Home Tour: Cullen mit Double-Double-Finish zum Gruppensieg

Sonntag, 31. Mai 2020 23:33 - Dart News von dartn.de

PDC Home Tour - Joe Cullen

Joe Cullen heißt der sechste Spieler, der sich das Ticket für die Halbfinalgruppe der PDC Home Tour 2020 sichern konnte. Der "Rockstar" gewann am Sonntagabend alle drei Begegnungen und verwies Jeff Smith, Chris Dobey und Martijn Kleermaker auf die Plätze. Cullen machte im direkten Shoot-Out gegen Smith im letzten Spiel des Abends den Gruppensieg klar, Chris Dobey blieb an seinem 30. Geburtstag nur Platz 3, während Martijn Kleermaker dreimal das Nachsehen hatte.

Cullen siegt in neuer Wohnung

In seiner neuen Wohnung konnte Joe Cullen einen 6:3-Auftaktsieg über Martijn Kleermaker feiern. Cullen machte direkt mit einem 12-Darter inkl. 108er-Finish Eindruck, Kleermaker glich in 14 Darts aus. In 16 und 15 Darts schnappte sich Cullen zwei Legs in Folge, Kleermaker blieb auf der D10 im Spiel. Anschließend gewann Cullen erneut zwei Legs nacheinander, mit einem 13-Darter konnte Kleermaker das Spiel nochmal verlängern. In 17 Darts machte Cullen aber ddann den guten Einstand in den Abend perfekt.

Smith überzeugt mit 100er-Average

An seinem 30. Geburtstag musste sich Chris Dobey in seinem ersten Match des Abends Jeff Smith mit 1:6 geschlagen geben. Smith überzeugte hierbei mit einem 100er-Average. Das erste Leg ging nach einem 87er-Finish nach 14 Darts noch an Dobey, die restlichen sechs Legs konnte sich aber Smith sichern. Dies tat der Kanadier in 13, 17, 17, 15, 16 und 12 Darts inkl. 124er-Check zum Matchgewinn.

Smith dreht Match gegen Kleermaker

Trotz 1:4-Rückstand konnte Jeff Smith auch seine zweite Begegnung knapp mit 6:5 gegen Martijn Kleermaker für sich entscheiden. Nach zwei Holds zu Beginn gingen drei Legs in Serie in 17, 16 und 14 Darts in die Niederlande, Smith stand jeweils immer auf einem Doppel. Der "Silencer" kämpfte sich dann aber mit Finishes von 72 und 107 Punkte zurück in die Partie und stellte mit einem 13-Darter auf 4:4. Kleermaker, den zuletzt Ohrenschmerzen plagten, hielt mit einem 87er-Checkout als 12-Darter seinen Anwurf zum 5:4, vergab dann aber mehrere Matchdarts zum Sieg und Smith brachte das Spiel auf der D1 in den Decider. Hier checkte der Finalist der BDO-WM von 2016 auf der D18 nach 13 geworfenen Pfeilen gegen die Darts zum Sieg.

Dobey bekommt nichts geschenkt

Auch Joe Cullen verteilte gegen Chris Dobey keine Geburtstagsgeschenke, am Ende ging der "Rockstar" mit 6:5 als Sieger vom Oche. Nach einem anfänglichen Hold von Cullen legte Dobey in 13, 13 und 17 Darts einen kleinen Zwischenspurt hin, den Cullen mit einem 86er-Finish beendete. Die Nr. 16 der aktuellen Order of Merit verpasste dann nur knapp das 170er-CO und musste das Leg somit abgeben, schlug aber mit drei Legs in Serie mit u.a. einem 136er-Checkout zurück. "Hollywood" hielt dann sein Anwurfleg in 13 Darts, um den Decider zu erzwingen, den Cullen aber souverän in 17 Darts nach Hause fuhr.

Dobey sichert sich Platz 3

In seinem letzten Spiel des Abends sollte es für Chris Dobey immerhin doch noch ein positives Ende seines runden Geburtstages geben. Im Spiel um den dritten Platz in dieser Gruppe gab es gegen Martijn Kleermaker einen 6:3-Erfolg. Kleermaker kam mit zwei Leggewinnen gut in die Partie, Dobey gewann im Gegenzug aber sogar ein Leg mehr ohne Unterbrechung des Gegners. Mit einem 14-Darter glich der "Dutch Giant" zum 3:3 aus, doch Dobey konnte nochmal einen Gang höher schalten und sicherte sich in 12 (161er-CO), 16 und 17 Darts den dritten Platz.

Cullen gewinnt Shoot-Out gegen Smith

Joe Cullen hat mit einem famosen 95er-Finish via S19-D19-D19 den Gruppensieg und den damit verbundenen Aufstieg ins Halbfinale klargemacht. Mit einem 92er-Finish gelang Cullen direkt ein Break, das er mit einem 93er-Checkout bestätigte. Im dritten Durchgang kam Smith erstmals aufs Scoreboard, in 15 Darts konnte Cullen seinen Vorsprung halten. Auch die kommenden drei Legs waren jeweils Holds, Smith rannte die ganze Zeit dem verlorenen ersten Leg hinterher. Im achten Leg bekam der Kanadier dann die Chance zum Re-Break, konnte die 36 Punkte Rest aber nicht checken. Mit einem 130er-Finish gab sich der "Silencer" noch nicht geschlagen, doch der "Rockstar" checkte im zehnten Leg die restlichen 95 Punkte via Double-Double-Variante stilvoll zum Einzug ins Halbfinale.

Am morgigen Pfingstmontag geht es ab 20:30 Uhr MESZ mit Siegergruppe Nr. 7 weiter. Nathan Aspinall, Jesús Noguera, Jamie Hughes und José de Sousa treffen aufeinander. DAZN und PDC.TV übertragen alle Partien live.

 

Ergebnisse Siegergruppe 6:

Sonntag, 31.05.2020:
Joe Cullen 6-3 Martijn Kleermaker (95,3 - 93,1)
Chris Dobey 1-6 Jeff Smith (94,5 - 100,1)
Martijn Kleermaker 5-6 Jeff Smith (89,7 - 97,2)
Joe Cullen 6-5 Chris Dobey (96,8 - 93,5)
Chris Dobey 6-3 Martijn Kleermaker (97,4 - 93,8)
Jeff Smith 4-6 Joe Cullen (94,5 - 92,4)

Tabellenendstand Siegergruppe 6:

 Name

Sp

S

N

+/-

Pk

Joe Cullen (Q) 3 3 0 +6 6
Jeff Smith 3 2 1 +4 4
Chris Dobey 3 1 2 -3 2
Martijn Kleermaker 3 0 3 -7 0

Q = Qualifiziert für die nächste Turnierphase

Vorschau Siegergruppe 7:

Montag, 01.06.2020: (ab 20:30 Uhr MESZ)
Nathan Aspinall - Jesús Noguera
Jamie Hughes - José de Sousa
Jesús Noguera - José de Sousa
Nathan Aspinall - Jamie Hughes
Jamie Hughes - Jesús Noguera
José de Sousa - Nathan Aspinall

TV-Übertragung:

Die PDC Home Tour wird nicht im TV übertragen, kann aber jeden Abend auf DAZN verfolgt werden. Ebenfalls eine Möglichkeit für registrierte Nutzer ist "PDC.TV". Zudem übertragen diverse Wettanbieter. Die Livescores zu den Partien gibt es auf Dartconnect.

Weitere Informationen:

Alle Infos zur [PDC Home Tour]
Diskussionen zur Home Tour in unserem [Forum]

Foto-Credit: PDC/Lawrence Lustig

[mvdb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed