Anzeige

Premier League: Anderson nach Heimsieg über "Mighty Mike" auf Platz 3

Donnerstag, 10. Mai 2018 23:08 - Dart News von dartn.de

Gary Anderson bei der Premier League Darts 2018

Am heutigen Donnerstag stand bei der PDC Premier League Darts 2018 im schottischen Aberdeen der letzten Gruppenspieltag auf dem Spielplan. Gary Anderson konnte sich mit einem 7-5 Erfolg über Michael van Gerwen vor eigenem Publikum den letzten noch offenen Playoff-Platz sichern. Da Weltmeister Cross nur Remis spielte, rutschte der Schotte sogar auf Platz 3 nach vor. Der Engländer Michael Smith darf sich nach einem Punktgewinn gegen Raymond van Barneveld über Platz 2 in der Tabelle freuen.

Smith sichert zweiten Platz ab

Im Auftaktspiel des heutigen Abends gab es eine gerechte Punkteteilung zwischen Michael Smith und Raymond van Barneveld. Bis zum 4-4 gab es kein Break, es gewann jeweils der Spieler der das Leg beginnen durfte. Highlights waren der 12-Darter mit 124-Finish von Michael Smith zum 3-2 sowie die drei High-Finishes von „Barney“. Er spielte ein 122-Finish zum 1-1, ein 126-Finish zum 2-2 und einen 12-Darter mit 121-Finish zum 3-3. Im neunten Leg gelang dem Niederländer das Break zum 5-4, daraufhin verpasste er allerdings 3 Darts auf das Doppel um die Vorentscheidung herbeizuführen. Smith konnte daher erneut zum 5-5 ausgleichen. Mit einem 107-Checkout sicherte sich der „Bullyboy“ den Punkt. Im zwölften Leg stellte sich der Engländer dann 20 Rest um das Spiel zu gewinnen, doch Raymond van Barneveld glich mit einem 14-Darter sowie einem 91-Finish mit zwei Darts zum 6-6 aus.

Cross und Whitlock mit Punkteteilung

Auch im zweiten Match zwischen Simon Whitlock und Rob Cross bekamen die etwa 5.000 Fans in Aberdeen eine Punkteteilung zu sehen. Der Weltmeister begann mit einem Break (112-Finish nach 15 Darts) zum 1:0 und erhöhte bei eigenem Anwurf auf 2-0. Diesem Break lief Whitlock dann lange Zeit nach. Beim Stand von 2-4 für Cross verpasste dieser 4 Darts auf Doppel, wodurch der Australier auf 3-4 heran kam. Mit einem 13-Darter gelang ihm dann sogar der Ausgleich. Die nächsten Legs wurden wieder abwechselnd gewonnen. Beim Stand von 5-5 verpasste Cross die große Chance, eine Entscheidung herbei zu führen. Der Engländer konnte 10 Punkte mit 4 Darts nicht checken und so holte sich Whitlock das 6-5. Im letzten Leg war dann wieder Cross an der Reihe, der mit einem 94-Finish das Unentschieden perfekt machte.   

Daryl Gurney verpasst die Playoffs

Daryl Gurney verpasste durch ein 6-6 Unentschieden gegen Peter Wright die Playoffs der Premier League. "Superchin" hätte maximal 2 Legs gegen sich zulassen dürfen, um noch eine theoretische Chance zu haben. Der Nordire startete gleich mit einem Break ins Spiel und bestätigte dieses zum 2-0. Die folgenden Legs wurden abwechselnd gewonnen. Wright mit 15 und 16 Darts, Gurney mit 18 und 14 Darts. Dann spielte Gurney ein ganz starkes Leg und konnte mit einem 12-Darter gegen die Darts auf 5-2 erhöhen. Ein 13-Darter zum Re-Break und ein 82-Finish zum 4-5 brachte Wright wieder ins Spiel. Gurney stellte daraufhin den 2-Leg Vorsprung wieder her und hatte den Punkt sicher. Wright erzwang mit einem 13-Darter zum 5-6 das zwölfte Leg. Beide scorten gut, doch Wright als Erster im Finish-Bereich. Er checkte 60 Punkte zur dritten Punkteteilung am heutigen Abend. Trotz der verpassten Playyoffs darf Gurney mit dem fünften Platz in seiner Premierensaison mehr als zufrieden sein. Vorjahresfinalist Peter Wright bleibt hingegen mit Platz 7 und nur 4 Siegen in 16 Spielen in diesem Jahr deutlich hinter den Erwartungen zurück.

Gary Anderson nach Sieg auf Platz 3

Im Topspiel des Abends zwischen den beiden zweifachen Weltmeistern Michael van Gerwen und Gary Anderson ging es dann doch noch um etwas. Van Gerwen war der Spitzenplatz bereits sicher, Anderson hingegen könnte sich in der Tabelle mit einem Sieg noch an Rob Cross vorbeischwindeln und würde damit einem Halbfinale mit van Gerwen aus dem Weg gehen. Und genau das gelang Anderson auch. Nachdem er vom Publikum lautstark empfangen wurde, startete er gleich mit einem Break. "MvG" aber sofort mit dem Re-Break zum 1-1. Dann zwei Legs der Reihe nach, ehe Anderson mit einem 12-Darter inkl. 121-Finish das zweite Break gelang. Diesmal bestätigte er es und erhöhte auf 4-2. Mit einem 104-Finish sowie einem 12-Darter glich der Niederländer aber erneut zum 4-4 aus. Dann ein 12-Darter von Anderson zum nächsten Break, der gleich darauf mit seinem nächsten "12er" (112-Finish) das 6-4 holte. Van Gerwen verkürzte zwar noch einmal auf 5-6, doch am 7-5 Erfolg von Anderson konnte er nichts mehr ändern. Ein starkes Spiel, welches dem Charakter "Topspiel" durchaus gerecht wurde.


Nächste Woche steht bereits das große Finale der Premier League 2018 auf dem Programm. In der Londoner O2 Arena werden sich die Top 4 dieses Jahres vor etwa 12.000 Fans den Titel ausspielen. Bevor es dazu kommt steht von Freitag bis Sonntag in Zwolle (NED) das sechste European Tour Turnier des Jahres auf dem Spielplan.

 

Ergebnisse - Spieltag 15:

15. Spieltag, Donnerstag, 10. Mai, BHGE - Aberdeen (SCO)
Michael Smith 6-6 Raymond van Barneveld (93,45 - 97,28)
Simon Whitlock 6-6 Rob Cross (88,38 - 89,86)
Peter Wright 6-6 Daryl Gurney (98,11 - 88,05)
Michael van Gerwen 5-7 Gary Anderson (100,41 - 98,71)

Vorschau - Playoffs:

PLAYOFFS, Donnerstag, 17. Mai, O2 Arena - London
Halbfinale:
Michael van Gerwen - Rob Cross
Gary Anderson - Michael Smith

FINALE:
van Gerwen/Cross - Anderson/Smith

LIVE ab 20:00 Uhr auf DAZN

Premier League Darts Tabelle:

Tabelle Premier League Darts 2018 - Spieltag 15

Weitere Informationen:

Alle Infos zum Turnier gibt’s auf der [PL-Turnierseite]
Alle Übertragungszeiten von DAZN und Sport1 gibt’s hier: [Sendezeiten]
Fragen und Diskussionen zur Premier League: [Dart-Forum]

Foto-Credit: Lawrence Lustig/PDC

[ds]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed