ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Premier League: Clayton mit Tagessieg an die Spitze

Donnerstag, 10. Februar 2022 23:45 - Dart News von dartn.de

Jonny Clayton

Nachdem er am ersten Abend bereits im Endspiel gestanden hatte, konnte Jonny Clayton das zweite Miniturnier der diesjährigen Premier League in Liverpool für sich entscheiden. Damit ist "The Ferret" auch neuer Tabellenführer. Im Finale schaltete er einen auf die Doppel glücklosen Joe Cullen mit 6:4 aus. Zuvor schlug er Michael Smith und brillierte vor allem gegen Michael van Gerwen. Peter Wright, der in der Vorwoche gewonnen hatte, kam diesmal bereits im Viertelfinale ziemlich unter die Räder.

Viertelfinale:

Van Gerwen bestraft schwachen Wright

Recht unerwartet hat sich Peter Wright einen ziemlichen Aussetzer geleistet. Weil Michael van Gerwen gleichzeitig sehr gut unterwegs war, ging die Partie entsprechend deutlich mit 6:1 an den Niederländer. Wright verpasste im ersten Leg zwei Doppel und scorte anschließend nicht gut genug. So führte van Gerwen ohne großen Aufwand 2:0 und legte einen 12-Darter nach. Wright kam zwar anschließend in 14 Darts aufs Scoreboard, doch MvG hielt in zweimal 13 und einmal 12 Darts unerbittlich Kurs.

Clayton lässt die Doppel sprechen

Recht ungefährdet war auch der Erfolg von Jonny Clayton über Michael Smith. Ein dreistelliger Average und vor allem eine Doppelquote von 75 Prozent waren dabei sehr hilfreich. Während Smith zunächst nicht recht ins Match fand, checkte Clayton unter anderem 80 und 70 für einen 3:0 Vorsprung. Kurz darauf löschte "The Ferret" auch 142 für einen 12-Darter, ehe Smith selbst 136 zumachte und damit auf 2:4 verkürzte. Die nächsten beiden Legs wurden gerecht aufgeteilt, bevor Clayton durch ein 74er-Finish den Halbfinaleinzug klar machte.

Cullen erkämpft sich ersten Sieg

Zwischenzeitlich hatte James Wade mit 3:2 vorne gelegen, doch danach kam nicht mehr viel von ihm und Joe Cullen sicherte sich vier Legs in Serie. So gewinnt er sein erstes Match in der Premier League mit 6:3. Auch seine Checkout-Quote war mit 60 Prozent sehr ansehnlich. Los ging es mit zwei Holds auf beiden Seiten, wobei alle Legs in der fünften Aufnahme beendet wurden. In den nächsten beiden machte Wade kleine Fehler beim Checkout, doch Cullen konnte nur einmal profitieren und so hieß es 3:3. Es folgten von beiden Akteuren Patzer auf den Äußeren Ring, so dass Cullen ein Break in 20 Darts gelang. Ein 115er-Checkout und ein 11-Darter ließen ihn uneinholbar davonziehen.

Price mit brillantem Timing

Lange Zeit spielte Gerwyn Price auch irgendwie gegen sich selbst, weil die Doppel nicht so richtig wollten. Das änderte sich aber in der Schlussphase, so dass er Gary Anderson doch noch mit 6:3 bezwang. Anderson checkte eingangs 127 für einen 12-Darter und erhöhte nach verworfenen Möglichkeiten des Gegners auf 2:0. Price reagierte gut mit zwei 14-Dartern und nachdem beide im Folgenden auf die Doppel federn ließen, blieb die Begegnung beim Stand von 3:3 ausgeglichen. Nun nahm Price jedoch das Heft in die Hand und warf nacheinander 156, 80 und 70 aus.

Halbfinale:

Clayton landet furiose Aufholjagd

Bislang hatte Michael van Gerwen bei der Premier League noch nie ein Spiel in Liverpool verloren, doch Jonny Clayton änderte das mit einem 6:4 Triumph samt brillantem 107er Average. Dabei hatte der Titelverteidiger in einem großartigen Match bereits 1:4 hinten gelegen, schnappte sich dann aber fünf Legs in Serie. Van Gerwen gehörten die ersten beiden Legs in 12 und 11 Darts, Clayton checkte daraufhin 110. "Mighty Mike" blieb mit einem 129er und einem 94er-Finish am Drücker, doch Clayton sorgte sehr schnell in 13, 12 und 13 Darts für den Ausgleich. Ein zweites 110er-Finish brachte den Waliser erstmals in Führung und nachdem van Gerwen das Bullseye zum Decider nicht traf, saß der erste Matchdart in der Doppel-16.

Auch Cullen wendet Niederlage noch ab

Seine besten Darts zum genau richtigen Zeitpunkt fabrizierte auch Joe Cullen, als er Gerwyn Price trotz 1:4-Rückstand noch mit 6:5 aus dem Turnier nahm. Cullen eröffnete zwar mit einem 89er-Finish, bekam dann aber auf die Doppel Probleme und Price reichte ein 17-Darter zum Break. Die Nummer Eins der Welt finishte im Anschluss 76 und 101, so dass es 4:1 hieß. Cullen gab sich jedoch nicht geschlagen und erlangte vier der nächsten fünf Legs, darunter ein 11- und ein 12-Darter. Im Entscheidungsleg hatte der "Rockstar" nun auch Anwurf und während sich Price mit zwölf Pfeilen nur 160 stellen konnte, löschte er 78 für einen 14-Darter.

Joe Cullen

Finale:

Clayton klaut Cullen den Sieg

Chancen, um den Abend für sich zu entscheiden hatte Joe Cullen genug, auch wenn er sich keine Matchdarts erspielen konnte. Jedes Mal, wenn es gut für ihn aussah, wurde er aber ungenau auf den äußeren Ring. Am Ende war Jonny Clayton fast jedes Mal zur Stelle und setzte sich so mit 6:4 durch.

Cullen errang mit Hilfe eines 14-Darters die ersten beiden Legs. Danach hielten beide Akteure einmal ihr Service, darunter ein 13-Darter vom Mann aus Bradford. In den nächsten beiden Legs bekam Cullen jeweils eine Gelegenheit zum Checkout, nutzte sie aber nicht und so brachte Clayton das Match mit einem 68er-Finish wieder ins Gleichgewicht. Nachfolgend legte Cullen wieder mit einem Break in 13 Darts vor, doch die Bestätigung auf Tops blieb ihm verwehrt und so war weiter alles offen. Als der amtierende Masters-Champion dann im neunten Leg vier weitere Chancen liegen ließ, checkte Clayton eiskalt 90. Auch die verpasste Doppel-19, mit der das Match vielleicht noch einmal eine andere Wendung hätte bekommen können, wusste "The Ferret" für sich zu nutzen und so reichte ihm ein 16-Darter zum Titel.

 

Die Stats zum Spieltag - Presented by Dartsorakel

  • Mit seinem Sieg über Peter Wright blieb Michael van Gerwen auch in seinem neunten Spiel in Liverpool ungeschlagen. Seit 2017 hat er an diesem Austragungsort immer einen dreistelligen Average erzielt.
  • Peter Wright konnte am heutigen Abend kein einziges Leg mit dem eigenen Anwurf gewinnen. Das lag insbesondere daran, dass Michael van Gerwen bei Anwurf seines Gegners 111,33 Punkte im Durchschnitt warf.
  • Wie bereits 2019 und 2020 startet Michael Smith mit zwei Spielen ohne Sieg in eine Premier League Saison. Insgesamt hat er in seinen 18 bisher gespielten Legs in dieser PL-Saison nur acht Darts auf Doppel bekommen.
  • Joe Cullen hat James Wade heute Abend zum ersten Mal im TV geschlagen. Mit diesem Ergebnis ist Peter Wright nun der einzige Premier League Spieler, den Cullen noch nicht auf der Majorbühne besiegen konnte.
  • Vier Mal kam Gerwyn Price gegen Gary Anderson mit drei klaren Darts auf Doppel zurück zum Board, nur ein einziges Mal konnte er das Finish in der Situation dann auch herausnehmen.
  • Mit 106,64 Punkten hat Jonny Clayton im Halbfinale seinen höchsten Premier League Average und den vierhöchsten Average eines Walisers in einem Premier League Spiel erzielt. Dagegen verlor Michael van Gerwen bereits zum siebten Mal innerhalb der letzten zwölf Monate eine Partie trotz eines 105+ Averages.
  • Als er bereits 2:5 in Rückstand lag, legte Joe Cullen in den letzten vier Legs gegen Price einen Average von 117,88 Punkten hin und verpasste in dem Zeitraum keinen Dart auf Doppel mehr. Somit gewährte er dem Waliser in keinem der Legs Matchdarts.
  • Joe Cullen hatte im Finale in neun Legs Darts auf das Doppel, konnte aber nicht einmal die Hälfte dieser Legs gewinnen. Jonny Clayton gewann dagegen 86% der Legs mit Darts auf Doppel.


Nächsten Donnerstag findet in der SSE Arena von Belfast der dritte Spieltag der Premier League Darts 2022 statt. DAZN und Sport1 übertragen live. Am Samstag und Sonntag stehen die nächsten beiden Players Championship Turniere des Jahres an, die auf zwei Boards auf PDC.TV verfolgt werden können. Außerdem gibt es bereits morgen zwei Qualifier für die Events der European Tour.

 

Ergebnisse Spieltag 2:

2. Spieltag, Donnerstag, 10.02.2022, M&S Bank Arena, Liverpool
Viertelfinale:
Peter Wright 1-6 Michael van Gerwen (84,71 - 102,98)
Jonny Clayton 6-3 Michael Smith (100,82 - 95,95)
James Wade 3-6 Joe Cullen (87,85 - 93,74)
Gerwyn Price 6-3 Gary Anderson (96,33 - 90,85)

Halbfinale:
Michael van Gerwen 4-6 Jonny Clayton (105,11 - 106,64)
Joe Cullen 6-5 Gerwyn Price (101,54 - 95,59)

Finale:
Jonny Clayton
6-4 Joe Cullen (88,13 - 93,12)

Vorschau Spieltag 3:

3. Spieltag, Donnerstag, 17.02.2022, SSE Arena, Belfast (ab 20:00 Uhr MESZ)
Viertelfinale:
Michael Smith - Gerwyn Price
Joe Cullen - Michael van Gerwen
Gary Anderson - Peter Wright
James Wade - Jonny Clayton

Halbfinale:
Smith/Price - Cullen/van Gerwen
Anderson/Wright - Wade/Clayton

Finale:
Sieger Halbfinale 1 - Sieger Halbfinale 2

 

Tabellenstand nach Spieltag 2:

 Platz

 Name

Abende gewonnen

Spiele gewonnen

Legdifferenz

Punkte

1. 

Jonny Clayton  1 5 +8 8

2.

Peter Wright 1 3 +4 5

3.

Joe Cullen  0 2 -2 3

4. 

Michael van Gerwen 0 1 +1 2

5. 

Gerwyn Price 0 1 -1 2

6.

Gary Anderson 0 1 -2 2

7.

James Wade 0 1 -2 2

8. 

Michael Smith 0 0 -6 0

 

TV-Übertragung 2022:

Wie schon im letzten Jahr wird auch 2022 DAZN alle Spiele der Premier League Darts LIVE und in HD zeigen. Das Turnier kann als Stream auf Smart-TV, Smartphone, PC, Laptop und Tablet verfolgt werden. DAZN zeigt alle Major-Turniere sowie die World Series und die European Tour. Es lassen sich verpasste Spiele jederzeit im Re-Live noch einmal anschauen. Zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019

Zudem überträgt auch Sport1 wieder die Spieltage nahezu komplett live. Alle TV-Übertragungstermine von Sport1 gibt es [hier].

 

Preisgeldverteilung 2022:

Das Preisgeld der Premier League Darts wird NICHT für die Order of Merit gewertet. Es ist das Turnier mit dem zweithöchsten Preisgeld überhaupt. Nur bei der PDC Dart WM gibt es mehr Preisgeld.

Sieger: £275.000
Runner-Up: £125.000
Halbfinale: £85.000
5. Platz:
£75.000
6. Platz: £70.000
7. Platz: £65.000
8. Platz: £60.000

Bonus: £10.000 pro Abendsieg
Summe: £1.000.000

 

Weitere Informationen zur Premier League 2022:

Alle Informationen zum Turnier gibt's auf unserer [Premier League Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: Taylor Lanning/PDC

[kb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed