PDC WM 2018 vermutlich in größerer Halle, Preisgeld weiter erhöht

Montag, 19. Dezember 2016 21:18 - Dart News von dartn.de

Barry Hearn bei der Pressekonferenz im Ally Pally bei der PDC Dart WM 2017

Wie Barry Hearn so eben auf einer Pressekonferenz in London bekannt gegeben hat, ist ein Umzug in die größere Halle des Alexandra Palace für die PDC Dart WM 2018 äußerst wahrscheinlich. Zunächst würden dann wohl 4.500 Tickets pro Session verkauft. In den Jahren danach kann die Kapazität dann noch einmal auf 6.000 Zuschauer ausgebaut werden. Außerdem wird das Gesamtpreisgeld für 2017 auf 11,2 Millionen Pfund erhöht.

Hearn hofft, dass der Umzug in die größere Halle des Ally Pally bereits früh im neuen Jahr unter Dach und Fach gebracht werden kann. Damit stünden für die kommende WM 50 Prozent mehr Tickets zur Verfügung. Ein bedeutsamer Markt für die PDC bleibt dabei auch Deutschland. So wurden bei der aktuell laufenden WM rund 7.500 Tickets nach Deutschland verkauft. Der kürzlich abgeschlossene TV-Vertrag mit Sport1 ist zudem fünf Mal höher dotiert, als der vorherige.

Auch bei den Preisgeldern wird es 2017 noch einmal nach oben gehen. Bei der kommenden PDC Dart Weltmeisterschaft werden 1,8 Millionen Pfund an Preisgeldern ausgeschüttet. Davon soll der Titelträger 400.000 erhalten. Auch für viele andere Turniere wird das Gesamtpreisgeld im kommenden Jahr erhöht. So etwa bei der Premier League Darts, dem World Matchplay, dem Grand Slam of Darts, den Players Championship Finals, den UK Open, dem World Cup of Darts und den World Series Finals. Auch die European Tour erhält pro Turnier eine Erhöhung von 20.000 Pfund auf 135.000 Pfund pro Event.

Barry Hearn stellte bei seiner Presseerklärung weitere Preisgeldsteigerungen für die kommenden Jahre in Aussicht. „Mein Traum war es immer, 10 Millionen Preisgeld zu erreichen. Ich werde diese Schallmauer durchbrechen, ich möchte 20 Millionen haben und ich werde auch genau dort hinkommen.“

Ein weiteres Bonbon für die Fans in Großbritannien hielt der 68-jährige Eigentümer der PDC dann auch noch bereit. So wird es für dort veranstaltete Turniere ab dem kommenden Sommer zwölf Monate lang keine Erhöhungen der Ticketpreise geben.

Im Folgenden präsentieren wir euch die komplette Erklärung von Barry Hearn in Audioform.

 

[kb]

Quelle: dartn.de

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed