ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Grand Slam: Van Barneveld wirft Price raus und folgt Smith ins Halbfinale

Freitag, 18. November 2022 23:07 - Dart News von dartn.de

Raymond van Barneveld

Der Höhenflug des Raymond van Barneveld beim Grand Slam of Darts 2022 geht weiter! Nach einem 3:8-Rückstand drehte der fünfmalige Weltmeister auf und rang Gerwyn Price im Viertelfinale noch nieder. Michael Smith und Joe Cullen lieferten sich im ersten Match des Freitagabends ebenfalls einen absoluten Thriller, die Nummer vier der Welt erwischte mit Checkouts unter höchstem Druck das bessere Ende. Van Barneveld und Smith treffen am Sonntag im Halbfinale aufeinander.

Smith dreht Thriller gegen Cullen

Im einzigen rein englischen Viertelfinale des Grand Slam of Darts 2022 legte Michael Smith den besseren Start hin. Mithilfe zweier 180er landete der "Bully Boy" per 12-Darter das erste Break zum 3:1, drei verpasste Doppel erlaubten Joe Cullen jedoch, das Match zur ersten Pause wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Smiths Power Scoring hielt auch in der zweiten Session an, Cullen konnte seinen Anwurf nur mit High Finishes von 116 und 170 halten. Im zehnten Leg war das Break schließlich fällig, Smith ging mit einem 110er Average und einer 6:4-Führung in die zweite Pause.

Dieses Niveau konnte der 32-Jährige nicht in die dritte Session mitnehmen. Cullen kam schon im 13. Leg zu Breakchancen, allerdings erst vor der Pause zum Break per 15-Darter zum 8:7. Der Anschluss war wieder hergestellt - und nicht nur das: Auch in der vierten Session gelang Cullen ein Break; in 13 Darts holte er die 10:9-Führung, die er bei eigenem Anwurf in ein 11:9 verwandelte. In dieser Phase glichen sich die Averages beider Spieler bei rund 100 Punkten an.

Michael Smith

Cullens Momentum tat auch die Pause zunächst keinen Abbruch. Der Premier-League-Finalist breakte direkt in 12 Darts, doch Smith kämpfte sich mit einem 110-Checkout wieder heran. Es entwickelte sich eine Serie von Breaks, Cullens 76-Checkout sorgte für die 13:10-Führung. Es war das fünfte Leg, das der Mann aus Yorkshire auf der Doppel-4 gewann. Smiths Antwort folgte prompt, auf ein 78-Checkout zum 11:13 ließ er einen 15-Darter zum 12:13 folgen.

Zwei komfortable Anwurflegs ließen nicht erahnen, dass es noch eine heiße Schlussphase werden würde. Auf Tops zum 13-Darter stellte Cullen auf 15:13, mit zwei 180ern setzte er Smith in dessen Anwurfleg unter größten Druck, doch der höhergesetzte Spieler nutzte seine einzige Chance auf Tops zum 14:15 und wendete die Niederlage ab. Das Momentum schwang herum, Cullen wurde nervös, sieben Triple von Smith ebneten den Weg zum Break. 11-Darter zum 15:15! Im Entscheidungsleg begann Smith wieder stark, Cullen dagegen ohne Triple. Die 180 des "Rockstar" für 64 Rest kam zu spät, ein 76-Checkout auf Tops brachte Smith ins Grand-Slam-Halbfinale. Ein herausragender Endspurt der Nummer vier der Welt.

Michael Smith
16-15 Joe Cullen
27 100+  31
 28 140+  18
 14 180  11
110 Höchstes Checkout
 170
 1 Checkouts 100+  2
 39,02% Doppelquote 51,72%
 16/41 Doppel 15/29
100,11 Average 98,13

Van Barneveld schlägt Price erneut spektakulär

Im Duell zweier Weltmeister gingen die ersten Big Points an Gerwyn Price. Zweimal profitierte der Waliser von je einem verpassten Dart auf Doppel seines Gegners, um sich die 2:0-Führung zu holen. Das schien Raymond van Barneveld sogar zu motivieren, per 10-Darter holte sich auch der Routinier das erste Break. Im Anschluss war es an Price, einen Dart auf Doppel zu verpassen, sodass Barney den Ausgleich herstellte. Per 14-Darter sicherte sich Price zur ersten Pause die 3:2-Führung.

Es folgten zwei starke Anwurflegs in 12 und 13 Legs, ehe van Barneveld zwei Darts auf Doppel liegen ließ und Price das Break zum 5:3 ermöglichte. Ein Wirkungstreffer: Barney musste in den beiden darauffolgenden Legs abreißen lassen, Price holte sich in 13 und 15 Darts die 7:3-Führung. Die Serie von fünf Legs nacheinander zugunsten der Nummer eins der Welt endete erst mit einem 15-Darter des Niederländers zur 4:8. Nun bekam van Barneveld wieder Oberwasser: Ein weiterer 15-Darter brachte ihn auf 5:8 heran, ein 11-Darter sorgte für das 6:8. Price zeigte sich unter Druck nur im Scoring stark, verpasste drei Darts auf Doppel und ließ seinen Gegner auf 7:8 herankommen. Das Match war somit wieder in der Reihe.

Das Bild wiederholte sich nach der Pause: Price verfehlte zwei Darts auf der Doppel-8, van Barneveld glich aus. Anschließend war es die Doppel-15, die Price vor Probleme stellt, was Barney erste Führung ermöglichte. In dessen Anwurfleg baute Price nochmal Druck auf, doch ein furioses 157-Finish bescherte van Barneveld den siebten Leggewinn nacheinander. 10:8! Beinahe hätte der Niederländer mit einem 170-Finish noch einen draufgesetzt, der letzte Dart landete jedoch auf der falschen Seite des Bullseye. So kam Price zum Anschluss, doch van Barneveld blieb unter Druck stabil und holte sich zur letzten Pause per 78-Checkout das 11:9.

Raymond van Barneveld

Etwas weniger spektakulär ging es nach der letzten Pause weiter, nach zwei guten Anwurflegs stand es 12:10. Von Erschöpfung war bei van Barneveld weiterhin nichts zu sehen: Per 12-Darter holte sich der 55-Jährige das Break zum 13:10. Auch das Glück war ihm nun hold: Price bestrafte zwei verpasste Doppel nicht und warf seinerseits zwei Darts daneben, sodass van Barneveld auf 14:10 stellen konnte. Damit war das Spiel jedoch längst nicht entschieden: Die Nummer eins der Welt holte sich auf Tops das 11:14, ein schnelles Break in 12 Darts und ein komfortables Anwurfleg zum 13:14.

Van Barneveld hielt dem Druck stand, checkte 71 Punkte auf Tops, während Price ebenfalls auf Tops zum Break bereitstand. 15:13! Damit war Price moralisch geschlagen, Barney spielte ein weiteres starkes Leg gegen die Darts und schnappte sich den Sieg auf der Doppel-18. Ein Average von knapp 100 Punkten und eine Doppelquote von 45 Prozent zeigen: Die Legende des Sports spielt aktuell wieder wie zu ihren besten Zeiten.

Raymond van Barneveld
16-13 Gerwyn Price
38 100+  32
 24 140+  14
 6 180  11
157 Höchstes Checkout
 87
 1 Checkouts 100+  0
45,71% Doppelquote 41,94%
 16/35 Doppel  13/31
99,64 Average 101,78

 

Am morgigen Samstag werden ab 20:00 Uhr MEZ die letzten beiden Viertelfinals zwischen Nathan Aspinall und Alan Soutar sowie Michael van Gerwen und Luke Humphries ausgespielt. Sport1 und DAZN übertragen live.

Ergebnisse Freitag:

Freitag, 18.11.2022:
Abend-Session:
Viertelfinale:

Michael Smith 16-15 Joe Cullen (100,11 - 98,13)
Raymond van Barneveld 16-13 Gerwyn Price (99,64 - 101,78)

Vorschau Samstag:

Samstag, 19.11.2022:
Abend-Session: (ab 20:00 Uhr MEZ)
Viertelfinale:

Alan Soutar - Nathan Aspinall
Michael van Gerwen - Luke Humphries

 

Die Stats zur Session - Presented by Darts Orakel:

  • Michael Smith ist erst der siebte Spieler, der in der Geschichte des Grand Slam ein Viertelfinalspiel im Entscheidungsleg gewinnen konnte. Zum vierten Mal in Folge gewann er gegen Joe Cullen bei einem TV-Ranglistenturnier, dabei half ihm gerade seine Performance nach der letzten Pause: Sechs seiner letzten sieben Legs brachte er in genau 15 Darts auf seine Seite, der andere Leggewinn kam in 11 Darts zum Break.
  • Nachdem Michael Smith zehn seiner ersten 15 Darts auf die Doppel 20 heute vergab, gewann er die letzten drei Legs alle mit seinem ersten Versuch auf diesem Doppelfeld. In der finalen Session erzielte Smith eine 58,33% Doppelquote, damit war dies die einzige Session, in der der Engländer mehr als die Hälfte seiner Doppelversuche traf.
  • In der Anfangsphase war Michael Smith im Scoring besonders überzeugend: In den ersten zwölf Legs erzielte er jedes Mal entweder ein Maximum oder zwei 130+ Aufnahmen, zwischen Leg 3 und Leg 10 verbuchte er einen 130,71 First 9 Average und stellte sich stets einen Rest von unter 170 Punkten nach drei Aufnahmen.
  • Im achten Leg der Partie erzielte Joe Cullen das zweite 170er-Finish des diesjährigen Grand Slam of Darts nach Luke Woodhouse, es war zugleich sein höchstes Checkout bei seinen bisherigen Grand Slam Auftritten. Bei allen seinen letzten drei 170er-Finishes im TV verlor er später die Partie, das war auch 2021 gegen Andy Boulton und 2018 gegen Gary Anderson der Fall.
  • Nach seinem Sieg über Gerwyn Price ist Raymond van Barneveld der erste Spieler, der beim Grand Slam of Darts drei Halbfinals als ungesetzter Spieler erreichen konnte. Nur Mervyn King, Scott Waites und Michael Smith haben es neben van Barneveld zweimal bei dem Turnier unter die letzten 4 geschafft.
  • Vor der letzten Pause traf Raymond van Barneveld sechs der letzten acht Versuche auf die Doppel, nachdem in den ersten zehn Legs nur bei einer Doppelquote von 30% stand. Einer dieser zwei Fehlwürfe in dieser Periode kam dabei auf das Bullseye. Vier der letzten fünf Legs, in denen beide Spieler Darts auf Doppel hatten, konnte Raymond van Barneveld für sich entscheiden.
  • In drei Legs der Partie konnte sich Raymond van Barneveld schon nach neun Darts die Doppel 16 stellen und hatte damit die Chance auf den 10-Darter, dieser gelang ihm auch im dritten Legs. Während van Barneveld ein Viertel seiner Legs in vier Aufnahmen beendete, musste Price bis zum 26. Leg für seinen ersten 12-Darter warten.
  • Gerwyn Price hat am heutigen Abend erst sein neuntes Grand Slam Spiel überhaupt und sein drittes innerhalb der K.o.-Phase verloren. Zum ersten Mal seit 2017 verliert er mehrere Spiele in einer Grand Slam Auflage. Drei dieser neun Niederlagen kamen gegen van Barneveld, kein anderer Spieler hat ihn mehrmals beim Grand Slam geschlagen.

 

TV-Übertragung 2022:

Wie schon im letzten Jahr wird auch 2022 DAZN alle Spiele des Grand Slam of Darts LIVE und in HD zeigen. Das Turnier kann als Stream auf Smart-TV, Smartphone, PC, Laptop und Tablet verfolgt werden. DAZN zeigt alle Major-Turniere sowie die World Series und die European Tour. Es lassen sich verpasste Spiele jederzeit im Re-Live noch einmal anschauen. Zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019. In 2022 wird auch Sport1 wieder den Grand Slam of Darts übertragen. Alle TV-Übertragungszeiten von Sport1 könnt ihr [hier] einsehen.

Preisgeldverteilung 2022:

Sieger: £150.000
Runner-Up: £70.000
Halbfinale: £50.000
Viertelfinale: £25.000
Achtelfinale: £12.250
Bonus Gruppensieger: £3.500
Gruppe Platz 3: £8.000
Gruppe Platz 4: £5.000

Insgesamt: £650.000

 

Weitere Informationen:

Alle Infos zum Grand Slam of Darts [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum].

Foto-Credits: Taylor Lanning/PDC

[dj]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed