ANZEIGE
German Giant Dartshop

Super League: Kurz an der Tabellenspitze, Horvat stürzt ab

Samstag, 6. Juni 2020 22:51 - Dart News von dartn.de

Nico Kurz setzt sich an die Tabellenspitze

Das zweite Wochenende der Gruppe B bei der Super League Darts Germany startete am heutigen Samstag. Dabei konnte sich heute mit Nico Kurz der Sieger des Vorjahres an die Tabellenspitze setzen. Weiterhin konstant auf Tabellenplatz 2 steht mit Daniel Klose ein Super League Neuling. Wichtige Siege im Kampf um die Playoff-Plätze konnte heute der routinierte Manfred Bilderl einfahren. Der Verlierer des Tages heißt Dragutin Horvat. Von Platz 1 stürzte er sieglos auf Position 4 ab und befindet sich nur wegen der Legdifferenz noch vor Maik Langendorf. Für Spannung ist am morgigen Finaltag der Gruppe B also gesorgt, auch wenn die restlichen drei Spieler nicht mehr ins Playoff-Geschehen eingreifen werden. Thomas Köhnlein hat immerhin noch eine theoretische Chance. René Eidams gewann heute gegen den Tabellenletzten Karsten Koch.

Kurz startet souverän in den Tag

Im ersten von insgesamt 28 Matches an den zwei Tagen konnte sich Nico Kurz erwartungsgemäß gegen Karsten Koch durchsetzen. Drei Legs gab dabei der amtierende Champion ab. In der 7. Runde brachte als erster Koch seinen Aufschlag durch, Kurz hielt mit einem 18-Darter dagegen. Wieder verteidigten beide Spieler ihren Anwurf, weiter ging es mit einem 12-Darter von Karsten Koch. Ein 84er-Finish brachte Kurz das 3:3, ehe er das erste Break schaffte. Nach einem 18-Darter nutzte Kurz seinen vierten Matchdart auf der Doppel 5.

Köhnlein wirft Eidams wohl endgültig aus dem Playoff-Rennen

Thomas Köhnlein hat gegen René Eidams mit 6:2 gewinnen können und sich damit selbst in eine chancenreichere Position auf das Viertelfinale gebracht. Für Eidams schienen damit die Chancen endgültig begraben zu sein. Im ersten Leg checkte Köhnlein 115 Punkte zum 15-Darter, auch im zweiten Leg löschte er schnell 84 in der fünften Runde. Ein 80er Finish zum 14-Darter brachte Köhnlein das nächste herausragende Leg. Eidams verteidigte seinen Anwurf, bevor sein Gegner in 20 Darts das 4:1 machte. Ein 14-Darter brachte Köhnlein weiter nach vorne. Ein 100er Finish zum 18-Darter ließ Eidams nach verpassten Matchdarts seines Gegners im Spiel. Dann aber machte Eidams Fehler aufs Doppel und Köhnlein nutzte das in 16 Darts.

Langendorf stürzt Überraschung des ersten Spieltags

Einen glatten 6:1 Erfolg gab es für Maik Langendorf, der den Tabellenzweiten Daniel Klose bezwang. Dabei gelang Langendorf in 20 Darts das frühe Break, Klose hielt mit einem 16-Darter dagegen. In der 7. Runde schaffte Langendorf das nächste Break, bevor er einen 17-Darter zum 3:1 spielte. Ein 114er-High Finish brachte Maik Langendorf den 15-Darter, weiter ging es mit einem Checkout auf der Doppel 6. Klose fand einfach nicht in sein Spiel, scorte zu wenig und ließ Doppel liegen, sodass Langendorf ungefährdet in 18 Darts das Match beendete.

Auch der Tabellenführer Horvat verliert

Im Entscheidungsleg hat Dragutin Horvat gegen Manfred Bilderl verloren und damit die Gruppe noch offener gestaltet. Bilderl eröffnete mit zwei 18-Dartern, währenddessen sich Horvat jeweils nur stellen konnte. Weiter ging es mit einem 14-Darter für den Bayer, der danach aber von Horvat mit einem 14-Darter seinerseits erstmals Gegenwehr bekam. Nachdem beide Spieler ihren Anwurf verteidigten, konnte sich Horvat in 15 Darts ein wichtiges Break sichern. Ein weiterer 15-Darter brachte "Herkules" den zwischenzeitlichen Ausgleich. Mit einem 20-Darter ging Bilderl voraus, bevor sich Horvat in der siebenten Runde in den Decider rettete. Dort traf der Mann aus Kassel aber zu wenige Triple und musste sich daher geschlagen geben.

Eidams siegt im Keller-Duell

Das Duell der beiden Tabellenletzten entschied René Eidams gegen Karsten Koch mit 6:3 für sich. Dabei durfte Eidams sogar zu Beginn in der neunten Runde seinen Anwurf halten, bevor er in 17 Darts seine Führung verdoppelte. Weiter ging es wieder in 17 und 13 Darts für Eidams, nur im ersten Leg bekam Koch Chancen aufs Doppel.  Mit einem 21-Darter schaffte dann aber Koch das Break. Eidams schlug in 14 Darts zurück, doch Koch checkte 109 Punkte. Mit einem 16-Darter konnte sich der Brüggener noch einen Durchgang sichern. Dann aber machte Eidams den 18-Dart-Sieg perfekt.

Kurz mit lockerem und starkem Match

Den bis dato besten Average in der Gruppe B spielte Nico Kurz gegen Maik Langendorf, am Ende stand knapp ein 97er Average. Mit einem 20-Darter ging Kurz in die Partie, daraufhin checkte er 64 Punkte in der fünften Runde. Mit einem 12-Darter konnte sich Kurz auf 3:0 absetzen, dann aber checkte Langendorf ein 107er High Finish. Kurz spielte einen 17-Darter zum 4:1, bevor er gefahrlos zweimal in 14 Darts durch war. Langendorf scorte nicht hoch genug um ihm gefährlicher zu werden.

Köhnlein düpiert Bilderl mit herausragenden Finishes

Gleich nach dem guten Spiel von Nico Kurz legte Thomas Köhnlein ein Feuerwerk an den Tag und spielte 99 Punkte im Schnitt mit vielen Highlights. Dabei ging es gemächlich in 23 Darts von Manfred Bilderl los. Köhnlein aber spielte einen 16-Darter, bevor er 121 Punkte zum 12-Darter löschte. Ein 100er Finish zum 15-Darter war für Köhnlein das nächste Highlight, das er setzte. Bilderl spielte einen 18-Darter, doch Köhnlein schob einen richtigen Lauf. Nach einem 14-Darter checkte er 100 zum 12-Darter. Das Match beendete er mit einem geschmeidigen 146er-High Finish in Runde 5.

Unzufriedener Horvat verliert gegen Klose

Quasi von Beginn an haderte Dragutin Horvat sichtlich mit seiner Leistung und zeigte gegen Daniel Klose ungewöhnlich viele Emotionen. Dass das dem WM-Teilnehmer von 2017 nicht gut tat war im Ergebnis zu sehen, mit 2:6 unterlag Horvat deutlich. Klose eröffnete in 19 Darts, weiter ging es mit einem Checkout in der achten Runde. Ein 81er Finish zum 12-Darter ließ "Dan the Man" auf 3:0 davonziehen. Horvat warf einen 20-Darter, bekam dann aber seine Doppelprobleme nicht in den Griff. Damit machte Klose das Break perfekt und führte mit 4:1, ehe sich Horvat mit einem 14-Darter schien etwas zu beruhigen. Doch Klose checkte 82 nervenstark auf dem Bull, bevor er in 17 Darts das Match beendete.

Langendorf zieht Niveau an

Maik Langendorf hat sein Niveau im Spiel gegen Karsten Koch angezogen und spielte allgemein besser als in der Vorwoche. Los ging es mit einem 17-Darter von Langendorf, der danach mit 14 Pfeilen auf 2:0 erhöhte. Koch hielt in 15 Darts dagegen, sein Gegner schnappte sich allerdings den nächsten Hold. Koch nutzte seine Chancen auf die Doppel nicht und der Deutsch-Österreicher bestrafte das mit einem 19-Darter sofort. Ein 17-Darter brachte Langendorf sein nächstes Leg, auch Koch benötigte gleich viel Darts. Ein 68er Finish in der sechsten Runde bedeuteten den Sieg für Langendorf, der sich damit vorläufig erstmals auf einen Playoff-Rang schob.

Bilderl bezwingt auch Eidams

Manfred Bilderl hat auch René Eidams bezwungen und sich damit weiter eine gute Ausgangslage für die Playoffs verschafft. Mit zwei 18-Dartern ging Bilderl in Führung, weiter ging es mit einem 15-Dart-Hold für Bilderl. Dann aber konnte Eidams mit dem 104er High Finish einen Akzent setzen. Mit einem 14-Darter konnte "The Cube" sein zweites Leg in Serie sichern, gewann aber das nächste Leg nach Fehlern aufs Doppel nicht. In 17 Darts war dann wieder der "Beaver" am Drücker. Weiter ging es in 15 Darts für Eidams, bevor sich Bilderl mit einem 17-Darter den Sieg sicherte.

Kurz mit High Finish Serie zum Sieg gegen Horvat

Eine starke Performance lieferte Nico Kurz gegen Dragutin Horvat und räumte dabei starke Checkouts ab. Los ging es mit einem 17-Darter für Nico Kurz, der danach mit einem 156er-Finish zum 15-Darter checkte. Auch 101 Punkte räumte Nico Kurz zum 15-Darter ab. Das dritte High Finish in Serie war die 116 von Kurz, nachdem Horvat bereits Chancen wegließ. Doch "Herkules" schlug zurück. Er spielte 16 und 17 Darts, bevor er 81 in der vierten Runde checkte. Damit stand es aus seiner Sicht 3:4, doch Kurz bestrafte nun die Fehler von Horvat zum 20-Darter. Im Anschluss konnte der Hesse in 17 Darts das Spiel beenden.

Klose siegt im wichtigen Decider - Köhnlein droht das Aus

Mit einem wichtigen 6:5 Erfolg für Daniel Klose brachte er sich auf acht Punkte in der Gesamttabelle, ein Wert der schon jetzt bereits reichen könnte. Für Thomas Köhnlein war das Ergebnis dagegen mehr als bitter, schließlich war es ein kräftiger Rückschlag in Sachen Playoff-Ambitionen. Nun muss "Wildthing" morgen alle Spiele gewinnen und auf Schützenhilfe hoffen. In 16 Darts eröffnete Köhnlein zu seinen Gunsten, Klose konterte mit dem direkten Rebreak in 18 Darts. Nach zwei Holds checkte Klose 74 zum 15-Darter und im Anschluss wurden auch 80 Punkte gelöscht. Köhnlein gab sich noch nicht geschlagen, glänzte wieder mit seinen Check-Qualitäten und warf unter anderem 130 aus. Nach Klose's 17-Darter brachte sich Köhnlein in den Decider. Klose warf einen 18-Darter zum Matchgewinn, nachdem Köhnlein keinen guten Decider spielte.

Bilderl mit dem nächsten Sieg gegen Koch

Ein weiteres starkes Spiel lieferte Manfred Bilderl gegen den Tabellenletzten Karsten Koch. Beide hielten ihren Anwurf zunächst in 20 Darts, auch danach blieb alles ausgeglichen, da sie beide in 18 Darts durch waren. Im Anschluss sorgte Karsten Koch mit einem 132er Finish für ein ansehnliches Highlight. Bilderl aber schlug mit einem 87er Finish zurück. Mit der 119 gab es das nächste hohe Finish für den "Beaver" unter Druck. Auch die 110 stellte für Bilderl kein Problem dar. Damit führte er mit 5:2, ehe Koch noch einen 12-Darter spielen konnte. In 14 Darts beendete Bilderl auf der D16 das Match zu seinem siebenten Punkt.

Langendorf bezwingt Horvat trotz Matchdarts

Das letzte Match des Tages war für die Playoffs von großer Bedeutung. Sowohl Dragutin Horvat, der sich etwas Luft verschaffen wollte, als auch Maik Langendorf brauchten den Sieg dringend. Langendorf kam besser ins Spiel, Horvat fand überhaupt nicht zu seinem Score, wie auch in einigen Spielen zuvor. Damit ging Langendorf mit 2:0 nach vorne. Ein 86er Finish für Horvat war das Break. Unter Druck warf Langendorf dann auch noch 156 aus und Horvat zeigte sich dabei im Hintergrund emotional und gleichzeitig machtlos. Auch das 4:1 gelang Langendorf, doch dann warf "Herkules" 161 aus. Seinen fünften Legdart nutzte Horvat dann, nachdem zuvor Langendorf seine Chancen verpasste. Horvat konnte ausgleichen, im Finish-Bereich traf Langendorf dann die großen Zahlen nicht mehr und Horvat nutzte das auf der Doppel 8. Zwei Matchdarts verpasste Horvat und Langendorf traf die Doppel 4. Damit hatte der Hamelner nun Anwurf im Decider. Ein 70er Finish brachte Langendorf den Matchgewinn, für Horvat war der desaströse Tag damit perfekt. Morgen braucht er nun mindestens zwei, wenn nicht sogar drei Siege.


Morgen fällt dann ab 14:30 Uhr MESZ die Entscheidung in der Gruppe B. DAZN und Sport1 übertragen live.

 

Ergebnisse des Samstags:

1. Spielrunde:
Karsten Koch 3-6 Nico Kurz (72,6 - 84,7)
René Eidams 2-6 Thomas Köhnlein (77,5 - 90,3)
Daniel Klose 1-6 Maik Langendorf (76,0 - 80,0)
Manfred Bilderl 6-5 Dragutin Horvat (83,1 - 81,8)

2. Spielrunde:
René Eidams 6-3 Karsten Koch (81,0 - 80,7)
Maik Langendorf 1-6 Nico Kurz (88,0 - 96,8)
Thomas Köhnlein 6-2 Manfred Bilderl (99,1 - 87,7)
Dragutin Horvat 2-6 Daniel Klose (82,0 - 84,9)

3. Spielrunde:
Karsten Koch 2-6 Maik Langendorf (82,9 - 87,5)
Manfred Bilderl 6-3 René Eidams (88,5 - 88,4)
Nico Kurz 6-3 Dragutin Horvat (90,9 - 91,7)
Daniel Klose 6-5 Thomas Köhnlein (84,4 - 80,9)

4. Spielrunde:
Manfred Bilderl 6-4 Karsten Koch (92,3 - 82,9)
Dragutin Horvat 5-6 Maik Langendorf (83,7 - 86,8)

Tabellenstand Gruppe B:

 Platz

 Name

 Punkte

Legs

 Differenz

 1.

Nico Kurz  8  57:32 +25

 2.

Daniel Klose  8  52:39 +13

 3.

Manfred Bilderl  7  52:49 +3

 4.

Dragutin Horvat  6  53:47 +6

 5.

Maik Langendorf  6  46:45 +1

 6.

Thomas Köhnlein  4  39:43 -4

 7.

René Eidams  2  35:51 -16

 8.

Karsten Koch  1  34:63 -29

TV-Übertragung 2020:

Die Gruppenspieltage der Super League Darts Germany 2020 finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Ab dem zweiten Wochenende berichtet Sport1 inkl. der Play-Offs von jedem Spieltag live, insgesamt werden damit mehr als 80 Stunden Darts zu sehen sein. Auch PDC.TV und DAZN übertragen alle Spieltage live. Livescores gibt es auf Dartconnect.

Weitere Informationen:

Alle Infos zur Super League Darts Germany [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: Lawrence Lustig (PDC)

[ks]

Quelle: PDC Europe

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed