Anzeige

Premier League 2018 - Die Playoffs

Mittwoch, 16. Mai 2018 10:05 - Dart News von dartn.de

Michael van Gerwen gewann die Premier League Darts im Jahr 2017

Am morgigen Donnerstag finden in der O2 Arena in London die Playoffs der diesjährigen Premier League Darts 2018 statt. An die 12.000 Fans werden erwartet, wenn die Top 4 um diesen begehrten Titel spielen. 15 Wochen wurden in den größten Hallen Europas gespielt, darunter auch erstmals in Berlin. Am Ende haben sich Michael van Gerwen, Michael Smith, Gary Anderson und Rob Cross durchgesetzt. Die Halbfinalspiele starten mit dem Modus „best of 19 Legs“ um 20:00 Uhr MEZ, das Endspiel (best of 21 Legs) wird voraussichtlich kurz vor 22 Uhr beginnen. Danach wissen wir, wer sich über die 250.000 Pfund (knapp 300.000€) Siegerpreisgeld, aber vor allem über den begehrten Titel freuen darf.

Das erste Halbfinale wird die Neuauflage des legendären WM-Halbfinals vom ersten Januar dieses Jahres. Rob Cross fordert den Titelverteidiger Michael van Gerwen. Favorit in diesem Spiel ist dennoch van Gerwen, obwohl er in den letzten Wochen und Monaten nicht unschlagbar war. Der höchste Turnier-Average, die höchste Doppel-Quote bei den bisherigen 15 Spieltagen, das höchste Finish, alles spricht für van Gerwen. Cross spielte eine sehr gute Debüt-Saison. Für ihn war es im Gegensatz zu seinem morgigen Gegner komplettes Neuland, plötzlich vor mehr als 10.000 Zuschauern zu spielen. Nach Startschwierigkeiten mit 2 Niederlagen in Serie genoss der Weltmeister dies aber immer mehr und erreichte nach einer starken Serie sein Ziel, die Playoffs, am Ende mit Platz 4. Die beiden bisherigen Duelle in der Gruppenphase gingen recht deutlich mit jeweils 7-2 an van Gerwen.

Das zweite Halbfinale lautet Michael Smith gegen Gary Anderson. Im Gegensatz zum ersten Halbfinale gibt es hier keinen ganz klaren Favoriten. Smith spielte eine überraschend starke Premier League und schloss die Tabelle auf dem zweiten Platz ab. Anderson rutschte mit einem Sieg am letzten Spieltag noch auf Platz 3 vor. Die Bilanz der Beiden in diesem Premier League Jahr ist ausgeglichen, einem 7-5 Erfolg von Smith folgte ein 7-2 Sieg vom Schotten. Man darf gespannt sein, welcher der beiden Freunde und Trainingspartner sich am Ende durchsetzen wird, um im großen Endspiel zu stehen.

Blicken wir noch einmal kurz auf die Premier League Saison zurück. Für den deutschsprachigen Raum war es eine ganz besondere Saison. Zuerst wurde mit Champions League Sieger Mensur Suljovic aus Wien erstmals ein deutschsprachiger Spieler nominiert. Und dann fand in der Mercedes-Benz Arena von Berlin auch zum ersten Mal ein Spieltag in Deutschland statt. Mehr als 12.000 Fans sorgten nicht nur für einen neuen Zuschauerrekord bei der Premier League, sondern auch für einen unvergesslichen Abend mit großartiger Atmosphäre [zur Newsmeldung] [zum dartn.de Rückblick]. Für Suljovic verlief trotz einiger ganz starker Spiele die Premier League nicht nach Wunsch. Oftmals wuchsen seine Gegner gerade gegen ihn über sich hinaus und er verlor sehr unglücklich. Der zweithöchste Turnier-Average, die drittbeste Doppelquote aller Teilnehmer, aber dennoch überstand er die Judgement-Night nicht und wurde am Ende Neunter.

Überhaupt nicht nach Wunsch verlief die Debütsaison für Gerwyn Price. Der Waliser ist der einzige Spieler der Geschichte, der ohne einen einzigen Sieg ausgeschieden ist. Etwas besser auf Rang 7 landete Peter Wright, doch für den Vorjahresfinalisten eindeutig zu wenig. Er blieb sehr oft hinter seinen Erwartungen zurück und es war schnell klar, dass es diesmal bei weitem nicht für die Playoffs reichen wird.

Daryl Gurney, ebenfalls Debütant in diesem Jahr, kam nach Startschwierigkeiten immer besser in Fahrt und genoss es immer mehr, vor so vielen Fans zu spielen. Mit Platz 5 kann er durchaus zufrieden sein. Einen Platz dahinter landete Raymond van Barneveld. Der ehemalige Premier League Sieger zeigte starke Leistungen, war aber zu unkonstant um ganz vorne mitzuspielen. Sowohl sportliche als auch emotionale Highlights für „Barney“ waren sicherlich die beiden Spieltage in Rotterdam, wo er vor mehr als 10.000 in Orange gekleideten Fans zwei Siege, darunter einen gegen Michael van Gerwen, feiern konnte.

Der Premier League Spieltag wird wie gewohnt ab 20 Uhr von DAZN LIVE übertragen. Sport1 wird ab ca. 23:15 Uhr eine ausführliche Zusammenfassung bringen. Mit dem kostenlosen DAZN-Probemonat, könnt ihr dieses spektakuläre Finale sogar kostenlos verfolgen. Zur Bestellung: http://bit.ly/DAZN_Darts2018

Hard Facts:

PLAYOFFS, Donnerstag, 17. Mai, O2 Arena - London - 20:00 Uhr MEZ
Halbfinale:
Michael van Gerwen - Rob Cross
Gary Anderson - Michael Smith

FINALE:
van Gerwen/Cross - Anderson/Smith

LIVE ab 20:00 Uhr auf DAZN

Premier League Darts Tabelle:

Tabelle Premier League Darts 2018 - Spieltag 15

Weitere Informationen:

Alle Infos zum Turnier gibt’s auf der [PL-Turnierseite]
Alle Übertragungszeiten von DAZN und Sport1 gibt’s hier: [Sendezeiten]
Fragen und Diskussionen zur Premier League: [Dart-Forum]

Foto-Credit: Lawrence Lustig/PDC

[ds]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige