ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Premier League: Clayton gewinnt in Birmingham

Donnerstag, 31. März 2022 23:00 - Dart News von dartn.de

Jonny Clayton bei der Premier League Darts 2022

Am heutigen letzten März-Tag stand der 8. Spieltag der PDC Premier League Darts 2022 auf dem Programm. Gespielt wurde in der Utilita Arena in Birmingham. Vor mehr als 10.000 Zuschauern konnte der Waliser Jonny Clayton seinen zweiten Tagessieg in diesem Jahr feiern. Im Endspiel bezwang er James Wade mit 6:1. Michael van Gerwen bleibt trotz der Viertelfinalniederlage an der Tabellenspitze.

Viertelfinale:

Wade überrascht gegen den Tabellenführer

Im ersten Spiel des Abends musste sich der  Tabellenführer Michael van Gerwen gegen das bisherige Schlusslicht James Wade überraschend mit 2-6 geschlagen geben. Van Gerwen konnte das erste Leg für sich entscheiden, danach schaltete Wade einen Gang höher und schnappte sich drei Legs in Folge zur 3:1 Führung. Darunter ein 13-Darter und ein 14-Darter des Engländers. Nach zwei Legs die abwechselnd gewonnen wurden gelang Wade mit einem 127-Bull-Finish das Break zum 5-2. Bei eigenem Anwurf lies „The Machine“ danach nichts mehr anbrennen, spielte einen 13-Darter und sicherte sich das 6-2 zum Einzug in das Halbfinale. 

Cullen bezwingt angeschlagenen Price

Auch das zweite Spiel hatte einen Sieger aus England. Joe Cullen konnte einen angeschlagenen Gerwyn Price mit 6-3 bezwingen. Die ersten vier Legs gingen alle an Joe Cullen, der bereits wie der sichere Sieger aussah. Doch dann kämpfte sich Price, der mit einer gebrochenen Mittelhand spielte, ins Match zurück und gewann drei Legs in Folge in 15, 14 und 13 Darts. Gerade rechtzeitig konnte Cullen den Lauf von Price mit einem Re-Break zum 5-3 (15-Darter) stoppen. Bei eigenem Anwurf erarbeitete sich der „Rockstar“ mehrere Matchdarts, von denen der dritte Dart in der Doppel 6 landete.

Peter Wright bei der Premier League Darts 2022

Wright gewinnt Thriller gegen Anderson

Im Duell der beiden Schotten konnte sich Peter Wright gegen Gary Anderson knapp mit 6-5 durchsetzen.Bis zum 2-2 wurden die Legs gerecht aufgeteilt. Dann fand Anderson besser ins Spiel und konnte mit einem 12-Darter zum Break (inklusive 132-Finish) erstmals in Führung gehen. Mit 15-Darts bestätigte Anderson das Break und baute die Führung auf 4-2 aus. Dann setzte Wright mit einem 156-Finish nach 12 Darts ein großes Ausrufezeichen und glich daraufhin mit einem 14-Darter zum 4-4 aus. Im wichtigen 9. Leg verpasste Wright 3 Darts auf Doppel, wodurch Anderson mit einem 14-Darter das Re-Break zur neuerlichen Führung gelang. Doch mit einem starken Leg (13-Darter) ging das Break-Festival weiter und Wright glich zum 5-5 aus. Damit erzwang "Snakebite" das erste Entscheidungsleg des Abends. In diesem Decider durfte Wright eröffnen und hatte den ersten Matchdart, den er aber nicht im Bullseye unterbringen konnte. Dann verpasste auch Anderson einen Matchdart auf die Doppel 20 und Wright konnte 25 Punkte zum 6-5 Erfolg checken.

Clayton lässt Smith keine Chance

Im letzten Viertelfinalduell setzte sich Jonny Clayton mit 6-1 relativ deutlich gegen Michael Smith durch. Clayton begann stark und sicherte sich die ersten drei Legs in Folge. Dann meldete sich Smith erstmals und schnappte sich mit einem 121-Finish nach 12 Darts sein erstes Leg. Doch Clayton ließ sich davon nicht aus der Ruhe bringen und gewann in 15, 15 und 13 Darts erneut drei Legs in Folge zum 6-1 Endstand. Obwohl der „Bullyboy“ an diesem Abend einen Average von knapp 100 Punkten spielte, war er in diesem Spiel ohne Chance.

Halbfinale:

James Wade zieht ins Finale ein

Nach einer soliden Vorstellung stand James Wade im Endspiel um den Tagessieg. Im Halbfinale bezwang er seinen Landsmann Joe Cullen mit 6-2. Die ersten vier Legs wurden abwechselnd gewonnen. Dann wurde Wade immer stärker und konnte mit einem 14-Darter und einem 13-Darter zum 4-2 davon ziehen. Cullen konnte in den folgenden Legs nicht mehr ganz mithalten und so sicherte sich Wade mit zwei 17-Dartern zum 5-2 und zum 6-2 den Finaleinzug.

James Wade bei der Premier League Darts 2022

Clayton bezwingt den Weltmeister

In einem hochklassigen Match, in dem beide Spieler einen Average jenseits der 100 Punkte spielten, konnte sich Jonny Clayton gegen Peter Wright mit 6-4 durchsetzen. Wright startete furios und ließ seinem Gegner in den ersten beiden Legs keine Chance (11 und 14 Darts). Doch Clayton konnte das hohe Niveau mitgehen und glich in 14 und 13 Darts zum 2-2 aus. Das Spiel blieb auch in weiterer Folge sehr hochklassig und schaukelte sich bis zum 4-4 hoch. Wright verpasste dann ein 120-Finish knapp, woraufhin Clayton mit einem 15-Darter mit 5-4 in Führung ging. Wright verpasste einen Dart auf die Doppel 16, woraufhin Clayton 82 Punkte zum 6-4 checkte. 

Finale:

Jonny Clayton mit seinem zweiten Tagessieg

Jonny Clayton konnte sich am heutigen Abend den Tagessieg und die die 10.000 Pfund Prämie sichern. Mit einem 111,16 Average ließ er James Wade keine Chance. Der Waliser eröffnete das Spiel mit einem 14-Darter zum Break und bestätigte dieses mit 15 Darts zum 2:0. Dann schrieb Wade mit einem 15-Darter erstmals in diesem Spiel an. Clayton wurde aber mit Fortdauer des Spiels immer stärker und konnte sich mit 15, 12 und 15 Darts drei weitere Legs zur 5-1 Führung und zur Vorentscheidung sichern. Im siebenten Leg legte Clayton nochmal zu und schnappte sich mit einem 11-Darter das 6:1 und den Tagessieg.

An der Tabellenspitze rückt damit alles näher zusammen. Mit Michael van Gerwen, Jonny Clayton und Peter Wright sind drei Spieler nur noch durch einen Punkt getrennt. Aufgrund der besseren Leg-Differenz bleibt van Gerwen weiterhin der Leader.

 

Die Stats zum Spieltag - Presented by Dartsorakel

  • Beim Sieg von Wade über van Gerwen kam es erst zum dritten Mal in der Premier League Geschichte vor, dass der Niederländer in einem Premier League Spiel weniger als drei Legs gewann.
  • Joe Cullen konnte Gerwyn Price im Viertelfinale schlagen und ist damit erst der zweite Spieler nach van Gerwen in der diesjährigen Premier League Saison, der in der Nacht nach seinem Spieltagssieg seine Auftakthürde überstehen kann.
  • Zum vierten Mal in Folge hat Peter Wright ein Entscheidungsleg gegen Gary Anderson gewonnen, zuletzt konnte Anderson Wright 2017 in einem Decider schlagen. Wie letzte Woche überstand Peter Wright erneut einen Matchdart gegen sich.
  • Gegen Jonny Clayton hatte Michael Smith vier Darts auf Doppel, die alle in vier unterschiedlichen Legs zustande kamen. Letztlich konnte er aber nur einen Dart davon verwerten.
  • Im Halbfinalduell zwischen Wade und Cullen passierte es zum ersten Mal seit 2018, dass in einem Premier League Spiel keine 180 geworfen wird. Zuletzt kam dies beim Duell von Wright und van Barneveld im April 2018 in Sheffield vor.
  • Trotz eines Averages von 107,71 Punkten verlor Peter Wright im Halbfinale gegen Jonny Clayton. Nur bei seinem Spiel gegen van Gerwen im Jahr 2016 verlor er in diesem Wettbewerb mit damals 108,98 Punkten mit einem höheren Average.
  • Im Finale stellte dagegen Jonny Clayton mit 111,16 Punkten nicht nur seinen besten Premier League Average auf, sondern auf den Premier League Rekord für einen walisischen Spieler. Seine letzten vier Legs beendete er allesamt auf der Doppel 16.


Nächsten Donnerstag findet in Leeds der neunte Spieltag der Premier League Darts 2022 statt. DAZN und Sport1 übertragen live. Von Freitag bis Sonntag finden in dieser Woche in Barnsley drei weitere Players Championship Turniere statt, die auf PDC.TV übertragen werden.

Ergebnisse Spieltag 8:

8. Spieltag, Donnerstag, 31.03.2022, Utilita Arena, Birmingham
Viertelfinale:
Michael van Gerwen 2-6 James Wade (87,93 - 99,00)
Joe Cullen 6-3 Gerwyn Price (93,69 - 92,02)
Peter Wright 6-5 Gary Anderson (97,20 - 92,49)
Jonny Clayton 6-1 Michael Smith (99,53 - 99,81)

Halbfinale:
James Wade 6-2 Joe Cullen (94,78 - 86,38)
Peter Wright 4-6 Jonny Clayton (107,71 - 103,68)

Finale:
James Wade 1-6 Jonny Clayton (87,93 - 111,16)

Vorschau Spieltag 9:

9. Spieltag, Donnerstag, 07.04.2022, First Direct Arena, Leeds (ab 20:00 Uhr MESZ)
Viertelfinale:
Michael Smith - Peter Wright
Gary Anderson - Michael van Gerwen
Joe Cullen - Jonny Clayton
James Wade - Gerwyn Price

Halbfinale:
Smith/Wright - Anderson/van Gerwen
Cullen/Clayton - Wade/Price

Finale:
Sieger Halbfinale 1 - Sieger Halbfinale 2

Tabellenstand nach Spieltag 8:

 Platz

 Name

Abende gewonnen

Spiele gewonnen

Legdifferenz

Punkte

1. 

Michael van Gerwen 2 10 +23 17

2.

Jonny Clayton 2 10 +6 17

3.

Peter Wright 1 9 +2 16

4. 

Joe Cullen 1 7 -4 12

5. 

James Wade 0 6 -5 10

6.

Gerwyn Price 1 5 -3 9

7.

Michael Smith 0 5 -6 8

8. 

Gary Anderson 1 4 -7 7

 

TV-Übertragung 2022:

Wie schon im letzten Jahr wird auch 2022 DAZN alle Spiele der Premier League Darts LIVE und in HD zeigen. Das Turnier kann als Stream auf Smart-TV, Smartphone, PC, Laptop und Tablet verfolgt werden. DAZN zeigt alle Major-Turniere sowie die World Series und die European Tour. Es lassen sich verpasste Spiele jederzeit im Re-Live noch einmal anschauen. Zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019

Zudem überträgt auch Sport1 wieder die Spieltage nahezu komplett live. Alle TV-Übertragungstermine von Sport1 gibt es [hier].

 

Preisgeldverteilung 2022:

Das Preisgeld der Premier League Darts wird NICHT für die Order of Merit gewertet. Es ist das Turnier mit dem zweithöchsten Preisgeld überhaupt. Nur bei der PDC Dart WM gibt es mehr Preisgeld.

Sieger: £275.000
Runner-Up: £125.000
Halbfinale: £85.000
5. Platz:
£75.000
6. Platz: £70.000
7. Platz: £65.000
8. Platz: £60.000

Bonus: £10.000 pro Abendsieg
Summe: £1.000.000

 

Weitere Informationen zur Premier League 2022:

Alle Informationen zum Turnier gibt's auf unserer [Premier League Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: Kieran Cleeves/PDC

[ds]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed