ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Fallon Sherrock gewinnt das Women's World Matchplay

Sonntag, 24. Juli 2022 17:46 - Dart News von dartn.de

Fallon Sherrock

Am Finaltag des World Matchplays wurde auch die Erstauflage des Women's World Matchplay ausgetragen. Den Titel sicherte sich am Ende Fallon Sherrock, die im Endspiel Aileen de Graaf mit 6:3 bezwang. Durch den Erfolg qualifizierte sich "The Queen of the Palace" abermals für den Grand Slam of Darts. Für die Topgesetzte Lisa Ashton war nach einer Niederlage gegen de Graaf bereits im Halbfinale Schluss.

Viertelfinale:

Ashton startet mit Whitewash

Das erste Spiel des Women's World Matchplay war gleich ein Whitewash: Lisa Ashton, die Topgesetzte, ließ Chloe O'Brien keine Chance. Beide hatten im ersten Leg Möglichkeiten, letztlich ging dieses an Ashton. "The Lancashire Rose" verdoppelte ihre Führung in 20 Darts und löschte 32 Rest mit D8-D8, nachdem O'Brien ein 106er Checkout auf Doppel verfehlt hatte. In 17 Darts ließ sich die Engländerin den Erfolg nicht nehmen.

Lisa Ashton

Auch de Graaf wird Favoritenrolle gerecht

Deutlich wurde es auch zwischen Aileen de Graaf und Laura Turner, wobei sich hier de Graaf mit einem 80er Average mit 4:1 durchsetzen konnte. Einem 24-Darter ließ die Niederländerin gleich einen 16-Darter folgen, ehe Turner ihren einzigen Dart auf Doppel in ein Leg umwandelte. In 18 und 15 Darts beendete de Graaf die Auseinandersetzung in Windeseile.

Sherrock muss nur kurz zittern

In Katie Sheldon hatte Fallon Sherrock gleich zu Beginn eine unangenehme Aufgabe zu lösen. Nach 1:2-Rückstand drehte "The Queen of the Palace" das Spiel allerdings und kam mit einem 4:2 weiter. Sherrock startete mit einem 18-Darter, schenkte das zweite Leg jedoch her. In 18 Darts konnte Sheldon zum 2:1 breaken, verpasste aber wenig später ein 107er Checkout. So kam Sherrock zum Ausgleich und nullte 113 zum 15-Darter und dem 3:2. Auf der D8 setzte sich Sherrock schlussendlich durch.

Winstanley macht es unnötig spannend

Trotz einer 3:0-Führung musste Lorraine Winstanley gegen Rhian Griffiths noch in den Decider, dort allerdings konnte sie einen ihrer zahlreichen Matchdarts zum 17-Darter nutzen. Winstanley dominierte die Anfangsphase und checkte dreimal in der siebten Runde, ohne ihrer Gegnerin einen Dart auf Doppel zu gönnen. Griffiths kam in 17 Darts auf das Scoreboard und kam nach überstandenen Matchdarts in 16 Darts auf 2:3 heran. Die Waliserin forcierte schließlich das Entscheidungsleg, wo sie jedoch ohne Matchdart blieb.

Halbfinale:

De Graaf überrascht gegen Ashton

Die erste Überraschung lieferte Aileen de Graaf, als sie Lisa Ashton mit 5:4 aus dem Turnier warf. Beide tauschten zu Beginn ein Break aus, ehe Ashton in 19 Pfeilen erstmals ihren Vorteil nutzen konnte. Zwei Legs mit Double-Trouble auf beiden Seiten gingen erst an de Graaf, Ashton konnte im sechsten Leg Fehler ihrer Gegnerin zum 3:3 ausnutzen. In 17 Darts ging die Engländerin wieder in Front, doch de Graaf kam in 20 Darts zurück und scorte im entscheidenden Leg wesentlich besser, wodurch sie in 17 Darts ins Finale einziehen konnte.

Aileen de Graaf

Sherrock zu stark für Winstanley

Einen Whitewash verpasste Fallon Sherrock zwar gegen Lorraine Winstanley, trotzdem war das Spiel eine einseitige Angelegenheit. Sherrock stellte in 17, 15, 17 sowie 19 Darts schnell auf 4:0, Winstanley hatte bis dato keinen Dart auf Doppel. Ihr erster rutschte ihr im fünften Leg komplett ab, dennoch holte sie sich ihr erstes Leg. In 17 Darts betrieb Winstanley noch etwas Ergebniskorrektur, konnte das Spiel aber nicht mehr spannender gestalten und so machte Sherrock in 21 Darts den Finaleinzug perfekt.

Finale:

Sherrock feiert Titel

Für eine weitere Überraschung konnte Aileen de Graaf im Endspiel nicht mehr sorgen. So gab es am Ende dank eines 6:3 den Titel und den Pokal für Fallon Sherrock. Anfangs war die Partie noch ausgeglichen, de Graaf löschte gleich im ersten Leg 100 Rest. Sherrock kam in 17 Darts auf die Anzeigetafel und breakte mit einem 86er Finish in der fünften Runde. Den Vorteil gab sie nach sechs vergebenen Doppel aber umgehend wieder her, 20 Darts später konnte de Graaf mit 3:2 in Führung gehen. Mit einem 142er Checkout konterte Sherrock sehenswert und drehte die Partie abermals in 21 Darts. Ein starker 14-Darter brachte die Engländerin auf die Zielgerade, 21 Darts später hatte sie den Titel, den Pokal, 10.000 Pfund sowie einen Startplatz beim Grand Slam of Darts in der Tasche.

 

Das Finale des World Matchplay 2022 der Herren zwischen Gerwyn Price und Michael van Gerwen beginnt ca. gegen 22:00 Uhr MESZ. DAZN überträgt das Finale live.

 

Ergebnisse Women's World Matchplay 2022:

Sonntag, 24.07.2022:
Viertelfinale:
Lisa Ashton 4-0 Chloe O’Brien (67,55 - 61,17)
Aileen de Graaf 4-1 Laura Turner (80,63 - 69,84)
Fallon Sherrock 4-2 Katie Sheldon (80,61 - 73,78)
Lorraine Winstanley 4-3 Rhian Griffiths (71,98 - 71,26)

Halbfinale:
Lisa Ashton 4-5 Aileen de Graaf (72,15 - 73,43)
Fallon Sherrock 5-2 Lorraine Winstanley (81,65 - 76,93)

Finale:
Aileen de Graaf 3-6 Fallon Sherrock (76,30 - 82,41)


Die Stats zum Women's World Matchplay - Presented by Darts Orakel:

  • Fallon Sherrock hat sich letztendlich zur ersten Women‘s World Matchplay Siegerin gekrönt. Während sie im Halbfinale gegen Winstanley einen Average von 92,02 über die ersten drei Legs erzielt, gewann sie im Finale gegen de Graaf die letzten vier Legs mit einer Doppelquote von 57,14%.
  • Aileen de Graaf hat heute ihr drittes Finale innerhalb der letzten fünf PDC-Turniere erreicht. Über das gesamte Turnier war sie vor allem auf der Triple 19 sehr stark: Sie warf zwei 171er, fünf 133er und drei 137er in den 20 Legs, die sie gespielt hat.
  • Seit dem zehnten Women‘s Series Turnier in diesem Jahr hat Lorraine Winstanley sieben Entscheidungslegs bestritten, die Hälfte ihrer letzten 14 Spiele gingen über die volle Distanz. Nachdem sie ihre letzten beiden Decider verloren hat, spielte sie gegen Griffiths einen 17-Darter zum Matchgewinn.
  • Lisa Ashton konnte am heutigen Tag ihr Potenzial nicht abrufen: Über ihre beiden Spiele erzielte sie einen Average von 70,61 und verpasste 25 Darts auf Doppel. Dagegen hat sie über alle Women‘s Series Turniere seit 2020 einen Average von 83,05 Punkten erzielt.
  • Sonstige Zahlen: Geworfene Darts - 1.748, gespielte Legs - 47, Average - 74,68, Doppelquote - 31,33%, 180er - 3, 171+ Aufnahmen - 5, Highfinishes - 3, Breaks - 21

 

Preisgeld 2022:

Siegerin: £10.000 + Startplatz Grand Slam of Darts 2022
Runner-Up: £5.000
Halbfinale: £2.500
Viertelfinale: £1.250

Insgesamt: £25.000

 

Weitere Informationen:

Alle Infos zum Women's World Matchplay [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: PDC

[tk]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed