Anzeige

Premier League: Cross und van Gerwen qualifiziert

Donnerstag, 9. Mai 2019 22:55 - Dart News von dartn.de

Rob Cross erreichte als erster Spieler sicher die Play-Offs - Premier League Darts 2018Vorletzter Gruppenspieltag der Premier League Darts 2019. Und bereits am heutigen Tag fixierten mit Rob Cross und Michael van Gerwen zwei Spieler ihre Teilnahme an den Play-Offs in der O2 Arena in London. Mensur Suljovic verpasst einen wichtigen Punktgewinn, profitierte aber davon, daß sich Gurney und Price mit einem Unentschieden trennten.

Wade sichert sich wichtigen Punkt gegen Smith

Bereits vor dem Spieltag war klar, daß Michael Smith die Play-Offs nicht mehr erreichen konnte. James Wade hingegen belegte vor dem Match den dritten Tabellenplatz und würde mit jedem weiteren Punkt seiner Qualifikation mit großen Schritten näher kommen. Trotzdem verkaufte sich Smith mehr als teuer, die ersten 5 Legs gingen jeweils "mit den Darts", bevor dem "Bullyboy" im 6. Leg in 18 Darts das erste Break zur 4:2 Führung gelang. Wade konterte seinerseits mit einem 18 Dart Re-Break, bevor er mit einem weiteren 18 Darter das Spiel wieder ausgleichen konnte. Bis zum 5:5 ging dann alles wieder den gewohnten Gang, Dann jedoch schaltete "The Machine" einen Gang höher und sicherte sich in 13 Darts ein weiteres Break, bevor er in 12 Darts mit einem sehenswerten 161er Finish seinen ersten Punkt fixieren konnte. Aber Smith steckte nicht zurück und brachte zunächst seinen Anwurf in 13 Darts nach Hause, bevor er sich in 17 Darts auch das 14. Leg zum 7:7 Endstand sichern konnte. Dadurch muss Wade je nach Ausgang der kommenden Spiele um seine Play-Off Teilnahme bangen.

 

Cross sichert sich Play-Off Teilnahme gegen Suljovic

Mit einer bärenstarken Leistung gegen Mensur Suljovic sicherte sich Rob Cross als erster Teilnehmer seine Teilnahme an den Play-Offs. Der Weltmeister des Jahres 2018 startete bärenstark in das Match, in 15 Darts gelang ihm direkt am Anfang das erste Break, dem er einen 11 Darter sowie ein weiteres Break in 13 Darts folgen ließ. Dann sicherte sich der Österreicher sein erstes Leg mit einem 14 Dart Re-Break, aber mit einem weiteren 14 Darter stellte Cross seinen 3-Leg Vorsprung sofort wieder her. Nach zwei weiteren Breaks in 14 und 15 Darts stellte sich der Wiener nach 15 Darts auf Tops, musste dann jedoch dabei zusehen, wie Cross 126 Punkte mit T19, 19 und Bullseye auf Null brachte und somit mit 5:2 in Führung gehen konnte. In 15 Darts sicherte sich "Voltage" dann auch noch sein eigenes Leg zur 4 Leg Führung. Zu diesem Zeitpunkt gingen Suljovic dann die Legs aus, um das Spiel noch zu drehen, zwar sicherte sich Suljovic in 13 und 15 Darts (mit 124er Bull Finish) noch zwei weitere Legs, mit zwei weiteren 15 Dartern beendete Cross dann jedoch eine sehr souveräne Vorstellung zum am Ende verdienten 8:4 Sieg. Suljovic muss somit am letzten Spieltag gegen Michael van Gerwen punkten, um seine Hoffnungen auf die Play-Offs aufrecht zu halten.

 

Price und Gurney mit unglaublichen Krimi

Gleich im nächsten Spiel trafen mit Daryl Gurney und Gerwyn Price gleich beide Verfolger von Suljovic aufeinander. Beide wussten nach dem vorherigen Ergebnis. daß sie mit einem hohen Sieg den Österreicher aus den Top 4 werfen konnten. Gurney sicherte sich bei eigenem Anwurf das erste Leg, bevor sich Price in 17, 13 und 14 Darts die kommenden 3 Legs in Folge sichern konnte. Die folgenden 2 Legs gingen mit den Pfeilen, bevor Gurney 6 perfekte Darts spielte und das Leg zum 3:4 mit einem sehenswerten 10 Darter abschließen konnte. Aber Price behielt auch danach die Nerven und stellte mit einem 13 Darter den ursprünglichen 2 Leg Vorsprung wieder her. Mit einem 14 Dart Break erhöhte er dann seinen Vorsprung sogar auf 6:3, wobei Price zu diesem Zeitpunkt bemerkenswerte 6 von 8 Darts auf die Doppelfelder getroffen hatte. Dann jedoch vergab Price gleich drei weitere Checkdarts, um sich seinen ersten Punkt zu sichern, was Gurney sofort mit einem 80 Punkte 2 Dart Checkout bestrafte. Und auch im kommenden Leg vergab der "Iceman" einen weiteren Breakdart und auch dieses Mal war Gurney zur Stelle und gewann seinen eigenen Anwurf, um auf 5:6 zu verkürzen. Und da "Superchin" gerade so im Flow war, konnte er auch das anschließende Leg mit einem 15 Dart Break für sich entscheiden, um das Spiel wieder völlig offen zu gestalten. Zu diesem Zeitpunkt hatte Gurney unwirkliche 6 seiner 7 Chancen auf die Doppelfelder verwandelt. Im nächsten Leg vergab Gurney einen Dart auf Tops für ein 110er Finish, was Price sofort mit einem sehenswerten 96er Checkout mit 20, D18 und Tops beendete. Im 14. und letzten Leg vergab der Waliser dann direkt im Anschluß einen Matchdart auf der Doppel 13 für ein 146er Finish, nach 15 Darts beendete dann der Nordire das Match seinem ersten Matchdart auf der Doppel 16.

Van Gerwen stürmt in die Play-Offs

Das letzte Spiel des Abends fand zwischen Michael van Gerwen und Peter Wright statt. Van Gerwen konnte bisher 55 Mal gegen Wright gewinnen, der Schotte konnte 15 Siege für sich verbuchen und 2 Mal trennten sich die beiden mit einem Unentschieden. Die Vorzeichen waren also dementsprechend schlecht für "Snakebite" und so sollte es dann auch dieses Mal wieder kommen: In 11, 15 und 12 Darts mit Finishes von 102 und 105 sicherte sich der Niederländer die ersten 3 Legs in Rekordzeit, bevor Wright in 11 Darts sein erstes Leg gewinnen konnte. In 17 Darts brachte MvG dann seinen Anwurf durch, bevor er in 13 Darts sein zweites Break einfahren konnte. Und auch das kommende Leg ging in 11 Darts an die aktuelle Nr. 1, der sich auch das folgende Break in 13 Darts sichern konnte. Zu diesem Zeitpunkt hatte van Gerwen 100 % seiner Doppel getroffen und lag immer noch bei einem wahnsinningen Average von 115 Punkten. Im kommenden Leg versaute sich van Gerwen dann seine perfekte Doppelquote, als er 148 Punkte nach zwei mal T18 nicht sofort auf Null bringen konnte. Er benötigte noch drei weitere Matchdarts, um mit 8:1 einen würdigen Abschluß an einen denkwürdigen Premier League Abend in Sheffield zu seztzen.

 

Den letzte Premier League Gruppenspieltag steigt nächste Woche in Leeds. Ab morgen geht es auf der European Tour in Sindelfingen mit dem European Darts Grand Prix weiter.

 

Ergebnisse Spieltag 15:

15. Spieltag, 09.05.2019 in der FlyDSA Arena, Sheffield
Michael Smith 7-7 James Wade (95,77 - 92,80)
Mensur Suljovic 4-8 Rob Cross (98,59 - 102,66)
Daryl Gurney - Gerwyn Price (94,71 - 96,93)
Michael van Gerwen - Peter Wright (110,85 - 102,29)

 

Tabellenstand nach Spieltag 15:

Tabelle Premier League Darts 2019 - Spieltag 15

 

Vorschau auf Spieltag 16:

16. Spieltag, 16.05.2019 in der First Direct Arena, Leeds
Gerwyn Price - Peter Wright
James Wade - Rob Cross
Michael van Gerwen - Mensur Suljovic
Daryl Gurney - Michael Smith

Der Abend wird live auf DAZN, Sport1 und PDC-TV HD zu sehen sein.

Weitere Informationen zur Premier League 2019:

Alle Informationen zum Turnier gibts auf unserer [Premier League Turnierseite]
Den kompletten Spielplan findet ihr hier: [Premier League Spielplan]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: PDC

[pe]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige