Home Tour: Hopp Sieger einer reduzierten Gruppe

Dienstag, 28. April 2020 23:00 - Dart News von dartn.de

Max Hopp

Der zwölfte Abend der PDC Home Tour startete wie immer mit vier Spielern, endete jedoch mit nur dreien. Aufgrund technischer Probleme konnte Keegan Brown nur eine Partie bestreiten, sodass die anderen drei Teilnehmer in Hin- und Rückspiel den Gruppensieg unter sich ausmachten. Als Sieger ging schließlich Max Hopp hervor, der nach einer Auftaktniederlage seine weiteren drei Spiele siegreich gestalten konnte. Er verwies damit Mike De Decker und Conan Whitehead auf die Plätze 2 und 3.

 

Hopp gleich mit Rückschlag

Gleich mit der deutschen Nummer 1 ging es in den Abend. Max Hopp bekam es dabei mit Mike De Decker zu tun, der zur Mitte einige wichtige Checkouts vollenden konnte, sodass die ersten beiden Punkte des Abends an den Belgier gingen. Hopp holte sich mit dem Anwurf sein Leg in 18 Darts, De Decker benötigte einen Dart weniger. Mit einem starken 12-Darter gelang "The Real Deal" ein schnelles Break, welches er unter Druck stehend in 18 Darts bestätigte. Hopp verkürzte nach 14 Pfeilen, musste bei 40 Rest im nächsten Leg aber ansehen, wie sein Gegner 82 zum 15-Darter nullte. Mit zwei 17-Dartern ohne Breakmöglichkeiten endete die Partie schließlich mit 5:3 für den jungen Belgier.

 

Whitehead nutzt seine Chancen besser

Die beste Performance des ersten Durchgangs zeigte Conan Whithead bei seinem 5:3-Erfolg über Keegan Brown. Brown verteidigte zwar seine ersten beiden Anwürfe in jeweils 15 Darts, ließ aber in Leg 2 und Leg 4 insgesamt drei Breakchancen auf der D12 liegen. So reichten Whitehead 18 und 21 Darts, um seine Legs nach Hause zu bringen. Mit einem 14-Darter gelang "The Barbarian" das spielentscheidende Break. Er ließ daraufhin ein 120er Finish in der sechsten Aufnahme folgen. Brown, der die letzten Wochen über Vollzeit im Krankenhaus arbeitet, sorgte mit einem 154er Checkout zum 12-Darter nochmal für ein Ausrufezeichen, doch davon unbeeindruckt beendete Whitehead das Spiel mit einem 13-Darter.

 

Whitehead auch gegen De Decker kaltschnäutzig

Auch bei seinem zweiten Auftritt schöpfte Conan Whitehead seine Möglichkeiten besser aus als sein Gegenspieler. Am Ende setzte er sich klar mit 5:2 gegen Mike De Decker durch und war somit der letzte ungeschlagene Spieler dieser Gruppe. In 17 Darts konnten beide Spieler zunächst ein Break einfahren, ehe De Decker der erste Hold in 15 Darts gelang. 68 konnte der junge Belgier im dritten Leg allerdings nicht löschen und so kam Whitehead zum 2:2-Ausgleich in 16 Darts. 15 weitere geworfene Pfeile später führte "The Barbarian" schließlich erneut und konnte dieses Mal das Break in 18 Darts erfolgreich verteidigen. In 17 Darts holte er sich schlussendlich den zweiten Sieg, De Decker setzte zuvor drei weitere Darts neben das anvisierte Doppelfeld.

 

Hopp holt Sieg in wenig überzeugender Partie

Aufgrund von technischen Problemen bei Keegan Brown musste die Partie zwischen Max Hopp und Conan Whitehead vorgezogen werden. Whitehead hatte damit zu diesem Zeitpunkt bei normalem Gruppenverlauf die Möglichkeit, sich Platz 1 zu sichern. Doch dieses Mal zeigte der Engländer und Hopp kam in einer schwachen Partie zu einem 5:3-Erfolg. Den besseren Start erwischte dennoch Whitehead, der in den ersten beiden Legs 96 und 116 auf Null brachte. Der "Maximiser" schaffte schnell ein Re-Break in 18 Darts und kam ohne Druck in 21 Darts zum 2:2-Ausgleich. In 18 Darts ging Whitehead nochmals in Front, setzte in der Folge jedoch drei bzw. vier neben die Doppel. So drehte Hopp in 18 und 23 Darts die Partie erneut und schnappte sich seinen ersten Sieg mit einem ungefährdeten 18-Darter.

 

Hopp mit Revanche gegen De Decker

Im ersten "Rückspiel" der Gruppe musste sich Max Hopp erneut mit Mike De Decker messen. Das Spiel endete erneut 5:3, dieses Mal jedoch mit dem besseren Ende für den Deutschen. Beiden Kontrahenten reichten zunächst 18 Darts für einen Hold. Anschließend gewann Hopp ein Leg gegen den Anwurf in 14 Darts, musste aber umgehend das Re-Break in 15 Darts hinnehmen. De Decker legte mit einem weiteren 15-Darter nach, danach blieben die hohen Scores beim Belgier aber aus. Der "Maximiser" wusste dies zu nutzen, glich in 14 Darts aus und erspielte sich seinen zweiten Sieg in unspektakulärer Weise in 17 und 16 Darts.

 

"Maximiser" macht Gruppensieg perfekt

Plötzlich hatte es Max Hopp selbst in der Hand, sich mit einem Sieg gegen Conan Whitehead den ersten Platz zu sichern. Mit einem 5:2-Sieg gelang der deutschen Nummer 1 genau dies. Dabei bewegten sich beide auf dem Niveau ihres ersten Aufeinandertreffens. Hopp holte sich in 18 Darts das erste Leg und bestrafte drei ungenutzte Doppelmöglichkeiten, eine davon war DB für ein 128er Finish, von Whitehead. In 21 Darts durfte Hopp sogar auf 3:0 erhöhen. Whitehead konnte zwar noch nochmal in 17 und 14 Darts auf 2:3 herankommen, doch der Jugendweltmeister von 2015 zog mit einem 14-Darter kurz an und checkte zum Abschluss noch 70 Rest via S1-S19-DB zum deutlichen Erfolg.

 

De Decker entscheidet Duell um zweiten Platz für sich

Immerhin um Platz 2 ging es beim zweiten Aufeinandertreffen von Conan Whitehead und Mike De Decker. Während bei Whitehead weiterhin die Luft raus war, konnte sich De Decker eben jenen zweiten Platz erspielen. "The Real Deal" nutzte gleich im ersten Leg zwei neben die Doppel geworfene Darts seines Gegners zum frühstmöglichen Break in 17 Darts. Ein 16-Darter im Anschluss brachte ihm das 2:0. Whitehead kam in 19 Darts aufs Scoreboard, gleichzeitig waren dies auch seine letzten Darts auf Doppel an diesem Abend. Mit einem 14-Darter inklusive eines Finishes von 94 zog De Decker wieder davon, auf der D3 erhöhte er auf 4:1 und entschied die Partie schließlich mit einem 16-Darter.

 

Am morgigen Mittwoch geht es um 20:30 Uhr MESZ mit Gruppe Nr. 13 weiter. Dann treten Steve Beaton, Callan Rydz, Matthew Edgar und Carl Wilkinson gegeneinander an. DAZN und PDC.TV übertragen live.

 

Ergebnisse Home Tour 12:

Dienstag, 28.04.2020:
Max Hopp 3-5 Mike de Decker (89,8 - 94,6)
Keegan Brown 3-5 Conan Whitehead (92,6 - 97,4) - aus der Wertung genommen
Mike de Decker 2-5 Conan Whitehead (87,6 - 87,5)
Max Hopp - Keegan Brown - gestrichen
Keegan Brown - Mike de Decker - gestrichen
Conan Whitehead 3-5 Max Hopp (81,3 - 81,9)
Mike De Decker 3-5 Max Hopp (86,0 - 90,3)
Max Hopp 5-2 Conan Whitehead (82,0 - 83,6)
Conan Whitehead 1-5 Mike De Decker (77,6 - 89,3)

Tabellenendstand Home Tour 12:

 Name

Sp

S

N

+/-

Pk

Max Hopp (Q) 4 3 1 +5 6
Mike De Decker 4 2 2 +1 4
Conan Whitehead 4 1 2 -6 2
Keegan Brown - ohne Wertung 0 0 0 n/a 0

Q = Qualifiziert für die nächste Turnierphase


Vorschau Home Tour 13:

Mittwoch, 29.04.2020: (ab 20:30 Uhr MESZ)
Steve Beaton - Callan Rydz
Matthew Edgar - Carl Wilkinson
Callan Rydz - Carl Wilkinson
Steve Beaton - Matthew Edgar
Matthew Edgar - Callan Rydz
Carl Wilkinson - Steve Beaton

TV-Übertragung:

Die PDC Home Tour wird nicht im TV übertragen, kann aber jeden Abend auf DAZN verfolgt werden. Ebenfalls eine Möglichkeit für registrierte Nutzer ist "PDC.TV". Zudem übertragen diverse Wettanbieter. Die Livescores zu den Partien gibt es auf Dartconnect.

Weitere Informationen:

Alle Infos zur [PDC Home Tour]
Diskussionen zur Home Tour in unserem [Forum]

Foto-Credit: Patrick Exner / dartn.de

[tk]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed