Home Tour: Cullen mit perfektem Abend

Sonntag, 17. Mai 2020 22:53 - Dart News von dartn.de

Joe Cullen
Auch der 31. Tag der PDC Home Tour hatte einige sehenswerte Partien zu bieten. Den Gruppensieg holte sich am Ende ungeschlagen Joe Cullen, dem über den ganzen Abend gesehen ein Punkteschnitt um die 106 gelang. Die Nummer 16 der Welt ließ damit Keegan Brown hinter sich, der sich im direkten Duell gegen Gerwyn Price noch den zweiten Platz sichern konnte. Für Bradley Brooks sprang kein Sieg heraus, ihm blieb somit nur der vierte Rang.

Price kommt über Highfinishes zurück

Zum Auftakt des Abends fand sich der Gruppenfavorit Gerwyn Price in einem frühen Rückstand, drehte die Partie gegen Bradley Brooks aber noch zu seinem Gunsten. Gleich im ersten Leg verpasste Price ein 140er Finish und konnte danach die 10 Rest in zwei weiteren Aufnahmen ebenfalls nicht nullen. So gelang Brooks in 18 Darts das frühe Break, welches er in 17 Darts bestätigte. Mit einem 116er Finish in der fünften Runde meldete sich Price zurück und ließ anschließend bei einem 105er Checkout ebenfalls zum 15-Darter den zweiten Jubelschrei freien Lauf. Nach 14 weiteren geworfenen Pfeilen ging der zweimalige Grand Slam Champion schließlich erstmals in Führung, verpasste aber ein weiteres Break. Dies nutzte Brooks zum erneuten Ausgleich in 18 Darts. Ein ungefährdeter Hold in 17 und ein abschließendes Break in 13 Darts bedeuteten aber die ersten Punkte für "The Iceman".

Überzeugender Start von Cullen

Mit einem Average von knapp über 106 Punkten kam Joe Cullen zu einem deutlichen 5:2 gegen Keegan Brown. Mit einem starken 12-Darter für Cullen ging es zunächst los, doch "The Rockstar" verpasste anschließend zwei Doppel zum Break. Als Konsequenz schnappte sich Brown sein erstes Leg in 16 Darts. Es folgten zwei Leggewinne für den jeweils Anwerfenden. Cullen holte sich seines dabei in 13 Pfeilen, Brown benötigte einen weniger und schaffte zudem ein 170er Finish. In der Folge kamen die besseren Scores von Cullen, der die Partie schnell mit zwei 14-Dartern und einem Break inklusive 103er in 15 Darts beendete. Brown hingegen erarbeitete sich in den letzten drei Legs keine Möglichkeiten auf den äußeren Ring mehr.

Brown meldet sich zurück

Dank eines klaren 5:1-Erfolgs über Bradley Brooks erhielt Keegan Brown seine Chance auf den Gruppensieg aufrecht, während das Ergebnis für Brooks bedeutete, dass Platz 1 bereits außer Reichweite rückte. Im ersten Leg breakte Brown bereits in 15 Darts, nachdem sich Brooks mit einer perfekten Aufnahme noch 40 Rest gestellt hatte. In weiteren 15 Darts verdoppelte "The Needle" seine Legausbeute. Insgesamt nur 27 Pfeile benötigte Brown für zwei Legs mehr zum 4:0. Im fünften Leg konnte Brooks schließlich den drohenden Whitewash verhindern. Seine erste Möglichkeiten auf Doppel nutzte "Bamm Bamm" zum 15-Darter, doch im sechsten Leg konnte er keinen Druck mehr auf seinen Kontrahenten aufbauen. So brachte Brown in 18 Darts ungefährdet den Sieg unter Dach und Fach.

Cullen bestätigt Form aus erstem Spiel

Einen großen Schritt Richtung Gruppensieg konnte Joe Cullen machen. Im Duell der beiden bisherigen Sieger bezwang er Gerwyn Price mit 5:3 und übertraf dabei seinen Average seines ersten Auftritts. Mit einem 100er Checkout in zwei Darts zum 14-Darter ging das erste Leg an Price. Genauso viele Darts benötigte hierauf Cullen für sein erstes Leg der Partie. Ein 13-Darter gegen die Darts brachte "The Rockstar" in Front, der danach zwar Doppelprobleme hatte, aber dennoch seinen Anwurf in 18 Darts erfolgreich verteidigen konnte. Es folgten sieben perfekte Darts für "The Iceman", der schließlich mit einem 10-Darter auf 2:3 verkürzen konnte. Auch anschließend zeigten beide Spieler weiterhin ein starkes Niveau. Cullen traf die D11 zum 13-Darter, Price konnte in 11 Darts erneut den Abstand verringern. Doch ein 13-Darter zum Match bedeutete, dass Cullen sich die beste Ausgangslage nach dem zweiten Durchgang erspielen konnte.

Whitewash und Gruppensieg für Cullen

Mit der dritten starken Vorstellung sicherte sich Joe Cullen aus eigener Hand bereits den ersten Platz. Gegen Bradley Brooks gab er dabei nicht ein einziges Leg ab. Im ersten Leg löschte Cullen eben mal 164 Rest zum 12-Darter und legte nach sechs perfekten Darts mit einem 13-Darter nach. Brooks verfehlte zuvor zweimal das anvisierte Doppelfeld. In 14 und 15 Darts baute "The Rockstar" seine Führung schnell auf 4:0 aus und holte sich mit einem 17-Darter den Gruppenerfolg und schaffte in der dritten Partie ebenfalls einen Average im dreistelligen Bereich.

Brown sichert sich zweiten Rang

Platz 2 wurde im direkten Duell zwischen Gerwyn Price und Keegan Brown entschieden. Im engsten Spiel des Abends konnte sich Brown im Decider durchsetzen. Mit Problemen auf den Doppeln startete "The Needle" jedoch und kassierte aus diesem Grund gleich im ersten Leg ein Break in 17 Darts. Ein 108er Finish in Runde fünf verhalf Price zum 2:0. Ein weiteres 108er Checkout blieb dem Waliser jedoch verwehrt, so konnte Brown in 12 und 17 Darts ausgleichen. Im fünften Leg landete der Jugendweltmeister von 2014 im Madhouse, profitierte aber von einem schwachen Scoring-Leg seines Gegners und schnappte sich das Leg schließlich doch noch in 23 Darts auf der D1. Ein 13-Darter von Price bedeutete den erneuten Ausgleich. Anschließend ging "The Iceman" in 17 Darts sogar wieder in Führung. Doch mit einem starken 13-Darter forcierte Brown das Entscheidungsleg, in welchem er seinen Vorteil ausspielte und sich den zweiten Tagessieg in 16 Darts holte. 

Morgen steht dann die letzte Gruppe der ersten Turnierphase an. Peter Wright, Adam Hunt, Krzysztof Ratajski und Justin Pipe treffen dann aufeinander. DAZN und PDC.TV übertragen alle Spiele live.

 

Ergebnisse Home Tour 31:

Sonntag, 17.05.2020:
Gerwyn Price 5-3 Bradley Brooks (97,4 - 84,6)
Joe Cullen 5-2 Keegan Brown (106,2 - 96,7)
Bradley Brooks 1-5 Keegan Brown (84,8 - 101,3)
Gerwyn Price 3-5 Joe Cullen (103,3 - 107,6)
Joe Cullen 5-0 Bradley Brooks (105,8 - 81,1)
Keegan Brown 5-4 Gerwyn Price (92,9 - 86,3)

Tabellenendstand Home Tour 31:

 Name

Sp

S

N

+/-

Pk

Joe Cullen (Q) 3 3 0 +10 6
Keegan Brown 3 2 1 +2 4
Gerwyn Price 3 1 2 -1 2
Bradley Brooks 3 0 3 -11 0

Q = Qualifiziert für die nächste Turnierphase


Vorschau Home Tour 32:

Montag, 18.05.2020: (ab 20:30 Uhr MESZ)
Peter Wright - Adam Hunt
Krzysztof Ratajski - Justin Pipe
Adam Hunt - Justin Pipe
Peter Wright - Krzysztof Ratajski
Krzysztof Ratajski - Adam Hunt
Justin Pipe - Peter Wright

TV-Übertragung:

Die PDC Home Tour wird nicht im TV übertragen, kann aber jeden Abend auf DAZN verfolgt werden. Ebenfalls eine Möglichkeit für registrierte Nutzer ist "PDC.TV". Zudem übertragen diverse Wettanbieter. Die Livescores zu den Partien gibt es auf Dartconnect.

Weitere Informationen:

Alle Infos zur [PDC Home Tour]
Diskussionen zur Home Tour in unserem [Forum]

Foto-Credit: Patrick Exner/dartn.de

[tk]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed