PDC Dart Weltmeisterschaft 2009: Ergebnisse 2. Spieltag Vormittag

Samstag, 20. Dezember 2008 19:26 - Dart News von dartn.de

Am heutigen Vormittag standen Dennis Smith schafft die nächste Sensation und schlägt Terry Jenkinsbei der Ladbrokes.com PDC World Championship 2009 weitere 4 Erstrundenspiele sowie ein weiteres Vorrundenspiel mit GDC Beteiligung auf dem Programm. Im ersten Spiel traf die amtierende Nr. 5 der PDC Weltrangliste Terry Jenkins auf Dennis Smith, der mit seinem ziemlich deutlichem 3-1 Sieg für die nächste Sensation dieser Weltmeisterschaft sorgen konnte. Anschließend unterlag Hannes Schnier aufgrund seiner extrem schlechten Doppelquote gegen den Chinesen Shi Yongsheng, im dritten Spiel traf Kevin Painter auf Matt Clark, der ihn bis in den Tie-Break und dort in ein letztes und entscheidendes Leg zwingen konnte. Dennis Priestley setzte sich nie gefährdet gegen den Neuseeländer Warren French durch, der immerhin wesentlich besser als bei seinem Vorrundenspiel treffen konnte. Und im letzten Spiel des Vormittags war es Barrie Bates der sich ebenso deutlich gegen den Iren Felix McBrearty durchsetzen konnte.

Im folgenden wie gewohnt die Spiele und Statistiken des heutigen Vormittag in der Kurzzusammenfassung:

Terry Jenkins 1-3 Dennis Smith (1-3, 1-3, 3-0, 1-3)
Nachdem gestern bereits der amtierende Weltmeister John Part aus dem Turnier ausgeschieden ist traf es heute mit Terry Jenkins die aktuelle Nr. 5 der PDC Weltrangliste. Dennis Smith spielte eines der besten Spiele seiner langjährigen PDC Karriere. Jenkins konnte zwar im 3 Satz noch einmal Gegenwehr zeigen und sicherte sich dank eines 118'er und eines 107'er High Finishes diesen Satz, jedoch spielte Smiffty anschließend weiterhin wesentlich besser sodaß er am Ende berdient mit 3-1 gewann.

Average: Jenkins 91.00 - 86.03 Smith
100+: Jenkins 25 - 22 Smith
140+: Jenkins 12 - 9 Smith
180: Jenkins 2 - 1 Smith
High-Finish: Jenkins 118,107 - 101 Smith


Hannes Schnier 4-6 Shi Yongsheng
Aus deutscher Sicht wurde es bei diesem Spiel zum ersten Mal bei der diesjährigen WM richtig spannend, denn Hannes Schnier bei seinem WM Debütmit Hannes Schnier griff zum ersten Mal ein Spieler der GDC in das Geschehen ein. Auch von den Buchmachern war Hannes im Vorfeld dieses Spieles als Favorit gehandelt worden und er legte auch gleich im ersten Leg gut los, indem er mit fast 300 Punkten Vorsprung bereits auf Doppel stand. Nun vergab er jedoch 13 Darts auf Doppel und ermöglichte es so Yongsheng ihm dieses Leg zu stehlen. Diese Doppelschwäche brachte Hannes derart aus dem Konzept daß er ziemlich schnell mit 1-3 in Rückstand geraten war. Nun zeigte Hannes jedoch kurzfristig aus welchem Holz er geschnitzt ist. Er sicherte sich die kommenden 3 Legs in Folge, wobei er u.a. zwei 180'er werfen konnte und eigentlich dachte man daß dieses Spiel nun gelaufen wäre. Jedoch dann stellte sich wiederum wie bereits am Anfang des Spiels eine Doppelschwäche ein, wodurch er am Ende dann mit 4-6 unterlag. Trotz 27(!) vergebener Darts auf Doppel erreichte er am Ende immer noch einen Schnitt von 72 Punkten. Daran kann man erkennen auf welch hohen Niveau Schnier gepunktet hat.

Average: Schnier 72.51 - 68.67 Yongsheng
100+: Schnier 12 - 11 Yongsheng
140+: Schnier 4 - 3 Yongsheng
180: Schnier 2 - 0 Yongsheng
High-Finish: Schnier 80 - 98 Yongsheng


Kevin Painter 3-2 Matt Clark (2-3, 3-1, 3-0, 1-3, 6-5)
Das Spiel zwischen Kevin Painter und Matt Clark war bisher das spannendste und ausgeglichenste Spiel der diesjährigen PDC_Dart_Weltmeisterschaft. Beide Spieler spielten auf hohem Niveau und schenkten sich gegenseitig wenig, sodaß die Entscheidung, nachdem beide Spieler zuvor jeweils ihre eigenen Spiele durchbringen konnten, beim Stand von 5-5 im letzten und enscheidenden Satz in ein Sudden Death Leg gehen mussten. In diesem Leg hatten beide Spieler einen Matchdart vergeben bevor Painter seinen Vorteil duch den Gewinn des Bull-Wurfes ausnutzen konnte und sich mit einer Doppel 8 in die nächste Runde spielen konnte, wo er auf den Spanier Carlos Rodriguez treffen wird.

Average: Painter 89.05 - 92.88 Clark
100+: Painter 38 - 32 Clark
140+: Painter 14 - 20 Clark
180: Painter 7 - 4 Clark
High-Finish: Painter 126,100 - 105 Clark


Dennis Priestley 3-0 Warren French (3-1, 3-1, 3-1)
Der dreifache Weltmeister Dennis Priestley hatte bei seinem Spiel gegen den Neuseeländer Warren French keinerlei Probleme und steuerte schnell und nie gefährdet mit einem 3-0 Sieg in die zweite Runde der PDC_Dart_Weltmeisterschaft, wo er auf den Sieger der Partie Chris Mason / John MaGowan treffen wird

Average: Priestley 87.00 - 76.74 French
100+: Priestley 17 - 15 French
140+: Priestley 10 - 5 French
180: Priestley 1 - 0 French
High-Finish: Priestley 76 - 32 French


Barrie Bates 3-2 Felix McBrearty (3-2, 3-1, 3-0)
Auch Barrie Bates hatte im letzten Spiel der Vormittags-Session keine Probleme mit dem Irischen Qualifikanten Felix McBrearty, der sich durch seinen Sieg bei den Ireland Open Classics über die Players Championship Order of merit für die WM qualifizieren konnte. McBrearty gewann zwar die ersten zwei Legs des ersten Satzes, jedoch spielte Bates dann seine ganze Routine aus und sicherte sich mit den kommenden drei Legs in Folge den erten Satz und anschließend auch die beiden folgenden Sätze. Nun trifft er auf den Amerikaner Bill Davis, der mit seinem gestrigen Sieg über John Part bereits eine beeindruckende Duftmarke gesetzt hat.

Average: Bates 83.12 - 77.71 McBrearty
100+: Bates 20 - 15 McBrearty
140+: Bates 9 - 3 McBrearty
180: Bates 1 - 1 McBrearty
High-Finish: Bates 101 - 91 McBrearty

Verlierer: 5.000 £
Verlierer int. Vorrunde (IV): 2.500 £


Alle weiteren Informationen zu diesem Turnier und den Spielplan der kommenden Spiele findet ihr wie immer auf unserer Informationsseite zur Ladbrokes.com PDC World Championship

Quelle: PDC - www.planetdarts.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed