Runde:
Ross Smith 10-8 Dimitri van den Bergh (100,75 - 100,89)
Peter Wright 10-4 Rowby-John Rodriguez (95,72 - 85,74)
Dave Chisnall 10-6 Jonny Clayton (92,99 - 97,29)
Chris Dobey 10-5 José de Sousa (95,97 - 92,89)

Vorschau Finaltag:

Sonntag, 30.10.2022:
Nachmittags-Session:
(ab 13:00 Uhr MEZ)
Viertelfinale:
Dirk van Duijvenbode - Danny Noppert
Luke Humphries - Michael Smith
Chris Dobey - Dave Chisnall
Peter Wright - Ross Smith

Sonntag, 30.10.2022:
Abend-Session: (ab 19:00 Uhr MEZ)
Halbfinale:
Humphries/M.Smith - Van Duijvenbode/Noppert
Dobey/Chisnall - Wright/R.Smith

Finale:
Sieger Halbfinale 1 - Sieger Halfinale 2

Preisgeld 2022:

Sieger: £120.000
Runner-Up: £60.000
Halbfinale: £32.000
Viertelfinale: £20.000
Achtelfinale: £10.000
1. Runde: £6.000

Gesamt: £500.000

 

TV-Übertragung 2022:

Wie schon im letzten Jahr wird auch 2022 DAZN alle Spiele der European Championship LIVE und in HD zeigen. Das Turnier kann als Stream auf Smart-TV, Smartphone, PC, Laptop und Tablet verfolgt werden. DAZN zeigt alle Major-Turniere sowie die World Series und die European Tour. Es lassen sich verpasste Spiele jederzeit im Re-Live noch einmal anschauen. Zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019. In 2022 überträgt auch Sport1 wieder die European Championship. Die genauen Übertragungszeiten gibt es [hier].

Weitere Informationen:

Alle Infos zu den European Championship [Turnierseite]
Einen übersichtlichen Turnierbaum findet ihr [hier]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: Jonas Hunold (PDC Europe)

[ks]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed