ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Premier League: Clayton baut Tabellenführung weiter aus!

Donnerstag, 5. Mai 2022 23:00 - Dart News von dartn.de

Jonny Clayton bei der Premier League Darts 2022

Jonny Clayton konnte mit seinem bereits 4. Tagessieg bei der Premier League 2022 die Tabellenführung weiter ausbauen und sich als erster Spieler fix für die Playoffs in Berlin qualifizieren. Der Waliser setzte sich am heutigen Abend im Endspiel von Glasgow vor 12.000 Fans gegen Michael van Gerwen mit 6-3 durch.

Viertelfinale:

Anderson baut Glasgow-Serie weiter aus!

Gleich im ersten Spiel bekamen die 12.000 Fans in Glasgow das Duell der beiden schottischen Doppelweltmeister Gary Anderson und Peter Wright geboten. Am Ende setzte sich Gary Anderson, der weniger als eine Autostunde entfernt aufgewachsen ist, ziemlich deutlich mit 6-2 durch und gewann damit zum 7. Mal in Folge ein Premier League Match in Glasgow. Die ersten beiden Legs gingen an Anderson, Wright verkürzte mit einem 14-Darter, kassierte aber umgehend wieder zwei Legs zum 1-4. Ein kleines Ausrufezeichen gelang „Snakebite“ dann doch noch, als er mit einem 116-Finish nach 12 Darts auf 2-4 verkürzte. Doch die erwartete Aufholjagd blieb aus. Anderson gelang in 14 Darts das Re-Break zum 5-2 und brachte den Sieg mit einem weiteren „14er“ in trockene Tücher.

Gary Anderson bei der Premier League Darts 2022

Clayton erneut im Halbfinale

Mit einem souveränen 6-2 Erfolg über James Wade setzte Tabellenführer Jonny Clayton seinen Erfolgslauf weiter fort. An 10 der insgesamt 13 Spieltage konnte er zumindest ein Spiel gewinnen und damit Punkte einfahren. Der Waliser gewann die ersten drei Legs in Folge, ehe Wade mit einem 14-Darter verkürzte. Dann wechselten sich die Beiden ab. Clayton erhöhte mit einem 16-Darter auf 4-1 und Wade gelang in 15 Darts das 4-2. Mit zwei weiteren 15-Darter zum 5-2 und 6-2 fixierte „The Ferret“ anschließend den Halbfinaleinzug.

Price kommt weiter nicht in Fahrt

Die Negativserie von Gerwyn Price hält weiter an, weshalb die Teilnahme an den Playoffs in Berlin (13. Juni) immer weiter in die Ferne rückt. Heute musste sich der „Iceman“ gegen Michael Smith mit 3-6 geschlagen geben. Dabei kam Price mit einem 11-Darter zum 1-0 sehr gut ins Spiel. Anschließend spielte Smith aber zwei 14-Darter und einen 15-Darter zur 3-1 Führung. Price unterbrach den Lauf mit einen 14-Darter zum 2-3, ehe Smith aber in 16 Darts den 2 Leg Vorsprung wiederherstellte. Price konnte noch einmal auf 3-4 verkürzten, für mehr reichte es aber nicht mehr. Smith brachte dank zwei verpasster Darts auf Doppel von Price seinen Anwurf zum 5-3 durch und checkte im darauf folgenden Leg 107 Punkte zum Match.

Aufholjagd von Cullen bleibt unbelohnt

Michael van Gerwen konnte sich in seinem Viertelfinalspiel gegen Joe Cullen knapp mit 6-5 durchsetzen. Die ersten beiden Legs wurden abwechselnd gewonnen, dann startete van Gerwen einen Lauf, gewann drei Legs in Folge (u.A. mit einem 13-Darter) und führte mit 4-1. Nach zwei weiteren Legs mit den Darts stand ein 5-2 für „Mighty Mike“ auf der Anzeigetafel und der Niederländer sah wie der sichere Sieger aus. Doch Cullen brachte zuerst seinen Anwurf durch und spielte anschließend zwei 14-Darter zum Ausgleich. Im Entscheidungsleg zeigte der dreifache Weltmeister dann einmal mehr seine Klasse und stand nach 9 Darts auf 52 Rest. Am Ende war es ein 14-Darter für Michael van Gerwen, der ihm den Sieg brachte.  

Halbfinale:

Clayton als Partycrasher

Trotz Unterstützung der mehr als 12.000 Fans musste sich Gary Anderson gegen einen starken Jonny Clayton im Halbfinale mit 4-6 geschlagen geben. Anderson begann direkt mit einem 150-Finish nach 12 Darts. Clayton konterte mit einem 15-Darter, ehe Anderson wieder auf 2-1 erhöhte. Clayton glich anschließend mit einem 141-Finish nach 12 Darts zum 2-2 aus und sorgte dann mit einem 15-Darter für das erste Break im Spiel. Dies bestätigte er mit einem 14-Darter zum 4-2. Anderson beendete diesen Zwischenspurt des Walisers mit einem 115-Finish nach 15 Darts zum 3-4. Clayton ließ sich davon nicht beeindrucken und sorgte mit einem 116-Checkout für das 5-3. Mit dem nächsten High-Finish (diesmal der 110) kam Anderson auf 4-5 heran und erarbeitete sich sogar 2 Darts zum Ausgleich, die er aber nicht verwerten konnte. Clayton nutzte seine Chance und traf die Doppel 4 zum Sieg.

Van Gerwen gewinnt packendes Halbfinale

Michael van Gerwen bei der Premier League Darts 2022

In einem spannenden Spiel auf hohem Niveau konnte sich Michael van Gerwen gegen Michael Smith knapp mit 6-5 durchsetzen. Die ersten beiden Legs holte sich van Gerwen, dann gewann Smith mit 12, 15, 14 und 11 Darts gleich 4 Legs in Serie. Danach stellte sich der „Bullyboy“ 40 Rest, doch van Gerwen checkte unter großem Druck 108 Punkte zum 3-4. Mit einem 16-Darter glich „Mighty Mike“ danach sogar zum 4-4 aus. Es folgten ein weiterer 13-Darter von Smith und ein 15-Darter von van Gerwen, wodurch das Spiel in ein Entscheidungsleg ging. Obwohl Smith beginnen durfte und das Leg mit einer 137 eröffnete, war van Gerwen als Erster im Finish-Bereich und checkte 104 nach 12 Darts zum Finaleinzug.

Finale:

Clayton nach Tagessieg fix in Berlin!

Jonny Clayton ist in der Premier League nicht zu stoppen. Mit einem 6-3 Finalerfolg über Michael van Gerwen konnte der Waliser seine Tabellenführung weiter ausbauen. Beide Spieler zeigten großartige Darts und ließen kaum etwas zu. Dementsprechend schaukelte sich das Spiel bis zur entscheidenden Phase immer weiter hoch. In den ersten sieben Legs waren beide Spieler im Gleichschritt. Highlights gab es aber bis dahin bereits ausreichend, so spielte van Gerwen unter anderem einen 13-Darter und einen 15-Darter, Clayton überzeugte mit drei 14-Dartern. Dann passierte Michael van Gerwen ein erster Fehler, er konnte 40 Punkte mit 6 Darts nicht checken. Clayton war zur Stelle und schnappte sich das Break zum 5-3. Anschließend brachte „The Ferret“ seinen Anwurf mit einem 15-Darter durch und durfte über seinen 4. Tagessieg jubeln.



Die Stats zum Spieltag - Presented by Dartsorakel

  • Im Viertelfinale gegen Peter Wright hat Gary Anderson mit einem 110 Finish in die Partie gefunden. Bis zu dem Zeitpunkt hat er vier seiner sieben Highfinishes in der diesjährigen Premier League gegen Wright erzielt, so auch das 155 Checkout am ersten Spieltag.

  • Nachdem er James Wade zum Auftakt schlug, ist Jonny Clayton nun der einzige Spieler, der gegen keinen anderen Premier League Spieler in dieser Saison öfter verlor, als gewann. Nur gegen Wade hat er dabei genauso viele Siege, wie Niederlagen eingefahren.

  • Michael Smith besiegte Gerwyn Price im Viertelfinale vor allem dank seines starken Scorings: In acht der neun Legs war er nach drei Aufnahmen auf einem Finish, insgesamt erzielte er einen First 9 Average von 120,44 Punkten.

  • Gegen Joe Cullen hatte Michael van Gerwen in jedem der elf Legs Darts auf Doppel, konnte sich jedoch trotzdem erst im Decider durchsetzen. Dagegen hat er mit acht Aufnahmen über 170 Punkte so viele Maxima erzielt, wie in diesem Jahr nur bei den UK Open gegen Damon Heta.

  • Während Gary Anderson drei seiner vier Legs gegen Jonny Clayton mit einem Highfinishes beendete, konnte er zum ersten Mal seit 76 Premier League Spielen keine 180 werfen. Zuletzt kam dies im März 2017 gegen Raymond van Barneveld vor.

  • Mit seinem Sieg über Michael Smith ist Michael van Gerwen der erste Spieler in der Premier League Saison 2022, der ein Finale mit zwei Siegen in Entscheidungslegs erreicht. In den beiden Partien gewährte er seinem Gegner jeweils nur vier Aufnahmen im Decider.

  • Jonny Clayton hat gegen Michael van Gerwen drei Legs hintereinander gewonnen, um seinen vierten Tagessieg in der Premier League einzufahren. Bei all seinen vier Triumphen hat er im Finale jeweils seinen ersten Matchdart verwandelt.

  • Durch sein Sieg hat Jonny Clayton nun 30 seiner 48 Premier League Spiele gewonnen. Nur Phil Taylor (68,8%) und Michael van Gerwen (65,1%) haben in diesem Wettbewerb eine höhere Siegquote.

 

Fans bei der Premier League Darts 2022 in Glasgow

Nächsten Donnerstag findet in Sheffield der 14. Spieltag der Premier League Darts 2022 statt. DAZN und Sport1 übertragen ab 20:00 Uhr MESZ live. Von morgen bis Sonntag geht es auf der European Tour mit den European Darts Open in Leverkusen weiter. DAZN überträgt an allen Tagen live.

Ergebnisse Spieltag 13:

13. Spieltag, Donnerstag, 05.05.2022, OVO Hydro, Glasgow
Viertelfinale:
Peter Wright 2-6 Gary Anderson (87,10 - 97,21)
Jonny Clayton 6-2 James Wade (95,55 - 93,10)
Gerwyn Price 3-6 Michael Smith (94,50 - 99,19)
Michael van Gerwen 6-5 Joe Cullen (98,36 - 90,59)

Halbfinale:
Gary Anderson 4-6 Jonny Clayton (89,15 - 98,53)
Michael Smith 5-6 Michael van Gerwen (100,01 - 99,04)

Finale:
Jonny Clayton
6-3 Michael van Gerwen (99,81 - 96,41)

 

Vorschau Spieltag 14:

14. Spieltag, Donnerstag, 12.05.2022, Utilita Arena, Sheffield (ab 20:00 Uhr MESZ)
Viertelfinale:
Joe Cullen - James Wade
Gary Anderson - Gerwyn Price
Michael van Gerwen - Peter Wright
Michael Smith - Jonny Clayton

Halbfinale:
Cullen/Wade - Anderson/Price
Van Gerwen/Wright - Smith/Clayton

Finale:
Sieger Halbfinale 1 - Sieger Halbfinale 2

Tabellenstand nach Spieltag 13:

 Platz

 Name

Abende gewonnen

Spiele gewonnen

Legdifferenz

Punkte

1. 

Jonny Clayton (Q) 4 20 +26 34

2.

Michael van Gerwen 3 17 +39 28

3.

James Wade 2 15 +3 25

4. 

Peter Wright 1 11 -6 20

5. 

Joe Cullen 1 9 -8 15

6.

Gerwyn Price 1 7 -14 13

7.

Michael Smith 0 7 -11 12

8. 

Gary Anderson 1 5 -17 9

 Stand nach dem 13. Spieltag (05.05.2022)

TV-Übertragung 2022:

Wie schon im letzten Jahr wird auch 2022 DAZN alle Spiele der Premier League Darts LIVE und in HD zeigen. Das Turnier kann als Stream auf Smart-TV, Smartphone, PC, Laptop und Tablet verfolgt werden. DAZN zeigt alle Major-Turniere sowie die World Series und die European Tour. Es lassen sich verpasste Spiele jederzeit im Re-Live noch einmal anschauen. Zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019

Zudem überträgt auch Sport1 wieder die Spieltage nahezu komplett live. Alle TV-Übertragungstermine von Sport1 gibt es [hier].

 

Preisgeldverteilung 2022:

Das Preisgeld der Premier League Darts wird NICHT für die Order of Merit gewertet. Es ist das Turnier mit dem zweithöchsten Preisgeld überhaupt. Nur bei der PDC Dart WM gibt es mehr Preisgeld.

Sieger: £275.000
Runner-Up: £125.000
Halbfinale: £85.000
5. Platz:
£75.000
6. Platz: £70.000
7. Platz: £65.000
8. Platz: £60.000

Bonus: £10.000 pro Abendsieg
Summe: £1.000.000

 

Weitere Informationen zur Premier League 2022:

Alle Informationen zum Turnier gibt's auf unserer [Premier League Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: Steve Welsh/PDC

[ds]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed